Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herders Conversations-Lexikon. Bd. 5. Freiburg im Breisgau, 1857.

Bild:
<< vorherige Seite

frischen Teigs zu befördern (s. Gährung, Hefe).


Saugpumpe, s. Pumpe.


Saul, der erste König von Israel 1095-1055, der Sohn des Kis aus der Familie Metri des Stammes Benjamin; das Verlangen Israels nach einem Könige, S.s Erwählung u. Salbung durch Samuel, der von seinem Richteramte zurücktrat, sein Sieg über die Ammoniter und die unaufhörlichen Kämpfe gegen die Philister, die Geschichte seiner Verwerfungen und der Unzufriedenheit Samuels mit ihm, der insgeheim den David zum König salbt, das Verhältniß Davids zu S. und seinem Sohne Jonathan, die Beschwörung des verstorbenen Samuel, S.s Ende - dies alles erzählen die Kapitel 8-31 des I. Buches Samuels oder der Könige.


Saum, Rand, Einfassung; schweiz. Hohlmaß = 100 Maß = 150 Litres; österr. Handelsgewicht = 4.76 Zollctr.; in Schlesien 28 Stück Tuch a 32 Ellen.


Saumur (Somühr), frz. Stadt im Depart. Maine-Loire, an der Loire, mit 12500 E., Leder-, Leinwand- u. Emailfabriken, röm. u. celtischen Alterthümern. Sieg der Vendeer 9. Juni 1793; Bertons Verschwörung 1822.


Saurau, Franz Graf von, geb. 1760 zu Wien, einem alten steyermärk. Geschlechte entsprossen, trat 1780 in den Staatsdienst, war 1797-1801 Finanzminister. 1815 Gouverneur in Mailand, 1817-30 Minister des Innern, starb 1832 zu Florenz.


Saurier, griech.-deutsch, Eidechsen; Saurolithen, Eidechsenversteinerungen.


Saurin (Soräng), Jacques, der berühmteste hugenottische Kanzelredner, geb. 1677 zu Neimes, wanderte nach der Aufhebung des Edictes von Nantes 1685 mit den Seinigen nach Genf, focht als Soldat gegen Frankreich, später als Prediger gegen Ludwig XIV. u. st. 1730 im Haag als Prediger der franz. Reformirten, nachdem seine letzte Lebenszeit durch allerlei Streitigkeiten verdüstert worden war. Seine hinterlassenen Predigten füllen 12 Bände; die "über die Leidensgeschichte" wurden von Jakob Heyer gut bearbeitet.


Saussure (Sossühr), Horace Benoeit de, berühmter Naturforscher, geb. 1740 zu Genf, seit 1762 Professor daselbst, machte besonders die Alpen zum Gegenstande langjähriger Forschungen, erwarb sich große Verdienste um die Geologie u. physikalische Geographie durch Höhenmessungen, klimatische, meteorologische etc. Beobachtungen, sowie durch Verbesserung physikalischer Instrumente, st. 1799. - Theodore de S., Sohn des Vorigen, geb. 1767 zu Genf, Professor der Mineralogie und Geologie daselbst, beschäftigte sich namentlich mit pflanzenchemischen Untersuchungen; starb 1845. "Recherches chimiques sur la vegetation" (1804;; deutsch von Voigt, Lpz. 1805.


Sauternes (Sotern), weiße Franzweine aus dem Depart. Gironde.


Sauvegarde (sowgard), ital. Salvaguardia, Schutzwache, welche ein Commandant in Feindesland Personen, Gebäuden etc. zum Schutze beigibt.


Sauzet (Sosä), Jean Pierre, geb. 1795 zu Lyon, Advocat, 1834 Deputirter, ging von den Legitimisten allmälig zu den Doctrinärs über, war 1836 Mitglied des Ministeriums Thiers, 1839 Kammerpräsident, trat 1848 von der politischen Schaubühne ab.


Savage (Säwwidsch), Richard, ein nicht sowohl durch seine poetische Begabung als durch sein Schicksal merkwürdiger engl. Dichter, geb. 1698 zu London, Sohn einer Gräfin Macclesfield und des Earl River, von den Eltern nicht anerkannt, von der Großmutter bei einer armen Frau eingestellt, nach dem Tode derselben Schusterlehrling. Von der Gräfin Macclesfield hartnäckig verläugnet, beging er in der Trunkenheit einen Mord: wurde zum Tode verurtheilt u. st. 1743 zu Bristol im Gefängnisse, wohin er begnadiget worden war. (Gedichte: der Wanderer, der Bastard.) Samuel Johnson beschrieb S.s Leben (Lond. 1744), H. Döring machte daraus eine romantische Biographie (Jena 1846), Gutzkow aber eine Literaturtragödie.


Savannah, Gränzfluß zwischen den nordamerikan. Unionsstaaten Georgia und Südcarolina, mündet unterhalb der Stadt S. in 2 Hauptarme; diese hat 17000

frischen Teigs zu befördern (s. Gährung, Hefe).


Saugpumpe, s. Pumpe.


Saul, der erste König von Israel 1095–1055, der Sohn des Kis aus der Familie Metri des Stammes Benjamin; das Verlangen Israels nach einem Könige, S.s Erwählung u. Salbung durch Samuel, der von seinem Richteramte zurücktrat, sein Sieg über die Ammoniter und die unaufhörlichen Kämpfe gegen die Philister, die Geschichte seiner Verwerfungen und der Unzufriedenheit Samuels mit ihm, der insgeheim den David zum König salbt, das Verhältniß Davids zu S. und seinem Sohne Jonathan, die Beschwörung des verstorbenen Samuel, S.s Ende – dies alles erzählen die Kapitel 8–31 des I. Buches Samuels oder der Könige.


Saum, Rand, Einfassung; schweiz. Hohlmaß = 100 Maß = 150 Litres; österr. Handelsgewicht = 4.76 Zollctr.; in Schlesien 28 Stück Tuch à 32 Ellen.


Saumur (Somühr), frz. Stadt im Depart. Maine-Loire, an der Loire, mit 12500 E., Leder-, Leinwand- u. Emailfabriken, röm. u. celtischen Alterthümern. Sieg der Vendéer 9. Juni 1793; Bertons Verschwörung 1822.


Saurau, Franz Graf von, geb. 1760 zu Wien, einem alten steyermärk. Geschlechte entsprossen, trat 1780 in den Staatsdienst, war 1797–1801 Finanzminister. 1815 Gouverneur in Mailand, 1817–30 Minister des Innern, starb 1832 zu Florenz.


Saurier, griech.-deutsch, Eidechsen; Saurolithen, Eidechsenversteinerungen.


Saurin (Soräng), Jacques, der berühmteste hugenottische Kanzelredner, geb. 1677 zu Nîmes, wanderte nach der Aufhebung des Edictes von Nantes 1685 mit den Seinigen nach Genf, focht als Soldat gegen Frankreich, später als Prediger gegen Ludwig XIV. u. st. 1730 im Haag als Prediger der franz. Reformirten, nachdem seine letzte Lebenszeit durch allerlei Streitigkeiten verdüstert worden war. Seine hinterlassenen Predigten füllen 12 Bände; die „über die Leidensgeschichte“ wurden von Jakob Heyer gut bearbeitet.


Saussure (Sossühr), Horace Benoît de, berühmter Naturforscher, geb. 1740 zu Genf, seit 1762 Professor daselbst, machte besonders die Alpen zum Gegenstande langjähriger Forschungen, erwarb sich große Verdienste um die Geologie u. physikalische Geographie durch Höhenmessungen, klimatische, meteorologische etc. Beobachtungen, sowie durch Verbesserung physikalischer Instrumente, st. 1799. – Theodore de S., Sohn des Vorigen, geb. 1767 zu Genf, Professor der Mineralogie und Geologie daselbst, beschäftigte sich namentlich mit pflanzenchemischen Untersuchungen; starb 1845. „Recherches chimiques sur la végétation“ (1804;; deutsch von Voigt, Lpz. 1805.


Sauternes (Sotern), weiße Franzweine aus dem Depart. Gironde.


Sauvegarde (sowgard), ital. Salvaguardia, Schutzwache, welche ein Commandant in Feindesland Personen, Gebäuden etc. zum Schutze beigibt.


Sauzet (Sosä), Jean Pierre, geb. 1795 zu Lyon, Advocat, 1834 Deputirter, ging von den Legitimisten allmälig zu den Doctrinärs über, war 1836 Mitglied des Ministeriums Thiers, 1839 Kammerpräsident, trat 1848 von der politischen Schaubühne ab.


Savage (Säwwidsch), Richard, ein nicht sowohl durch seine poetische Begabung als durch sein Schicksal merkwürdiger engl. Dichter, geb. 1698 zu London, Sohn einer Gräfin Macclesfield und des Earl River, von den Eltern nicht anerkannt, von der Großmutter bei einer armen Frau eingestellt, nach dem Tode derselben Schusterlehrling. Von der Gräfin Macclesfield hartnäckig verläugnet, beging er in der Trunkenheit einen Mord: wurde zum Tode verurtheilt u. st. 1743 zu Bristol im Gefängnisse, wohin er begnadiget worden war. (Gedichte: der Wanderer, der Bastard.) Samuel Johnson beschrieb S.s Leben (Lond. 1744), H. Döring machte daraus eine romantische Biographie (Jena 1846), Gutzkow aber eine Literaturtragödie.


Savannah, Gränzfluß zwischen den nordamerikan. Unionsstaaten Georgia und Südcarolina, mündet unterhalb der Stadt S. in 2 Hauptarme; diese hat 17000

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><pb facs="#f0054" n="53"/>
frischen Teigs zu befördern (s. Gährung, Hefe).</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Saugpumpe</hi>, s. Pumpe.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Saul</hi>, der erste König von Israel 1095&#x2013;1055, der Sohn des Kis aus der Familie Metri des Stammes Benjamin; das Verlangen Israels nach einem Könige, S.s Erwählung u. Salbung durch Samuel, der von seinem Richteramte zurücktrat, sein Sieg über die Ammoniter und die unaufhörlichen Kämpfe gegen die Philister, die Geschichte seiner Verwerfungen und der Unzufriedenheit Samuels mit ihm, der insgeheim den David zum König salbt, das Verhältniß Davids zu S. und seinem Sohne Jonathan, die Beschwörung des verstorbenen Samuel, S.s Ende &#x2013; dies alles erzählen die Kapitel 8&#x2013;31 des I. Buches Samuels oder der Könige.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Saum</hi>, Rand, Einfassung; schweiz. Hohlmaß = 100 Maß = 150 Litres; österr. Handelsgewicht = 4.76 Zollctr.; in Schlesien 28 Stück Tuch à 32 Ellen.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Saumur</hi> (Somühr), frz. Stadt im Depart. Maine-Loire, an der Loire, mit 12500 E., Leder-, Leinwand- u. Emailfabriken, röm. u. celtischen Alterthümern. Sieg der Vendéer 9. Juni 1793; Bertons Verschwörung 1822.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Saurau</hi>, Franz Graf von, geb. 1760 zu Wien, einem alten steyermärk. Geschlechte entsprossen, trat 1780 in den Staatsdienst, war 1797&#x2013;1801 Finanzminister. 1815 Gouverneur in Mailand, 1817&#x2013;30 Minister des Innern, starb 1832 zu Florenz.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Saurier</hi>, griech.-deutsch, Eidechsen; <hi rendition="#g">Saurolithen</hi>, Eidechsenversteinerungen.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Saurin</hi> (Soräng), Jacques, der berühmteste hugenottische Kanzelredner, geb. 1677 zu Nîmes, wanderte nach der Aufhebung des Edictes von Nantes 1685 mit den Seinigen nach Genf, focht als Soldat gegen Frankreich, später als Prediger gegen Ludwig XIV. u. st. 1730 im Haag als Prediger der franz. Reformirten, nachdem seine letzte Lebenszeit durch allerlei Streitigkeiten verdüstert worden war. Seine hinterlassenen Predigten füllen 12 Bände; die &#x201E;über die Leidensgeschichte&#x201C; wurden von Jakob Heyer gut bearbeitet.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Saussure</hi> (Sossühr), Horace Benoît de, berühmter Naturforscher, geb. 1740 zu Genf, seit 1762 Professor daselbst, machte besonders die Alpen zum Gegenstande langjähriger Forschungen, erwarb sich große Verdienste um die Geologie u. physikalische Geographie durch Höhenmessungen, klimatische, meteorologische etc. Beobachtungen, sowie durch Verbesserung physikalischer Instrumente, st. 1799. &#x2013; <hi rendition="#g">Theodore de</hi> S., Sohn des Vorigen, geb. 1767 zu Genf, Professor der Mineralogie und Geologie daselbst, beschäftigte sich namentlich mit pflanzenchemischen Untersuchungen; starb 1845. &#x201E;<hi rendition="#i">Recherches chimiques sur la végétation</hi>&#x201C; (1804;; deutsch von Voigt, Lpz. 1805.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Sauternes</hi> (Sotern), weiße Franzweine aus dem Depart. Gironde.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Sauvegarde</hi> (sowgard), ital. <hi rendition="#g">Salvaguardia</hi>, Schutzwache, welche ein Commandant in Feindesland Personen, Gebäuden etc. zum Schutze beigibt.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Sauzet</hi> (Sosä), Jean Pierre, geb. 1795 zu Lyon, Advocat, 1834 Deputirter, ging von den Legitimisten allmälig zu den Doctrinärs über, war 1836 Mitglied des Ministeriums Thiers, 1839 Kammerpräsident, trat 1848 von der politischen Schaubühne ab.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Savage</hi> (Säwwidsch), Richard, ein nicht sowohl durch seine poetische Begabung als durch sein Schicksal merkwürdiger engl. Dichter, geb. 1698 zu London, Sohn einer Gräfin Macclesfield und des Earl River, von den Eltern nicht anerkannt, von der Großmutter bei einer armen Frau eingestellt, nach dem Tode derselben Schusterlehrling. Von der Gräfin Macclesfield hartnäckig verläugnet, beging er in der Trunkenheit einen Mord: wurde zum Tode verurtheilt u. st. 1743 zu Bristol im Gefängnisse, wohin er begnadiget worden war. (Gedichte: der Wanderer, der Bastard.) Samuel Johnson beschrieb S.s Leben (Lond. 1744), H. Döring machte daraus eine romantische Biographie (Jena 1846), Gutzkow aber eine Literaturtragödie.</p><lb/>
        </div>
        <div type="lexiconEntry" n="2">
          <p><hi rendition="#b">Savannah</hi>, Gränzfluß zwischen den nordamerikan. Unionsstaaten Georgia und Südcarolina, mündet unterhalb der Stadt S. in 2 Hauptarme; diese hat 17000
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[53/0054] frischen Teigs zu befördern (s. Gährung, Hefe). Saugpumpe, s. Pumpe. Saul, der erste König von Israel 1095–1055, der Sohn des Kis aus der Familie Metri des Stammes Benjamin; das Verlangen Israels nach einem Könige, S.s Erwählung u. Salbung durch Samuel, der von seinem Richteramte zurücktrat, sein Sieg über die Ammoniter und die unaufhörlichen Kämpfe gegen die Philister, die Geschichte seiner Verwerfungen und der Unzufriedenheit Samuels mit ihm, der insgeheim den David zum König salbt, das Verhältniß Davids zu S. und seinem Sohne Jonathan, die Beschwörung des verstorbenen Samuel, S.s Ende – dies alles erzählen die Kapitel 8–31 des I. Buches Samuels oder der Könige. Saum, Rand, Einfassung; schweiz. Hohlmaß = 100 Maß = 150 Litres; österr. Handelsgewicht = 4.76 Zollctr.; in Schlesien 28 Stück Tuch à 32 Ellen. Saumur (Somühr), frz. Stadt im Depart. Maine-Loire, an der Loire, mit 12500 E., Leder-, Leinwand- u. Emailfabriken, röm. u. celtischen Alterthümern. Sieg der Vendéer 9. Juni 1793; Bertons Verschwörung 1822. Saurau, Franz Graf von, geb. 1760 zu Wien, einem alten steyermärk. Geschlechte entsprossen, trat 1780 in den Staatsdienst, war 1797–1801 Finanzminister. 1815 Gouverneur in Mailand, 1817–30 Minister des Innern, starb 1832 zu Florenz. Saurier, griech.-deutsch, Eidechsen; Saurolithen, Eidechsenversteinerungen. Saurin (Soräng), Jacques, der berühmteste hugenottische Kanzelredner, geb. 1677 zu Nîmes, wanderte nach der Aufhebung des Edictes von Nantes 1685 mit den Seinigen nach Genf, focht als Soldat gegen Frankreich, später als Prediger gegen Ludwig XIV. u. st. 1730 im Haag als Prediger der franz. Reformirten, nachdem seine letzte Lebenszeit durch allerlei Streitigkeiten verdüstert worden war. Seine hinterlassenen Predigten füllen 12 Bände; die „über die Leidensgeschichte“ wurden von Jakob Heyer gut bearbeitet. Saussure (Sossühr), Horace Benoît de, berühmter Naturforscher, geb. 1740 zu Genf, seit 1762 Professor daselbst, machte besonders die Alpen zum Gegenstande langjähriger Forschungen, erwarb sich große Verdienste um die Geologie u. physikalische Geographie durch Höhenmessungen, klimatische, meteorologische etc. Beobachtungen, sowie durch Verbesserung physikalischer Instrumente, st. 1799. – Theodore de S., Sohn des Vorigen, geb. 1767 zu Genf, Professor der Mineralogie und Geologie daselbst, beschäftigte sich namentlich mit pflanzenchemischen Untersuchungen; starb 1845. „Recherches chimiques sur la végétation“ (1804;; deutsch von Voigt, Lpz. 1805. Sauternes (Sotern), weiße Franzweine aus dem Depart. Gironde. Sauvegarde (sowgard), ital. Salvaguardia, Schutzwache, welche ein Commandant in Feindesland Personen, Gebäuden etc. zum Schutze beigibt. Sauzet (Sosä), Jean Pierre, geb. 1795 zu Lyon, Advocat, 1834 Deputirter, ging von den Legitimisten allmälig zu den Doctrinärs über, war 1836 Mitglied des Ministeriums Thiers, 1839 Kammerpräsident, trat 1848 von der politischen Schaubühne ab. Savage (Säwwidsch), Richard, ein nicht sowohl durch seine poetische Begabung als durch sein Schicksal merkwürdiger engl. Dichter, geb. 1698 zu London, Sohn einer Gräfin Macclesfield und des Earl River, von den Eltern nicht anerkannt, von der Großmutter bei einer armen Frau eingestellt, nach dem Tode derselben Schusterlehrling. Von der Gräfin Macclesfield hartnäckig verläugnet, beging er in der Trunkenheit einen Mord: wurde zum Tode verurtheilt u. st. 1743 zu Bristol im Gefängnisse, wohin er begnadiget worden war. (Gedichte: der Wanderer, der Bastard.) Samuel Johnson beschrieb S.s Leben (Lond. 1744), H. Döring machte daraus eine romantische Biographie (Jena 1846), Gutzkow aber eine Literaturtragödie. Savannah, Gränzfluß zwischen den nordamerikan. Unionsstaaten Georgia und Südcarolina, mündet unterhalb der Stadt S. in 2 Hauptarme; diese hat 17000

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org – Contumax GmbH & Co. KG: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-08-19T11:47:14Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Andreas Nolda: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-08-19T11:47:14Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: keine Angabe; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): gekennzeichnet; Hervorhebungen I/J in Fraktur: keine Angabe; i/j in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: keine Angabe; Zeichensetzung: keine Angabe; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_conversationslexikon05_1857
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_conversationslexikon05_1857/54
Zitationshilfe: Herders Conversations-Lexikon. Bd. 5. Freiburg im Breisgau, 1857, S. 53. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_conversationslexikon05_1857/54>, abgerufen am 19.10.2020.