Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Niethammer, Friedrich Immanuel: Der Streit des Philanthropinismus und Humanismus in der Theorie des Erziehungs-Unterrichts unsrer Zeit. Jena, 1808.

Bild:
<< vorherige Seite
Einleitung.


Der Streit der beiden entgegengesetzten Extreme der
Pädagogik, der sich in unsern Tagen zum Ausbruch
entzündet hat, betraf zunächst nur die Gymnasien und
Gelehrten-Schulen. Die Wichtigkeit dieser Institute,
die eigentlich den Kern der Nationalbildung zu pflegen
bestimmt sind, begründet und rechtfertiget hinreichend
das lebhafte Interesse, das sich für die Entscheidung
jenes Streitpunktes gezeigt hat, und eine ruhige Unter-
suchung des Gegenstandes noch immer zu wünschen und
selbst zu fordern scheint. Allein dieser Streit selbst ist
nicht befriedigend zu entscheiden, ohne ihn auf den gan-
zen Umfang des Erziehungsunterrichts*) aus-

*) Was unter Erziehungs-Unterricht zu verstehen sey,
muß zwar durch den Zusammenhang selbst klar werden; doch ist es
vielleicht nicht überflüssig, ein paar Worte zur Rechtfertigung dieses
1*
Einleitung.


Der Streit der beiden entgegengeſetzten Extreme der
Paͤdagogik, der ſich in unſern Tagen zum Ausbruch
entzuͤndet hat, betraf zunaͤchſt nur die Gymnaſien und
Gelehrten-Schulen. Die Wichtigkeit dieſer Inſtitute,
die eigentlich den Kern der Nationalbildung zu pflegen
beſtimmt ſind, begruͤndet und rechtfertiget hinreichend
das lebhafte Intereſſe, das ſich fuͤr die Entſcheidung
jenes Streitpunktes gezeigt hat, und eine ruhige Unter-
ſuchung des Gegenſtandes noch immer zu wuͤnſchen und
ſelbſt zu fordern ſcheint. Allein dieſer Streit ſelbſt iſt
nicht befriedigend zu entſcheiden, ohne ihn auf den gan-
zen Umfang des Erziehungsunterrichts*) aus-

*) Was unter Erziehungs-Unterricht zu verſtehen ſey,
muß zwar durch den Zuſammenhang ſelbſt klar werden; doch iſt es
vielleicht nicht überflüſſig, ein paar Worte zur Rechtfertigung dieſes
1*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0015" n="[3]"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Einleitung</hi>.</hi> </head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>er Streit der beiden entgegenge&#x017F;etzten Extreme der<lb/>
Pa&#x0364;dagogik, der &#x017F;ich in un&#x017F;ern Tagen zum Ausbruch<lb/>
entzu&#x0364;ndet hat, betraf zuna&#x0364;ch&#x017F;t nur die Gymna&#x017F;ien und<lb/>
Gelehrten-Schulen. Die Wichtigkeit die&#x017F;er In&#x017F;titute,<lb/>
die eigentlich den Kern der Nationalbildung zu pflegen<lb/>
be&#x017F;timmt &#x017F;ind, begru&#x0364;ndet und rechtfertiget hinreichend<lb/>
das lebhafte Intere&#x017F;&#x017F;e, das &#x017F;ich fu&#x0364;r die Ent&#x017F;cheidung<lb/>
jenes Streitpunktes gezeigt hat, und eine ruhige Unter-<lb/>
&#x017F;uchung des Gegen&#x017F;tandes noch immer zu wu&#x0364;n&#x017F;chen und<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t zu fordern &#x017F;cheint. Allein die&#x017F;er Streit &#x017F;elb&#x017F;t i&#x017F;t<lb/>
nicht befriedigend zu ent&#x017F;cheiden, ohne ihn auf den gan-<lb/>
zen Umfang des <hi rendition="#g">Erziehungsunterrichts</hi><note xml:id="note-0015" next="#note-0016" place="foot" n="*)">Was unter <hi rendition="#g">Erziehungs-Unterricht</hi> zu ver&#x017F;tehen &#x017F;ey,<lb/>
muß zwar durch den Zu&#x017F;ammenhang &#x017F;elb&#x017F;t klar werden; doch i&#x017F;t es<lb/>
vielleicht nicht überflü&#x017F;&#x017F;ig, ein paar Worte zur Rechtfertigung die&#x017F;es</note> aus-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">1*</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0015] Einleitung. Der Streit der beiden entgegengeſetzten Extreme der Paͤdagogik, der ſich in unſern Tagen zum Ausbruch entzuͤndet hat, betraf zunaͤchſt nur die Gymnaſien und Gelehrten-Schulen. Die Wichtigkeit dieſer Inſtitute, die eigentlich den Kern der Nationalbildung zu pflegen beſtimmt ſind, begruͤndet und rechtfertiget hinreichend das lebhafte Intereſſe, das ſich fuͤr die Entſcheidung jenes Streitpunktes gezeigt hat, und eine ruhige Unter- ſuchung des Gegenſtandes noch immer zu wuͤnſchen und ſelbſt zu fordern ſcheint. Allein dieſer Streit ſelbſt iſt nicht befriedigend zu entſcheiden, ohne ihn auf den gan- zen Umfang des Erziehungsunterrichts *) aus- *) Was unter Erziehungs-Unterricht zu verſtehen ſey, muß zwar durch den Zuſammenhang ſelbſt klar werden; doch iſt es vielleicht nicht überflüſſig, ein paar Worte zur Rechtfertigung dieſes 1*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/niethammer_philantropinismus_1808
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/niethammer_philantropinismus_1808/15
Zitationshilfe: Niethammer, Friedrich Immanuel: Der Streit des Philanthropinismus und Humanismus in der Theorie des Erziehungs-Unterrichts unsrer Zeit. Jena, 1808, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/niethammer_philantropinismus_1808/15>, abgerufen am 24.04.2019.