Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Der allerneuesten Europäischen Welt- und Staats-Geschichte II. Theil. Nr. XXXVIII, 20. Woche, Erfurt (Thüringen), 11. Mai 1744.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite
Jtalien.

Die bey der Mündung des Varo-Flusses kreutzende 3. Englische
Kriegs-Schiffe, und 1. Bombardier-Galliotte, haben letzthin
den Frantzösischen Hafen und Stadt St. Tropez sehr beschädiget,
und zu Villa-Franca sind 3. Sardinische Galeeren ausgerüstet,
und mit Zwieback ec. versehen, man weiß aber nicht, zu was vor Be-
stimmung.

Auch sollen einige Englische Kriegs-Schiffe und Bombardier-
Galliotten auf dem Weg nach denen Neapolitanischen Küsten seyn,
um dortigen König seiner angelobten Neutralität zu erinnern; zu-
mahl da man davor hält, er würde einen solchen Fehltritt nicht ge-
than haben, wenn er die Englische Flotte, seit dem bewußten See-
Treffen, nicht weit genug von sich entfernt gewußt hätte.

Es ist abermahls in denen zwey letztern Stücken zu corrigiren: pag. 282. lin. 40.
leg. Cambial
- Recht. p. 284. l. 31. leg. authentische Probe. lin. 34. leg. ge-
schähe. p. 285. suppl. lin. 1. geschehene Unternehmungen. lin. 12. leg. von.
p. 286. lin. 28. vor: und, leg. damit. p. 290. lin. 10. leg Hexametri. pag.
291. lin
. 6. gehört das Wort Grex zum Pentametro in der andern Zeile.
p. 292. lin. 7. leg. vor. p. 293. lin. 2. leg. so wäre ec. lin. 11. leg. Moral.

[Abbildung]
Jtalien.

Die bey der Mündung des Varo-Flusses kreutzende 3. Englische
Kriegs-Schiffe, und 1. Bombardier-Galliotte, haben letzthin
den Frantzösischen Hafen und Stadt St. Tropez sehr beschädiget,
und zu Villa-Franca sind 3. Sardinische Galeeren ausgerüstet,
und mit Zwieback ec. versehen, man weiß aber nicht, zu was vor Be-
stimmung.

Auch sollen einige Englische Kriegs-Schiffe und Bombardier-
Galliotten auf dem Weg nach denen Neapolitanischen Küsten seyn,
um dortigen König seiner angelobten Neutralität zu erinnern; zu-
mahl da man davor hält, er würde einen solchen Fehltritt nicht ge-
than haben, wenn er die Englische Flotte, seit dem bewußten See-
Treffen, nicht weit genug von sich entfernt gewußt hätte.

Es ist abermahls in denen zwey letztern Stücken zu corrigiren: pag. 282. lin. 40.
leg. Cambial
- Recht. p. 284. l. 31. leg. authentische Probe. lin. 34. leg. ge-
schähe. p. 285. ſuppl. lin. 1. geschehene Unternehmungen. lin. 12. leg. von.
p. 286. lin. 28. vor: und, leg. damit. p. 290. lin. 10. leg Hexametri. pag.
291. lin
. 6. gehört das Wort Grex zum Pentametro in der andern Zeile.
p. 292. lin. 7. leg. vor. p. 293. lin. 2. leg. so wäre ec. lin. 11. leg. Moral.

[Abbildung]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="jPoliticalNews">
        <pb facs="#f0008" n="304"/>
        <div type="jArticle">
          <head>Jtalien.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>ie bey der Mündung des Varo-Flusses kreutzende 3. Englische<lb/>
Kriegs-Schiffe, und 1. Bombardier-Galliotte, haben letzthin<lb/>
den Frantzösischen Hafen und Stadt St. Tropez sehr beschädiget,<lb/>
und zu Villa-Franca sind 3. Sardinische Galeeren ausgerüstet,<lb/>
und mit Zwieback <abbr>ec.</abbr> versehen, man weiß aber nicht, zu was vor Be-<lb/>
stimmung.</p><lb/>
          <p>Auch sollen einige Englische Kriegs-Schiffe und Bombardier-<lb/>
Galliotten auf dem Weg nach denen Neapolitanischen Küsten seyn,<lb/>
um dortigen König seiner angelobten Neutralität zu erinnern; zu-<lb/>
mahl da man davor hält, er würde einen solchen Fehltritt nicht ge-<lb/>
than haben, wenn er die Englische Flotte, seit dem bewußten See-<lb/>
Treffen, nicht weit genug von sich entfernt gewußt hätte.</p><lb/>
          <p>Es ist abermahls in denen zwey letztern Stücken zu <hi rendition="#aq">corrigi</hi>ren: <hi rendition="#aq">pag. 282. lin. 40.<lb/>
leg. Cambial</hi> - Recht. <hi rendition="#aq">p. 284. l. 31. leg</hi>. authentische Probe. <hi rendition="#aq">lin. 34. leg</hi>. ge-<lb/>
schähe. <hi rendition="#aq">p. 285. &#x017F;uppl. lin</hi>. 1. geschehene Unternehmungen. <hi rendition="#aq">lin. 12. leg</hi>. von.<lb/><hi rendition="#aq">p. 286. lin</hi>. 28. vor: und, <hi rendition="#aq">leg</hi>. damit. <hi rendition="#aq">p. 290. lin. 10. leg Hexametri. pag.<lb/>
291. lin</hi>. 6. gehört das Wort <hi rendition="#aq">Grex</hi> zum <hi rendition="#aq">Pentametro</hi> in der andern Zeile.<lb/><hi rendition="#aq">p. 292. lin. 7. leg</hi>. vor. <hi rendition="#aq">p. 293. lin. 2. leg</hi>. so wäre <abbr>ec.</abbr> <hi rendition="#aq">lin. 11. leg. Moral.</hi> </p>
        </div>
      </div><lb/>
      <figure rendition="#c"/><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[304/0008] Jtalien. Die bey der Mündung des Varo-Flusses kreutzende 3. Englische Kriegs-Schiffe, und 1. Bombardier-Galliotte, haben letzthin den Frantzösischen Hafen und Stadt St. Tropez sehr beschädiget, und zu Villa-Franca sind 3. Sardinische Galeeren ausgerüstet, und mit Zwieback ec. versehen, man weiß aber nicht, zu was vor Be- stimmung. Auch sollen einige Englische Kriegs-Schiffe und Bombardier- Galliotten auf dem Weg nach denen Neapolitanischen Küsten seyn, um dortigen König seiner angelobten Neutralität zu erinnern; zu- mahl da man davor hält, er würde einen solchen Fehltritt nicht ge- than haben, wenn er die Englische Flotte, seit dem bewußten See- Treffen, nicht weit genug von sich entfernt gewußt hätte. Es ist abermahls in denen zwey letztern Stücken zu corrigiren: pag. 282. lin. 40. leg. Cambial - Recht. p. 284. l. 31. leg. authentische Probe. lin. 34. leg. ge- schähe. p. 285. ſuppl. lin. 1. geschehene Unternehmungen. lin. 12. leg. von. p. 286. lin. 28. vor: und, leg. damit. p. 290. lin. 10. leg Hexametri. pag. 291. lin. 6. gehört das Wort Grex zum Pentametro in der andern Zeile. p. 292. lin. 7. leg. vor. p. 293. lin. 2. leg. so wäre ec. lin. 11. leg. Moral. [Abbildung]

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Institut für Deutsche Sprache, Mannheim: Bereitstellung der Bilddigitalisate und TEI Transkription
Mikrofilmarchiv der deutschsprachigen Presse e.V., Dortmund: Bereitstellung der den Bilddigitalisaten zugrunde liegenden Microfilmaufnahmen
Peter Fankhauser: Transformation von TUSTEP nach TEI P5. Transformation von TEI P5 in das DTA-Basisformat.
Susanne Haaf: Artikelstrukturierung nach DTA-Basisformat.

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

Die Transkription erfolgte nach den unter http://www.deutschestextarchiv.de/doku/basisformat formulierten Richtlinien.

Verfahren der Texterfassung: manuell (doppelt erfasst).

  • Bogensignaturen: nicht übernommen.
  • Druckfehler: ignoriert.
  • fremdsprachliches Material: nur Fremdskripte gekennzeichnet.
  • Geminations-/Abkürzungsstriche: wie Vorlage.
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage.
  • i/j in Fraktur: wie Vorlage.
  • I/J in Fraktur: wie Vorlage.
  • Kolumnentitel: nicht übernommen.
  • Kustoden: nicht übernommen.
  • langes s (?): in Frakturschrift als s transkribiert, in Antiquaschrift beibehalten.
  • Normalisierungen: keine.
  • rundes r (&#xa75b;): als r/et transkribiert.
  • Seitenumbrüche markiert: ja.
  • Silbentrennung: wie Vorlage.
  • u/v bzw. U/V: wie Vorlage.
  • Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert.
  • Vollständigkeit: vollständig erfasst.
  • Zeichensetzung: DTABf-getreu.
  • Zeilenumbrüche markiert: ja.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_weltgeschichte0238_1744
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_weltgeschichte0238_1744/8
Zitationshilfe: Der allerneuesten Europäischen Welt- und Staats-Geschichte II. Theil. Nr. XXXVIII, 20. Woche, Erfurt (Thüringen), 11. Mai 1744, S. 304. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_weltgeschichte0238_1744/8>, abgerufen am 22.07.2019.