Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Müller, Karl Otfried: Die Dorier. Vier Bücher. Bd. 2. Breslau, 1824.

Bild:
<< vorherige Seite

hauptes gemäß war, die Einwohnerschaft der Städte
wieder zu vertheilen (dioikizein): dem Athenischen sie
zusammen zu halten. In Mantineia bewirkten die Ar-
geier zuerst die Zusammenziehung der Demen, gewiß
erst, da sie bei sich Aehnliches vorgenommen hatten,
also nach dem Persischen Kriege; sie vereinigten
vier Flecken mit der alten Stadt als dem fünften 1;
die Lakedämonier stellten wieder auf einige Zeit die al-
ten Komen und zugleich die Aristokratie her. Das
Tegeatische Gebiet war sonst in acht Gaue getheilt,
die hernach zur Stadt zusammentraten, die Gareaten,
Phylakeer, Karyaten 2, Korytheer, Botachiden, Man-
thyreer, Echeuetheer, Apheidanten, dazu als die neun-
ten die schon vorhandenen Tegeaten der Altstadt 3;
dies waren vorher die eigentlichen Bürger, jenes Pros-
pelaten gewesen, ein Unterschied, der durch das Zu-
sammentreten sogleich oder sehr bald verschwinden
mußte.

8.

Da uns in diesen Untersuchungen der Unter-
schied von polis und demos, Stadt und Land, als
für die Verfassung so wichtig, entgegengetreten ist: so
mögen wir mit einigen Bemerkungen darüber dieses
Capitel schließen.


1 So vereinigt man Xen. 5, 2, 7. (vgl. 6, 4, 18. ek ton
komon -- aristokratoumenoi u. 6, 5, 3.) mit Ephoros bei Str. 8,
337. u. Harpokr. s. v. Mantineon dioikismos. Isokr. peri eirenes
bei Harpokr. vgl. Diod. 15, 5. 12. Polyb. 4, 27, 6. Paus. 8, 8.
2 Also ehe Karyä Lakonisch wurde, denn daß die Arkadische und
Lakonische Stadt des Namens dieselbe ist, ist klar. S. Photios Lex.
p. 101. tas Karuas ' Arkadon ousas apetemnonto Lakedaimonioi.
vgl. Meineke Euphor. p. 96. Daß dies schon vor dem zweiten
Messenischen Kriege geschehen, glaube ich Paus. 4, 16, 5. Erzäh-
lung kaum.
3 S. Paus. 8, 45, 1. vgl. Str. 8, 337., nebst
Arist. Pol. 2, 1, 5.

hauptes gemaͤß war, die Einwohnerſchaft der Staͤdte
wieder zu vertheilen (διοικίζειν): dem Atheniſchen ſie
zuſammen zu halten. In Mantineia bewirkten die Ar-
geier zuerſt die Zuſammenziehung der Demen, gewiß
erſt, da ſie bei ſich Aehnliches vorgenommen hatten,
alſo nach dem Perſiſchen Kriege; ſie vereinigten
vier Flecken mit der alten Stadt als dem fuͤnften 1;
die Lakedaͤmonier ſtellten wieder auf einige Zeit die al-
ten Komen und zugleich die Ariſtokratie her. Das
Tegeatiſche Gebiet war ſonſt in acht Gaue getheilt,
die hernach zur Stadt zuſammentraten, die Gareaten,
Phylakeer, Karyaten 2, Korytheer, Botachiden, Man-
thyreer, Echeuetheer, Apheidanten, dazu als die neun-
ten die ſchon vorhandenen Tegeaten der Altſtadt 3;
dies waren vorher die eigentlichen Buͤrger, jenes Pros-
pelaten geweſen, ein Unterſchied, der durch das Zu-
ſammentreten ſogleich oder ſehr bald verſchwinden
mußte.

8.

Da uns in dieſen Unterſuchungen der Unter-
ſchied von πόλις und δῆμος, Stadt und Land, als
fuͤr die Verfaſſung ſo wichtig, entgegengetreten iſt: ſo
moͤgen wir mit einigen Bemerkungen daruͤber dieſes
Capitel ſchließen.


1 So vereinigt man Xen. 5, 2, 7. (vgl. 6, 4, 18. ἐκ τῶν
κωμῶν — ἀϱιστοκϱατούμενοι u. 6, 5, 3.) mit Ephoros bei Str. 8,
337. u. Harpokr. s. v. Μαντινέων διοικισμός. Iſokr. πεϱὶ εἰϱήνης
bei Harpokr. vgl. Diod. 15, 5. 12. Polyb. 4, 27, 6. Pauſ. 8, 8.
2 Alſo ehe Karyaͤ Lakoniſch wurde, denn daß die Arkadiſche und
Lakoniſche Stadt des Namens dieſelbe iſt, iſt klar. S. Photios Lex.
p. 101. τὰς Καϱύας ᾽ Αϱκάδων οὔσας ἀπετέμνοντο Λακεδαιμόνιοι.
vgl. Meineke Euphor. p. 96. Daß dies ſchon vor dem zweiten
Meſſeniſchen Kriege geſchehen, glaube ich Pauſ. 4, 16, 5. Erzaͤh-
lung kaum.
3 S. Pauſ. 8, 45, 1. vgl. Str. 8, 337., nebſt
Ariſt. Pol. 2, 1, 5.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0076" n="70"/>
hauptes gema&#x0364;ß war, die Einwohner&#x017F;chaft der Sta&#x0364;dte<lb/>
wieder zu vertheilen (&#x03B4;&#x03B9;&#x03BF;&#x03B9;&#x03BA;&#x03AF;&#x03B6;&#x03B5;&#x03B9;&#x03BD;): dem Atheni&#x017F;chen &#x017F;ie<lb/>
zu&#x017F;ammen zu halten. In Mantineia bewirkten die Ar-<lb/>
geier zuer&#x017F;t die Zu&#x017F;ammenziehung der Demen, gewiß<lb/>
er&#x017F;t, da &#x017F;ie bei &#x017F;ich Aehnliches vorgenommen hatten,<lb/>
al&#x017F;o <hi rendition="#g">nach dem Per&#x017F;i&#x017F;chen Kriege</hi>; &#x017F;ie vereinigten<lb/>
vier Flecken mit der alten Stadt als dem fu&#x0364;nften <note place="foot" n="1">So vereinigt man Xen. 5, 2, 7. (vgl. 6, 4, 18. &#x1F10;&#x03BA; &#x03C4;&#x1FF6;&#x03BD;<lb/>
&#x03BA;&#x03C9;&#x03BC;&#x1FF6;&#x03BD; &#x2014; &#x1F00;&#x03F1;&#x03B9;&#x03C3;&#x03C4;&#x03BF;&#x03BA;&#x03F1;&#x03B1;&#x03C4;&#x03BF;&#x03CD;&#x03BC;&#x03B5;&#x03BD;&#x03BF;&#x03B9; u. 6, 5, 3.) mit Ephoros bei Str. 8,<lb/>
337. u. Harpokr. <hi rendition="#aq">s. v.</hi> &#x039C;&#x03B1;&#x03BD;&#x03C4;&#x03B9;&#x03BD;&#x03AD;&#x03C9;&#x03BD; &#x03B4;&#x03B9;&#x03BF;&#x03B9;&#x03BA;&#x03B9;&#x03C3;&#x03BC;&#x03CC;&#x03C2;. I&#x017F;okr. &#x03C0;&#x03B5;&#x03F1;&#x1F76; &#x03B5;&#x1F30;&#x03F1;&#x03AE;&#x03BD;&#x03B7;&#x03C2;<lb/>
bei Harpokr. vgl. Diod. 15, 5. 12. Polyb. 4, 27, 6. Pau&#x017F;. 8, 8.</note>;<lb/>
die Lakeda&#x0364;monier &#x017F;tellten wieder auf einige Zeit die al-<lb/>
ten Komen und zugleich die Ari&#x017F;tokratie her. Das<lb/>
Tegeati&#x017F;che Gebiet war &#x017F;on&#x017F;t in acht Gaue getheilt,<lb/>
die hernach zur Stadt zu&#x017F;ammentraten, die Gareaten,<lb/>
Phylakeer, Karyaten <note place="foot" n="2">Al&#x017F;o ehe Karya&#x0364; Lakoni&#x017F;ch wurde, denn daß die Arkadi&#x017F;che und<lb/>
Lakoni&#x017F;che Stadt des Namens die&#x017F;elbe i&#x017F;t, i&#x017F;t klar. S. Photios Lex.<lb/><hi rendition="#aq">p. 101.</hi> &#x03C4;&#x1F70;&#x03C2; &#x039A;&#x03B1;&#x03F1;&#x03CD;&#x03B1;&#x03C2; &#x1FBD; &#x0391;&#x03F1;&#x03BA;&#x03AC;&#x03B4;&#x03C9;&#x03BD; &#x03BF;&#x1F54;&#x03C3;&#x03B1;&#x03C2; &#x1F00;&#x03C0;&#x03B5;&#x03C4;&#x03AD;&#x03BC;&#x03BD;&#x03BF;&#x03BD;&#x03C4;&#x03BF; &#x039B;&#x03B1;&#x03BA;&#x03B5;&#x03B4;&#x03B1;&#x03B9;&#x03BC;&#x03CC;&#x03BD;&#x03B9;&#x03BF;&#x03B9;.<lb/>
vgl. Meineke Euphor. <hi rendition="#aq">p.</hi> 96. Daß dies &#x017F;chon vor dem zweiten<lb/>
Me&#x017F;&#x017F;eni&#x017F;chen Kriege ge&#x017F;chehen, glaube ich Pau&#x017F;. 4, 16, 5. Erza&#x0364;h-<lb/>
lung kaum.</note>, Korytheer, Botachiden, Man-<lb/>
thyreer, Echeuetheer, Apheidanten, dazu als die neun-<lb/>
ten die &#x017F;chon vorhandenen Tegeaten der Alt&#x017F;tadt <note place="foot" n="3">S. Pau&#x017F;. 8, 45, 1. vgl. Str. 8, 337., neb&#x017F;t<lb/>
Ari&#x017F;t. Pol. 2, 1, 5.</note>;<lb/>
dies waren vorher die eigentlichen Bu&#x0364;rger, jenes Pros-<lb/>
pelaten gewe&#x017F;en, ein Unter&#x017F;chied, der durch das Zu-<lb/>
&#x017F;ammentreten &#x017F;ogleich oder &#x017F;ehr bald ver&#x017F;chwinden<lb/>
mußte.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>8.</head><lb/>
            <p>Da uns in die&#x017F;en Unter&#x017F;uchungen der Unter-<lb/>
&#x017F;chied von &#x03C0;&#x03CC;&#x03BB;&#x03B9;&#x03C2; und &#x03B4;&#x1FC6;&#x03BC;&#x03BF;&#x03C2;, Stadt und Land, als<lb/>
fu&#x0364;r die Verfa&#x017F;&#x017F;ung &#x017F;o wichtig, entgegengetreten i&#x017F;t: &#x017F;o<lb/>
mo&#x0364;gen wir mit einigen Bemerkungen daru&#x0364;ber die&#x017F;es<lb/>
Capitel &#x017F;chließen.</p><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[70/0076] hauptes gemaͤß war, die Einwohnerſchaft der Staͤdte wieder zu vertheilen (διοικίζειν): dem Atheniſchen ſie zuſammen zu halten. In Mantineia bewirkten die Ar- geier zuerſt die Zuſammenziehung der Demen, gewiß erſt, da ſie bei ſich Aehnliches vorgenommen hatten, alſo nach dem Perſiſchen Kriege; ſie vereinigten vier Flecken mit der alten Stadt als dem fuͤnften 1; die Lakedaͤmonier ſtellten wieder auf einige Zeit die al- ten Komen und zugleich die Ariſtokratie her. Das Tegeatiſche Gebiet war ſonſt in acht Gaue getheilt, die hernach zur Stadt zuſammentraten, die Gareaten, Phylakeer, Karyaten 2, Korytheer, Botachiden, Man- thyreer, Echeuetheer, Apheidanten, dazu als die neun- ten die ſchon vorhandenen Tegeaten der Altſtadt 3; dies waren vorher die eigentlichen Buͤrger, jenes Pros- pelaten geweſen, ein Unterſchied, der durch das Zu- ſammentreten ſogleich oder ſehr bald verſchwinden mußte. 8. Da uns in dieſen Unterſuchungen der Unter- ſchied von πόλις und δῆμος, Stadt und Land, als fuͤr die Verfaſſung ſo wichtig, entgegengetreten iſt: ſo moͤgen wir mit einigen Bemerkungen daruͤber dieſes Capitel ſchließen. 1 So vereinigt man Xen. 5, 2, 7. (vgl. 6, 4, 18. ἐκ τῶν κωμῶν — ἀϱιστοκϱατούμενοι u. 6, 5, 3.) mit Ephoros bei Str. 8, 337. u. Harpokr. s. v. Μαντινέων διοικισμός. Iſokr. πεϱὶ εἰϱήνης bei Harpokr. vgl. Diod. 15, 5. 12. Polyb. 4, 27, 6. Pauſ. 8, 8. 2 Alſo ehe Karyaͤ Lakoniſch wurde, denn daß die Arkadiſche und Lakoniſche Stadt des Namens dieſelbe iſt, iſt klar. S. Photios Lex. p. 101. τὰς Καϱύας ᾽ Αϱκάδων οὔσας ἀπετέμνοντο Λακεδαιμόνιοι. vgl. Meineke Euphor. p. 96. Daß dies ſchon vor dem zweiten Meſſeniſchen Kriege geſchehen, glaube ich Pauſ. 4, 16, 5. Erzaͤh- lung kaum. 3 S. Pauſ. 8, 45, 1. vgl. Str. 8, 337., nebſt Ariſt. Pol. 2, 1, 5.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/mueller_hellenische03_1824
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/mueller_hellenische03_1824/76
Zitationshilfe: Müller, Karl Otfried: Die Dorier. Vier Bücher. Bd. 2. Breslau, 1824, S. 70. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/mueller_hellenische03_1824/76>, abgerufen am 19.02.2019.