Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
3. Capitel.
§. 68.

Wann ein Souverain sich in eines andern
Souverains Landen aufhält, ist er für seine
Person und Familie von der Gerichtbarkeit des
Landesherrns frey; auch, wann er incognito-
nicht aber, wann er als eine Privatperson reiset.

§. 69.

Die civil-Gerichtbarkeit über sein Gefolg in
Dienst- und anderen Sachen wird ihme nicht
leicht streitig gemacht werden:

§. 70.

Aber eine criminal-Strafe über solche Per-
sonen zu verhängen, will nicht gestattet werden,
und wird, wo es doch geschiehet, geahndet.

*) Beyspile von Schweden und Mecklen-
burg.
§. 71.

Von dem Ceremoniel gegen einen auf Rei-
sen begriffenen Souverain werde ich hernach
reden.

§. 72.

Bey denen Reisen halb-souverainer Herrn
gibt es noch manche besondere Anmerckungen;
die aber hieher zu weitläufftig seynd.



Geschencke und andere Galanterien.
§. 73.
s. Mosers (Frid. Carl) Abhandlung von der
Staats-Galanterie, oder denjenigen Höf-
lich-
3. Capitel.
§. 68.

Wann ein Souverain ſich in eines andern
Souverains Landen aufhaͤlt, iſt er fuͤr ſeine
Perſon und Familie von der Gerichtbarkeit des
Landesherrns frey; auch, wann er incognito-
nicht aber, wann er als eine Privatperſon reiſet.

§. 69.

Die civil-Gerichtbarkeit uͤber ſein Gefolg in
Dienſt- und anderen Sachen wird ihme nicht
leicht ſtreitig gemacht werden:

§. 70.

Aber eine criminal-Strafe uͤber ſolche Per-
ſonen zu verhaͤngen, will nicht geſtattet werden,
und wird, wo es doch geſchiehet, geahndet.

*) Beyſpile von Schweden und Mecklen-
burg.
§. 71.

Von dem Ceremoniel gegen einen auf Rei-
ſen begriffenen Souverain werde ich hernach
reden.

§. 72.

Bey denen Reiſen halb-ſouverainer Herrn
gibt es noch manche beſondere Anmerckungen;
die aber hieher zu weitlaͤufftig ſeynd.



Geſchencke und andere Galanterien.
§. 73.
ſ. Mosers (Frid. Carl) Abhandlung von der
Staats-Galanterie, oder denjenigen Hoͤf-
lich-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0060" n="48"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">3. Capitel.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 68.</head><lb/>
            <p>Wann ein Souverain &#x017F;ich in eines andern<lb/>
Souverains Landen aufha&#x0364;lt, i&#x017F;t er fu&#x0364;r &#x017F;eine<lb/>
Per&#x017F;on und Familie von der Gerichtbarkeit des<lb/>
Landesherrns frey; auch, wann er <hi rendition="#aq">incognito-</hi><lb/>
nicht aber, wann er als eine Privatper&#x017F;on rei&#x017F;et.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 69.</head><lb/>
            <p>Die civil-Gerichtbarkeit u&#x0364;ber &#x017F;ein Gefolg in<lb/>
Dien&#x017F;t- und anderen Sachen wird ihme nicht<lb/>
leicht &#x017F;treitig gemacht werden:</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 70.</head><lb/>
            <p>Aber eine criminal-Strafe u&#x0364;ber &#x017F;olche Per-<lb/>
&#x017F;onen zu verha&#x0364;ngen, will nicht ge&#x017F;tattet werden,<lb/>
und wird, wo es doch ge&#x017F;chiehet, geahndet.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">Bey&#x017F;pile von Schweden und Mecklen-<lb/>
burg.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 71.</head><lb/>
            <p>Von dem Ceremoniel gegen einen auf Rei-<lb/>
&#x017F;en begriffenen Souverain werde ich hernach<lb/>
reden.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 72.</head><lb/>
            <p>Bey denen Rei&#x017F;en halb-&#x017F;ouverainer Herrn<lb/>
gibt es noch manche be&#x017F;ondere Anmerckungen;<lb/>
die aber hieher zu weitla&#x0364;ufftig &#x017F;eynd.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr">Ge&#x017F;chencke und andere Galanterien</hi>.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 73.</head><lb/>
            <list>
              <item>&#x017F;. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Mosers</hi></hi> (Frid. Carl) Abhandlung von der<lb/>
Staats-Galanterie, oder denjenigen Ho&#x0364;f-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">lich-</fw><lb/></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[48/0060] 3. Capitel. §. 68. Wann ein Souverain ſich in eines andern Souverains Landen aufhaͤlt, iſt er fuͤr ſeine Perſon und Familie von der Gerichtbarkeit des Landesherrns frey; auch, wann er incognito- nicht aber, wann er als eine Privatperſon reiſet. §. 69. Die civil-Gerichtbarkeit uͤber ſein Gefolg in Dienſt- und anderen Sachen wird ihme nicht leicht ſtreitig gemacht werden: §. 70. Aber eine criminal-Strafe uͤber ſolche Per- ſonen zu verhaͤngen, will nicht geſtattet werden, und wird, wo es doch geſchiehet, geahndet. *⁾ Beyſpile von Schweden und Mecklen- burg. §. 71. Von dem Ceremoniel gegen einen auf Rei- ſen begriffenen Souverain werde ich hernach reden. §. 72. Bey denen Reiſen halb-ſouverainer Herrn gibt es noch manche beſondere Anmerckungen; die aber hieher zu weitlaͤufftig ſeynd. Geſchencke und andere Galanterien. §. 73. ſ. Mosers (Frid. Carl) Abhandlung von der Staats-Galanterie, oder denjenigen Hoͤf- lich-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/60
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 48. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/60>, abgerufen am 15.10.2019.