Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
14. Capitel.


Innerliche Handlung eines Staats.
§. 3.

Vormals hatte man den Hauptgrundsaz:
Die Handlung müsse frey seyn, und solche
Freyheit auf alle Weise begünstiget und beförde-
ret werden.

§. 4.

Nach und nach aber haben alle Staaten ge-
rade das Gegentheil zu behaupten angefangen,
und suchen forderist den aus der Handlung ent-
springenden mannigfaltigen und grossen Nuzen
in ihren eigenen Landen, so vil möglich, ihren
eigenen Unterthanen zuzuwenden, Fremde hin-
gegen davon auszuschliessen

§. 5.

Verschidene Reiche haben eigene Grundge-
seze in Handlungssachen.

*) s. Mein T. Auswärt. Staatsr. S. 140.
u. f. add. S. 317. add. Großbritan-
nien.
§. 6.

Es kan auch ordentlicher Weise ein Souve-
rain dem andern hierinn nichts vorschreiben;
sondern es bleibt ihme allenfalls nur übrig, daß
er sich in seinen Staaten der Retorsion bedient.

§. 7.

Wann besonders ein Souverain solche Waa-
ren, die bloß zum Pracht, Ueppigkeit, oder
sonst, das baare Geld aus dem Lande zu füh-

ren,
14. Capitel.


Innerliche Handlung eines Staats.
§. 3.

Vormals hatte man den Hauptgrundſaz:
Die Handlung muͤſſe frey ſeyn, und ſolche
Freyheit auf alle Weiſe beguͤnſtiget und befoͤrde-
ret werden.

§. 4.

Nach und nach aber haben alle Staaten ge-
rade das Gegentheil zu behaupten angefangen,
und ſuchen forderiſt den aus der Handlung ent-
ſpringenden mannigfaltigen und groſſen Nuzen
in ihren eigenen Landen, ſo vil moͤglich, ihren
eigenen Unterthanen zuzuwenden, Fremde hin-
gegen davon auszuſchlieſſen

§. 5.

Verſchidene Reiche haben eigene Grundge-
ſeze in Handlungsſachen.

*) ſ. Mein T. Auswaͤrt. Staatsr. S. 140.
u. f. add. S. 317. add. Großbritan-
nien.
§. 6.

Es kan auch ordentlicher Weiſe ein Souve-
rain dem andern hierinn nichts vorſchreiben;
ſondern es bleibt ihme allenfalls nur uͤbrig, daß
er ſich in ſeinen Staaten der Retorſion bedient.

§. 7.

Wann beſonders ein Souverain ſolche Waa-
ren, die bloß zum Pracht, Ueppigkeit, oder
ſonſt, das baare Geld aus dem Lande zu fuͤh-

ren,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0190" n="178"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">14. Capitel.</hi> </fw><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Innerliche Handlung eines Staats.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 3.</head><lb/>
            <p>Vormals hatte man den Hauptgrund&#x017F;az:<lb/>
Die Handlung mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e frey &#x017F;eyn, und &#x017F;olche<lb/>
Freyheit auf alle Wei&#x017F;e begu&#x0364;n&#x017F;tiget und befo&#x0364;rde-<lb/>
ret werden.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 4.</head><lb/>
            <p>Nach und nach aber haben alle Staaten ge-<lb/>
rade das Gegentheil zu behaupten angefangen,<lb/>
und &#x017F;uchen forderi&#x017F;t den aus der Handlung ent-<lb/>
&#x017F;pringenden mannigfaltigen und gro&#x017F;&#x017F;en Nuzen<lb/>
in ihren eigenen Landen, &#x017F;o vil mo&#x0364;glich, ihren<lb/>
eigenen Unterthanen zuzuwenden, Fremde hin-<lb/>
gegen davon auszu&#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;en</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 5.</head><lb/>
            <p>Ver&#x017F;chidene Reiche haben eigene Grundge-<lb/>
&#x017F;eze in Handlungs&#x017F;achen.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">&#x017F;. Mein T. Auswa&#x0364;rt. Staatsr. S. 140.<lb/>
u. f. <hi rendition="#aq">add.</hi> S. 317. <hi rendition="#aq">add.</hi> Großbritan-<lb/>
nien.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.</head><lb/>
            <p>Es kan auch ordentlicher Wei&#x017F;e ein Souve-<lb/>
rain dem andern hierinn nichts vor&#x017F;chreiben;<lb/>
&#x017F;ondern es bleibt ihme allenfalls nur u&#x0364;brig, daß<lb/>
er &#x017F;ich in &#x017F;einen Staaten der Retor&#x017F;ion bedient.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 7.</head><lb/>
            <p>Wann be&#x017F;onders ein Souverain &#x017F;olche Waa-<lb/>
ren, die bloß zum Pracht, Ueppigkeit, oder<lb/>
&#x017F;on&#x017F;t, das baare Geld aus dem Lande zu fu&#x0364;h-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ren,</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[178/0190] 14. Capitel. Innerliche Handlung eines Staats. §. 3. Vormals hatte man den Hauptgrundſaz: Die Handlung muͤſſe frey ſeyn, und ſolche Freyheit auf alle Weiſe beguͤnſtiget und befoͤrde- ret werden. §. 4. Nach und nach aber haben alle Staaten ge- rade das Gegentheil zu behaupten angefangen, und ſuchen forderiſt den aus der Handlung ent- ſpringenden mannigfaltigen und groſſen Nuzen in ihren eigenen Landen, ſo vil moͤglich, ihren eigenen Unterthanen zuzuwenden, Fremde hin- gegen davon auszuſchlieſſen §. 5. Verſchidene Reiche haben eigene Grundge- ſeze in Handlungsſachen. *⁾ ſ. Mein T. Auswaͤrt. Staatsr. S. 140. u. f. add. S. 317. add. Großbritan- nien. §. 6. Es kan auch ordentlicher Weiſe ein Souve- rain dem andern hierinn nichts vorſchreiben; ſondern es bleibt ihme allenfalls nur uͤbrig, daß er ſich in ſeinen Staaten der Retorſion bedient. §. 7. Wann beſonders ein Souverain ſolche Waa- ren, die bloß zum Pracht, Ueppigkeit, oder ſonſt, das baare Geld aus dem Lande zu fuͤh- ren,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/190
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 178. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/190>, abgerufen am 18.10.2019.