Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
5. Capitel.
§. 13.

Vicekönige und General-Gouverneurs hin-
gegen seynd im Besiz, Gesandte vom zweyten
Rang zu schicken und anzunehmen.

§. 14.

Und einige Stätte in der Schweiz, welche
einen Fürsten haben, behaupten doch, daß sie
das Gesandtschafftsrecht haben.

*) Vattel 3, 457.
§. 15.

Ob die das Evangelische Corpus zu Regens-
burg ausmachende Gesandte das Recht haben,
formliche Gesandte zu schicken? wurde gestritten.

§. 16.

Reichsprälatische Collegial-Gesandte paßie-
ren als solche vom zweyten Rang.

*) Westph. u. Rysw. Frid. Handl.
§. 17.

Reichsgräfliche Collegialgesandte desglei-
chen.

*) Anfänglicher Streit im Haag. Streit
beym Reichstag.

So auch die von einzelnen alten Gräflichen
Häusern.

*) Acta beym Reichstag.
§. 18.

Reichsstättische Collegialgesandte kommen
auf dem Europäischen Staatstheater nie zum
Vorschein:

Wohl
5. Capitel.
§. 13.

Vicekoͤnige und General-Gouverneurs hin-
gegen ſeynd im Beſiz, Geſandte vom zweyten
Rang zu ſchicken und anzunehmen.

§. 14.

Und einige Staͤtte in der Schweiz, welche
einen Fuͤrſten haben, behaupten doch, daß ſie
das Geſandtſchafftsrecht haben.

*) Vattel 3, 457.
§. 15.

Ob die das Evangeliſche Corpus zu Regens-
burg ausmachende Geſandte das Recht haben,
formliche Geſandte zu ſchicken? wurde geſtritten.

§. 16.

Reichspraͤlatiſche Collegial-Geſandte paßie-
ren als ſolche vom zweyten Rang.

*) Weſtph. u. Rysw. Frid. Handl.
§. 17.

Reichsgraͤfliche Collegialgeſandte desglei-
chen.

*) Anfaͤnglicher Streit im Haag. Streit
beym Reichstag.

So auch die von einzelnen alten Graͤflichen
Haͤuſern.

*) Acta beym Reichstag.
§. 18.

Reichsſtaͤttiſche Collegialgeſandte kommen
auf dem Europaͤiſchen Staatstheater nie zum
Vorſchein:

Wohl
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0086" n="74"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">5. Capitel.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 13.</head><lb/>
            <p>Viceko&#x0364;nige und General-Gouverneurs hin-<lb/>
gegen &#x017F;eynd im Be&#x017F;iz, Ge&#x017F;andte vom zweyten<lb/>
Rang zu &#x017F;chicken und anzunehmen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 14.</head><lb/>
            <p>Und einige Sta&#x0364;tte in der Schweiz, welche<lb/>
einen Fu&#x0364;r&#x017F;ten haben, behaupten doch, daß &#x017F;ie<lb/>
das Ge&#x017F;andt&#x017F;chafftsrecht haben.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Vattel</hi></hi> 3, 457.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 15.</head><lb/>
            <p>Ob die das Evangeli&#x017F;che Corpus zu Regens-<lb/>
burg ausmachende Ge&#x017F;andte das Recht haben,<lb/>
formliche Ge&#x017F;andte zu &#x017F;chicken? wurde ge&#x017F;tritten.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 16.</head><lb/>
            <p>Reichspra&#x0364;lati&#x017F;che Collegial-Ge&#x017F;andte paßie-<lb/>
ren als &#x017F;olche vom zweyten Rang.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">We&#x017F;tph. u. Rysw. Frid. Handl.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 17.</head><lb/>
            <p>Reichsgra&#x0364;fliche Collegialge&#x017F;andte desglei-<lb/>
chen.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">Anfa&#x0364;nglicher Streit im Haag. Streit<lb/>
beym Reichstag.</note><lb/>
            <p>So auch die von einzelnen alten Gra&#x0364;flichen<lb/>
Ha&#x0364;u&#x017F;ern.</p><lb/>
            <note place="end" n="*)">Acta beym Reichstag.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 18.</head><lb/>
            <p>Reichs&#x017F;ta&#x0364;tti&#x017F;che Collegialge&#x017F;andte kommen<lb/>
auf dem Europa&#x0364;i&#x017F;chen Staatstheater nie zum<lb/>
Vor&#x017F;chein:</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Wohl</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[74/0086] 5. Capitel. §. 13. Vicekoͤnige und General-Gouverneurs hin- gegen ſeynd im Beſiz, Geſandte vom zweyten Rang zu ſchicken und anzunehmen. §. 14. Und einige Staͤtte in der Schweiz, welche einen Fuͤrſten haben, behaupten doch, daß ſie das Geſandtſchafftsrecht haben. *⁾ Vattel 3, 457. §. 15. Ob die das Evangeliſche Corpus zu Regens- burg ausmachende Geſandte das Recht haben, formliche Geſandte zu ſchicken? wurde geſtritten. §. 16. Reichspraͤlatiſche Collegial-Geſandte paßie- ren als ſolche vom zweyten Rang. *⁾ Weſtph. u. Rysw. Frid. Handl. §. 17. Reichsgraͤfliche Collegialgeſandte desglei- chen. *⁾ Anfaͤnglicher Streit im Haag. Streit beym Reichstag. So auch die von einzelnen alten Graͤflichen Haͤuſern. *⁾ Acta beym Reichstag. §. 18. Reichsſtaͤttiſche Collegialgeſandte kommen auf dem Europaͤiſchen Staatstheater nie zum Vorſchein: Wohl

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/86
Zitationshilfe: Moser, Johann Jacob: Erste Grundlehren des jezigen Europäischen Völcker-Rechts, in Fridens- und Kriegs-Zeiten. Nürnberg, 1778, S. 74. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moser_grundlehren_1778/86>, abgerufen am 14.10.2019.