Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

aber ein von langen Dauer. Man denke nur an
Attila |: eigentlich nicht Mongolen, sondern finnischen
Stamms. s. oben :| Tamerlan, Tshingischan, ja auch
das der Chinesen, da es noch jetzt das größte von
allen Reichen ist.

Lange Zeit hat man mongolisch und tartarisch für
identisch gehalten, selbst noch in neuere Zeiten
war es die Meinung von Meiners und Schlöger. Es
ist gewiß daß die Mongolen als sie zuerst in
Deutschland einfielen und bei Varea 14... ge-
schlagen wurden damals Tartaren genannt wurden
es geht dieß aus einem Brief des heiligen Ludwig her-
|: Eben so wie
Kannibalen
von Karibe
gemacht wurde :|
vor den er an seine Mutter schreibt "ad tartareas
suas sedes
"
ein Wortspiel durch daß in der spätern
Zeit das r in das Wort Tataren eingeschoben
worden ist, wodurch die falsche Benennung Tar-
taren entstand. Die Verwechselung Schlögers
rührt von Tschingishan her, der viel Mongolen in
seinem Heere hatte, die Benennung der Herr-
scher ging auf die Unterthanen über.

Schwarze Menschenracen.

Die schwarze Menschenrace ist nicht allein auf Afrika,
in Suda eingeschränkt, sondern eben solche Neger
findet man in der Kette der Andama Inseln die

Arda

aber ein von langen Dauer. Man denke nur an
Attila |: eigentlich nicht Mongolen, ſondern finniſchen
Stamms. ſ. oben :| Tamerlan, Tshingischan, ja auch
das der Chineſen, da es noch jetzt das größte von
allen Reichen iſt.

Lange Zeit hat man mongoliſch und tartariſch für
identiſch gehalten, ſelbſt noch in neuere Zeiten
war es die Meinung von Meiners und Schlöger. Es
iſt gewiß daß die Mongolen als ſie zuerſt in
Deutſchland einfielen und bei Varea 14... ge-
ſchlagen wurden damals Tartaren genannt wurden
es geht dieß aus einem Brief des heiligen Ludwig her-
|: Eben ſo wie
Kannibalen
von Karibe
gemacht wurde :|
vor den er an ſeine Mutter ſchreibt ad tartareas
suas sedes
ein Wortſpiel durch daß in der ſpätern
Zeit das r in das Wort Tataren eingeſchoben
worden iſt, wodurch die falſche Benennung Tar-
taren entſtand. Die Verwechselung Schlögers
rührt von Tſchingishan her, der viel Mongolen in
ſeinem Heere hatte, die Benennung der Herr-
ſcher ging auf die Unterthanen über.

Schwarze Menſchenracen.

Die ſchwarze Menſchenrace iſt nicht allein auf Afrika,
in Suda eingeſchränkt, ſondern eben ſolche Neger
findet man in der Kette der Andama Inſeln die

Arda
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="session" n="62">
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <div n="4">
                <p><pb facs="#f0652"/>
aber ein von langen Dauer. Man denke nur an<lb/><hi rendition="#aq">Attila</hi> <metamark>|:</metamark> eigentlich nicht Mongolen, &#x017F;ondern finni&#x017F;chen<lb/>
Stamms. &#x017F;. oben <metamark>:|</metamark> <hi rendition="#aq">Tamerlan</hi>, <hi rendition="#aq">Tshingischan</hi>, ja auch<lb/>
das der Chine&#x017F;en, da es noch jetzt das größte von<lb/>
allen Reichen i&#x017F;t.</p><lb/>
                <p>Lange Zeit hat man mongoli&#x017F;ch und tartari&#x017F;ch für<lb/>
identi&#x017F;ch gehalten, &#x017F;elb&#x017F;t noch in neuere Zeiten<lb/>
war es die Meinung von <hi rendition="#aq">Meiners</hi> und <hi rendition="#aq">Schlöger</hi>. Es<lb/>
i&#x017F;t gewiß daß die Mongolen als &#x017F;ie zuer&#x017F;t in<lb/>
Deut&#x017F;chland einfielen und bei Varea 14<metamark>...</metamark> ge-<lb/>
&#x017F;chlagen wurden damals Tartaren genannt wurden<lb/>
es geht dieß aus einem Brief des heiligen <hi rendition="#aq">Ludwig</hi> her-<lb/><note place="left"><metamark>|:</metamark> Eben &#x017F;o wie<lb/>
Kannibalen<lb/>
von <hi rendition="#aq">Karibe</hi><lb/>
gemacht wurde <metamark>:|</metamark><lb/></note>vor den er an &#x017F;eine Mutter &#x017F;chreibt <q>&#x201E;<hi rendition="#aq">ad tartareas<lb/>
suas sedes</hi>&#x201D;</q> ein Wort&#x017F;piel durch daß in der &#x017F;pätern<lb/>
Zeit das r in das Wort Tataren einge&#x017F;choben<lb/>
worden i&#x017F;t, wodurch die fal&#x017F;che Benennung Tar-<lb/>
taren ent&#x017F;tand. Die Verwechselung <hi rendition="#aq">Schlögers</hi><lb/>
rührt von T&#x017F;chingishan her, der viel Mongolen in<lb/>
&#x017F;einem Heere hatte, die Benennung der Herr-<lb/>
&#x017F;cher ging auf die Unterthanen über.</p>
              </div><lb/>
              <div n="4">
                <head rendition="#u">Schwarze Men&#x017F;chenracen.</head><lb/>
                <p>Die &#x017F;chwarze Men&#x017F;chenrace i&#x017F;t nicht allein auf Afrika,<lb/>
in Suda einge&#x017F;chränkt, &#x017F;ondern eben &#x017F;olche Neger<lb/>
findet man in der Kette der <hi rendition="#aq">Andama</hi> In&#x017F;eln die<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq #u">Arda</hi></fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0652] aber ein von langen Dauer. Man denke nur an Attila |: eigentlich nicht Mongolen, ſondern finniſchen Stamms. ſ. oben :| Tamerlan, Tshingischan, ja auch das der Chineſen, da es noch jetzt das größte von allen Reichen iſt. Lange Zeit hat man mongoliſch und tartariſch für identiſch gehalten, ſelbſt noch in neuere Zeiten war es die Meinung von Meiners und Schlöger. Es iſt gewiß daß die Mongolen als ſie zuerſt in Deutſchland einfielen und bei Varea 14... ge- ſchlagen wurden damals Tartaren genannt wurden es geht dieß aus einem Brief des heiligen Ludwig her- vor den er an ſeine Mutter ſchreibt „ad tartareas suas sedes” ein Wortſpiel durch daß in der ſpätern Zeit das r in das Wort Tataren eingeſchoben worden iſt, wodurch die falſche Benennung Tar- taren entſtand. Die Verwechselung Schlögers rührt von Tſchingishan her, der viel Mongolen in ſeinem Heere hatte, die Benennung der Herr- ſcher ging auf die Unterthanen über. |: Eben ſo wie Kannibalen von Karibe gemacht wurde :| Schwarze Menſchenracen. Die ſchwarze Menſchenrace iſt nicht allein auf Afrika, in Suda eingeſchränkt, ſondern eben ſolche Neger findet man in der Kette der Andama Inſeln die Arda

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Ibero-Amerikanisches Institut Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Edition: Im Manuskript fehlt ein Blatt (S. 359–360), aus technischen Gründen wurde auf die Einschaltung von zwei Leerseiten im Digitalisat verzichtet. Ein entsprechendes Tag weist an der betreffenden Stelle darauf hin.

Zwei Blätter sind vom Schreiber falsch paginiert und falsch gebunden (S. 291–294). Die Reihenfolge der Bilder wurde korrigiert, die dementsprechend korrigierten Seitenzahlen wurden durch eckige Klammern gekennzeichnet.

Vom Schreiber selbst berichtigte Seitenzahlen wurden ebenfalls durch eckige Klammern gekennzeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/652
Zitationshilfe: [N. N.]: Physikalische Geographie von Heinr. Alex. Freiherr v. Humboldt. [V]orgetragen im Wintersemester 1827/8. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_n0171w1_1828/652>, abgerufen am 14.08.2020.