Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

Flammen dort gesehen worden sind. In Italien
werden solche Flammen sehr häufig gesehen; so daß
gar nicht daran zu zweifeln ist. Bisweilen werden
auch Steine ausgeworfen; dieß scheint mit einer
jüngern Formation der Erde zusammenhängen,
denn sie werfen tertiäres Gestein mit heraus.
Das Gas welches sie entwickeln ist weder Kohlen-
säure noch Hydrogen, wie man geglaubt hat,
sondern Stickgas.

Aehnlich ist ein Phänomen in der Krimm gesehen
worden wo schon Pallas einen Ausbruch beschrieben
hat, jetzt in neuren Zeiten hat Herr Paroot da-
selbst chemische Versuche angestellt und ge-
funden daß auch dort Stickgas entwickelt wird.
Es fängt dieses Phänomen mit der Erhebung von
Inseln zusammen. Bei Azow ist 2 mal eine
Insel entstanden, hat eine Zeitlang bestanden,
und ist dann wieder versunken; das letzte mal
erschien sie am 10ten December 1814.

In andern Orten in Italien hat man nicht Stick-

gas
o 2

Flammen dort geſehen worden ſind. In Italien
werden ſolche Flammen ſehr häufig geſehen; ſo daß
gar nicht daran zu zweifeln iſt. Bisweilen werden
auch Steine ausgeworfen; dieß ſcheint mit einer
jüngern Formation der Erde zuſammenhängen,
denn ſie werfen tertiäres Geſtein mit heraus.
Das Gas welches ſie entwickeln iſt weder Kohlen-
ſäure noch Hydrogen, wie man geglaubt hat,
ſondern Stickgas.

Aehnlich iſt ein Phänomen in der Krimm geſehen
worden wo ſchon Pallas einen Ausbruch beſchrieben
hat, jetzt in neuren Zeiten hat Herr Paroot da-
ſelbſt chemiſche Verſuche angeſtellt und ge-
funden daß auch dort Stickgas entwickelt wird.
Es fängt dieſes Phänomen mit der Erhebung von
Inſeln zuſammen. Bei Azow iſt 2 mal eine
Inſel entſtanden, hat eine Zeitlang beſtanden,
und iſt dann wieder verſunken; das letzte mal
erſchien ſie am 10ten December 1814.

In andern Orten in Italien hat man nicht Stick-

gas
o 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="session" n="33">
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <div n="4">
                <div n="5">
                  <p><pb facs="#f0313" n="3[05]"/>
Flammen dort ge&#x017F;ehen worden &#x017F;ind. In Italien<lb/>
werden &#x017F;olche Flammen &#x017F;ehr häufig ge&#x017F;ehen; &#x017F;o daß<lb/>
gar nicht daran zu zweifeln i&#x017F;t. Bisweilen werden<lb/>
auch Steine ausgeworfen; dieß &#x017F;cheint mit einer<lb/>
jüngern Formation der Erde zu&#x017F;ammenhängen,<lb/>
denn &#x017F;ie werfen tertiäres Ge&#x017F;tein mit heraus.<lb/>
Das Gas welches &#x017F;ie entwickeln i&#x017F;t weder Kohlen-<lb/>
&#x017F;äure noch Hydrogen, wie man geglaubt hat,<lb/>
&#x017F;ondern Stickgas.</p><lb/>
                  <p>Aehnlich i&#x017F;t ein Phänomen in der Krimm ge&#x017F;ehen<lb/>
worden wo &#x017F;chon <persName resp="#BF" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118591371 http://d-nb.info/gnd/118591371">Pallas</persName> einen Ausbruch be&#x017F;chrieben<lb/>
hat, jetzt in neuren Zeiten hat <choice><abbr>H&#xFFFC;.</abbr><expan resp="#BF">Herr</expan></choice> <hi rendition="#aq"><persName resp="#BF" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-100240445 http://d-nb.info/gnd/100240445">Par<unclear reason="illegible" cert="low" resp="#BF">o</unclear>ot</persName></hi> da-<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t chemi&#x017F;che Ver&#x017F;uche ange&#x017F;tellt und ge-<lb/>
funden daß auch dort Stickgas entwickelt wird.<lb/>
Es fängt die&#x017F;es Phänomen mit der Erhebung von<lb/>
In&#x017F;eln zu&#x017F;ammen. Bei Azow i&#x017F;t 2 mal eine<lb/>
In&#x017F;el ent&#x017F;tanden, hat eine Zeitlang be&#x017F;tanden,<lb/>
und i&#x017F;t dann wieder ver&#x017F;unken; das letzte mal<lb/>
er&#x017F;chien &#x017F;ie am 10ten <hi rendition="#aq">December</hi> 1814.</p><lb/>
                  <p>In andern Orten in Italien hat man nicht Stick-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#u">gas</hi></fw><lb/>
<fw type="sig" place="bottom"><hi rendition="#aq">o</hi> 2</fw><lb/></p>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[3[05]/0313] Flammen dort geſehen worden ſind. In Italien werden ſolche Flammen ſehr häufig geſehen; ſo daß gar nicht daran zu zweifeln iſt. Bisweilen werden auch Steine ausgeworfen; dieß ſcheint mit einer jüngern Formation der Erde zuſammenhängen, denn ſie werfen tertiäres Geſtein mit heraus. Das Gas welches ſie entwickeln iſt weder Kohlen- ſäure noch Hydrogen, wie man geglaubt hat, ſondern Stickgas. Aehnlich iſt ein Phänomen in der Krimm geſehen worden wo ſchon Pallas einen Ausbruch beſchrieben hat, jetzt in neuren Zeiten hat H. Paroot da- ſelbſt chemiſche Verſuche angeſtellt und ge- funden daß auch dort Stickgas entwickelt wird. Es fängt dieſes Phänomen mit der Erhebung von Inſeln zuſammen. Bei Azow iſt 2 mal eine Inſel entſtanden, hat eine Zeitlang beſtanden, und iſt dann wieder verſunken; das letzte mal erſchien ſie am 10ten December 1814. In andern Orten in Italien hat man nicht Stick- gas o 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Ibero-Amerikanisches Institut Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Edition: Im Manuskript fehlt ein Blatt (S. 359–360), aus technischen Gründen wurde auf die Einschaltung von zwei Leerseiten im Digitalisat verzichtet. Ein entsprechendes Tag weist an der betreffenden Stelle darauf hin.

Zwei Blätter sind vom Schreiber falsch paginiert und falsch gebunden (S. 291–294). Die Reihenfolge der Bilder wurde korrigiert, die dementsprechend korrigierten Seitenzahlen wurden durch eckige Klammern gekennzeichnet.

Vom Schreiber selbst berichtigte Seitenzahlen wurden ebenfalls durch eckige Klammern gekennzeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/313
Zitationshilfe: [N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 3[05]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/313>, abgerufen am 14.08.2020.