Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Musäus, Johann Karl August: Physiognomische Reisen. Bd. 4. Altenburg, 1779.

Bild:
<< vorherige Seite


Fünfter Ritt.


Wird gehegt ein physiognomisch Hals-
gericht.

Burgholzheim, Burcholdsheim, Pur-
goldsheim oder wie? -- Habs aus
der Acht gelassen, an Ort und Stell' ety-
mologische Kundschaft von dem Namen der
Dynastie des manvesten Ritters Brechtold
von Urlau einzuziehen, ob ich gleich solches
von Freund Spörtlern zu erforfchen die beste
Gelegenheit gehabt hätte, als wir zum phy-
siognomischen Armensündergericht einmüthig
dahin trabten. Gleichwohl hab ich bis zu
meiner Heimkunft in einer so glücklichen
Unwissenheit über die Ableitung des Na-
mens dieses alten Rittersitzes gelebt, daß
mir nicht der geringste Zweifel beygegangen

ist
A 2


Fuͤnfter Ritt.


Wird gehegt ein phyſiognomiſch Hals-
gericht.

Burgholzheim, Burcholdsheim, Pur-
goldsheim oder wie? — Habs aus
der Acht gelaſſen, an Ort und Stell’ ety-
mologiſche Kundſchaft von dem Namen der
Dynaſtie des manveſten Ritters Brechtold
von Urlau einzuziehen, ob ich gleich ſolches
von Freund Spoͤrtlern zu erforfchen die beſte
Gelegenheit gehabt haͤtte, als wir zum phy-
ſiognomiſchen Armenſuͤndergericht einmuͤthig
dahin trabten. Gleichwohl hab ich bis zu
meiner Heimkunft in einer ſo gluͤcklichen
Unwiſſenheit uͤber die Ableitung des Na-
mens dieſes alten Ritterſitzes gelebt, daß
mir nicht der geringſte Zweifel beygegangen

iſt
A 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0011" n="3"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Fu&#x0364;nfter Ritt.</hi><lb/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
Wird gehegt ein phy&#x017F;iognomi&#x017F;ch Hals-<lb/>
gericht.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">B</hi>urgholzheim, Burcholdsheim, Pur-<lb/>
goldsheim oder wie? &#x2014; Habs aus<lb/>
der Acht gela&#x017F;&#x017F;en, an Ort und Stell&#x2019; ety-<lb/>
mologi&#x017F;che Kund&#x017F;chaft von dem Namen der<lb/>
Dyna&#x017F;tie des manve&#x017F;ten Ritters Brechtold<lb/>
von Urlau einzuziehen, ob ich gleich &#x017F;olches<lb/>
von Freund Spo&#x0364;rtlern zu erforfchen die be&#x017F;te<lb/>
Gelegenheit gehabt ha&#x0364;tte, als wir zum phy-<lb/>
&#x017F;iognomi&#x017F;chen Armen&#x017F;u&#x0364;ndergericht einmu&#x0364;thig<lb/>
dahin trabten. Gleichwohl hab ich bis zu<lb/>
meiner Heimkunft in einer &#x017F;o glu&#x0364;cklichen<lb/>
Unwi&#x017F;&#x017F;enheit u&#x0364;ber die Ableitung des Na-<lb/>
mens die&#x017F;es alten Ritter&#x017F;itzes gelebt, daß<lb/>
mir nicht der gering&#x017F;te Zweifel beygegangen<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A 2</fw><fw place="bottom" type="catch">i&#x017F;t</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[3/0011] Fuͤnfter Ritt. Wird gehegt ein phyſiognomiſch Hals- gericht. Burgholzheim, Burcholdsheim, Pur- goldsheim oder wie? — Habs aus der Acht gelaſſen, an Ort und Stell’ ety- mologiſche Kundſchaft von dem Namen der Dynaſtie des manveſten Ritters Brechtold von Urlau einzuziehen, ob ich gleich ſolches von Freund Spoͤrtlern zu erforfchen die beſte Gelegenheit gehabt haͤtte, als wir zum phy- ſiognomiſchen Armenſuͤndergericht einmuͤthig dahin trabten. Gleichwohl hab ich bis zu meiner Heimkunft in einer ſo gluͤcklichen Unwiſſenheit uͤber die Ableitung des Na- mens dieſes alten Ritterſitzes gelebt, daß mir nicht der geringſte Zweifel beygegangen iſt A 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/musaeus_reisen04_1779
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/musaeus_reisen04_1779/11
Zitationshilfe: Musäus, Johann Karl August: Physiognomische Reisen. Bd. 4. Altenburg, 1779, S. 3. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/musaeus_reisen04_1779/11>, abgerufen am 18.04.2019.