Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Ein Koch- Und Artzney-Buch. Zweite Aufl. Grätz, 1688.

Bild:
<< vorherige Seite
Koch-Buch.
Hünlein oder junges Fleisch in Agriß
zu kochen.

WAnn das Hunlein sauber gebutzt/ vnd zer-
glidert ist/ soll mans mit heissen Wasser über-
brennen/ vnd in ein Reindel legen/ ein Semmel-
Schnitten fein gewürffelt schneiden/ vnd ein wenig
im Schmaltz rösten/ Musc[a]tblühe/ vnd zermihl-
ten Pfeffer/ vnd ein gute Handvoll Agriß-Beerl/
oder vnzeitige Weinbeer darzu thun/ ein gute Rind-
suppen daran giessen/ vnd an die statt sieden lassen/
wann mans will anrichten Butter darzu legen.
Mit grünen Arbeiß kocht mans auch also.

Ein gefüllten Kapaun zu kochen.

MAn soll den Kapaun zum braten einsaltzen/
darnach die Leber nemmen/ je mehr je besser/
gebröcklet schneiden/ vnd ein klein gehackten Zwif-
fel in Kapaun-Faisten rösten/ auch ein rockenes
Brod fein klein bröcklet geschnitten/ vnd Rosenma-
rin/ Petersil/ Meyran/ Pfeffer/ darzu thun/ vnd
alles in Kapaun füllen/ mit gesottenen schmecketen
Austern oder Kösten/ auch ein gebratenen Kälber-
Nieren klein hacken/ geröstes Brod darunter mi-
schen/ vnd damit füllen.

Ein
H 3
Koch-Buch.
Huͤnlein oder junges Fleiſch in Agriß
zu kochen.

WAnn das Hunlein ſauber gebutzt/ vnd zer-
glidert iſt/ ſoll mans mit heiſſen Waſſer uͤber-
brennen/ vnd in ein Reindel legen/ ein Semmel-
Schnitten fein gewuͤrffelt ſchneiden/ vnd ein wenig
im Schmaltz roͤſten/ Muſc[a]tbluͤhe/ vnd zermihl-
ten Pfeffer/ vnd ein gute Handvoll Agriß-Beerl/
oder vnzeitige Weinbeer darzu thun/ ein gute Rind-
ſuppen daran gieſſen/ vnd an die ſtatt ſieden laſſen/
wann mans will anrichten Butter darzu legen.
Mit gruͤnen Arbeiß kocht mans auch alſo.

Ein gefuͤllten Kapaun zu kochen.

MAn ſoll den Kapaun zum braten einſaltzen/
darnach die Leber nemmen/ je mehr je beſſer/
gebroͤcklet ſchneiden/ vnd ein klein gehackten Zwif-
fel in Kapaun-Faiſten roͤſten/ auch ein rockenes
Brod fein klein broͤcklet geſchnitten/ vnd Roſenma-
rin/ Peterſil/ Meyran/ Pfeffer/ darzu thun/ vnd
alles in Kapaun fuͤllen/ mit geſottenen ſchmecketen
Auſtern oder Koͤſten/ auch ein gebratenen Kaͤlber-
Nieren klein hacken/ geroͤſtes Brod darunter mi-
ſchen/ vnd damit fuͤllen.

Ein
H 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0065" n="59"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Koch-Buch.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#b">Hu&#x0364;nlein oder junges Flei&#x017F;ch in Agriß</hi><lb/>
zu kochen.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">W</hi>Ann das Hunlein &#x017F;auber gebutzt/ vnd zer-<lb/>
glidert i&#x017F;t/ &#x017F;oll mans mit hei&#x017F;&#x017F;en Wa&#x017F;&#x017F;er u&#x0364;ber-<lb/>
brennen/ vnd in ein Reindel legen/ ein Semmel-<lb/>
Schnitten fein gewu&#x0364;rffelt &#x017F;chneiden/ vnd ein wenig<lb/>
im Schmaltz ro&#x0364;&#x017F;ten/ Mu&#x017F;c<supplied>a</supplied>tblu&#x0364;he/ vnd zermihl-<lb/>
ten Pfeffer/ vnd ein gute Handvoll Agriß-Beerl/<lb/>
oder vnzeitige Weinbeer darzu thun/ ein gute Rind-<lb/>
&#x017F;uppen daran gie&#x017F;&#x017F;en/ vnd an die &#x017F;tatt &#x017F;ieden la&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
wann mans will anrichten Butter darzu legen.<lb/>
Mit gru&#x0364;nen Arbeiß kocht mans auch al&#x017F;o.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Ein gefu&#x0364;llten Kapaun zu kochen.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">M</hi>An &#x017F;oll den Kapaun zum braten ein&#x017F;altzen/<lb/>
darnach die Leber nemmen/ je mehr je be&#x017F;&#x017F;er/<lb/>
gebro&#x0364;cklet &#x017F;chneiden/ vnd ein klein gehackten Zwif-<lb/>
fel in Kapaun-Fai&#x017F;ten ro&#x0364;&#x017F;ten/ auch ein rockenes<lb/>
Brod fein klein bro&#x0364;cklet ge&#x017F;chnitten/ vnd Ro&#x017F;enma-<lb/>
rin/ Peter&#x017F;il/ Meyran/ Pfeffer/ darzu thun/ vnd<lb/>
alles in Kapaun fu&#x0364;llen/ mit ge&#x017F;ottenen &#x017F;chmecketen<lb/>
Au&#x017F;tern oder Ko&#x0364;&#x017F;ten/ auch ein gebratenen Ka&#x0364;lber-<lb/>
Nieren klein hacken/ gero&#x0364;&#x017F;tes Brod darunter mi-<lb/>
&#x017F;chen/ vnd damit fu&#x0364;llen.</p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">H 3</fw>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Ein</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[59/0065] Koch-Buch. Huͤnlein oder junges Fleiſch in Agriß zu kochen. WAnn das Hunlein ſauber gebutzt/ vnd zer- glidert iſt/ ſoll mans mit heiſſen Waſſer uͤber- brennen/ vnd in ein Reindel legen/ ein Semmel- Schnitten fein gewuͤrffelt ſchneiden/ vnd ein wenig im Schmaltz roͤſten/ Muſcatbluͤhe/ vnd zermihl- ten Pfeffer/ vnd ein gute Handvoll Agriß-Beerl/ oder vnzeitige Weinbeer darzu thun/ ein gute Rind- ſuppen daran gieſſen/ vnd an die ſtatt ſieden laſſen/ wann mans will anrichten Butter darzu legen. Mit gruͤnen Arbeiß kocht mans auch alſo. Ein gefuͤllten Kapaun zu kochen. MAn ſoll den Kapaun zum braten einſaltzen/ darnach die Leber nemmen/ je mehr je beſſer/ gebroͤcklet ſchneiden/ vnd ein klein gehackten Zwif- fel in Kapaun-Faiſten roͤſten/ auch ein rockenes Brod fein klein broͤcklet geſchnitten/ vnd Roſenma- rin/ Peterſil/ Meyran/ Pfeffer/ darzu thun/ vnd alles in Kapaun fuͤllen/ mit geſottenen ſchmecketen Auſtern oder Koͤſten/ auch ein gebratenen Kaͤlber- Nieren klein hacken/ geroͤſtes Brod darunter mi- ſchen/ vnd damit fuͤllen. Ein H 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/oa_artzneybuch_1688
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/oa_artzneybuch_1688/65
Zitationshilfe: [N. N.]: Ein Koch- Und Artzney-Buch. Zweite Aufl. Grätz, 1688, S. 59. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/oa_artzneybuch_1688/65>, abgerufen am 25.01.2020.