Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Ein Koch- Und Artzney-Buch. Zweite Aufl. Grätz, 1688.

Bild:
<< vorherige Seite

Artzney-Buch.
greifft/ in Erdrauch- oder Cordobenedict-Wasser;
oder die es mit der Kälten angreifft kan mans in
Wein; oder die es mit Hitz angreifft/ in Essig ein-
geben/ vnd darauff wol schwitzen.

Dises Pulver ist auch gut in der Pest zu ge-
brauchen/ wann man auch zwey gute Messerspitz
voll in einem Essig eingibt/ wol zugedeckt/ vnd
zwey oder drey Stund muß schwitzen lassen.

Man kans auch zu allerhand Kranckheiten
gebrauchen/ wo Schwitzen vonnöthen ist.

Ein treffliches vnd bewehrtes Pulver für
den Sand vnd Stein/
so an vilen Leuthen
probiert worden.

NJmme erstlich Fenchel-Saamen/ Petersil-
Saamen/ Rättich-Saamen/ Anißkern/
Wälschen Cortamani/ diser Stuck jedes ein Loth;
Muscatblühe/ Pfersigkern sambt den Schälern
jedes zwey Loth; Steinbrech-Saamen Krebsen-
Augen jedes ein halb Loth; gebrennte Hechten-
koy/ Hetschenpötschen jedes ein halb Loth;
kleine Pertlingstein/ Nespelkern jedes ein Loth.
Dises alles zu Pulver/ jedes besonder/ vnd auch
durch einander gemischt.

NB.

Artzney-Buch.
greifft/ in Erdrauch- oder Cordobenedict-Waſſer;
oder die es mit der Kaͤlten angreifft kan mans in
Wein; oder die es mit Hitz angreifft/ in Eſſig ein-
geben/ vnd darauff wol ſchwitzen.

Diſes Pulver iſt auch gut in der Peſt zu ge-
brauchen/ wann man auch zwey gute Meſſerſpitz
voll in einem Eſſig eingibt/ wol zugedeckt/ vnd
zwey oder drey Stund muß ſchwitzen laſſen.

Man kans auch zu allerhand Kranckheiten
gebrauchen/ wo Schwitzen vonnoͤthen iſt.

Ein treffliches vnd bewehrtes Pulver fuͤr
den Sand vnd Stein/
ſo an vilen Leuthen
probiert worden.

NJmme erſtlich Fenchel-Saamen/ Peterſil-
Saamen/ Raͤttich-Saamen/ Anißkern/
Waͤlſchen Cortamani/ diſer Stuck jedes ein Loth;
Muſcatbluͤhe/ Pferſigkern ſambt den Schaͤlern
jedes zwey Loth; Steinbrech-Saamen Krebſen-
Augen jedes ein halb Loth; gebrennte Hechten-
koy/ Hetſchenpoͤtſchen jedes ein halb Loth;
kleine Pertlingſtein/ Neſpelkern jedes ein Loth.
Diſes alles zu Pulver/ jedes beſonder/ vnd auch
durch einander gemiſcht.

NB.
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0148" n="142"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Artzney-Buch.</hi></fw><lb/>
greifft/ in Erdrauch- oder Cordobenedict-Wa&#x017F;&#x017F;er;<lb/>
oder die es mit der Ka&#x0364;lten angreifft kan mans in<lb/>
Wein; oder die es mit Hitz angreifft/ in E&#x017F;&#x017F;ig ein-<lb/>
geben/ vnd darauff wol &#x017F;chwitzen.</p><lb/>
            <p>Di&#x017F;es Pulver i&#x017F;t auch gut in der Pe&#x017F;t zu ge-<lb/>
brauchen/ wann man auch zwey gute Me&#x017F;&#x017F;er&#x017F;pitz<lb/>
voll in einem E&#x017F;&#x017F;ig eingibt/ wol zugedeckt/ vnd<lb/>
zwey oder drey Stund muß &#x017F;chwitzen la&#x017F;&#x017F;en.</p><lb/>
            <p>Man kans auch zu allerhand Kranckheiten<lb/>
gebrauchen/ wo Schwitzen vonno&#x0364;then i&#x017F;t.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#b">Ein treffliches vnd bewehrtes Pulver fu&#x0364;r<lb/>
den Sand vnd Stein/</hi> &#x017F;o an vilen Leuthen<lb/>
probiert worden.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">N</hi>Jmme er&#x017F;tlich Fenchel-Saamen/ Peter&#x017F;il-<lb/>
Saamen/ Ra&#x0364;ttich-Saamen/ Anißkern/<lb/>
Wa&#x0364;l&#x017F;chen Cortamani/ di&#x017F;er Stuck jedes ein Loth;<lb/>
Mu&#x017F;catblu&#x0364;he/ Pfer&#x017F;igkern &#x017F;ambt den Scha&#x0364;lern<lb/>
jedes zwey Loth; Steinbrech-Saamen Kreb&#x017F;en-<lb/>
Augen jedes ein halb Loth; gebrennte Hechten-<lb/>
koy/ Het&#x017F;chenpo&#x0364;t&#x017F;chen jedes ein halb Loth;<lb/>
kleine Pertling&#x017F;tein/ Ne&#x017F;pelkern jedes ein Loth.<lb/>
Di&#x017F;es alles zu Pulver/ jedes be&#x017F;onder/ vnd auch<lb/>
durch einander gemi&#x017F;cht.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">NB.</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[142/0148] Artzney-Buch. greifft/ in Erdrauch- oder Cordobenedict-Waſſer; oder die es mit der Kaͤlten angreifft kan mans in Wein; oder die es mit Hitz angreifft/ in Eſſig ein- geben/ vnd darauff wol ſchwitzen. Diſes Pulver iſt auch gut in der Peſt zu ge- brauchen/ wann man auch zwey gute Meſſerſpitz voll in einem Eſſig eingibt/ wol zugedeckt/ vnd zwey oder drey Stund muß ſchwitzen laſſen. Man kans auch zu allerhand Kranckheiten gebrauchen/ wo Schwitzen vonnoͤthen iſt. Ein treffliches vnd bewehrtes Pulver fuͤr den Sand vnd Stein/ ſo an vilen Leuthen probiert worden. NJmme erſtlich Fenchel-Saamen/ Peterſil- Saamen/ Raͤttich-Saamen/ Anißkern/ Waͤlſchen Cortamani/ diſer Stuck jedes ein Loth; Muſcatbluͤhe/ Pferſigkern ſambt den Schaͤlern jedes zwey Loth; Steinbrech-Saamen Krebſen- Augen jedes ein halb Loth; gebrennte Hechten- koy/ Hetſchenpoͤtſchen jedes ein halb Loth; kleine Pertlingſtein/ Neſpelkern jedes ein Loth. Diſes alles zu Pulver/ jedes beſonder/ vnd auch durch einander gemiſcht. NB.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/oa_artzneybuch_1688
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/oa_artzneybuch_1688/148
Zitationshilfe: [N. N.]: Ein Koch- Und Artzney-Buch. Zweite Aufl. Grätz, 1688, S. 142. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/oa_artzneybuch_1688/148>, abgerufen am 18.10.2019.