Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
5. Capitel.

Gemeine Consuls, so nicht Unterthanen des
Staats seynd, in welchen sie sich aufhalten,
seynd auch offentliche Personen.

§. 282.

Vertraute Personen, die ein Herr in der
Stille in Fridens- oder Kriegs-Zeiten an ein
andern schickt, werden, so vil des geheim-hal-
ten ihres Amtes und Geschäffts erlauben, ihrem
Stand gemäß tractirt.

§. 283.

Couriere seynd Personen, so einzelner Ge-
schäffte wegen schnell hin und her verschicket
werden.

s. Mosers (Frid. Carl) der Courier, nach
seinen Rechten und Pflichten; in seiner
klein. Schrifft. 4tem Band, S. 177.
§. 284.

Auch unter solchen können angesehene Per-
sonen seyn, denen man so dann ihrem Stand
gemäß begegnet.

§. 285.

Ein Courier, der sicher reisen will, muß
öffentlich reisen und mit einem Paß versehen
seyn.

§. 286.

Arrestier- oder gar Ermordung derer Couriere
verursacht grosse Erbitterung.

*) Sinclaire.
§. 287.

In Kriegszeiten paßieren Trompeter oder

Trom-
5. Capitel.

Gemeine Conſuls, ſo nicht Unterthanen des
Staats ſeynd, in welchen ſie ſich aufhalten,
ſeynd auch offentliche Perſonen.

§. 282.

Vertraute Perſonen, die ein Herr in der
Stille in Fridens- oder Kriegs-Zeiten an ein
andern ſchickt, werden, ſo vil des geheim-hal-
ten ihres Amtes und Geſchaͤffts erlauben, ihrem
Stand gemaͤß tractirt.

§. 283.

Couriere ſeynd Perſonen, ſo einzelner Ge-
ſchaͤffte wegen ſchnell hin und her verſchicket
werden.

ſ. Mosers (Frid. Carl) der Courier, nach
ſeinen Rechten und Pflichten; in ſeiner
klein. Schrifft. 4tem Band, S. 177.
§. 284.

Auch unter ſolchen koͤnnen angeſehene Per-
ſonen ſeyn, denen man ſo dann ihrem Stand
gemaͤß begegnet.

§. 285.

Ein Courier, der ſicher reiſen will, muß
oͤffentlich reiſen und mit einem Paß verſehen
ſeyn.

§. 286.

Arreſtier- oder gar Ermordung derer Couriere
verurſacht groſſe Erbitterung.

*) Sinclaire.
§. 287.

In Kriegszeiten paßieren Trompeter oder

Trom-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0138" n="126"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">5. Capitel.</hi> </fw><lb/>
            <p>Gemeine Con&#x017F;uls, &#x017F;o nicht Unterthanen des<lb/>
Staats &#x017F;eynd, in welchen &#x017F;ie &#x017F;ich aufhalten,<lb/>
&#x017F;eynd auch offentliche Per&#x017F;onen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 282.</head><lb/>
            <p>Vertraute Per&#x017F;onen, die ein Herr in der<lb/>
Stille in Fridens- oder Kriegs-Zeiten an ein<lb/>
andern &#x017F;chickt, werden, &#x017F;o vil des geheim-hal-<lb/>
ten ihres Amtes und Ge&#x017F;cha&#x0364;ffts erlauben, ihrem<lb/>
Stand gema&#x0364;ß tractirt.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 283.</head><lb/>
            <p>Couriere &#x017F;eynd Per&#x017F;onen, &#x017F;o einzelner Ge-<lb/>
&#x017F;cha&#x0364;ffte wegen &#x017F;chnell hin und her ver&#x017F;chicket<lb/>
werden.</p><lb/>
            <list>
              <item>&#x017F;. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Mosers</hi></hi> (Frid. Carl) der Courier, nach<lb/>
&#x017F;einen Rechten und Pflichten; in &#x017F;einer<lb/><hi rendition="#fr">klein. Schrifft. 4tem Band, S.</hi> 177.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 284.</head><lb/>
            <p>Auch unter &#x017F;olchen ko&#x0364;nnen ange&#x017F;ehene Per-<lb/>
&#x017F;onen &#x017F;eyn, denen man &#x017F;o dann ihrem Stand<lb/>
gema&#x0364;ß begegnet.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 285.</head><lb/>
            <p>Ein Courier, der &#x017F;icher rei&#x017F;en will, muß<lb/>
o&#x0364;ffentlich rei&#x017F;en und mit einem Paß ver&#x017F;ehen<lb/>
&#x017F;eyn.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 286.</head><lb/>
            <p>Arre&#x017F;tier- oder gar Ermordung derer Couriere<lb/>
verur&#x017F;acht gro&#x017F;&#x017F;e Erbitterung.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">Sinclaire.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 287.</head><lb/>
            <p>In Kriegszeiten paßieren Trompeter oder<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Trom-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[126/0138] 5. Capitel. Gemeine Conſuls, ſo nicht Unterthanen des Staats ſeynd, in welchen ſie ſich aufhalten, ſeynd auch offentliche Perſonen. §. 282. Vertraute Perſonen, die ein Herr in der Stille in Fridens- oder Kriegs-Zeiten an ein andern ſchickt, werden, ſo vil des geheim-hal- ten ihres Amtes und Geſchaͤffts erlauben, ihrem Stand gemaͤß tractirt. §. 283. Couriere ſeynd Perſonen, ſo einzelner Ge- ſchaͤffte wegen ſchnell hin und her verſchicket werden. ſ. Mosers (Frid. Carl) der Courier, nach ſeinen Rechten und Pflichten; in ſeiner klein. Schrifft. 4tem Band, S. 177. §. 284. Auch unter ſolchen koͤnnen angeſehene Per- ſonen ſeyn, denen man ſo dann ihrem Stand gemaͤß begegnet. §. 285. Ein Courier, der ſicher reiſen will, muß oͤffentlich reiſen und mit einem Paß verſehen ſeyn. §. 286. Arreſtier- oder gar Ermordung derer Couriere verurſacht groſſe Erbitterung. *⁾ Sinclaire. §. 287. In Kriegszeiten paßieren Trompeter oder Trom-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/138
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 126. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/138>, abgerufen am 18.01.2020.