Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Der allerneuesten Europäischen Welt- und Staats-Geschichte II. Theil. Nr. LXXIII, 38. Woche, Erfurt (Thüringen), 14. September 1744.

Bild:
erste Seite
Wöchentliche
Historische Nachricht,

Oder:
Der Europäischen
Welt- und Staats-Geschichte

II. Theil.
No.
[Abbildung] LXXIII.
38. Woche.
Montags den 14. September, MDCCXLIV.

DJe merckwürdigste Vorfallenheiten, werden durch viele
einander entgegenlauffende Relationen so verwirret,
daß nichts gewisses davon gesaget werden kan. Bey
vorgegangenen Actionen, machet jeder Theil den gegen-
seitigen Verlust groß, den seinigen aber geringe; oder saget we-
nigstens, man könne selbigen noch nicht eigentlich wissen. Welches
ist aber wohl leichter, seine eigene, oder des Feindes Einbusse nach-
zurechnen? Niemand will aber den Nahmen gern haben, daß er
verspielet. Eben so sind die Erzehlungen von der Zurückziehung
des Printz Carls übern Rhein beschaffen. Die Frantzösische Mar-
schälle Noailles und Coigny geben davon folgende Relation:
Fort-Louis den 25. August. Als die Armee des Königs bey
Brümpt den 21. sehr ermüdet angelanget, hielt dieselbe den 22. Rast-
Tag. Der Marschall von Noailles schickte davon 3. Detache-

Wöchentliche
Historische Nachricht,

Oder:
Der Europäischen
Welt- und Staats-Geschichte

II. Theil.
No.
[Abbildung] LXXIII.
38. Woche.
Montags den 14. September, MDCCXLIV.

DJe merckwürdigste Vorfallenheiten, werden durch viele
einander entgegenlauffende Relationen so verwirret,
daß nichts gewisses davon gesaget werden kan. Bey
vorgegangenen Actionen, machet jeder Theil den gegen-
seitigen Verlust groß, den seinigen aber geringe; oder saget we-
nigstens, man könne selbigen noch nicht eigentlich wissen. Welches
ist aber wohl leichter, seine eigene, oder des Feindes Einbusse nach-
zurechnen? Niemand will aber den Nahmen gern haben, daß er
verspielet. Eben so sind die Erzehlungen von der Zurückziehung
des Printz Carls übern Rhein beschaffen. Die Frantzösische Mar-
schälle Noailles und Coigny geben davon folgende Relation:
Fort-Louis den 25. August. Als die Armee des Königs bey
Brümpt den 21. sehr ermüdet angelanget, hielt dieselbe den 22. Rast-
Tag. Der Marschall von Noailles schickte davon 3. Detache-

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0001" n="577"/>
      <titlePart rendition="#c" type="main"><hi rendition="#fr">Wöchentliche<lb/><hi rendition="#g">Historische Nachricht</hi>,</hi><lb/>
Oder:<lb/><hi rendition="#fr">Der Europäischen<lb/>
Welt- und Staats-Geschichte</hi><lb/><hi rendition="#aq">II</hi>. <hi rendition="#fr"><hi rendition="#g">Theil</hi>.</hi> </titlePart>
      <titlePart rendition="#c" type="sub"> <hi rendition="#aq">No.<lb/><figure/>LXXIII.</hi> </titlePart><lb/>
      <titlePart rendition="#c" type="sub">38. Woche.</titlePart><lb/>
      <docDate rendition="#c">Montags den 14. September, <hi rendition="#aq">MDCCXLIV.</hi></docDate><lb/>
    </front>
    <body>
      <div type="jArticle">
        <p><hi rendition="#in">D</hi>Je merckwürdigste Vorfallenheiten, werden durch viele<lb/>
einander entgegenlauffende <hi rendition="#aq">Relation</hi>en so verwirret,<lb/>
daß nichts gewisses davon gesaget werden kan. Bey<lb/>
vorgegangenen <hi rendition="#aq">Action</hi>en, machet jeder Theil den gegen-<lb/>
seitigen Verlust groß, den seinigen aber geringe; oder saget we-<lb/>
nigstens, man könne selbigen noch nicht eigentlich wissen. Welches<lb/>
ist aber wohl leichter, seine eigene, oder des Feindes Einbusse nach-<lb/>
zurechnen? Niemand will aber den Nahmen gern haben, daß er<lb/>
verspielet. Eben so sind die Erzehlungen von der Zurückziehung<lb/>
des Printz Carls übern Rhein beschaffen. Die Frantzösische Mar-<lb/>
schälle <hi rendition="#aq">Noailles</hi> und <hi rendition="#aq">Coigny</hi> geben davon folgende <hi rendition="#aq">Relation:</hi><lb/>
Fort-Louis den 25. August. Als die Armee des Königs bey<lb/>
Brümpt den 21. sehr ermüdet angelanget, hielt dieselbe den 22. Rast-<lb/>
Tag. Der Marschall von <hi rendition="#aq">Noailles</hi> schickte davon 3. <hi rendition="#aq">Detache-<lb/></hi></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[577/0001] Wöchentliche Historische Nachricht, Oder: Der Europäischen Welt- und Staats-Geschichte II. Theil. No. [Abbildung] LXXIII. 38. Woche. Montags den 14. September, MDCCXLIV. DJe merckwürdigste Vorfallenheiten, werden durch viele einander entgegenlauffende Relationen so verwirret, daß nichts gewisses davon gesaget werden kan. Bey vorgegangenen Actionen, machet jeder Theil den gegen- seitigen Verlust groß, den seinigen aber geringe; oder saget we- nigstens, man könne selbigen noch nicht eigentlich wissen. Welches ist aber wohl leichter, seine eigene, oder des Feindes Einbusse nach- zurechnen? Niemand will aber den Nahmen gern haben, daß er verspielet. Eben so sind die Erzehlungen von der Zurückziehung des Printz Carls übern Rhein beschaffen. Die Frantzösische Mar- schälle Noailles und Coigny geben davon folgende Relation: Fort-Louis den 25. August. Als die Armee des Königs bey Brümpt den 21. sehr ermüdet angelanget, hielt dieselbe den 22. Rast- Tag. Der Marschall von Noailles schickte davon 3. Detache-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Institut für Deutsche Sprache, Mannheim: Bereitstellung der Bilddigitalisate und TEI Transkription
Mikrofilmarchiv der deutschsprachigen Presse e.V., Dortmund: Bereitstellung der den Bilddigitalisaten zugrunde liegenden Microfilmaufnahmen
Peter Fankhauser: Transformation von TUSTEP nach TEI P5. Transformation von TEI P5 in das DTA-Basisformat.
Susanne Haaf: Artikelstrukturierung nach DTA-Basisformat.

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

Die Transkription erfolgte nach den unter http://www.deutschestextarchiv.de/doku/basisformat formulierten Richtlinien.

Verfahren der Texterfassung: manuell (doppelt erfasst).

  • Bogensignaturen: nicht übernommen.
  • Druckfehler: ignoriert.
  • fremdsprachliches Material: nur Fremdskripte gekennzeichnet.
  • Geminations-/Abkürzungsstriche: wie Vorlage.
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage.
  • i/j in Fraktur: wie Vorlage.
  • I/J in Fraktur: wie Vorlage.
  • Kolumnentitel: nicht übernommen.
  • Kustoden: nicht übernommen.
  • langes s (?): in Frakturschrift als s transkribiert, in Antiquaschrift beibehalten.
  • Normalisierungen: keine.
  • rundes r (&#xa75b;): als r/et transkribiert.
  • Seitenumbrüche markiert: ja.
  • Silbentrennung: wie Vorlage.
  • u/v bzw. U/V: wie Vorlage.
  • Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert.
  • Vollständigkeit: vollständig erfasst.
  • Zeichensetzung: DTABf-getreu.
  • Zeilenumbrüche markiert: ja.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_weltgeschichte0273_1744
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_weltgeschichte0273_1744/1
Zitationshilfe: Der allerneuesten Europäischen Welt- und Staats-Geschichte II. Theil. Nr. LXXIII, 38. Woche, Erfurt (Thüringen), 14. September 1744, S. 577. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_weltgeschichte0273_1744/1>, abgerufen am 17.11.2019.