Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

von 3000 Jahren.

Die Umlaufszeit dieser Astäroiden ist einan-
der sehr ähnlich: Vesta 3 Jahr 7 Monat, Ceres 4 Jahr
7 Monat. - Sie haben alle eine große Excentrizität
ihrer elliptischen Bahnen, am meisten und -
Ihre Bahnen bilden ziemlich große Winkel mit der
Erdbahn 30-43°. - Die Bahnen der 4 Planeten
sind sonderbar in einander verschlungen. -
Der Durchmesser der Vesta beträgt noch nicht
2" trotz dem ist dieser Planet sehr leuchtend.



[24. Vorlesung, 26. Januar 1828]
Äußere Planeten


Wir gehen jetzt zu dem Planeten über die zu dem
System der dünnere, größere und mondreichere
gehören. - An der Grenze befinden sich die beiden
mächtigsten Planeten, die wegen ihrer großen
Masse vielen Einfluß auf die Bewegung der an-
dern haben; es sind dieß Jupiter und Saturn.

Jupiter |: Jupiter :| ist merkwürdig durch seine große
Lichtstärke, er ist von großer Helligkeit und hat
eine gelbe Farbe. - Sein Durchmesser beträgt
11 Erdmesser. Sein kubischer Inhalt ist um 1/3 größer

als

von 3000 Jahren.

Die Umlaufszeit dieſer Aſtäroiden iſt einan-
der ſehr ähnlich: Veſta 3 Jahr 7 Monat, Ceres 4 Jahr
7 Monat. – Sie haben alle eine große Excentrizität
ihrer elliptiſchen Bahnen, am meiſten ⚵ und
Ihre Bahnen bilden ziemlich große Winkel mit der
Erdbahn 30–43°. – Die Bahnen der 4 Planeten
ſind ſonderbar in einander verſchlungen. –
Der Durchmeſser der Veſta beträgt noch nicht
2″ trotz dem iſt dieſer Planet ſehr leuchtend.



[24. Vorlesung, 26. Januar 1828]
Äußere Planeten


Wir gehen jetzt zu dem Planeten über die zu dem
Syſtem der dünnere, größere und mondreichere
gehören. – An der Grenze befinden ſich die beiden
mächtigſten Planeten, die wegen ihrer großen
Maſse vielen Einfluß auf die Bewegung der an-
dern haben; es ſind dieß Jupiter und Saturn.

Jupiter |::| iſt merkwürdig durch ſeine große
Lichtſtärke, er iſt von großer Helligkeit und hat
eine gelbe Farbe. – Sein Durchmesser beträgt
11 Erdmesser. Sein kubiſcher Inhalt iſt um ⅓ größer

als
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="session" n="23">
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0204"/>
von 3000 Jahren.</p><lb/>
              <p>Die Umlaufszeit die&#x017F;er A&#x017F;täroiden i&#x017F;t einan-<lb/>
der &#x017F;ehr ähnlich: Ve&#x017F;ta 3 Jahr 7 Monat, Ceres 4 Jahr<lb/>
7 Monat. &#x2013; Sie haben alle eine große Excentrizität<lb/>
ihrer ellipti&#x017F;chen Bahnen, am mei&#x017F;ten &#x26B5; und <subst><del rendition="#ow" hand="#pencil">&#x26B2;</del><add place="across" hand="#pencil">&#x26B4;</add></subst> &#x2013;<lb/>
Ihre Bahnen bilden ziemlich große Winkel mit der<lb/>
Erdbahn 30&#x2013;43°. &#x2013; Die Bahnen der 4 Planeten<lb/>
&#x017F;ind &#x017F;onderbar in einander ver<unclear reason="illegible" resp="#textloop">&#x017F;ch</unclear>lungen. &#x2013;<lb/>
Der Durchme&#x017F;ser der Ve&#x017F;ta beträgt noch nicht<lb/>
2&#x2033; tro<add place="intralinear">t</add>z dem i&#x017F;t die&#x017F;er Planet &#x017F;ehr leuchtend.</p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="session" n="24">
        <head>
          <supplied resp="#BF">24. Vorlesung, <ref target="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/gliederung"><date when="1828-01-26">26. Januar 1828</date></ref></supplied>
        </head><lb/>
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <head>Äußere Planeten</head><lb/>
              <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
              <p>Wir gehen jetzt zu dem Planeten über die zu dem<lb/>
Sy&#x017F;tem der dünnere, größere und mondreichere<lb/>
gehören. &#x2013; An der Grenze befinden &#x017F;ich die beiden<lb/>
mächtig&#x017F;ten Planeten, die wegen ihrer großen<lb/>
Ma&#x017F;se vielen Einfluß auf die Bewegung der an-<lb/>
dern haben; es &#x017F;ind dieß Jupiter und Saturn.</p><lb/>
              <div n="4">
                <p><hi rendition="#u">Jupiter</hi><metamark>|:</metamark> &#x2643; <metamark>:|</metamark> i&#x017F;t merkwürdig durch &#x017F;eine große<lb/>
Licht&#x017F;tärke, er i&#x017F;t von großer <choice><sic>h</sic><corr resp="#textloop">H</corr></choice>elligkeit und hat<lb/>
eine gelbe Farbe. &#x2013; Sein Durchmesser beträgt<lb/>
11 Erdmesser. Sein kubi&#x017F;cher Inhalt i&#x017F;t um &#x2153; größer<lb/>
<fw type="catch" place="bottom"><hi rendition="#u">als</hi></fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0204] von 3000 Jahren. Die Umlaufszeit dieſer Aſtäroiden iſt einan- der ſehr ähnlich: Veſta 3 Jahr 7 Monat, Ceres 4 Jahr 7 Monat. – Sie haben alle eine große Excentrizität ihrer elliptiſchen Bahnen, am meiſten ⚵ und ⚲⚴ – Ihre Bahnen bilden ziemlich große Winkel mit der Erdbahn 30–43°. – Die Bahnen der 4 Planeten ſind ſonderbar in einander verſchlungen. – Der Durchmeſser der Veſta beträgt noch nicht 2″ trotz dem iſt dieſer Planet ſehr leuchtend. 24. Vorlesung, 26. Januar 1828 Äußere Planeten Wir gehen jetzt zu dem Planeten über die zu dem Syſtem der dünnere, größere und mondreichere gehören. – An der Grenze befinden ſich die beiden mächtigſten Planeten, die wegen ihrer großen Maſse vielen Einfluß auf die Bewegung der an- dern haben; es ſind dieß Jupiter und Saturn. Jupiter |: ♃ :| iſt merkwürdig durch ſeine große Lichtſtärke, er iſt von großer Helligkeit und hat eine gelbe Farbe. – Sein Durchmesser beträgt 11 Erdmesser. Sein kubiſcher Inhalt iſt um ⅓ größer als

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Ibero-Amerikanisches Institut Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Edition: Im Manuskript fehlt ein Blatt (S. 359–360), aus technischen Gründen wurde auf die Einschaltung von zwei Leerseiten im Digitalisat verzichtet. Ein entsprechendes Tag weist an der betreffenden Stelle darauf hin.

Zwei Blätter sind vom Schreiber falsch paginiert und falsch gebunden (S. 291–294). Die Reihenfolge der Bilder wurde korrigiert, die dementsprechend korrigierten Seitenzahlen wurden durch eckige Klammern gekennzeichnet.

Vom Schreiber selbst berichtigte Seitenzahlen wurden ebenfalls durch eckige Klammern gekennzeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/204
Zitationshilfe: [N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/204>, abgerufen am 21.09.2020.