Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Die physikalische Geographie von Herrn Alexander v. Humboldt, vorgetragen im Semestre 1827/28. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

die Erfahrungen der sinnlichen Erscheinungen wahrzunehmen,
und Untersuchungen darüber anzustellen. Dieser Epoche
war es vorbehalten die Organe zu erfinden für's tiefere
Forschen, durch neue Instrumente die Sinne zu verstärken.

Das Fernrohr wurde 1590 von Middelberg erfunden.
Er lehrte uns, daß auch andere Planeten Monde haben,
die Ursache des erblühten Erscheinens in der Milchstrasse,
den Ring des Saturns, die Mondberge u. s. w.
Das Thermometer ist 1600 von Fahrenheit erfunden,
und 1700 von Reaumur verbessert. Den Einfluß der
Temperatur auf die verschiedenen Climate und ihrer Vege-
tation lernten wir durch ihn kennen.

Das Barometer, 1630 von Torricelli erfunden,
zeigte den Druck der Atmosphäre. Pascal wandte
es zuerst zur Messung der Höhe der Berge an. Die
Ebbe und Fluth der Atmosphäre wurde durch ihn entdeckt.
Leibnitz behauptete in seinem Streite gegen Newton,
es zuerst in der Astronomie im Jahre 1674 angewandt
zu haben. Später leistete es vorzüglich der Physik Dienste.

Je mehr man sich der neuern Zeit nähert, ist diese Epoche
um so schwieriger in ihrer Reihenfolge zu entwickeln.
Die Erweiterung der Schiffahrt, die weitere Verbreitung
der Wissenschaften, häufen die Entdeckungen auf eine

die Erfahrungen der ſinnlichen Erſcheinungen wahrzunehmen,
und Unterſuchungen darüber anzuſtellen. Dieſer Epoche
war es vorbehalten die Organe zu erfinden für’s tiefere
Forſchen, durch neue Inſtrumente die Sinne zu verſtärken.

Das Fernrohr wurde 1590 von Middelberg erfunden.
Er lehrte uns, daß auch andere Planeten Monde haben,
die Urſache des erblühten Erſcheinens in der Milchſtraſſe,
den Ring des Saturns, die Mondberge u. ſ. w.
Das Thermometer iſt 1600 von Fahrenheit erfunden,
und 1700 von Reaumur verbeſſert. Den Einfluß der
Temperatur auf die verſchiedenen Climate und ihrer Vege-
tation lernten wir durch ihn kennen.

Das Barometer, 1630 von Torricelli erfunden,
zeigte den Druck der Atmosphäre. Pascal wandte
es zuerſt zur Meſſung der Höhe der Berge an. Die
Ebbe und Fluth der Atmosphäre wurde durch ihn entdeckt.
Leibnitz behauptete in ſeinem Streite gegen Newton,
es zuerſt in der Aſtronomie im Jahre 1674 angewandt
zu haben. Später leiſtete es vorzüglich der Phyſik Dienſte.

Je mehr man ſich der neuern Zeit nähert, iſt dieſe Epoche
um ſo ſchwieriger in ihrer Reihenfolge zu entwickeln.
Die Erweiterung der Schiffahrt, die weitere Verbreitung
der Wiſſenſchaften, häufen die Entdeckungen auf eine

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="session" n="8">
        <div n="1">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0055" n="49."/>
die Erfahrungen der &#x017F;innlichen Er&#x017F;cheinungen wahrzunehmen,<lb/>
und Unter&#x017F;uchungen darüber anzu&#x017F;tellen. Die&#x017F;er Epoche<lb/>
war es vorbehalten die Organe zu erfinden für&#x2019;s tiefere<lb/>
For&#x017F;chen, durch neue In&#x017F;trumente die Sinne zu ver&#x017F;tärken.</p><lb/>
              <p>Das <hi rendition="#u">Fernrohr</hi> wurde 1590 von <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-1026506565 http://d-nb.info/gnd/1026506565">Middelberg</persName></hi> erfunden.<lb/>
Er lehrte uns, daß auch andere Planeten Monde haben,<lb/>
die Ur&#x017F;ache des erblühten Er&#x017F;cheinens in der Milch&#x017F;tra&#x017F;&#x017F;e,<lb/>
den Ring des Saturns, die Mondberge u. &#x017F;. w.<lb/>
Das <hi rendition="#u">Thermometer</hi> i&#x017F;t 1600 von <hi rendition="#aq"><persName resp="#CT" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118685783 http://d-nb.info/gnd/118685783">Fahrenheit</persName></hi> erfunden,<lb/>
und 1700 von <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118749420 http://d-nb.info/gnd/118749420">Reaumur</persName></hi> verbe&#x017F;&#x017F;ert. Den Einfluß der<lb/>
Temperatur auf die ver&#x017F;chiedenen Climate und ihrer Vege-<lb/>
tation lernten wir durch ihn kennen.</p><lb/>
              <p>Das <hi rendition="#u">Barometer</hi>, 1630 von <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118623427 http://d-nb.info/gnd/118623427">Torricelli</persName></hi> erfunden,<lb/>
zeigte den Druck der Atmosphäre. <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118591843 http://d-nb.info/gnd/118591843">Pascal</persName></hi> wandte<lb/>
es zuer&#x017F;t zur Me&#x017F;&#x017F;ung der Höhe der Berge an. Die<lb/>
Ebbe und Fluth der Atmosphäre wurde durch ihn entdeckt.<lb/><hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118571249 http://d-nb.info/gnd/118571249">Leibnitz</persName></hi> behauptete in &#x017F;einem Streite gegen <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118587544 http://d-nb.info/gnd/118587544">Newton</persName>,</hi><lb/>
es zuer&#x017F;t in der A&#x017F;tronomie im Jahre 1674 angewandt<lb/>
zu haben. Später lei&#x017F;tete es vorzüglich der Phy&#x017F;ik Dien&#x017F;te.</p><lb/>
              <p>Je mehr man &#x017F;ich der neuern Zeit nähert, i&#x017F;t die&#x017F;e Epoche<lb/>
um &#x017F;o &#x017F;chwieriger in ihrer Reihenfolge zu entwickeln.<lb/>
Die Erweiterung der Schiffahrt, die weitere Verbreitung<lb/>
der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften, häufen die Entdeckungen auf eine<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[49./0055] die Erfahrungen der ſinnlichen Erſcheinungen wahrzunehmen, und Unterſuchungen darüber anzuſtellen. Dieſer Epoche war es vorbehalten die Organe zu erfinden für’s tiefere Forſchen, durch neue Inſtrumente die Sinne zu verſtärken. Das Fernrohr wurde 1590 von Middelberg erfunden. Er lehrte uns, daß auch andere Planeten Monde haben, die Urſache des erblühten Erſcheinens in der Milchſtraſſe, den Ring des Saturns, die Mondberge u. ſ. w. Das Thermometer iſt 1600 von Fahrenheit erfunden, und 1700 von Reaumur verbeſſert. Den Einfluß der Temperatur auf die verſchiedenen Climate und ihrer Vege- tation lernten wir durch ihn kennen. Das Barometer, 1630 von Torricelli erfunden, zeigte den Druck der Atmosphäre. Pascal wandte es zuerſt zur Meſſung der Höhe der Berge an. Die Ebbe und Fluth der Atmosphäre wurde durch ihn entdeckt. Leibnitz behauptete in ſeinem Streite gegen Newton, es zuerſt in der Aſtronomie im Jahre 1674 angewandt zu haben. Später leiſtete es vorzüglich der Phyſik Dienſte. Je mehr man ſich der neuern Zeit nähert, iſt dieſe Epoche um ſo ſchwieriger in ihrer Reihenfolge zu entwickeln. Die Erweiterung der Schiffahrt, die weitere Verbreitung der Wiſſenſchaften, häufen die Entdeckungen auf eine

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Abweichungen von den DTA-Richtlinien:

  • I/J: Lautwert transkribiert



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_oktavgfeo79_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_oktavgfeo79_1828/55
Zitationshilfe: [N. N.]: Die physikalische Geographie von Herrn Alexander v. Humboldt, vorgetragen im Semestre 1827/28. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 49.. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_oktavgfeo79_1828/55>, abgerufen am 20.09.2020.