Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Ein Koch- Und Artzney-Buch. Zweite Aufl. Grätz, 1688.

Bild:
<< vorherige Seite
Artzney-Buch.
Purgier-Salben.

Hünerdärm/ Käßpapel/ Cubeben/ blau Fei-
gelkraut/ blauen Köhl/ kan man den nicht ha-
ben/ so nimbt man den andern Köhl/ Hollerbötzl/
so vil als der andern Kräuter alle/ dise Kräuter zer-
stoß vnder einem vngewaschenen Butter gar wol/
laß sie kühl auß/ vnd mach sie ein/ dreymal mit fri-
schen Kräutern frisch. Wann der Attich treibt/
so nimb Attichbötzl/ zerstoß sie vnder die Salben/
vnd laß sie wider kühl auß/ seihe die Bötzel/ wie
auch die andern Kräuter/ sauber darvon; alsdann
darmit den Bauch/ die Rippen/ vnd Ruckgrad/
wie auch die Lenden wol geschmiert.



Allerley Sachen.
Tugend der Cronawetbeer/ wie solche
proeparirt/ vnd gebraucht werden
sollen.

WAnn du wilst/ so must du die Cronawet-
Beer im September einsamblen/ so schön
blau vnd zeitig seynd/ solche in ein Viertel-Glaß
oder Meolligen-Geschirr gethan/ darüber giest

man
Artzney-Buch.
Purgier-Salben.

Huͤnerdaͤrm/ Kaͤßpapel/ Cubeben/ blau Fei-
gelkraut/ blauen Koͤhl/ kan man den nicht ha-
ben/ ſo nimbt man den andern Koͤhl/ Hollerboͤtzl/
ſo vil als der andern Kraͤuter alle/ diſe Kraͤuter zer-
ſtoß vnder einem vngewaſchenen Butter gar wol/
laß ſie kuͤhl auß/ vnd mach ſie ein/ dreymal mit fri-
ſchen Kraͤutern friſch. Wann der Attich treibt/
ſo nimb Attichboͤtzl/ zerſtoß ſie vnder die Salben/
vnd laß ſie wider kuͤhl auß/ ſeihe die Boͤtzel/ wie
auch die andern Kraͤuter/ ſauber darvon; alsdann
darmit den Bauch/ die Rippen/ vnd Ruckgrad/
wie auch die Lenden wol geſchmiert.



Allerley Sachen.
Tugend der Cronawetbeer/ wie ſolche
prœparirt/ vnd gebraucht werden
ſollen.

WAnn du wilſt/ ſo muſt du die Cronawet-
Beer im September einſamblen/ ſo ſchoͤn
blau vnd zeitig ſeynd/ ſolche in ein Viertel-Glaß
oder Meolligen-Geſchirꝛ gethan/ daruͤber gieſt

man
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0218" n="212"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Artzney-Buch.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Purgier-Salben.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">H</hi>u&#x0364;nerda&#x0364;rm/ Ka&#x0364;ßpapel/ Cubeben/ blau Fei-<lb/>
gelkraut/ blauen Ko&#x0364;hl/ kan man den nicht ha-<lb/>
ben/ &#x017F;o nimbt man den andern Ko&#x0364;hl/ Hollerbo&#x0364;tzl/<lb/>
&#x017F;o vil als der andern Kra&#x0364;uter alle/ di&#x017F;e Kra&#x0364;uter zer-<lb/>
&#x017F;toß vnder einem vngewa&#x017F;chenen Butter gar wol/<lb/>
laß &#x017F;ie ku&#x0364;hl auß/ vnd mach &#x017F;ie ein/ dreymal mit fri-<lb/>
&#x017F;chen Kra&#x0364;utern fri&#x017F;ch. Wann der Attich treibt/<lb/>
&#x017F;o nimb Attichbo&#x0364;tzl/ zer&#x017F;toß &#x017F;ie vnder die Salben/<lb/>
vnd laß &#x017F;ie wider ku&#x0364;hl auß/ &#x017F;eihe die Bo&#x0364;tzel/ wie<lb/>
auch die andern Kra&#x0364;uter/ &#x017F;auber darvon; alsdann<lb/>
darmit den Bauch/ die Rippen/ vnd Ruckgrad/<lb/>
wie auch die Lenden wol ge&#x017F;chmiert.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Allerley Sachen.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#b">Tugend der Cronawetbeer/ wie &#x017F;olche</hi><lb/>
pr&#x0153;parirt/ vnd gebraucht werden<lb/>
&#x017F;ollen.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">W</hi>Ann du wil&#x017F;t/ &#x017F;o mu&#x017F;t du die Cronawet-<lb/>
Beer im September ein&#x017F;amblen/ &#x017F;o &#x017F;cho&#x0364;n<lb/>
blau vnd zeitig &#x017F;eynd/ &#x017F;olche in ein Viertel-Glaß<lb/>
oder Meolligen-Ge&#x017F;chir&#xA75B; gethan/ daru&#x0364;ber gie&#x017F;t<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">man</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[212/0218] Artzney-Buch. Purgier-Salben. Huͤnerdaͤrm/ Kaͤßpapel/ Cubeben/ blau Fei- gelkraut/ blauen Koͤhl/ kan man den nicht ha- ben/ ſo nimbt man den andern Koͤhl/ Hollerboͤtzl/ ſo vil als der andern Kraͤuter alle/ diſe Kraͤuter zer- ſtoß vnder einem vngewaſchenen Butter gar wol/ laß ſie kuͤhl auß/ vnd mach ſie ein/ dreymal mit fri- ſchen Kraͤutern friſch. Wann der Attich treibt/ ſo nimb Attichboͤtzl/ zerſtoß ſie vnder die Salben/ vnd laß ſie wider kuͤhl auß/ ſeihe die Boͤtzel/ wie auch die andern Kraͤuter/ ſauber darvon; alsdann darmit den Bauch/ die Rippen/ vnd Ruckgrad/ wie auch die Lenden wol geſchmiert. Allerley Sachen. Tugend der Cronawetbeer/ wie ſolche prœparirt/ vnd gebraucht werden ſollen. WAnn du wilſt/ ſo muſt du die Cronawet- Beer im September einſamblen/ ſo ſchoͤn blau vnd zeitig ſeynd/ ſolche in ein Viertel-Glaß oder Meolligen-Geſchirꝛ gethan/ daruͤber gieſt man

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/oa_artzneybuch_1688
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/oa_artzneybuch_1688/218
Zitationshilfe: [N. N.]: Ein Koch- Und Artzney-Buch. Zweite Aufl. Grätz, 1688, S. 212. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/oa_artzneybuch_1688/218>, abgerufen am 21.10.2019.