Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Der allerneuesten Europäischen Welt- und Staats-Geschichte II. Theil. Nr. VI, 3. Woche, Erfurt (Thüringen), 17. Januar 1744.

Bild:
<< vorherige Seite

Die Kostbarkeiten, so die verwittibte Hertzogin Hoheit von Loth-
ringen an die Ertz-Hertzogin Maria Anna überschickt, sind unge-
mein schätzbar, und von dem Herrn General Grüne, der sich zu
Paris an seinen Wunden curiren lassen, als er durch Commercy
gereißt, empfangen, und zu Wien überbracht worden. Es ist al-
so falsch, daß es durch einen Courier geschehen.

Die Berichte von der guten Harmonie des Wiener und Ber-
liner Hofs continuiren noch beständig, und zwar mit solchen beson-
dern Umständen, daß man die patriotischen friedfertigen Gedancken
Sr. Preußischen Majest. mit dem grösten Vergnügen bewundert.
Ja Sie sollen sich nach einiger Nachricht sogar dahin erklärt ha-
ben: Um der Königin von Ungarn Jhre feste Meynung der unver-
brüchlichen Haltung des Breßlauer-Tractats desto besser zu zeigen;
als proponirten Höchst-Dieselbe in denen Schlesischen und Böh-
mischen Grentz-Oertern und Vestungen Engländer und Holländer
garnisoniren zu lassen, bis ein General-Friede geschlossen.

Das letztere Egerische Schreiben nach Hannover ist eigentlich
eine bittlich gesuchte Beysteuer, zu wiederaufbauung des Rath-
hauses, zweyer hoher Thürmer und der dasigen Pfarr-Kirche, wel-
che währender Bloquade von denen Frantzosen ruinirt worden.
Woraus unsere Leser einen leichten Begriff von der Frantzösischen
Aufführung sich machen können.

Die Fürstl. Sachsen-Weimar-Eisenachische einer Seits, und
Abtey Fuldischen anderseitige Strittigkeit, wegen des Amts Fisch-
berg, ist nunmehro per Recursum ad Comitia gediehen; der Hr.
Gesandte von Pogarell hat solches Remedium mittelst eines durch
Chur-Mayntz öffentlich dictirten Memorials mit beyfüge eines Im-
pressi
von 114. Bogen interponiret, aus welchem letztern man ersie-
het, daß 1 ) dieser Recursus ad Comitia durch der von Hochlöbl.
Reichs-Cammer-Gericht versagten Intervention und Restitution
verursacht worden, zumahl da die Execution auf einen incompeten-
ten Creyß erkandt, und 2 ) das Objectum litis, nemlich die Erb-
Hennebergischen Gerechtigkeiten im Ambt Fischberg kein Commen-
tum
oder noviter inventa Praetensio sey.

Groß-Brittannien.

Ehestens wird der Hertzog von Cumberland zum Groß-Admiral
von Groß-Brittannien und Jrrland ernennet werden; der-

Die Kostbarkeiten, so die verwittibte Hertzogin Hoheit von Loth-
ringen an die Ertz-Hertzogin Maria Anna überschickt, sind unge-
mein schätzbar, und von dem Herrn General Grüne, der sich zu
Paris an seinen Wunden curiren lassen, als er durch Commercy
gereißt, empfangen, und zu Wien überbracht worden. Es ist al-
so falsch, daß es durch einen Courier geschehen.

Die Berichte von der guten Harmonie des Wiener und Ber-
liner Hofs continuiren noch beständig, und zwar mit solchen beson-
dern Umständen, daß man die patriotischen friedfertigen Gedancken
Sr. Preußischen Majest. mit dem grösten Vergnügen bewundert.
Ja Sie sollen sich nach einiger Nachricht sogar dahin erklärt ha-
ben: Um der Königin von Ungarn Jhre feste Meynung der unver-
brüchlichen Haltung des Breßlauer-Tractats desto besser zu zeigen;
als proponirten Höchst-Dieselbe in denen Schlesischen und Böh-
mischen Grentz-Oertern und Vestungen Engländer und Holländer
garnisoniren zu lassen, bis ein General-Friede geschlossen.

Das letztere Egerische Schreiben nach Hannover ist eigentlich
eine bittlich gesuchte Beysteuer, zu wiederaufbauung des Rath-
hauses, zweyer hoher Thürmer und der dasigen Pfarr-Kirche, wel-
che währender Bloquade von denen Frantzosen ruinirt worden.
Woraus unsere Leser einen leichten Begriff von der Frantzösischen
Aufführung sich machen können.

Die Fürstl. Sachsen-Weimar-Eisenachische einer Seits, und
Abtey Fuldischen anderseitige Strittigkeit, wegen des Amts Fisch-
berg, ist nunmehro per Recurſum ad Comitia gediehen; der Hr.
Gesandte von Pogarell hat solches Remedium mittelst eines durch
Chur-Mayntz öffentlich dictirten Memorials mit beyfüge eines Im-
preſſi
von 114. Bogen interponiret, aus welchem letztern man ersie-
het, daß 1 ) dieser Recurſus ad Comitia durch der von Hochlöbl.
Reichs-Cammer-Gericht versagten Intervention und Reſtitution
verursacht worden, zumahl da die Execution auf einen incompeten-
ten Creyß erkandt, und 2 ) das Objectum litis, nemlich die Erb-
Hennebergischen Gerechtigkeiten im Ambt Fischberg kein Commen-
tum
oder noviter inventa Prætenſio sey.

Groß-Brittannien.

Ehestens wird der Hertzog von Cumberland zum Groß-Admiral
von Groß-Brittannien und Jrrland ernennet werden; der-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="jPoliticalNews">
        <div type="jArticle">
          <p><pb facs="#f0004" n="44"/>
Die Kostbarkeiten, so die verwittibte Hertzogin Hoheit von Loth-<lb/>
ringen an die Ertz-Hertzogin Maria Anna überschickt, sind unge-<lb/>
mein schätzbar, und von dem Herrn General Grüne, der sich zu<lb/>
Paris an seinen Wunden curiren lassen, als er durch Commercy<lb/>
gereißt, empfangen, und zu Wien überbracht worden. Es ist al-<lb/>
so falsch, daß es durch einen Courier geschehen.</p><lb/>
          <p>Die Berichte von der guten Harmonie des Wiener und Ber-<lb/>
liner Hofs continuiren noch beständig, und zwar mit solchen beson-<lb/>
dern Umständen, daß man die patriotischen friedfertigen Gedancken<lb/>
Sr. Preußischen Majest. mit dem grösten Vergnügen bewundert.<lb/>
Ja Sie sollen sich nach einiger Nachricht sogar dahin erklärt ha-<lb/>
ben: Um der Königin von Ungarn Jhre feste Meynung der unver-<lb/>
brüchlichen Haltung des Breßlauer-Tractats desto besser zu zeigen;<lb/>
als proponirten Höchst-Dieselbe in denen Schlesischen und Böh-<lb/>
mischen Grentz-Oertern und Vestungen Engländer und Holländer<lb/>
garnisoniren zu lassen, bis ein General-Friede geschlossen.</p><lb/>
          <p>Das letztere Egerische Schreiben nach Hannover ist eigentlich<lb/>
eine bittlich gesuchte Beysteuer, zu wiederaufbauung des Rath-<lb/>
hauses, zweyer hoher Thürmer und der dasigen Pfarr-Kirche, wel-<lb/>
che währender Bloquade von denen Frantzosen ruinirt worden.<lb/>
Woraus unsere Leser einen leichten Begriff von der Frantzösischen<lb/>
Aufführung sich machen können.</p><lb/>
          <p>Die Fürstl. Sachsen-Weimar-Eisenachische einer Seits, und<lb/>
Abtey Fuldischen anderseitige Strittigkeit, wegen des Amts Fisch-<lb/>
berg, ist nunmehro <hi rendition="#aq">per Recur&#x017F;um ad Comitia</hi> gediehen; der Hr.<lb/>
Gesandte von Pogarell hat solches Remedium mittelst eines durch<lb/>
Chur-Mayntz öffentlich dictirten Memorials mit beyfüge eines <hi rendition="#aq">Im-<lb/>
pre&#x017F;&#x017F;i </hi> von 114. Bogen interponiret, aus welchem letztern man ersie-<lb/>
het, daß 1 ) dieser <hi rendition="#aq">Recur&#x017F;us ad Comitia</hi> durch der von Hochlöbl.<lb/>
Reichs-Cammer-Gericht versagten <hi rendition="#aq">Intervention</hi> und <hi rendition="#aq">Re&#x017F;titution</hi><lb/>
verursacht worden, zumahl da die Execution auf einen incompeten-<lb/>
ten Creyß erkandt, und 2 ) das <hi rendition="#aq">Objectum litis</hi>, nemlich die Erb-<lb/>
Hennebergischen Gerechtigkeiten im Ambt Fischberg kein <hi rendition="#aq">Commen-<lb/>
tum </hi> oder <hi rendition="#aq">noviter inventa Præten&#x017F;io</hi> sey.</p>
        </div><lb/>
        <div type="jArticle">
          <head>Groß-Brittannien.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">E</hi>hestens wird der Hertzog von Cumberland zum Groß-Admiral<lb/>
von Groß-Brittannien und Jrrland ernennet werden; der-<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[44/0004] Die Kostbarkeiten, so die verwittibte Hertzogin Hoheit von Loth- ringen an die Ertz-Hertzogin Maria Anna überschickt, sind unge- mein schätzbar, und von dem Herrn General Grüne, der sich zu Paris an seinen Wunden curiren lassen, als er durch Commercy gereißt, empfangen, und zu Wien überbracht worden. Es ist al- so falsch, daß es durch einen Courier geschehen. Die Berichte von der guten Harmonie des Wiener und Ber- liner Hofs continuiren noch beständig, und zwar mit solchen beson- dern Umständen, daß man die patriotischen friedfertigen Gedancken Sr. Preußischen Majest. mit dem grösten Vergnügen bewundert. Ja Sie sollen sich nach einiger Nachricht sogar dahin erklärt ha- ben: Um der Königin von Ungarn Jhre feste Meynung der unver- brüchlichen Haltung des Breßlauer-Tractats desto besser zu zeigen; als proponirten Höchst-Dieselbe in denen Schlesischen und Böh- mischen Grentz-Oertern und Vestungen Engländer und Holländer garnisoniren zu lassen, bis ein General-Friede geschlossen. Das letztere Egerische Schreiben nach Hannover ist eigentlich eine bittlich gesuchte Beysteuer, zu wiederaufbauung des Rath- hauses, zweyer hoher Thürmer und der dasigen Pfarr-Kirche, wel- che währender Bloquade von denen Frantzosen ruinirt worden. Woraus unsere Leser einen leichten Begriff von der Frantzösischen Aufführung sich machen können. Die Fürstl. Sachsen-Weimar-Eisenachische einer Seits, und Abtey Fuldischen anderseitige Strittigkeit, wegen des Amts Fisch- berg, ist nunmehro per Recurſum ad Comitia gediehen; der Hr. Gesandte von Pogarell hat solches Remedium mittelst eines durch Chur-Mayntz öffentlich dictirten Memorials mit beyfüge eines Im- preſſi von 114. Bogen interponiret, aus welchem letztern man ersie- het, daß 1 ) dieser Recurſus ad Comitia durch der von Hochlöbl. Reichs-Cammer-Gericht versagten Intervention und Reſtitution verursacht worden, zumahl da die Execution auf einen incompeten- ten Creyß erkandt, und 2 ) das Objectum litis, nemlich die Erb- Hennebergischen Gerechtigkeiten im Ambt Fischberg kein Commen- tum oder noviter inventa Prætenſio sey. Groß-Brittannien. Ehestens wird der Hertzog von Cumberland zum Groß-Admiral von Groß-Brittannien und Jrrland ernennet werden; der-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Institut für Deutsche Sprache, Mannheim: Bereitstellung der Bilddigitalisate und TEI Transkription
Mikrofilmarchiv der deutschsprachigen Presse e.V., Dortmund: Bereitstellung der den Bilddigitalisaten zugrunde liegenden Microfilmaufnahmen
Peter Fankhauser: Transformation von TUSTEP nach TEI P5. Transformation von TEI P5 in das DTA-Basisformat.
Susanne Haaf: Artikelstrukturierung nach DTA-Basisformat.

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

Die Transkription erfolgte nach den unter http://www.deutschestextarchiv.de/doku/basisformat formulierten Richtlinien.

Verfahren der Texterfassung: manuell (doppelt erfasst).

  • Bogensignaturen: nicht übernommen.
  • Druckfehler: ignoriert.
  • fremdsprachliches Material: nur Fremdskripte gekennzeichnet.
  • Geminations-/Abkürzungsstriche: wie Vorlage.
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage.
  • i/j in Fraktur: wie Vorlage.
  • I/J in Fraktur: wie Vorlage.
  • Kolumnentitel: nicht übernommen.
  • Kustoden: nicht übernommen.
  • langes s (?): in Frakturschrift als s transkribiert, in Antiquaschrift beibehalten.
  • Normalisierungen: keine.
  • rundes r (&#xa75b;): als r/et transkribiert.
  • Seitenumbrüche markiert: ja.
  • Silbentrennung: wie Vorlage.
  • u/v bzw. U/V: wie Vorlage.
  • Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert.
  • Vollständigkeit: vollständig erfasst.
  • Zeichensetzung: DTABf-getreu.
  • Zeilenumbrüche markiert: ja.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_weltgeschichte0206_1744
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_weltgeschichte0206_1744/4
Zitationshilfe: Der allerneuesten Europäischen Welt- und Staats-Geschichte II. Theil. Nr. VI, 3. Woche, Erfurt (Thüringen), 17. Januar 1744, S. 44. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_weltgeschichte0206_1744/4>, abgerufen am 22.09.2018.