Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

N. N.: Ritter Gottfried. Nürnberg, um 1497 (GW-Nr.: 1257350N).

Bild:
<< vorherige Seite

Von seinem roß trat er nyder
Er kniet nyder auff einen stein
Sein gebet was lauter vnd rein
Wenn er sprach zu allen stunden
Funff pater noster den funff wunden
Das in got het in seiner hut
Auch behut vor vnrechtem gut
Auch funff dem leiden vnsers hern
Vnd das in got lies ynen wern
Dann ob die sele der frawen sein
Wer in frewden oder in pein
Vor wein wurdn im sein augen nas
Vmb sein frawen vnd mercket das
Von dem gebet so lies er gar
Vnd gieng zu seinem rosse dar
wenn sein roß wolt er gurten pas
Do er es gegürt vnd auff sas
Do reit der selbig ritter stoltz
Alters einig vor das selb holtz
Den helm er zu seinem haubt pant
Das schwerte greif er in die hant
Er hielt ein klein weil das ist war
Do kam ein teuffel offenbar

Von seinem roß trat er nyder
Er kniet nyder auff einen stein
Sein gebet was lauter vnd rein
Wenn er sprach zu allen stunden
Funff pater noster den funff wunden
Das in got het in seiner hut
Auch behut vor vnrechtem gut
Auch funff dem leiden vnsers hern
Vnd das in got lies ynen wern
Dann ob die sele der frawen sein
Wer in frewden oder in pein
Vor wein wurdn im sein augen nas
Vmb sein frawen vnd mercket das
Von dem gebet so lies er gar
Vnd gieng zu seinem rosse dar
wenn sein roß wolt er gurten pas
Do er es gegürt vnd auff sas
Do reit der selbig ritter stoltz
Alters einig vor das selb holtz
Den helm er zu seinem haubt pant
Das schwerte greif er in die hant
Er hielt ein klein weil das ist war
Do kam ein teuffel offenbar

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0009" n="321"/>
Von seinem roß trat er nyder<lb/>
Er kniet nyder auff einen stein<lb/>
Sein gebet was lauter vnd rein<lb/>
Wenn er sprach zu allen stunden<lb/>
Funff pater noster den funff wunden<lb/>
Das in got het in seiner hut<lb/>
Auch behut vor vnrechtem gut<lb/>
Auch funff dem leiden vnsers hern<lb/>
Vnd das in got lies ynen wern<lb/>
Dann ob die sele der frawen sein<lb/>
Wer in frewden oder in pein<lb/>
Vor wein wurdn im sein augen nas<lb/>
Vmb sein frawen vnd mercket das<lb/>
Von dem gebet so lies er gar<lb/>
Vnd gieng zu seinem rosse dar<lb/>
wenn sein roß wolt er gurten pas<lb/>
Do er es gegürt vnd auff sas<lb/>
Do reit der selbig ritter stoltz<lb/>
Alters einig vor das selb holtz<lb/>
Den helm er zu seinem haubt pant<lb/>
Das schwerte greif er in die hant<lb/>
Er hielt ein klein weil das ist war<lb/>
Do kam ein teuffel offenbar<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[321/0009] Von seinem roß trat er nyder Er kniet nyder auff einen stein Sein gebet was lauter vnd rein Wenn er sprach zu allen stunden Funff pater noster den funff wunden Das in got het in seiner hut Auch behut vor vnrechtem gut Auch funff dem leiden vnsers hern Vnd das in got lies ynen wern Dann ob die sele der frawen sein Wer in frewden oder in pein Vor wein wurdn im sein augen nas Vmb sein frawen vnd mercket das Von dem gebet so lies er gar Vnd gieng zu seinem rosse dar wenn sein roß wolt er gurten pas Do er es gegürt vnd auff sas Do reit der selbig ritter stoltz Alters einig vor das selb holtz Den helm er zu seinem haubt pant Das schwerte greif er in die hant Er hielt ein klein weil das ist war Do kam ein teuffel offenbar

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Werktitel nach Gesamtkatalog der Wiegendrucke und… [mehr]

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Tim Holetzek, DFG-Projekt: Literaturexplosion und Intertextualiteät. Bedingungen und Merkmale der 'Verschriftlichung des Lebens' in Nürnberg: Transkription
Jan Christian Schaffert, Simon Caspari: Kontrolle der Transkription
Tim Holetzek: Konvertierung nach TEI-XML (2015-07-01T00:00:00Z)

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde im Rahmen des DFG-Projektes ‚Literaturexplosion und Intertextualität. Bedingungen und Merkmale der Verschriftlichung des Lebens in Nürnberg‘ transkribiert, kontrolliert und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert. Sämtliche Abbreviaturen und Graphiefehler wurden im Element <choice> korrigiert und die Sonderzeichen, mit Ausnahme der Superskripte, vereinheitlicht.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_gottfried_1497
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_gottfried_1497/9
Zitationshilfe: N. N.: Ritter Gottfried. Nürnberg, um 1497 (GW-Nr.: 1257350N), S. 321. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_gottfried_1497/9>, abgerufen am 20.10.2019.