Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
Von Tractaten und Bündnissen, etc.
*) Eydgenossen; vereinigte Niderlande. s.
Vattel 2, 181.
§. 11.

In Teutschland haben es auch alle Reichs-
stände, auf eine denen Reichsgesezen gemässe
Weise.

*) s. Westph. Frid; Kayserl. Wahlcap.
Brunnemann (Jac.) de Foederibus Sta-
tuum Imperii cum Exteris.
§. 12.

Es wird aber jezuweilen gestritten: Ob ihre
Bündnisse der Teutschen Reichsverfassung auch
würcklich gemäß seyen, oder nicht?

*) Rheinische und Hanoverische Allianz,
1725.
§. 13.

Ein Defensiv-Bündniß hat die Absicht,
einander, oder auch einem Dritten, wider un-
gerechten Gewalt beyzustehen.

§. 14.

Ein offensiv-Bündniß aber zilet dahin ab,
einen dritten Staat gemeinschafftlich anzugreif-
fen.

§. 15.

Die Bedingungen, auf welche beederley
Arten geschlossen zu werden pflegen, seynd will-
kührlich, und gar sehr verschiden; nachdeme die
paciscirende Theile, auch Zeit und Umstände,
beschaffen seynd.

§. 16.
N 3
Von Tractaten und Buͤndniſſen, ꝛc.
*) Eydgenoſſen; vereinigte Niderlande. ſ.
Vattel 2, 181.
§. 11.

In Teutſchland haben es auch alle Reichs-
ſtaͤnde, auf eine denen Reichsgeſezen gemaͤſſe
Weiſe.

*) ſ. Weſtph. Frid; Kayſerl. Wahlcap.
Brunnemann (Jac.) de Fœderibus Sta-
tuum Imperii cum Exteris.
§. 12.

Es wird aber jezuweilen geſtritten: Ob ihre
Buͤndniſſe der Teutſchen Reichsverfaſſung auch
wuͤrcklich gemaͤß ſeyen, oder nicht?

*) Rheiniſche und Hanoveriſche Allianz,
1725.
§. 13.

Ein Defenſiv-Buͤndniß hat die Abſicht,
einander, oder auch einem Dritten, wider un-
gerechten Gewalt beyzuſtehen.

§. 14.

Ein offenſiv-Buͤndniß aber zilet dahin ab,
einen dritten Staat gemeinſchafftlich anzugreif-
fen.

§. 15.

Die Bedingungen, auf welche beederley
Arten geſchloſſen zu werden pflegen, ſeynd will-
kuͤhrlich, und gar ſehr verſchiden; nachdeme die
paciſcirende Theile, auch Zeit und Umſtaͤnde,
beſchaffen ſeynd.

§. 16.
N 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0209" n="197"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Von Tractaten und Bu&#x0364;ndni&#x017F;&#x017F;en, &#xA75B;c.</hi> </fw><lb/>
            <note place="end" n="*)">Eydgeno&#x017F;&#x017F;en; vereinigte Niderlande. &#x017F;.<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Vattel</hi></hi> 2, 181.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 11.</head><lb/>
            <p>In Teut&#x017F;chland haben es auch alle Reichs-<lb/>
&#x017F;ta&#x0364;nde, auf eine denen Reichsge&#x017F;ezen gema&#x0364;&#x017F;&#x017F;e<lb/>
Wei&#x017F;e.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">&#x017F;. We&#x017F;tph. Frid; Kay&#x017F;erl. Wahlcap.<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Brunnemann</hi> (Jac.) de F&#x0153;deribus Sta-<lb/>
tuum Imperii cum Exteris.</hi></note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 12.</head><lb/>
            <p>Es wird aber jezuweilen ge&#x017F;tritten: Ob ihre<lb/>
Bu&#x0364;ndni&#x017F;&#x017F;e der Teut&#x017F;chen Reichsverfa&#x017F;&#x017F;ung auch<lb/>
wu&#x0364;rcklich gema&#x0364;ß &#x017F;eyen, oder nicht?</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">Rheini&#x017F;che und Hanoveri&#x017F;che Allianz,<lb/>
1725.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 13.</head><lb/>
            <p>Ein Defen&#x017F;iv-Bu&#x0364;ndniß hat die Ab&#x017F;icht,<lb/>
einander, oder auch einem Dritten, wider un-<lb/>
gerechten Gewalt beyzu&#x017F;tehen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 14.</head><lb/>
            <p>Ein offen&#x017F;iv-Bu&#x0364;ndniß aber zilet dahin ab,<lb/>
einen dritten Staat gemein&#x017F;chafftlich anzugreif-<lb/>
fen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 15.</head><lb/>
            <p>Die Bedingungen, auf welche beederley<lb/>
Arten ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en zu werden pflegen, &#x017F;eynd will-<lb/>
ku&#x0364;hrlich, und gar &#x017F;ehr ver&#x017F;chiden; nachdeme die<lb/>
paci&#x017F;cirende Theile, auch Zeit und Um&#x017F;ta&#x0364;nde,<lb/>
be&#x017F;chaffen &#x017F;eynd.</p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">N 3</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">§. 16.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[197/0209] Von Tractaten und Buͤndniſſen, ꝛc. *⁾ Eydgenoſſen; vereinigte Niderlande. ſ. Vattel 2, 181. §. 11. In Teutſchland haben es auch alle Reichs- ſtaͤnde, auf eine denen Reichsgeſezen gemaͤſſe Weiſe. *⁾ ſ. Weſtph. Frid; Kayſerl. Wahlcap. Brunnemann (Jac.) de Fœderibus Sta- tuum Imperii cum Exteris. §. 12. Es wird aber jezuweilen geſtritten: Ob ihre Buͤndniſſe der Teutſchen Reichsverfaſſung auch wuͤrcklich gemaͤß ſeyen, oder nicht? *⁾ Rheiniſche und Hanoveriſche Allianz, 1725. §. 13. Ein Defenſiv-Buͤndniß hat die Abſicht, einander, oder auch einem Dritten, wider un- gerechten Gewalt beyzuſtehen. §. 14. Ein offenſiv-Buͤndniß aber zilet dahin ab, einen dritten Staat gemeinſchafftlich anzugreif- fen. §. 15. Die Bedingungen, auf welche beederley Arten geſchloſſen zu werden pflegen, ſeynd will- kuͤhrlich, und gar ſehr verſchiden; nachdeme die paciſcirende Theile, auch Zeit und Umſtaͤnde, beſchaffen ſeynd. §. 16. N 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/209
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 197. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/209>, abgerufen am 21.10.2019.