Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite
Von der Vierdten SANCTION,
vnd derselben Inscriptionum precijs
vnd commodis.
TITULUS IV.
32

NAch den Jünglingen/ folgen nunmehr andere Manns-
personen/ Ehrlicher vnnd Vnehrlicher Geburt/ in
welchen Rerumpublicarum vires, & firmamenta
bestehen/ Nun sollen für die Ehrlich geborne Mann zu anfang
ein Orth eines Gulden/ vnd hernach je im dritten Jahr/ ein hal-
ber Gulden/ für die Vnehrlich gezeugte Mannspersonen aber
so noch nicht seind legitimirt/ zu an fang ein Gulden/ vnnd her-
nach je im dritten Jahr/ ein halber Gulden/ den Deputaten
entricht vnd bezahlt werden/ d. sup. num. 21.

33

Allhie aber ist zumercken/ daß nicht allein an diesem Ort/ von
den in Vnzucht gebornen/ vnd noch nicht legitimierten Manns-
personen/ sonderen auch hieoben num. 10. 20. & 28. von den
Vnehrlich erzielten Kinderen/ Jungfrawen/ Witwen/ vnnd
Jünglingen/ von einer jeden Personen/ pro inscriptione viel
mehr/ als von Ehrlich erzeugten Personen/ von wegen folgen-
34genden Vrsachen erfordert werde. Zum ersten/ Zur Straff der
Vnzüchtigen Genitoren, vnd das vnder jhnen/ vnd anderen
35Ehrlichen Elteren/ ein Vnderscheid seye: Zum andern/ Von
dergleichen Vnzucht vnd Hurerey/ andere abzuschrecken/ So
36dann zum dritten/ Solche in Vnzucht geborne Personen dahin
zubewegen/ vnd gleichsam zunöhtigen/ daß sie von angebor-
nem Schandtflecken sich desto ehe erledigen/ von wegen in
der Policey Ordnung/ titulo 1. numero 15. eyngeführter
Vrsach.

37

Dagegen aber pro precijs inscriptionum, haben die

Manns-
Von der Vierdten SANCTION,
vnd derſelben Inſcriptionum precijs
vnd commodis.
TITULUS IV.
32

NAch den Juͤnglingen/ folgen nunmehr andere Mañs-
perſonen/ Ehrlicher vnnd Vnehrlicher Geburt/ in
welchen Rerumpublicarum vires, & firmamenta
beſtehen/ Nun ſollen fuͤr die Ehrlich geborne Mann zu anfang
ein Orth eines Gulden/ vnd hernach je im dritten Jahr/ ein hal-
ber Gulden/ fuͤr die Vnehrlich gezeugte Mannsperſonen aber
ſo noch nicht ſeind legitimirt/ zu an fang ein Gulden/ vnnd her-
nach je im dritten Jahr/ ein halber Gulden/ den Deputaten
entricht vnd bezahlt werden/ d. ſup. num. 21.

33

Allhie aber iſt zumercken/ daß nicht allein an dieſem Ort/ von
den in Vnzucht gebornen/ vnd noch nicht legitimierten Manns-
perſonen/ ſonderen auch hieoben num. 10. 20. & 28. von den
Vnehrlich erzielten Kinderen/ Jungfrawen/ Witwen/ vnnd
Juͤnglingen/ von einer jeden Perſonen/ pro inſcriptione viel
mehr/ als von Ehrlich erzeugten Perſonen/ von wegen folgen-
34genden Vrſachen erfordert werde. Zum erſten/ Zur Straff der
Vnzuͤchtigen Genitoren, vnd das vnder jhnen/ vnd anderen
35Ehrlichen Elteren/ ein Vnderſcheid ſeye: Zum andern/ Von
dergleichen Vnzucht vnd Hurerey/ andere abzuſchrecken/ So
36dann zum dritten/ Solche in Vnzucht geborne Perſonen dahin
zubewegen/ vnd gleichſam zunoͤhtigen/ daß ſie von angebor-
nem Schandtflecken ſich deſto ehe erledigen/ von wegen in
der Policey Ordnung/ titulo 1. numero 15. eyngefuͤhrter
Vrſach.

37

Dagegen aber pro precijs inſcriptionum, haben die

Manns-
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0278" n="220[200]"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#b">Von der Vierdten</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#i">SANCTION,</hi></hi></hi><lb/>
vnd der&#x017F;elben <hi rendition="#aq">In&#x017F;criptionum precijs</hi><lb/>
vnd <hi rendition="#aq">commodis.</hi></head><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">TITULUS IV</hi>.</hi> </head><lb/>
              <note place="left">32</note>
              <p><hi rendition="#in">N</hi>Ach den Ju&#x0364;nglingen/ folgen nunmehr andere Man&#x0303;s-<lb/>
per&#x017F;onen/ Ehrlicher vnnd Vnehrlicher Geburt/ in<lb/>
welchen <hi rendition="#aq">Rerumpublicarum vires, &amp; firmamenta</hi><lb/>
be&#x017F;tehen/ Nun &#x017F;ollen fu&#x0364;r die Ehrlich geborne Mann zu anfang<lb/>
ein Orth eines Gulden/ vnd hernach je im dritten Jahr/ ein hal-<lb/>
ber Gulden/ fu&#x0364;r die Vnehrlich gezeugte Mannsper&#x017F;onen aber<lb/>
&#x017F;o noch nicht &#x017F;eind legitimirt/ zu an fang ein Gulden/ vnnd her-<lb/>
nach je im dritten Jahr/ ein halber Gulden/ den <hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Deputaten</hi></hi><lb/>
entricht vnd bezahlt werden/ <hi rendition="#aq">d. &#x017F;up. num.</hi> 21.</p><lb/>
              <note place="left">33</note>
              <p>Allhie aber i&#x017F;t zumercken/ daß nicht allein an die&#x017F;em Ort/ von<lb/>
den in Vnzucht gebornen/ vnd noch nicht legitimierten Manns-<lb/>
per&#x017F;onen/ &#x017F;onderen auch hieoben <hi rendition="#aq">num. 10. 20. &amp; 28.</hi> von den<lb/>
Vnehrlich erzielten Kinderen/ Jungfrawen/ Witwen/ vnnd<lb/>
Ju&#x0364;nglingen/ von einer jeden Per&#x017F;onen/ <hi rendition="#aq">pro in&#x017F;criptione</hi> viel<lb/>
mehr/ als von Ehrlich erzeugten Per&#x017F;onen/ von wegen folgen-<lb/><note place="left">34</note>genden Vr&#x017F;achen erfordert werde. Zum er&#x017F;ten/ Zur Straff der<lb/>
Vnzu&#x0364;chtigen <hi rendition="#aq">Genitoren,</hi> vnd das vnder jhnen/ vnd anderen<lb/><note place="left">35</note>Ehrlichen Elteren/ ein Vnder&#x017F;cheid &#x017F;eye: Zum andern/ Von<lb/>
dergleichen Vnzucht vnd Hurerey/ andere abzu&#x017F;chrecken/ So<lb/><note place="left">36</note>dann zum dritten/ Solche in Vnzucht geborne Per&#x017F;onen dahin<lb/>
zubewegen/ vnd gleich&#x017F;am zuno&#x0364;htigen/ daß &#x017F;ie von angebor-<lb/>
nem Schandtflecken &#x017F;ich de&#x017F;to ehe erledigen/ von wegen in<lb/>
der Policey Ordnung/ <hi rendition="#aq">titulo 1. numero</hi> 15. eyngefu&#x0364;hrter<lb/>
Vr&#x017F;ach.</p><lb/>
              <note place="left">37</note>
              <p>Dagegen aber <hi rendition="#aq">pro precijs in&#x017F;criptionum,</hi> haben die<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Manns-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[220[200]/0278] Von der Vierdten SANCTION, vnd derſelben Inſcriptionum precijs vnd commodis. TITULUS IV. NAch den Juͤnglingen/ folgen nunmehr andere Mañs- perſonen/ Ehrlicher vnnd Vnehrlicher Geburt/ in welchen Rerumpublicarum vires, & firmamenta beſtehen/ Nun ſollen fuͤr die Ehrlich geborne Mann zu anfang ein Orth eines Gulden/ vnd hernach je im dritten Jahr/ ein hal- ber Gulden/ fuͤr die Vnehrlich gezeugte Mannsperſonen aber ſo noch nicht ſeind legitimirt/ zu an fang ein Gulden/ vnnd her- nach je im dritten Jahr/ ein halber Gulden/ den Deputaten entricht vnd bezahlt werden/ d. ſup. num. 21. Allhie aber iſt zumercken/ daß nicht allein an dieſem Ort/ von den in Vnzucht gebornen/ vnd noch nicht legitimierten Manns- perſonen/ ſonderen auch hieoben num. 10. 20. & 28. von den Vnehrlich erzielten Kinderen/ Jungfrawen/ Witwen/ vnnd Juͤnglingen/ von einer jeden Perſonen/ pro inſcriptione viel mehr/ als von Ehrlich erzeugten Perſonen/ von wegen folgen- genden Vrſachen erfordert werde. Zum erſten/ Zur Straff der Vnzuͤchtigen Genitoren, vnd das vnder jhnen/ vnd anderen Ehrlichen Elteren/ ein Vnderſcheid ſeye: Zum andern/ Von dergleichen Vnzucht vnd Hurerey/ andere abzuſchrecken/ So dann zum dritten/ Solche in Vnzucht geborne Perſonen dahin zubewegen/ vnd gleichſam zunoͤhtigen/ daß ſie von angebor- nem Schandtflecken ſich deſto ehe erledigen/ von wegen in der Policey Ordnung/ titulo 1. numero 15. eyngefuͤhrter Vrſach. 34 35 36 Dagegen aber pro precijs inſcriptionum, haben die Manns-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/278
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 220[200]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/278>, abgerufen am 22.05.2019.