Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
22. Capitel.
§. 90.

Sie enthalten nur die wichtigste Puncten:
Die übrige und allen Fridensschlüssen gemeine
Articul aber werden auf den definitiv-Tractat
verschoben.

§. 91.

Man hat Beyspile, daß man über Prälimi-
narien in denen Conferentien einig worden ist,
sie zu Papier gebracht, auch auf der einen Seite
bereits unterschriben hat, alsdann aber erst von
dem andern Theil wieder zurückgegangen wor-
den ist.

*) 1709.
§. 92.

Definitiv-Tractate seynd, in Ansehung des
äusseren, in denen bey feyerlichen Tractaten üb-
lichen Formalitäten abgefaßt.

§. 93.

In Rücksicht des Innhalts aber begreiffen
sie 1. die allgemeine Stücke in sich, wegen
Wiederherstellung der Freundschafft, Verges-
sung des bißherigen, oder der Amnestie, Hand-
lung der Unterthanen, u. s. w.

§. 94.

2. Werden die in denen Präliminarien ent-
schidene Puncten weiter ausgeführt, mit denen
benöthigten Clausuln, Verzi[ch]ten, versehen,
u. s. w.

§. 95.

3. Werden die in denen Präliminarien über-
gangene Puncten von geringerer Wichtigkeit in
Ordnung gebracht.

§. 96.
22. Capitel.
§. 90.

Sie enthalten nur die wichtigſte Puncten:
Die uͤbrige und allen Fridensſchluͤſſen gemeine
Articul aber werden auf den definitiv-Tractat
verſchoben.

§. 91.

Man hat Beyſpile, daß man uͤber Praͤlimi-
narien in denen Conferentien einig worden iſt,
ſie zu Papier gebracht, auch auf der einen Seite
bereits unterſchriben hat, alsdann aber erſt von
dem andern Theil wieder zuruͤckgegangen wor-
den iſt.

*) 1709.
§. 92.

Definitiv-Tractate ſeynd, in Anſehung des
aͤuſſeren, in denen bey feyerlichen Tractaten uͤb-
lichen Formalitaͤten abgefaßt.

§. 93.

In Ruͤckſicht des Innhalts aber begreiffen
ſie 1. die allgemeine Stuͤcke in ſich, wegen
Wiederherſtellung der Freundſchafft, Vergeſ-
ſung des bißherigen, oder der Amneſtie, Hand-
lung der Unterthanen, u. ſ. w.

§. 94.

2. Werden die in denen Praͤliminarien ent-
ſchidene Puncten weiter ausgefuͤhrt, mit denen
benoͤthigten Clauſuln, Verzi[ch]ten, verſehen,
u. ſ. w.

§. 95.

3. Werden die in denen Praͤliminarien uͤber-
gangene Puncten von geringerer Wichtigkeit in
Ordnung gebracht.

§. 96.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0302" n="290"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">22. Capitel.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 90.</head><lb/>
            <p>Sie enthalten nur die wichtig&#x017F;te Puncten:<lb/>
Die u&#x0364;brige und allen Fridens&#x017F;chlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en gemeine<lb/>
Articul aber werden auf den definitiv-Tractat<lb/>
ver&#x017F;choben.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 91.</head><lb/>
            <p>Man hat Bey&#x017F;pile, daß man u&#x0364;ber Pra&#x0364;limi-<lb/>
narien in denen Conferentien einig worden i&#x017F;t,<lb/>
&#x017F;ie zu Papier gebracht, auch auf der einen Seite<lb/>
bereits unter&#x017F;chriben hat, alsdann aber er&#x017F;t von<lb/>
dem andern Theil wieder zuru&#x0364;ckgegangen wor-<lb/>
den i&#x017F;t.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">1709.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 92.</head><lb/>
            <p>Definitiv-Tractate &#x017F;eynd, in An&#x017F;ehung des<lb/>
a&#x0364;u&#x017F;&#x017F;eren, in denen bey feyerlichen Tractaten u&#x0364;b-<lb/>
lichen Formalita&#x0364;ten abgefaßt.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 93.</head><lb/>
            <p>In Ru&#x0364;ck&#x017F;icht des Innhalts aber begreiffen<lb/>
&#x017F;ie 1. die allgemeine Stu&#x0364;cke in &#x017F;ich, wegen<lb/>
Wiederher&#x017F;tellung der Freund&#x017F;chafft, Verge&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ung des bißherigen, oder der Amne&#x017F;tie, Hand-<lb/>
lung der Unterthanen, u. &#x017F;. w.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 94.</head><lb/>
            <p>2. Werden die in denen Pra&#x0364;liminarien ent-<lb/>
&#x017F;chidene Puncten weiter ausgefu&#x0364;hrt, mit denen<lb/>
beno&#x0364;thigten Clau&#x017F;uln, Verzi<supplied>ch</supplied>ten, ver&#x017F;ehen,<lb/>
u. &#x017F;. w.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 95.</head><lb/>
            <p>3. Werden die in denen Pra&#x0364;liminarien u&#x0364;ber-<lb/>
gangene Puncten von geringerer Wichtigkeit in<lb/>
Ordnung gebracht.</p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">§. 96.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[290/0302] 22. Capitel. §. 90. Sie enthalten nur die wichtigſte Puncten: Die uͤbrige und allen Fridensſchluͤſſen gemeine Articul aber werden auf den definitiv-Tractat verſchoben. §. 91. Man hat Beyſpile, daß man uͤber Praͤlimi- narien in denen Conferentien einig worden iſt, ſie zu Papier gebracht, auch auf der einen Seite bereits unterſchriben hat, alsdann aber erſt von dem andern Theil wieder zuruͤckgegangen wor- den iſt. *⁾ 1709. §. 92. Definitiv-Tractate ſeynd, in Anſehung des aͤuſſeren, in denen bey feyerlichen Tractaten uͤb- lichen Formalitaͤten abgefaßt. §. 93. In Ruͤckſicht des Innhalts aber begreiffen ſie 1. die allgemeine Stuͤcke in ſich, wegen Wiederherſtellung der Freundſchafft, Vergeſ- ſung des bißherigen, oder der Amneſtie, Hand- lung der Unterthanen, u. ſ. w. §. 94. 2. Werden die in denen Praͤliminarien ent- ſchidene Puncten weiter ausgefuͤhrt, mit denen benoͤthigten Clauſuln, Verzichten, verſehen, u. ſ. w. §. 95. 3. Werden die in denen Praͤliminarien uͤber- gangene Puncten von geringerer Wichtigkeit in Ordnung gebracht. §. 96.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/302
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 290. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/302>, abgerufen am 18.10.2019.