Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Nicolai, Friedrich: Das Leben und die Meinungen des Herrn Magister Sebaldus Nothanker. Bd. 3. Berlin u. a., 1776.

Bild:
<< vorherige Seite


Siebentes Buch.
Erster Abschnitt.

Das Schiff, worauf sich Sebaldus befand, se-
gelte eine Zeitlang mit gutem Winde, und
näherte sich schon der holländischen Küste, als plötz-
lich in Osten ein Sturm aufstieg, der das Schiff, Vlie
und Texel vorbey schleuderte, und es an die Nord-
holländische Küste warf, wo es, da der Wind in
Nord-West lief, ohnweit Egmont scheiterte. Der
Schiffer und die vornehmsten Personen wollten sich
in einem Boote retten, aber es sprangen zu viel Per-
sonen hinein, und das Bott sank, in dem Augen-
blicke, da die darinn befindlichen Unglücklichen, das
auf dem Sande festsitzende Schiff von den Wellen
zerschmettern sahen.

Jeder
A 2


Siebentes Buch.
Erſter Abſchnitt.

Das Schiff, worauf ſich Sebaldus befand, ſe-
gelte eine Zeitlang mit gutem Winde, und
naͤherte ſich ſchon der hollaͤndiſchen Kuͤſte, als ploͤtz-
lich in Oſten ein Sturm aufſtieg, der das Schiff, Vlie
und Texel vorbey ſchleuderte, und es an die Nord-
hollaͤndiſche Kuͤſte warf, wo es, da der Wind in
Nord-Weſt lief, ohnweit Egmont ſcheiterte. Der
Schiffer und die vornehmſten Perſonen wollten ſich
in einem Boote retten, aber es ſprangen zu viel Per-
ſonen hinein, und das Bott ſank, in dem Augen-
blicke, da die darinn befindlichen Ungluͤcklichen, das
auf dem Sande feſtſitzende Schiff von den Wellen
zerſchmettern ſahen.

Jeder
A 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0009" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Siebentes Buch</hi>.</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Ab&#x017F;chnitt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>as Schiff, worauf &#x017F;ich <hi rendition="#fr">Sebaldus</hi> befand, &#x017F;e-<lb/>
gelte eine Zeitlang mit gutem Winde, und<lb/>
na&#x0364;herte &#x017F;ich &#x017F;chon der holla&#x0364;ndi&#x017F;chen Ku&#x0364;&#x017F;te, als plo&#x0364;tz-<lb/>
lich in O&#x017F;ten ein Sturm auf&#x017F;tieg, der das Schiff, <hi rendition="#fr">Vlie</hi><lb/>
und <hi rendition="#fr">Texel</hi> vorbey &#x017F;chleuderte, und es an die Nord-<lb/>
holla&#x0364;ndi&#x017F;che Ku&#x0364;&#x017F;te warf, wo es, da der Wind in<lb/>
Nord-We&#x017F;t lief, ohnweit <hi rendition="#fr">Egmont</hi> &#x017F;cheiterte. Der<lb/>
Schiffer und die vornehm&#x017F;ten Per&#x017F;onen wollten &#x017F;ich<lb/>
in einem Boote retten, aber es &#x017F;prangen zu viel Per-<lb/>
&#x017F;onen hinein, und das Bott &#x017F;ank, in dem Augen-<lb/>
blicke, da die darinn befindlichen Unglu&#x0364;cklichen, das<lb/>
auf dem Sande fe&#x017F;t&#x017F;itzende Schiff von den Wellen<lb/>
zer&#x017F;chmettern &#x017F;ahen.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">A 2</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">Jeder</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0009] Siebentes Buch. Erſter Abſchnitt. Das Schiff, worauf ſich Sebaldus befand, ſe- gelte eine Zeitlang mit gutem Winde, und naͤherte ſich ſchon der hollaͤndiſchen Kuͤſte, als ploͤtz- lich in Oſten ein Sturm aufſtieg, der das Schiff, Vlie und Texel vorbey ſchleuderte, und es an die Nord- hollaͤndiſche Kuͤſte warf, wo es, da der Wind in Nord-Weſt lief, ohnweit Egmont ſcheiterte. Der Schiffer und die vornehmſten Perſonen wollten ſich in einem Boote retten, aber es ſprangen zu viel Per- ſonen hinein, und das Bott ſank, in dem Augen- blicke, da die darinn befindlichen Ungluͤcklichen, das auf dem Sande feſtſitzende Schiff von den Wellen zerſchmettern ſahen. Jeder A 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nicolai_nothanker03_1776
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nicolai_nothanker03_1776/9
Zitationshilfe: Nicolai, Friedrich: Das Leben und die Meinungen des Herrn Magister Sebaldus Nothanker. Bd. 3. Berlin u. a., 1776, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nicolai_nothanker03_1776/9>, abgerufen am 17.07.2019.