Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Niethammer, Friedrich Immanuel: Der Streit des Philanthropinismus und Humanismus in der Theorie des Erziehungs-Unterrichts unsrer Zeit. Jena, 1808.

Bild:
<< vorherige Seite

Dritter Abschnitt.
stände des Erziehungsunterrichts überhaupt zu einer
solchen Anweisung sich gar nicht eignen, sondern über-
all ein Lehren der Praxis ohne Praxis wenig
fruchten kann, und die später folgende Praxis die
praktische Geschicklichkeit
noch streng genug
übt.



II.
Ueber die Mittel des Erziehungs-
unterrichts
.

Die Verschiedenheit der Principien über den
Zweck des Erziehungsunterrichts muß von selbst
auch über die Mittel zu Erreichung dieses Zweckes
verschiedne Ansichten und Forderungen begründen. Es
zeigen sich aber bei näherer Betrachtung der vorge-
schlagnen Mittel selbst noch mancherlei Verschiedenhei-
ten, die bei Vergleichung der Grundsätze über diesen
Punkt der entgegengesetzten Unterrichtssysteme zur Spra-
che zu bringen sind, wenn der Gesichtspunkt der Be-
urtheilung richtig gefaßt, und der Streit unparteiisch
entschieden werden soll.

Die Eintheilung der Mittel des Erziehungsunter-
richts in die zwei Hauptclassen, a) der Unterrichts-
gegenstände, b)
der Unterrichtsmethode,
kann der Anordnung dieser Untersuchung zur Grundla-
ge dienen.


Dritter Abſchnitt.
ſtaͤnde des Erziehungsunterrichts uͤberhaupt zu einer
ſolchen Anweiſung ſich gar nicht eignen, ſondern uͤber-
all ein Lehren der Praxis ohne Praxis wenig
fruchten kann, und die ſpaͤter folgende Praxis die
praktiſche Geſchicklichkeit
noch ſtreng genug
uͤbt.



II.
Ueber die Mittel des Erziehungs-
unterrichts
.

Die Verſchiedenheit der Principien uͤber den
Zweck des Erziehungsunterrichts muß von ſelbſt
auch uͤber die Mittel zu Erreichung dieſes Zweckes
verſchiedne Anſichten und Forderungen begruͤnden. Es
zeigen ſich aber bei naͤherer Betrachtung der vorge-
ſchlagnen Mittel ſelbſt noch mancherlei Verſchiedenhei-
ten, die bei Vergleichung der Grundſaͤtze uͤber dieſen
Punkt der entgegengeſetzten Unterrichtsſyſteme zur Spra-
che zu bringen ſind, wenn der Geſichtspunkt der Be-
urtheilung richtig gefaßt, und der Streit unparteiiſch
entſchieden werden ſoll.

Die Eintheilung der Mittel des Erziehungsunter-
richts in die zwei Hauptclaſſen, a) der Unterrichts-
gegenſtaͤnde, b)
der Unterrichtsmethode,
kann der Anordnung dieſer Unterſuchung zur Grundla-
ge dienen.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <div n="6">
                  <p><pb facs="#f0148" n="136"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Dritter Ab&#x017F;chnitt</hi>.</fw><lb/>
&#x017F;ta&#x0364;nde des Erziehungsunterrichts u&#x0364;berhaupt zu einer<lb/>
&#x017F;olchen Anwei&#x017F;ung &#x017F;ich gar nicht eignen, &#x017F;ondern u&#x0364;ber-<lb/>
all ein <hi rendition="#g">Lehren der Praxis</hi> ohne Praxis wenig<lb/>
fruchten kann, und die &#x017F;pa&#x0364;ter folgende Praxis <hi rendition="#g">die<lb/>
prakti&#x017F;che Ge&#x017F;chicklichkeit</hi> noch &#x017F;treng genug<lb/>
u&#x0364;bt.</p>
                </div>
              </div>
            </div><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#aq">II.</hi><lb/><hi rendition="#g">Ueber die Mittel des Erziehungs-<lb/>
unterrichts</hi>.</head><lb/>
              <p>Die Ver&#x017F;chiedenheit der Principien u&#x0364;ber den<lb/><hi rendition="#g">Zweck des Erziehungsunterrichts</hi> muß von &#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
auch u&#x0364;ber die <hi rendition="#g">Mittel</hi> zu Erreichung die&#x017F;es Zweckes<lb/>
ver&#x017F;chiedne An&#x017F;ichten und Forderungen begru&#x0364;nden. Es<lb/>
zeigen &#x017F;ich aber bei na&#x0364;herer Betrachtung der vorge-<lb/>
&#x017F;chlagnen Mittel &#x017F;elb&#x017F;t noch mancherlei Ver&#x017F;chiedenhei-<lb/>
ten, die bei Vergleichung der Grund&#x017F;a&#x0364;tze u&#x0364;ber die&#x017F;en<lb/>
Punkt der entgegenge&#x017F;etzten Unterrichts&#x017F;y&#x017F;teme zur Spra-<lb/>
che zu bringen &#x017F;ind, wenn der Ge&#x017F;ichtspunkt der Be-<lb/>
urtheilung richtig gefaßt, und der Streit unparteii&#x017F;ch<lb/>
ent&#x017F;chieden werden &#x017F;oll.</p><lb/>
              <p>Die Eintheilung der Mittel des Erziehungsunter-<lb/>
richts in die zwei Hauptcla&#x017F;&#x017F;en, <hi rendition="#aq">a</hi>) der <hi rendition="#g">Unterrichts-<lb/>
gegen&#x017F;ta&#x0364;nde, <hi rendition="#aq">b</hi>)</hi> der <hi rendition="#g">Unterrichtsmethode</hi>,<lb/>
kann der Anordnung die&#x017F;er Unter&#x017F;uchung zur Grundla-<lb/>
ge dienen.</p><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[136/0148] Dritter Abſchnitt. ſtaͤnde des Erziehungsunterrichts uͤberhaupt zu einer ſolchen Anweiſung ſich gar nicht eignen, ſondern uͤber- all ein Lehren der Praxis ohne Praxis wenig fruchten kann, und die ſpaͤter folgende Praxis die praktiſche Geſchicklichkeit noch ſtreng genug uͤbt. II. Ueber die Mittel des Erziehungs- unterrichts. Die Verſchiedenheit der Principien uͤber den Zweck des Erziehungsunterrichts muß von ſelbſt auch uͤber die Mittel zu Erreichung dieſes Zweckes verſchiedne Anſichten und Forderungen begruͤnden. Es zeigen ſich aber bei naͤherer Betrachtung der vorge- ſchlagnen Mittel ſelbſt noch mancherlei Verſchiedenhei- ten, die bei Vergleichung der Grundſaͤtze uͤber dieſen Punkt der entgegengeſetzten Unterrichtsſyſteme zur Spra- che zu bringen ſind, wenn der Geſichtspunkt der Be- urtheilung richtig gefaßt, und der Streit unparteiiſch entſchieden werden ſoll. Die Eintheilung der Mittel des Erziehungsunter- richts in die zwei Hauptclaſſen, a) der Unterrichts- gegenſtaͤnde, b) der Unterrichtsmethode, kann der Anordnung dieſer Unterſuchung zur Grundla- ge dienen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/niethammer_philantropinismus_1808
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/niethammer_philantropinismus_1808/148
Zitationshilfe: Niethammer, Friedrich Immanuel: Der Streit des Philanthropinismus und Humanismus in der Theorie des Erziehungs-Unterrichts unsrer Zeit. Jena, 1808, S. 136. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/niethammer_philantropinismus_1808/148>, abgerufen am 03.04.2020.