Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite

Von Gesandtschafften.
Rechten, u. s. w. oder 2. von der Art, zu
negotüren.

Ich will hier nur folgender gedencken.

de Callieres (Franc.) de la maniere de
negocier avec les Souverains; de l'uti-
lite des Negociations; du choix des
Ambassadeurs & des Envoyes & des
Qualites necessaires pour reüisser dans
ces Emplois.
Amsterdam, 1716. 12. auch
teutsch: "Der Staatserfahrene Abge-
sandte." Leipzig, 1717. 12.
de Sarras du Franquenay le Ministre pub-
lic dans les Cours etrangeres, ses fonc-
tions & ses Prerogatives.
Paris, 1731.
12.
Pecquet Discours sur l'Art, de negocier.
de Wicquefort (Abr.) l'Ambassadeur &
ses fonctions.
Erstmals im Haag, 1680.
4. auch zulezt, Amsterdam, 1741. 4. ist
noch immer ein sehr brauchbares Buch.

Von dem Gesandtschafftsrecht der Teutschen
Reichsstände von allen Gattungen ins besondere
seynd auch allerley Schrifften heraus.



Von Gesandten etc. überhaupt.
§. 2.

Gesandte und andere öffentliche Personen
seynd nicht mit einander zu vermengen.

§. 3.

Ein Gesandter ist eine öffentliche Person,

die
E 4

Von Geſandtſchafften.
Rechten, u. ſ. w. oder 2. von der Art, zu
negotüren.

Ich will hier nur folgender gedencken.

de Callieres (Franc.) de la maniere de
negocier avec les Souverains; de l’uti-
lité des Negociations; du choix des
Ambaſſadeurs & des Envoyés & des
Qualités neceſſaires pour réüiſſer dans
ces Emplois.
Amſterdam, 1716. 12. auch
teutſch: „Der Staatserfahrene Abge-
ſandte.„ Leipzig, 1717. 12.
de Sarras du Franquenay le Miniſtre pub-
lic dans les Cours étrangeres, ſes fonc-
tions & ſes Prérogatives.
Paris, 1731.
12.
Pecquet Diſcours ſur l’Art, de negocier.
de Wicquefort (Abr.) l’Ambaſſadeur &
ſes fonctions.
Erſtmals im Haag, 1680.
4. auch zulezt, Amſterdam, 1741. 4. iſt
noch immer ein ſehr brauchbares Buch.

Von dem Geſandtſchafftsrecht der Teutſchen
Reichsſtaͤnde von allen Gattungen ins beſondere
ſeynd auch allerley Schrifften heraus.



Von Geſandten ꝛc. uͤberhaupt.
§. 2.

Geſandte und andere oͤffentliche Perſonen
ſeynd nicht mit einander zu vermengen.

§. 3.

Ein Geſandter iſt eine oͤffentliche Perſon,

die
E 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0083" n="71"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Von Ge&#x017F;andt&#x017F;chafften.</hi></fw><lb/>
Rechten, u. &#x017F;. w. oder 2. von der Art, zu<lb/>
negotüren.</p><lb/>
          <p>Ich will hier nur folgender gedencken.</p><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq">de <hi rendition="#k">Callieres</hi> (Franc.) de la maniere de<lb/>
negocier avec les Souverains; de l&#x2019;uti-<lb/>
lité des Negociations; du choix des<lb/>
Amba&#x017F;&#x017F;adeurs &amp; des Envoyés &amp; des<lb/>
Qualités nece&#x017F;&#x017F;aires pour réüi&#x017F;&#x017F;er dans<lb/>
ces Emplois.</hi> Am&#x017F;terdam, 1716. 12. auch<lb/>
teut&#x017F;ch: &#x201E;Der Staatserfahrene Abge-<lb/>
&#x017F;andte.&#x201E; Leipzig, 1717. 12.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">de Sarras du <hi rendition="#k">Franquenay</hi> le Mini&#x017F;tre pub-<lb/>
lic dans les Cours étrangeres, &#x017F;es fonc-<lb/>
tions &amp; &#x017F;es Prérogatives.</hi> Paris, 1731.<lb/>
12.</item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Pecquet</hi> Di&#x017F;cours &#x017F;ur l&#x2019;Art, de negocier.</hi> </item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">de <hi rendition="#k">Wicquefort</hi> (Abr.) l&#x2019;Amba&#x017F;&#x017F;adeur &amp;<lb/>
&#x017F;es fonctions.</hi> Er&#x017F;tmals im Haag, 1680.<lb/>
4. auch zulezt, Am&#x017F;terdam, 1741. 4. i&#x017F;t<lb/>
noch immer ein &#x017F;ehr brauchbares Buch.</item>
          </list><lb/>
          <p>Von dem Ge&#x017F;andt&#x017F;chafftsrecht der Teut&#x017F;chen<lb/>
Reichs&#x017F;ta&#x0364;nde von allen Gattungen ins be&#x017F;ondere<lb/>
&#x017F;eynd auch allerley Schrifften heraus.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Von Ge&#x017F;andten &#xA75B;c. u&#x0364;berhaupt.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 2.</head><lb/>
            <p>Ge&#x017F;andte und andere o&#x0364;ffentliche Per&#x017F;onen<lb/>
&#x017F;eynd nicht mit einander zu vermengen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 3.</head><lb/>
            <p>Ein Ge&#x017F;andter i&#x017F;t eine o&#x0364;ffentliche Per&#x017F;on,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">E 4</fw><fw place="bottom" type="catch">die</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[71/0083] Von Geſandtſchafften. Rechten, u. ſ. w. oder 2. von der Art, zu negotüren. Ich will hier nur folgender gedencken. de Callieres (Franc.) de la maniere de negocier avec les Souverains; de l’uti- lité des Negociations; du choix des Ambaſſadeurs & des Envoyés & des Qualités neceſſaires pour réüiſſer dans ces Emplois. Amſterdam, 1716. 12. auch teutſch: „Der Staatserfahrene Abge- ſandte.„ Leipzig, 1717. 12. de Sarras du Franquenay le Miniſtre pub- lic dans les Cours étrangeres, ſes fonc- tions & ſes Prérogatives. Paris, 1731. 12. Pecquet Diſcours ſur l’Art, de negocier. de Wicquefort (Abr.) l’Ambaſſadeur & ſes fonctions. Erſtmals im Haag, 1680. 4. auch zulezt, Amſterdam, 1741. 4. iſt noch immer ein ſehr brauchbares Buch. Von dem Geſandtſchafftsrecht der Teutſchen Reichsſtaͤnde von allen Gattungen ins beſondere ſeynd auch allerley Schrifften heraus. Von Geſandten ꝛc. uͤberhaupt. §. 2. Geſandte und andere oͤffentliche Perſonen ſeynd nicht mit einander zu vermengen. §. 3. Ein Geſandter iſt eine oͤffentliche Perſon, die E 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/83
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 71. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/83>, abgerufen am 16.10.2019.