Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

gehorsambstzuverhalten wißten/ sintemal alles dahin von Vns
dirigirt ist/ fürnemblich der Vnderthanen Nutz/ vnd die Gemei-
ne Wolfarth/ zubefürderen/ zuvermehren/ vnd zuerhalten.

3

Vnd dieweil auff die Deputaten, auff die Schreiber/ vnd
sonst in andere Weg/ zu Anrichtung vnd Erhaltung dieser Po-
licey Ordnung/ allerhand Vnkosten anzuwenden seyn werden/
so ist es billich vnd notwendig/ daß in allen sieben Sanctionibus,
pro inscriptionibus & inscriptionum Documentis,
jederzeit
etwas gereicht werde/ welches doch/ respectu der Vielfältigen
Nutzbarkeiten/ so privatim & publice darauß entspringen/
gleichsam für nichts zuschetzen ist/ besonders/ dieweil das Geben/
ohn deß Gebers Beschwerden geschehen soll/ Juxt. Policey Ord-
nung/ tit. 8. num. 100.

Von der Ersten SANCTION,
vnd derselben inscriptionum precijs,
vnd commodis.
TITULUS PRIMUS
4

JN den nachgesetzten sieben ersten Sanctionibus, &
Titulis,
werden die Inscriptionum precia, vnd die
privata commoda specificirt, aber in dem achten
vnnd letzten titulo, die publica erklärt. Es wird
auch vnder den sieben ersten Titulen/ ein jeder (auß-
genommen dieses ersten tituli, in welchem von dreyen vnder-
schiedenen inscriptionibus, gehandelt wird) in zwey Theil par-
tiert/ vnnd allezeit in dem ersten Theil von den precijs, aber in
dem anderen/ von den commodis inscriptionum, respectu
subditorum,
gehandelt/ Wie hernach Augenscheinlich zu-
sehen ist.

Vnd

gehorſambſtzuverhalten wißten/ ſintemal alles dahin von Vns
dirigirt iſt/ fuͤrnemblich der Vnderthanen Nutz/ vnd die Gemei-
ne Wolfarth/ zubefuͤrderen/ zuvermehren/ vnd zuerhalten.

3

Vnd dieweil auff die Deputaten, auff die Schreiber/ vnd
ſonſt in andere Weg/ zu Anrichtung vnd Erhaltung dieſer Po-
licey Ordnung/ allerhand Vnkoſten anzuwenden ſeyn werden/
ſo iſt es billich vnd notwendig/ daß in allen ſieben Sanctionibus,
pro inſcriptionibus & inſcriptionum Documentis,
jederzeit
etwas gereicht werde/ welches doch/ reſpectu der Vielfaͤltigen
Nutzbarkeiten/ ſo privatim & publicè darauß entſpringen/
gleichſam fuͤr nichts zuſchetzen iſt/ beſonders/ dieweil das Geben/
ohn deß Gebers Beſchwerden geſchehen ſoll/ Juxt. Policey Ord-
nung/ tit. 8. num. 100.

Von der Erſten SANCTION,
vnd derſelben inſcriptionum precijs,
vnd commodis.
TITULUS PRIMUS
4

JN den nachgeſetzten ſieben erſten Sanctionibus, &
Titulis,
werden die Inſcriptionum precia, vnd die
privata commoda ſpecificirt, aber in dem achten
vnnd letzten titulo, die publica erklaͤrt. Es wird
auch vnder den ſieben erſten Titulen/ ein jeder (auß-
genommen dieſes erſten tituli, in welchem von dreyen vnder-
ſchiedenen inſcriptionibus, gehandelt wird) in zwey Theil par-
tiert/ vnnd allezeit in dem erſten Theil von den precijs, aber in
dem anderen/ von den commodis inſcriptionum, reſpectu
ſubditorum,
gehandelt/ Wie hernach Augenſcheinlich zu-
ſehen iſt.

Vnd
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0272" n="214[194]"/>
gehor&#x017F;amb&#x017F;tzuverhalten wißten/ &#x017F;intemal alles dahin von Vns<lb/>
dirigirt i&#x017F;t/ fu&#x0364;rnemblich der Vnderthanen Nutz/ vnd die Gemei-<lb/>
ne Wolfarth/ zubefu&#x0364;rderen/ zuvermehren/ vnd zuerhalten.</p><lb/>
            <note place="left">3</note>
            <p>Vnd dieweil auff die <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Deputaten</hi></hi>,</hi> auff die Schreiber/ vnd<lb/>
&#x017F;on&#x017F;t in andere Weg/ zu Anrichtung vnd Erhaltung die&#x017F;er Po-<lb/>
licey Ordnung/ allerhand Vnko&#x017F;ten anzuwenden &#x017F;eyn werden/<lb/>
&#x017F;o i&#x017F;t es billich vnd notwendig/ daß in allen &#x017F;ieben <hi rendition="#aq">Sanctionibus,<lb/>
pro in&#x017F;criptionibus &amp; in&#x017F;criptionum Documentis,</hi> jederzeit<lb/>
etwas gereicht werde/ welches doch/ <hi rendition="#aq">re&#x017F;pectu</hi> der Vielfa&#x0364;ltigen<lb/>
Nutzbarkeiten/ &#x017F;o <hi rendition="#aq">privatim &amp; publicè</hi> darauß ent&#x017F;pringen/<lb/>
gleich&#x017F;am fu&#x0364;r nichts zu&#x017F;chetzen i&#x017F;t/ be&#x017F;onders/ dieweil das Geben/<lb/>
ohn deß Gebers Be&#x017F;chwerden ge&#x017F;chehen &#x017F;oll/ <hi rendition="#aq">Juxt.</hi> Policey Ord-<lb/>
nung/ <hi rendition="#aq">tit. 8. num. 100.</hi></p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>Von der Er&#x017F;ten <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#i">SANCTION</hi></hi>,</hi><lb/>
vnd der&#x017F;elben <hi rendition="#aq">in&#x017F;criptionum precijs,</hi><lb/>
vnd <hi rendition="#aq">commodis.</hi></head><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">TITULUS PRIMUS</hi> </hi> </head><lb/>
              <note place="left">4</note>
              <p><hi rendition="#in">J</hi>N den nachge&#x017F;etzten &#x017F;ieben er&#x017F;ten <hi rendition="#aq">Sanctionibus, &amp;<lb/>
Titulis,</hi> werden die <hi rendition="#aq">In&#x017F;criptionum precia,</hi> vnd die<lb/><hi rendition="#aq">privata commoda &#x017F;pecificirt,</hi> aber in dem achten<lb/>
vnnd letzten <hi rendition="#aq">titulo,</hi> die <hi rendition="#aq">publica</hi> erkla&#x0364;rt. Es wird<lb/>
auch vnder den &#x017F;ieben er&#x017F;ten Titulen/ ein jeder (auß-<lb/>
genommen die&#x017F;es er&#x017F;ten <hi rendition="#aq">tituli,</hi> in welchem von dreyen vnder-<lb/>
&#x017F;chiedenen <hi rendition="#aq">in&#x017F;criptionibus,</hi> gehandelt wird) in zwey Theil par-<lb/>
tiert/ vnnd allezeit in dem er&#x017F;ten Theil von den <hi rendition="#aq">precijs,</hi> aber in<lb/>
dem anderen/ von den <hi rendition="#aq">commodis in&#x017F;criptionum, re&#x017F;pectu<lb/>
&#x017F;ubditorum,</hi> gehandelt/ Wie hernach Augen&#x017F;cheinlich zu-<lb/>
&#x017F;ehen i&#x017F;t.</p><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">Vnd</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[214[194]/0272] gehorſambſtzuverhalten wißten/ ſintemal alles dahin von Vns dirigirt iſt/ fuͤrnemblich der Vnderthanen Nutz/ vnd die Gemei- ne Wolfarth/ zubefuͤrderen/ zuvermehren/ vnd zuerhalten. Vnd dieweil auff die Deputaten, auff die Schreiber/ vnd ſonſt in andere Weg/ zu Anrichtung vnd Erhaltung dieſer Po- licey Ordnung/ allerhand Vnkoſten anzuwenden ſeyn werden/ ſo iſt es billich vnd notwendig/ daß in allen ſieben Sanctionibus, pro inſcriptionibus & inſcriptionum Documentis, jederzeit etwas gereicht werde/ welches doch/ reſpectu der Vielfaͤltigen Nutzbarkeiten/ ſo privatim & publicè darauß entſpringen/ gleichſam fuͤr nichts zuſchetzen iſt/ beſonders/ dieweil das Geben/ ohn deß Gebers Beſchwerden geſchehen ſoll/ Juxt. Policey Ord- nung/ tit. 8. num. 100. Von der Erſten SANCTION, vnd derſelben inſcriptionum precijs, vnd commodis. TITULUS PRIMUS JN den nachgeſetzten ſieben erſten Sanctionibus, & Titulis, werden die Inſcriptionum precia, vnd die privata commoda ſpecificirt, aber in dem achten vnnd letzten titulo, die publica erklaͤrt. Es wird auch vnder den ſieben erſten Titulen/ ein jeder (auß- genommen dieſes erſten tituli, in welchem von dreyen vnder- ſchiedenen inſcriptionibus, gehandelt wird) in zwey Theil par- tiert/ vnnd allezeit in dem erſten Theil von den precijs, aber in dem anderen/ von den commodis inſcriptionum, reſpectu ſubditorum, gehandelt/ Wie hernach Augenſcheinlich zu- ſehen iſt. Vnd

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/272
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 214[194]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/272>, abgerufen am 23.04.2019.