Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite

21. Capitel.
cke: Ob man feindlichen Armeen den Durch-
marsch durch ein neutrales Land gestatten müsse,
und allenfalls wie fern, und unter was für
Bedingungen?

§. 19.

Ob, und wie fern, ein flüchtiger Souve-
rain, oder die Seinige, sich in ein neutrales
Land retiriren, und darinn aufgenommen wer-
den dörffen?

§. 20.

Ob man einen flüchtigen Feind in ein neu-
trales Land verfolgen dörffe, und allenfalls wie
fern?

§. 21.

Ob und wie ferne ein neutraler Staat schul-
dig seye, einem kriegenden Theil Lebensmittel
zukommen zu lassen?

§. 22.

Ob? und allenfalls wie fern, ein neutraler
Staat einem kriegenden Theil, Werbungen,
oder doch Recroutierungen, gestatten dörffe?

§. 23.

Ob? und allenfalls wie fern, man einem
kriegenden Theil mit Geld an die Hand gehen
könne?

§. 24.

Wann ein feindliches Schiff das andere
unter den Canonen eines neutralen Plazes an-

greiffen

21. Capitel.
cke: Ob man feindlichen Armeen den Durch-
marſch durch ein neutrales Land geſtatten muͤſſe,
und allenfalls wie fern, und unter was fuͤr
Bedingungen?

§. 19.

Ob, und wie fern, ein fluͤchtiger Souve-
rain, oder die Seinige, ſich in ein neutrales
Land retiriren, und darinn aufgenommen wer-
den doͤrffen?

§. 20.

Ob man einen fluͤchtigen Feind in ein neu-
trales Land verfolgen doͤrffe, und allenfalls wie
fern?

§. 21.

Ob und wie ferne ein neutraler Staat ſchul-
dig ſeye, einem kriegenden Theil Lebensmittel
zukommen zu laſſen?

§. 22.

Ob? und allenfalls wie fern, ein neutraler
Staat einem kriegenden Theil, Werbungen,
oder doch Recroutierungen, geſtatten doͤrffe?

§. 23.

Ob? und allenfalls wie fern, man einem
kriegenden Theil mit Geld an die Hand gehen
koͤnne?

§. 24.

Wann ein feindliches Schiff das andere
unter den Canonen eines neutralen Plazes an-

greiffen
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0280" n="268"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">21. Capitel.</hi></fw><lb/>
cke: Ob man feindlichen Armeen den Durch-<lb/>
mar&#x017F;ch durch ein neutrales Land ge&#x017F;tatten mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e,<lb/>
und allenfalls wie fern, und unter was fu&#x0364;r<lb/>
Bedingungen?</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 19.</head><lb/>
            <p>Ob, und wie fern, ein flu&#x0364;chtiger Souve-<lb/>
rain, oder die Seinige, &#x017F;ich in ein neutrales<lb/>
Land retiriren, und darinn aufgenommen wer-<lb/>
den do&#x0364;rffen?</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 20.</head><lb/>
            <p>Ob man einen flu&#x0364;chtigen Feind in ein neu-<lb/>
trales Land verfolgen do&#x0364;rffe, und allenfalls wie<lb/>
fern?</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 21.</head><lb/>
            <p>Ob und wie ferne ein neutraler Staat &#x017F;chul-<lb/>
dig &#x017F;eye, einem kriegenden Theil Lebensmittel<lb/>
zukommen zu la&#x017F;&#x017F;en?</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 22.</head><lb/>
            <p>Ob? und allenfalls wie fern, ein neutraler<lb/>
Staat einem kriegenden Theil, Werbungen,<lb/>
oder doch Recroutierungen, ge&#x017F;tatten do&#x0364;rffe?</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 23.</head><lb/>
            <p>Ob? und allenfalls wie fern, man einem<lb/>
kriegenden Theil mit Geld an die Hand gehen<lb/>
ko&#x0364;nne?</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 24.</head><lb/>
            <p>Wann ein feindliches Schiff das andere<lb/>
unter den Canonen eines neutralen Plazes an-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">greiffen</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[268/0280] 21. Capitel. cke: Ob man feindlichen Armeen den Durch- marſch durch ein neutrales Land geſtatten muͤſſe, und allenfalls wie fern, und unter was fuͤr Bedingungen? §. 19. Ob, und wie fern, ein fluͤchtiger Souve- rain, oder die Seinige, ſich in ein neutrales Land retiriren, und darinn aufgenommen wer- den doͤrffen? §. 20. Ob man einen fluͤchtigen Feind in ein neu- trales Land verfolgen doͤrffe, und allenfalls wie fern? §. 21. Ob und wie ferne ein neutraler Staat ſchul- dig ſeye, einem kriegenden Theil Lebensmittel zukommen zu laſſen? §. 22. Ob? und allenfalls wie fern, ein neutraler Staat einem kriegenden Theil, Werbungen, oder doch Recroutierungen, geſtatten doͤrffe? §. 23. Ob? und allenfalls wie fern, man einem kriegenden Theil mit Geld an die Hand gehen koͤnne? §. 24. Wann ein feindliches Schiff das andere unter den Canonen eines neutralen Plazes an- greiffen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/280
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 268. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/280>, abgerufen am 21.10.2019.