Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Die physikalische Geographie von Herrn Alexander v. Humboldt, vorgetragen im Semestre 1827/28. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

zu schreibt. Der Körper erhält auf solchen Höhen
durch die geringere Inspiration allerdings auch weniger
Sauerstoff, wovon wohl diese Abspannung und Mattig-
keit herrühren kann. Es entstehen ferner Spannungen
der kleinen Blutgefäße, vorzüglich bei Personen die eine
feine Haut haben, die durch den Mangel des Luftdrucks
von aussen nach innen entstehen, wobei die kleinen Blut-
gefässe der Lippen, Ohren, Nasen und selbst der Finger-
spitzen zerrissen werden.

[44. Vorlesung, 28. März 1828]

Das Bluten findet vorzüglich
auch nur bei jungen Menschen statt. - Auffallend
ist es daß dieselbe Erscheinung sich einstellt, wenn man
schnell in der Taucherglocke aus dem Meere emporsteigt
wo wohl nur die Ursache in dem plötzliche Wechsel des
Luftdrucks liegen kann. Ein anderes Uebel ist der
Krankheit ähnlich, die sich gewöhnlich auf der See einstellt,
nämlich Uebligkeit und häufiges Erbrechen, wozu aber
vorzüglich das weibliche Geschlecht inclinirt ist. So müssen
z. B. die Frauen der Creolen wenn sie von Mal de Montagun
nach Quito reiten über eine Höhe, die den Montblanc
noch um 500' übertrifft, wo sie häufig von jenem Uebel

zu ſchreibt. Der Körper erhält auf ſolchen Höhen
durch die geringere Inſpiration allerdings auch weniger
Sauerſtoff, wovon wohl dieſe Abſpannung und Mattig-
keit herrühren kann. Es entſtehen ferner Spannungen
der kleinen Blutgefäße, vorzüglich bei Perſonen die eine
feine Haut haben, die durch den Mangel des Luftdrucks
von auſſen nach innen entſtehen, wobei die kleinen Blut-
gefäſſe der Lippen, Ohren, Naſen und ſelbſt der Finger-
ſpitzen zerriſſen werden.

[44. Vorlesung, 28. März 1828]

Das Bluten findet vorzüglich
auch nur bei jungen Menſchen ſtatt. – Auffallend
iſt es daß dieſelbe Erſcheinung ſich einſtellt, wenn man
ſchnell in der Taucherglocke aus dem Meere emporſteigt
wo wohl nur die Urſache in dem plötzliche Wechſel des
Luftdrucks liegen kann. Ein anderes Uebel iſt der
Krankheit ähnlich, die ſich gewöhnlich auf der See einſtellt,
nämlich Uebligkeit und häufiges Erbrechen, wozu aber
vorzüglich das weibliche Geſchlecht inclinirt iſt. So müſſen
z. B. die Frauen der Creolen wenn ſie von Mal de Montagun
nach Quito reiten über eine Höhe, die den Montblanc
noch um 500′ übertrifft, wo ſie häufig von jenem Uebel

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="session" n="43">
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <div n="4">
                <p><pb facs="#f0368" n="362."/>
zu &#x017F;chreibt. Der Körper erhält auf &#x017F;olchen Höhen<lb/>
durch die geringere In&#x017F;piration allerdings auch weniger<lb/>
Sauer&#x017F;toff, wovon wohl die&#x017F;e <choice><sic>Ab&#x017F;panung</sic><corr resp="#BF">Ab&#x017F;pannung</corr></choice> und Mattig-<lb/>
keit herrühren kann. Es ent&#x017F;tehen ferner Spannungen<lb/>
der kleinen Blutgefäße, vorzüglich bei Per&#x017F;onen die eine<lb/>
feine Haut haben, die durch den Mangel des Luftdrucks<lb/>
von au&#x017F;&#x017F;en nach innen ent&#x017F;tehen, wobei die kleinen Blut-<lb/>
gefä&#x017F;&#x017F;e der Lippen, Ohren, Na&#x017F;en und &#x017F;elb&#x017F;t der Finger-<lb/>
&#x017F;pitzen zerri&#x017F;&#x017F;en werden.</p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div><lb/>
      <div type="session" n="44">
        <head>
          <supplied resp="#BF">44. Vorlesung, <ref target="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/gliederung"><date when="1828-03-28">28. März 1828</date></ref></supplied>
        </head><lb/>
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <div n="4">
                <p>Das Bluten findet vorzüglich<lb/>
auch nur bei jungen Men&#x017F;chen &#x017F;tatt. &#x2013; Auffallend<lb/>
i&#x017F;t es daß die&#x017F;elbe Er&#x017F;cheinung &#x017F;ich ein&#x017F;tellt, wenn man<lb/>
&#x017F;chnell in der Taucherglocke aus dem Meere empor&#x017F;teigt<lb/>
wo wohl nur die Ur&#x017F;ache in dem plötzliche Wech&#x017F;el des<lb/>
Luftdrucks liegen kann. Ein anderes Uebel i&#x017F;t der<lb/>
Krankheit ähnlich, die &#x017F;ich gewöhnlich auf der See ein&#x017F;tellt,<lb/>
nämlich Uebligkeit und häufiges Erbrechen, wozu aber<lb/>
vorzüglich das weibliche Ge&#x017F;chlecht inclinirt i&#x017F;t. So mü&#x017F;&#x017F;en<lb/>
z. B. die Frauen der Creolen wenn &#x017F;ie von Mal de Montagun<lb/>
nach Quito reiten über eine Höhe, die den Montblanc<lb/>
noch um 500&#x2032; übertrifft, wo &#x017F;ie häufig von jenem Uebel<lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[362./0368] zu ſchreibt. Der Körper erhält auf ſolchen Höhen durch die geringere Inſpiration allerdings auch weniger Sauerſtoff, wovon wohl dieſe Abſpannung und Mattig- keit herrühren kann. Es entſtehen ferner Spannungen der kleinen Blutgefäße, vorzüglich bei Perſonen die eine feine Haut haben, die durch den Mangel des Luftdrucks von auſſen nach innen entſtehen, wobei die kleinen Blut- gefäſſe der Lippen, Ohren, Naſen und ſelbſt der Finger- ſpitzen zerriſſen werden. 44. Vorlesung, 28. März 1828 Das Bluten findet vorzüglich auch nur bei jungen Menſchen ſtatt. – Auffallend iſt es daß dieſelbe Erſcheinung ſich einſtellt, wenn man ſchnell in der Taucherglocke aus dem Meere emporſteigt wo wohl nur die Urſache in dem plötzliche Wechſel des Luftdrucks liegen kann. Ein anderes Uebel iſt der Krankheit ähnlich, die ſich gewöhnlich auf der See einſtellt, nämlich Uebligkeit und häufiges Erbrechen, wozu aber vorzüglich das weibliche Geſchlecht inclinirt iſt. So müſſen z. B. die Frauen der Creolen wenn ſie von Mal de Montagun nach Quito reiten über eine Höhe, die den Montblanc noch um 500′ übertrifft, wo ſie häufig von jenem Uebel

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Abweichungen von den DTA-Richtlinien:

  • I/J: Lautwert transkribiert



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_oktavgfeo79_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_oktavgfeo79_1828/368
Zitationshilfe: [N. N.]: Die physikalische Geographie von Herrn Alexander v. Humboldt, vorgetragen im Semestre 1827/28. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 362.. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_oktavgfeo79_1828/368>, abgerufen am 14.07.2020.