Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

untersuchten nun auf geringern Streken die
tertiären Gebilde; ausgebrannte Vulkane; Tra-
chyt, Sienyth, Porphyr; den Einfluß den die He-
bung von Inseln und Gebirge auf die Geogra-
phie ausüben usw. Leopold von Buch verbreitete
diese Theorie auf die ganze Erde. - Er zeigte
bei der Hebung der pommerschen und schwedischen
Küste daß nicht das Meer sich senke sondern
vielmehr das Ufer sich hebe. - Außerdem er-
klärte man durch die neue Theorie die heißen
Quellen, die Erdbeben und dgl. - Es traten noch
physische Entdeckungen hinzu:

1, Die voltaische Säule; die merkwürdig
wurde durch die Anwendungen, welche Deluc und
Berzelius damit machten. Man kam durch
diese zur Kenntniß der Metalloiden und Al-
kalien, und fand daß die Erdarten nur Oxy-
de von Metallen sind, ferner dasß Metalle
sich selbst unter dem Wasser entzünden können.
2, Ohrstädts Entdeckung der Identität des Mag-
netismus und der Elektrizität. -
3, Bequerels Beweis, daß jede chemische Ver-
bindung electroskopisch sei.
4, Die Entdeckung daß Magnetismus und Elec-
trizität mit der Wärme in Verbindung stehen.
5,

unterſuchten nun auf geringern Streken die
tertiären Gebilde; ausgebrannte Vulkane; Tra-
chyt, Sienyth, Porphyr; den Einfluß den die He-
bung von Inſeln und Gebirge auf die Geogra-
phie ausüben uſw. Leopold von Buch verbreitete
dieſe Theorie auf die ganze Erde. – Er zeigte
bei der Hebung der pommerſchen und ſchwediſchen
Küſte daß nicht das Meer ſich ſenke ſondern
vielmehr das Ufer ſich hebe. – Außerdem er-
klärte man durch die neue Theorie die heißen
Quellen, die Erdbeben und dgl. – Es traten noch
phyſiſche Entdeckungen hinzu:

1, Die voltaiſche Säule; die merkwürdig
wurde durch die Anwendungen, welche Deluc und
Berzelius damit machten. Man kam durch
dieſe zur Kenntniß der Metalloiden und Al-
kalien, und fand daß die Erdarten nur Oxy-
de von Metallen ſind, ferner dasß Metalle
ſich ſelbſt unter dem Waſser entzünden können.
2, Ohrſtädts Entdeckung der Identität des Mag-
netismus und der Elektrizität. –
3, Bequerels Beweis, daß jede chemiſche Ver-
bindung electroskopiſch ſei.
4, Die Entdeckung daß Magnetismus und Elec-
trizität mit der Wärme in Verbindung ſtehen.
5,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="session" n="8">
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0052" n="44"/>
unter&#x017F;uchten nun <choice><sic>auch</sic><corr resp="#CT">auf</corr></choice> geringern Streken die<lb/>
tertiären Gebilde; ausgebrannte Vulkane; Tra-<lb/>
chyt, Sienyth, Porphyr; den Einfluß den die He-<lb/>
bung von In&#x017F;eln und Gebirge auf die Geogra-<lb/>
phie <choice><orig>aus üben</orig><reg resp="#CT">ausüben</reg></choice> u&#x017F;w. <persName resp="#BF" ref="http://d-nb.info/gnd/116817569">Leopold von Buch</persName> verbreitete<lb/>
die&#x017F;e Theorie auf die ganze Erde. &#x2013; Er zeigte<lb/>
bei der Hebung der pommer&#x017F;chen und &#x017F;chwedi&#x017F;chen<lb/>&#x017F;te daß nicht das Meer &#x017F;ich &#x017F;enke &#x017F;ondern<lb/>
vielmehr das Ufer &#x017F;ich hebe. &#x2013; Außerdem er-<lb/>
klärte man durch die neue Theorie die heißen<lb/>
Quellen, die Erdbeben und dgl. &#x2013; Es traten noch<lb/>
phy&#x017F;i&#x017F;che Entdeckungen hinzu:</p><lb/>
              <list>
                <item>1, Die <persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/119292556">volta</persName>i&#x017F;che Säule; die merkwürdig<lb/>
wurde durch die Anwendungen, welche <persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/104137932">Deluc</persName> und<lb/><persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/118510185">Berzelius</persName> damit machten. Man kam durch<lb/>
die&#x017F;e zur Kenntniß der Metalloiden und Al-<lb/>
kalien, und fand daß die Erdarten nur Oxy-<lb/>
de von Metallen &#x017F;ind, ferner da<subst><del rendition="#ow">s</del><add place="across">ß</add></subst> Metalle<lb/>
&#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t unter dem Wa&#x017F;ser entzünden können.</item><lb/>
                <item>2, <persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/118786784">Ohr&#x017F;tädt</persName>s Entdeckung der Identität des Mag-<lb/>
netismus und der Elektrizität. &#x2013;</item><lb/>
                <item>3, <persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/116106875"><unclear reason="illegible" cert="high" resp="#BF">B</unclear>equerel</persName>s Beweis, daß jede chemi&#x017F;che Ver-<lb/>
bindung <choice><sic>electrokopi&#x017F;ch</sic><corr resp="#CT">electroskopi&#x017F;ch</corr></choice> &#x017F;ei.</item><lb/>
                <item>4, Die Entdeckung daß <choice><sic>Magnetimus</sic><corr resp="#textloop">Magnetismus</corr></choice> und Elec-<lb/><choice><sic>tri&#x017F;ität</sic><corr resp="#textloop">trizität</corr></choice> mit der Wärme in Verbindung &#x017F;tehen.</item><lb/>
                <fw type="catch" place="bottom">5,</fw><lb/>
              </list>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[44/0052] unterſuchten nun auf geringern Streken die tertiären Gebilde; ausgebrannte Vulkane; Tra- chyt, Sienyth, Porphyr; den Einfluß den die He- bung von Inſeln und Gebirge auf die Geogra- phie aus üben uſw. Leopold von Buch verbreitete dieſe Theorie auf die ganze Erde. – Er zeigte bei der Hebung der pommerſchen und ſchwediſchen Küſte daß nicht das Meer ſich ſenke ſondern vielmehr das Ufer ſich hebe. – Außerdem er- klärte man durch die neue Theorie die heißen Quellen, die Erdbeben und dgl. – Es traten noch phyſiſche Entdeckungen hinzu: 1, Die voltaiſche Säule; die merkwürdig wurde durch die Anwendungen, welche Deluc und Berzelius damit machten. Man kam durch dieſe zur Kenntniß der Metalloiden und Al- kalien, und fand daß die Erdarten nur Oxy- de von Metallen ſind, ferner daß Metalle ſich ſelbſt unter dem Waſser entzünden können. 2, Ohrſtädts Entdeckung der Identität des Mag- netismus und der Elektrizität. – 3, Bequerels Beweis, daß jede chemiſche Ver- bindung electroskopiſch ſei. 4, Die Entdeckung daß Magnetismus und Elec- trizität mit der Wärme in Verbindung ſtehen. 5,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Ibero-Amerikanisches Institut Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Edition: Im Manuskript fehlt ein Blatt (S. 359–360), aus technischen Gründen wurde auf die Einschaltung von zwei Leerseiten im Digitalisat verzichtet. Ein entsprechendes Tag weist an der betreffenden Stelle darauf hin.

Zwei Blätter sind vom Schreiber falsch paginiert und falsch gebunden (S. 291–294). Die Reihenfolge der Bilder wurde korrigiert, die dementsprechend korrigierten Seitenzahlen wurden durch eckige Klammern gekennzeichnet.

Vom Schreiber selbst berichtigte Seitenzahlen wurden ebenfalls durch eckige Klammern gekennzeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/52
Zitationshilfe: [N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 44. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/52>, abgerufen am 22.03.2019.