Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

setzt hat/ als ob er zu jhme rechtmessige Zuspruch vnd Forderun-
gen hette/ Welches in Weltlichen Rechten pro specie injuria-
rum
nicht vnbillich gehalten wird.

Von sechs Ordnungen/
Jn welchen die
bona Fisci, dem
AErario Sancto zugeeignet
werden.
I. ORDINATIO, Von Oeden vnd
vnerbawten Güteren.
TITULUS II.

VOn den bonis Fiscalibus wird mehrertheils in fol-18
genden sechs Ordnungen gehandelt/ vnd ob wol auch
in vnseren Landen/ diese Ordnungen/ so auß den
Weltlichen geschriebenen Rechten herfliessen/ in vie-
len Orthen noch in Vbung seind/ vnd auch in vielen
in Abgang kommen/ jedoch dieweil sie auff rechtmässigen Fun-
damenten beruhen: So wollen wir hiemit dieselbige nach ge-19
schriebener massen/ in allen vnseren Landschafften in usum re-
vocirt/ vnd alle daher reichende Gefäll/ vnd Einkommen/ dem
AErario Sancto hiemit incorporirt/ vnd vbergeben haben.

Vnd ist zwar heutigen Tags dahin auß Vnfleiß/ vnnd Vn-20
achtsamkeit kommen/ daß man die Oede vnd vnerbawene Gü-
ter/ die bona inculta, fast an allen Orthen fahren last/ vnnd
sich derselben/ so viel als nichts annimbt/ dieweil sie ohn Mühe

vnd

ſetzt hat/ als ob er zu jhme rechtmeſſige Zuſpruch vnd Forderun-
gen hette/ Welches in Weltlichen Rechten pro ſpecie injuria-
rum
nicht vnbillich gehalten wird.

Von ſechs Ordnungen/
Jn welchen die
bona Fiſci, dem
Ærario Sancto zugeeignet
werden.
I. ORDINATIO, Von Oeden vnd
vnerbawten Guͤteren.
TITULUS II.

VOn den bonis Fiſcalibus wird mehrertheils in fol-18
genden ſechs Ordnungen gehandelt/ vnd ob wol auch
in vnſeren Landen/ dieſe Ordnungen/ ſo auß den
Weltlichen geſchriebenen Rechten herflieſſen/ in vie-
len Orthen noch in Vbung ſeind/ vnd auch in vielen
in Abgang kommen/ jedoch dieweil ſie auff rechtmaͤſſigen Fun-
damenten beruhen: So wollen wir hiemit dieſelbige nach ge-19
ſchriebener maſſen/ in allen vnſeren Landſchafften in uſum re-
vocirt/ vnd alle daher reichende Gefaͤll/ vnd Einkommen/ dem
Ærario Sancto hiemit incorporirt/ vnd vbergeben haben.

Vnd iſt zwar heutigen Tags dahin auß Vnfleiß/ vnnd Vn-20
achtſamkeit kommen/ daß man die Oede vnd vnerbawene Guͤ-
ter/ die bona inculta, faſt an allen Orthen fahren laſt/ vnnd
ſich derſelben/ ſo viel als nichts annimbt/ dieweil ſie ohn Muͤhe

vnd
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0221" n="143"/>
&#x017F;etzt hat/ als ob er zu jhme                         rechtme&#x017F;&#x017F;ige Zu&#x017F;pruch vnd Forderun-<lb/>
gen hette/                         Welches in Weltlichen Rechten <hi rendition="#aq">pro &#x017F;pecie                             injuria-<lb/>
rum</hi> nicht vnbillich gehalten wird.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Von &#x017F;echs Ordnungen/<lb/><hi rendition="#in">J</hi>n welchen die</hi><hi rendition="#aq">bona Fi&#x017F;ci,</hi><hi rendition="#b">dem</hi><lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Ærario Sancto</hi></hi><hi rendition="#b">zugeeignet</hi><lb/>
werden.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">I. <hi rendition="#g">ORDINATIO,</hi></hi></hi><hi rendition="#b">Von Oeden vnd</hi><lb/>
vnerbawten Gu&#x0364;teren.</head><lb/>
            <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">TITULUS II</hi>.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">V</hi>On den <hi rendition="#aq">bonis Fi&#x017F;calibus</hi> wird mehrertheils in fol-<note place="right">18</note><lb/>
genden &#x017F;echs Ordnungen gehandelt/ vnd ob wol auch<lb/>
in vn&#x017F;eren Landen/ die&#x017F;e Ordnungen/ &#x017F;o auß den<lb/>
Weltlichen ge&#x017F;chriebenen Rechten herflie&#x017F;&#x017F;en/ in vie-<lb/>
len Orthen noch in Vbung &#x017F;eind/ vnd auch in vielen<lb/>
in Abgang kommen/ jedoch dieweil &#x017F;ie auff rechtma&#x0364;&#x017F;&#x017F;igen Fun-<lb/>
damenten beruhen: So wollen wir hiemit die&#x017F;elbige nach ge-<note place="right">19</note><lb/>
&#x017F;chriebener ma&#x017F;&#x017F;en/ in allen vn&#x017F;eren Land&#x017F;chafften <hi rendition="#aq">in u&#x017F;um</hi> re-<lb/>
vocirt/ vnd alle daher reichende Gefa&#x0364;ll/ vnd Einkommen/ dem<lb/><hi rendition="#aq">Ærario Sancto</hi> hiemit incorporirt/ vnd vbergeben haben.</p><lb/>
            <p>Vnd i&#x017F;t zwar heutigen Tags dahin auß Vnfleiß/ vnnd Vn-<note place="right">20</note><lb/>
acht&#x017F;amkeit kommen/ daß man die Oede vnd vnerbawene Gu&#x0364;-<lb/>
ter/ die <hi rendition="#aq">bona inculta,</hi> fa&#x017F;t an allen Orthen fahren la&#x017F;t/ vnnd<lb/>
&#x017F;ich der&#x017F;elben/ &#x017F;o viel als nichts annimbt/ dieweil &#x017F;ie ohn Mu&#x0364;he<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">vnd</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[143/0221] ſetzt hat/ als ob er zu jhme rechtmeſſige Zuſpruch vnd Forderun- gen hette/ Welches in Weltlichen Rechten pro ſpecie injuria- rum nicht vnbillich gehalten wird. Von ſechs Ordnungen/ Jn welchen die bona Fiſci, dem Ærario Sancto zugeeignet werden. I. ORDINATIO, Von Oeden vnd vnerbawten Guͤteren. TITULUS II. VOn den bonis Fiſcalibus wird mehrertheils in fol- genden ſechs Ordnungen gehandelt/ vnd ob wol auch in vnſeren Landen/ dieſe Ordnungen/ ſo auß den Weltlichen geſchriebenen Rechten herflieſſen/ in vie- len Orthen noch in Vbung ſeind/ vnd auch in vielen in Abgang kommen/ jedoch dieweil ſie auff rechtmaͤſſigen Fun- damenten beruhen: So wollen wir hiemit dieſelbige nach ge- ſchriebener maſſen/ in allen vnſeren Landſchafften in uſum re- vocirt/ vnd alle daher reichende Gefaͤll/ vnd Einkommen/ dem Ærario Sancto hiemit incorporirt/ vnd vbergeben haben. 18 19 Vnd iſt zwar heutigen Tags dahin auß Vnfleiß/ vnnd Vn- achtſamkeit kommen/ daß man die Oede vnd vnerbawene Guͤ- ter/ die bona inculta, faſt an allen Orthen fahren laſt/ vnnd ſich derſelben/ ſo viel als nichts annimbt/ dieweil ſie ohn Muͤhe vnd 20

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/221
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 143. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/221>, abgerufen am 21.04.2019.