Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

halb der Milchstraße. Schon die Araber sol-
len sie, nach Idelers Untersuchungen, ge-
sehen und gekannt haben. - Da@mals noch
lernte man die [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]Carbo[unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]rnen, schwarze
Sterne kennen.

In Acostas Naturgeschichte werden schon
fast alle Fragmente untersucht die später
die Menschen beschäftigten. - Peter Martin
da Anjeri
, Geheimschreiber Carl des V, sammelte
alle ersten Nachrichten, welche die Reisenden
nach Italien und Spanien zurück brachten.
Die Weltumseglungen Cooks haben lange
nicht eine solche Bewegung hervorgebracht
als diese Entdeckung von Amerika. -

[8. Vorlesung, 28. November 1827]

Es wurden in dem neu entdeckten Lande
neue Städte, ja selbst Universitäten ge-
gründet. - Aunjeris erste Briefe undüber die
Entdeckungs Amerikas deuten uns den gro-
ßen Eindruck an, welchen diese auf auf
die Völker machte. - Die Beobachtung der
Natur trat jetzt an die Stelle der scholas-
tischen Philosophie, die sich nun nicht länger
mehr halten konnte; vorzüglich trugen zu

ihrem

halb der Milchſtraße. Schon die Araber ſol-
len ſie, nach Idelers Unterſuchungen, ge-
ſehen und gekannt haben. – Damals noch
lernte man die [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]Carbo[unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]rnen, ſchwarze
Sterne kennen.

In Acoſtas Naturgeſchichte werden ſchon
faſt alle Fragmente unterſucht die ſpäter
die Menſchen beſchäftigten. – Peter Martin
da Anjeri
, Geheimſchreiber Carl des V, ſammelte
alle erſten Nachrichten, welche die Reiſenden
nach Italien und Spanien zurück brachten.
Die Weltumſeglungen Cooks haben lange
nicht eine ſolche Bewegung hervorgebracht
als dieſe Entdeckung von Amerika. –

[8. Vorlesung, 28. November 1827]

Es wurden in dem neu entdeckten Lande
neue Städte, ja ſelbſt Univerſitäten ge-
gründet. – Aunjeris erſte Briefe undüber die
Entdeckungs Amerikas deuten uns den gro-
ßen Eindruck an, welchen dieſe auf auf
die Völker machte. – Die Beobachtung der
Natur trat jetzt an die Stelle der ſcholaſ-
tiſchen Philoſophie, die ſich nun nicht länger
mehr halten konnte; vorzüglich trugen zu

ihrem
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="session" n="7">
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0045" n="37"/>
halb der Milch&#x017F;traße. Schon die Araber &#x017F;ol-<lb/>
len &#x017F;ie, nach Idelers Unter&#x017F;uchungen, ge-<lb/>
&#x017F;ehen und gekannt haben. &#x2013; Da<subst><del rendition="#ow">&#xFFFC;</del><add place="across">m</add></subst>als noch<lb/>
lernte man die <subst><del rendition="#ow"><gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/></del><add place="across"><unclear reason="illegible" cert="low" resp="#BF">C</unclear></add></subst>arbo<subst><del rendition="#ow"><gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/>r</del><add place="across">n</add></subst>en, &#x017F;chwarze<lb/>
Sterne kennen.</p><lb/>
              <p>In <persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-12116117X http://d-nb.info/gnd/12116117X">Aco&#x017F;ta</persName>s Naturge&#x017F;chichte werden &#x017F;chon<lb/>
fa&#x017F;t alle Fragmente unter&#x017F;ucht die &#x017F;päter<lb/>
die Men&#x017F;chen be&#x017F;chäftigten. &#x2013; <persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118740490 http://d-nb.info/gnd/118740490">Peter Martin<lb/>
da An<unclear reason="illegible" cert="low" resp="#CT">j</unclear>eri</persName>, Geheim&#x017F;chreiber <persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118560093 http://d-nb.info/gnd/118560093">Carl des V</persName>, &#x017F;ammelte<lb/>
alle er&#x017F;ten Nachrichten, welche die Rei&#x017F;enden<lb/>
nach Italien und Spanien zurück brachten.<lb/>
Die Weltum&#x017F;eglungen <persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118522027 http://d-nb.info/gnd/118522027">Cook</persName>s haben lange<lb/>
nicht eine &#x017F;olche Bewegung hervorgebracht<lb/>
als die&#x017F;e Entdeckung von Amerika. &#x2013;<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div><lb/>
      <div type="session" n="8">
        <head>
          <supplied resp="#BF">8. Vorlesung, <ref target="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/gliederung"><date when="1827-11-28">28. November 1827</date></ref></supplied>
        </head><lb/>
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p>Es wurden in <choice><sic>den</sic><corr resp="#CT">dem</corr></choice> neu entdeckten Lande<lb/>
neue Städte, ja &#x017F;elb&#x017F;t Univer&#x017F;itäten ge-<lb/>
gründet. &#x2013; <persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118740490 http://d-nb.info/gnd/118740490">A<subst><del rendition="#ow">u</del><add place="across">n</add></subst><unclear reason="illegible" cert="low" resp="#CT">j</unclear>eris</persName> er&#x017F;te Briefe <subst><del rendition="#ow">und</del><add place="across">über</add></subst> die<lb/>
Entdeckung<subst><del rendition="#ow">s</del><add place="across"> A</add></subst>merikas deuten uns den gro-<lb/>
ßen Eindruck an, welchen die&#x017F;e auf <del rendition="#s">auf</del><lb/>
die Völker machte. &#x2013; Die Beobachtung der<lb/>
Natur trat jetzt an die Stelle der &#x017F;chola&#x017F;-<lb/>
ti&#x017F;chen Philo&#x017F;ophie, die &#x017F;ich nun nicht länger<lb/>
mehr halten konnte; vorzüglich trugen zu<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#u">ihrem</hi></fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[37/0045] halb der Milchſtraße. Schon die Araber ſol- len ſie, nach Idelers Unterſuchungen, ge- ſehen und gekannt haben. – Damals noch lernte man die _Carbo_rnen, ſchwarze Sterne kennen. In Acoſtas Naturgeſchichte werden ſchon faſt alle Fragmente unterſucht die ſpäter die Menſchen beſchäftigten. – Peter Martin da Anjeri, Geheimſchreiber Carl des V, ſammelte alle erſten Nachrichten, welche die Reiſenden nach Italien und Spanien zurück brachten. Die Weltumſeglungen Cooks haben lange nicht eine ſolche Bewegung hervorgebracht als dieſe Entdeckung von Amerika. – 8. Vorlesung, 28. November 1827 Es wurden in dem neu entdeckten Lande neue Städte, ja ſelbſt Univerſitäten ge- gründet. – Aunjeris erſte Briefe undüber die Entdeckungs Amerikas deuten uns den gro- ßen Eindruck an, welchen dieſe auf auf die Völker machte. – Die Beobachtung der Natur trat jetzt an die Stelle der ſcholaſ- tiſchen Philoſophie, die ſich nun nicht länger mehr halten konnte; vorzüglich trugen zu ihrem

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Ibero-Amerikanisches Institut Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Edition: Im Manuskript fehlt ein Blatt (S. 359–360), aus technischen Gründen wurde auf die Einschaltung von zwei Leerseiten im Digitalisat verzichtet. Ein entsprechendes Tag weist an der betreffenden Stelle darauf hin.

Zwei Blätter sind vom Schreiber falsch paginiert und falsch gebunden (S. 291–294). Die Reihenfolge der Bilder wurde korrigiert, die dementsprechend korrigierten Seitenzahlen wurden durch eckige Klammern gekennzeichnet.

Vom Schreiber selbst berichtigte Seitenzahlen wurden ebenfalls durch eckige Klammern gekennzeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/45
Zitationshilfe: [N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 37. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/45>, abgerufen am 05.08.2020.