Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Müller, Adam Heinrich: Versuche einer neuen Theorie des Geldes mit besonderer Rücksicht auf Großbritannien. Leipzig u. a., 1816.

Bild:
<< vorherige Seite

Achtes Kapitel.
Von der Welthaushaltung und den edeln Metallen.

Wenn also die Güter des Lebens an und für sich nichts sind,
wenn sie nur durch einen gewissen symbolischen Gebrauch
Etwas werden, wenn eine bestimmte ökonomische Thätigkeit
deßwegen, weil sie das handgreifliche Produkt der Oekono-
misten oder des Adam Smith veranlaßt, noch nicht produktiv
zu heißen verdient, wenn erst durch die Richtung der Kraft,
das heißt: durch das Verhältniß dieser Richtung zu allen
übrigen Kräften und dem gemeinschaftlichen Vereinigungs-
punct, oder dem Staat, ein bestimmter und realer ökono-
mischer Werth entsteht -- so wird man mir einwerfen, es
gäbe de facto mehrere solche Vereinigungspuncte der ökono-
mischen Kraft, oder Staaten, oder Staatshaushaltungen
an der Oberfläche der Erde; ja man könnte sich darauf be-
rufen, daß ich an einem andern Orte *) selbst behauptet
hätte, der Staat damit er zu einer vollständigen und abge-
schlossenen Selbsterkenntniß gelangen könnte, bedürfe seines
Gleichen so gut als der einzelne Mensch; es müsse demnach

*) Elemente der Staatskunst. I. Theil.

Achtes Kapitel.
Von der Welthaushaltung und den edeln Metallen.

Wenn alſo die Guͤter des Lebens an und fuͤr ſich nichts ſind,
wenn ſie nur durch einen gewiſſen ſymboliſchen Gebrauch
Etwas werden, wenn eine beſtimmte oͤkonomiſche Thaͤtigkeit
deßwegen, weil ſie das handgreifliche Produkt der Oekono-
miſten oder des Adam Smith veranlaßt, noch nicht produktiv
zu heißen verdient, wenn erſt durch die Richtung der Kraft,
das heißt: durch das Verhaͤltniß dieſer Richtung zu allen
uͤbrigen Kraͤften und dem gemeinſchaftlichen Vereinigungs-
punct, oder dem Staat, ein beſtimmter und realer oͤkono-
miſcher Werth entſteht — ſo wird man mir einwerfen, es
gaͤbe de facto mehrere ſolche Vereinigungspuncte der oͤkono-
miſchen Kraft, oder Staaten, oder Staatshaushaltungen
an der Oberflaͤche der Erde; ja man koͤnnte ſich darauf be-
rufen, daß ich an einem andern Orte *) ſelbſt behauptet
haͤtte, der Staat damit er zu einer vollſtaͤndigen und abge-
ſchloſſenen Selbſterkenntniß gelangen koͤnnte, beduͤrfe ſeines
Gleichen ſo gut als der einzelne Menſch; es muͤſſe demnach

*) Elemente der Staatskunſt. I. Theil.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0102" n="88"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Achtes Kapitel.</hi><lb/>
Von der Welthaushaltung und den edeln Metallen.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>enn al&#x017F;o die Gu&#x0364;ter des Lebens an und fu&#x0364;r &#x017F;ich nichts &#x017F;ind,<lb/>
wenn &#x017F;ie nur durch einen gewi&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ymboli&#x017F;chen Gebrauch<lb/>
Etwas werden, wenn eine be&#x017F;timmte o&#x0364;konomi&#x017F;che Tha&#x0364;tigkeit<lb/>
deßwegen, weil &#x017F;ie das handgreifliche Produkt der Oekono-<lb/>
mi&#x017F;ten oder des <persName ref="http://d-nb.info/gnd/118615033">Adam Smith</persName> veranlaßt, noch nicht produktiv<lb/>
zu heißen verdient, wenn er&#x017F;t durch die Richtung der Kraft,<lb/>
das heißt: durch das Verha&#x0364;ltniß die&#x017F;er Richtung zu allen<lb/>
u&#x0364;brigen Kra&#x0364;ften und dem gemein&#x017F;chaftlichen Vereinigungs-<lb/>
punct, oder dem Staat, ein be&#x017F;timmter und realer o&#x0364;kono-<lb/>
mi&#x017F;cher Werth ent&#x017F;teht &#x2014; &#x017F;o wird man mir einwerfen, es<lb/>
ga&#x0364;be <hi rendition="#aq">de facto</hi> mehrere &#x017F;olche Vereinigungspuncte der o&#x0364;kono-<lb/>
mi&#x017F;chen Kraft, oder Staaten, oder Staatshaushaltungen<lb/>
an der Oberfla&#x0364;che der Erde; ja man ko&#x0364;nnte &#x017F;ich darauf be-<lb/>
rufen, daß ich an einem andern Orte <note place="foot" n="*)">Elemente der Staatskun&#x017F;t. <hi rendition="#aq">I.</hi> Theil.</note> &#x017F;elb&#x017F;t behauptet<lb/>
ha&#x0364;tte, der Staat damit er zu einer voll&#x017F;ta&#x0364;ndigen und abge-<lb/>
&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;enen Selb&#x017F;terkenntniß gelangen ko&#x0364;nnte, bedu&#x0364;rfe &#x017F;eines<lb/>
Gleichen &#x017F;o gut als der einzelne Men&#x017F;ch; es mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e demnach<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[88/0102] Achtes Kapitel. Von der Welthaushaltung und den edeln Metallen. Wenn alſo die Guͤter des Lebens an und fuͤr ſich nichts ſind, wenn ſie nur durch einen gewiſſen ſymboliſchen Gebrauch Etwas werden, wenn eine beſtimmte oͤkonomiſche Thaͤtigkeit deßwegen, weil ſie das handgreifliche Produkt der Oekono- miſten oder des Adam Smith veranlaßt, noch nicht produktiv zu heißen verdient, wenn erſt durch die Richtung der Kraft, das heißt: durch das Verhaͤltniß dieſer Richtung zu allen uͤbrigen Kraͤften und dem gemeinſchaftlichen Vereinigungs- punct, oder dem Staat, ein beſtimmter und realer oͤkono- miſcher Werth entſteht — ſo wird man mir einwerfen, es gaͤbe de facto mehrere ſolche Vereinigungspuncte der oͤkono- miſchen Kraft, oder Staaten, oder Staatshaushaltungen an der Oberflaͤche der Erde; ja man koͤnnte ſich darauf be- rufen, daß ich an einem andern Orte *) ſelbſt behauptet haͤtte, der Staat damit er zu einer vollſtaͤndigen und abge- ſchloſſenen Selbſterkenntniß gelangen koͤnnte, beduͤrfe ſeines Gleichen ſo gut als der einzelne Menſch; es muͤſſe demnach *) Elemente der Staatskunſt. I. Theil.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/mueller_geld_1816
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/mueller_geld_1816/102
Zitationshilfe: Müller, Adam Heinrich: Versuche einer neuen Theorie des Geldes mit besonderer Rücksicht auf Großbritannien. Leipzig u. a., 1816. , S. 88. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/mueller_geld_1816/102>, abgerufen am 11.08.2020.