Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Die physikalische Geographie von Herrn Alexander v. Humboldt, vorgetragen im Semestre 1827/28. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828].

Bild:
<< vorherige Seite
[1. Vorlesung, 03.11.1827]
Die physikalische Geographie
von Herrn Alexander v. Humboldt, vorgetragen
im Semestre 1827/28.



Meine hochzuverehrenden Herren! Das Unter-
nehmen einer Vorlesung über die physikalische Ge-
ographie, erregt bei mir zwei Besorgnisse, über die ich
zuvor mich auszusprechen mich verpflichtet halte. Die
eine läßt mich befürchten, daß die Abwesenheit von
hier so vieler Jahre, wo ich in andern Ländern lebte, und
fremde Sprachen redete, meinem Vaterlande mich fremd
machte, und ein anderer Accent vielleicht meiner Sprache
nun nicht die Deutlichkeit giebt, die Sie wohl von mir
fordern könnten. Auch daß ich zum ersten Male jetzt
den Lehrstuhl besteige, läßt mich von der hochverehrten
Versammelung, Nachsicht über die Mängel meines Vor-
trags hoffen. Eine zweite Besorgniß liegt darin, daß
die Gegenstände dieser Vorlesung schon von zwei ver-
dienten Männern auf dieser Universität vorgetragen
wurden, indem der hochverdiente Herr Prof. Ritter, mir schon

[1. Vorlesung, 03.11.1827]
Die phyſikaliſche Geographie
von Herrn Alexander v. Humboldt, vorgetragen
im Semeſtre 1827/28.



Meine hochzuverehrenden Herren! Das Unter-
nehmen einer Vorleſung über die phyſikaliſche Ge-
ographie, erregt bei mir zwei Beſorgniſſe, über die ich
zuvor mich auszuſprechen mich verpflichtet halte. Die
eine läßt mich befürchten, daß die Abweſenheit von
hier ſo vieler Jahre, wo ich in andern Ländern lebte, und
fremde Sprachen redete, meinem Vaterlande mich fremd
machte, und ein anderer Accent vielleicht meiner Sprache
nun nicht die Deutlichkeit giebt, die Sie wohl von mir
fordern könnten. Auch daß ich zum erſten Male jetzt
den Lehrſtuhl beſteige, läßt mich von der hochverehrten
Verſammelung, Nachſicht über die Mängel meines Vor-
trags hoffen. Eine zweite Beſorgniß liegt darin, daß
die Gegenſtände dieſer Vorleſung ſchon von zwei ver-
dienten Männern auf dieſer Univerſität vorgetragen
wurden, indem der hochverdiente Herr Prof. Ritter, mir ſchon

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0007" n="1."/>
      <div type="session" n="1">
        <head>
          <supplied resp="#BF">1. Vorlesung, 03.11.1827</supplied>
        </head><lb/>
        <div n="1">
          <head><hi rendition="#u">Die phy&#x017F;ikali&#x017F;che Geographie</hi><lb/>
von Herrn <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/118554700">Alexander v. Humboldt</persName></hi>, vorgetragen<lb/>
im <hi rendition="#aq">Seme&#x017F;tre</hi> 18<hi rendition="#sup">27</hi>/<hi rendition="#sub">28</hi>.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div n="2">
            <p>Meine hochzuverehrenden Herren! Das Unter-<lb/>
nehmen einer Vorle&#x017F;ung über die phy&#x017F;ikali&#x017F;che Ge-<lb/>
ographie, erregt bei mir zwei Be&#x017F;orgni&#x017F;&#x017F;e, über die <add place="intralinear"> ich</add><lb/>
zuvor mich auszu&#x017F;prechen mich verpflichtet halte. Die<lb/>
eine läßt mich befürchten, daß die Abwe&#x017F;enheit von<lb/>
hier &#x017F;o vieler Jahre, wo ich in andern Ländern lebte, und<lb/>
fremde Sprachen redete, meinem Vaterlande mich fremd<lb/>
machte, und ein anderer <hi rendition="#aq">Accent</hi> vielleicht meiner Sprache<lb/>
nun nicht die Deutlichkeit giebt, die <unclear reason="illegible" cert="high" resp="#CT">S</unclear>ie wohl von mir<lb/>
fordern könnten. Auch daß ich zum er&#x017F;ten Male jetzt<lb/>
den Lehr&#x017F;tuhl be&#x017F;teige, läßt mich von der hochverehrten<lb/>
Ver&#x017F;amm<unclear reason="illegible" cert="high" resp="#CT">e</unclear>lung, Nach&#x017F;icht über die Mängel meines Vor-<lb/>
trags hoffen. Eine zweite Be&#x017F;orgniß liegt darin, daß<lb/>
die Gegen&#x017F;tände die&#x017F;er Vorle&#x017F;ung &#x017F;chon von zwei ver-<lb/>
dienten Männern auf die&#x017F;er Univer&#x017F;ität vorgetragen<lb/>
wurden, indem der hochverdiente <choice><abbr>H&#xFFFC;</abbr><expan resp="#BF">Herr</expan></choice> <hi rendition="#aq">Prof. <persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/11860130X">Ritter</persName>,</hi> mir &#x017F;chon<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[1./0007] 1. Vorlesung, 03.11.1827 Die phyſikaliſche Geographie von Herrn Alexander v. Humboldt, vorgetragen im Semeſtre 1827/28. Meine hochzuverehrenden Herren! Das Unter- nehmen einer Vorleſung über die phyſikaliſche Ge- ographie, erregt bei mir zwei Beſorgniſſe, über die ich zuvor mich auszuſprechen mich verpflichtet halte. Die eine läßt mich befürchten, daß die Abweſenheit von hier ſo vieler Jahre, wo ich in andern Ländern lebte, und fremde Sprachen redete, meinem Vaterlande mich fremd machte, und ein anderer Accent vielleicht meiner Sprache nun nicht die Deutlichkeit giebt, die Sie wohl von mir fordern könnten. Auch daß ich zum erſten Male jetzt den Lehrſtuhl beſteige, läßt mich von der hochverehrten Verſammelung, Nachſicht über die Mängel meines Vor- trags hoffen. Eine zweite Beſorgniß liegt darin, daß die Gegenſtände dieſer Vorleſung ſchon von zwei ver- dienten Männern auf dieſer Univerſität vorgetragen wurden, indem der hochverdiente H Prof. Ritter, mir ſchon

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Abweichungen von den DTA-Richtlinien:

  • I/J: Lautwert transkribiert



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_oktavgfeo79_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_oktavgfeo79_1828/7
Zitationshilfe: [N. N.]: Die physikalische Geographie von Herrn Alexander v. Humboldt, vorgetragen im Semestre 1827/28. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828], S. 1.. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_oktavgfeo79_1828/7>, abgerufen am 22.08.2018.