Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

Herrschafft vnderwirfft/ ein Gulden/ vnd für ein jeden desselben
Knaben vnnd Jüngling/ ein halber Gulden pro Inscriptioni-
bus, & inscriptionum Documentis,
vnseren Deputaten
sollen gereicht/ vnd entricht werden.

52

Dagegen können auß den vmbständlichen Inscriptionibus,
& Inscriptionum Documentis.
Zum ersten/ die Newe Vn-
53derthanen jhre/ vnd der jhrigen Ehrliche Ankunfft/ Zum ande-
ren aber vnsere Vnderthanen die Zeit/ wann sie in vnserem Ge-
biet/ auß einem Orth in das andere sich begeben/ oder von vnse-
54rer Jurisdiction sich eximirt haben/ Vnd zum dritten/ zugleich
jhren Ehrlichen Abscheid/ kräfftig beweisen/ wie dann die Do-
55cumenta inscriptionum, dahin gericht sind/ So dann zum
vierdten/ kan dieses alles auch jhren Kindern/ Erben/ vnd Nach-
kommenen/ ins künfftig/ in viel Weg Dienstlich/ vnd Fürsten-
dig seyn.

Von der siebenden SANCTION, derselben
Inscriptionum precijs, & commodis, wie auch von den
Nutzbarkeiten/ so die Vnderthanen von wegen
der. Deputaten zuentpfa-
hen haben.
TITULUS VII.
56

ENdlich bey der siebenden Sanction, sollen die vber-
lebende Elteren/ Witwer/ Witwen/ Erben/ vnd
Nachkommene/ pro Inscriptionibus, & Inscri-
ptionum Documentis,
für ein jede Abgestorbene
Person/ (die in jhrem Leben eygen Gut versteurt oder besessen)
deren Verlassenschafft sie sich vnderziehen/ auß derselben einen
Gulden vnseren Deputaten erlegen.

Jedoch

Herꝛſchafft vnderwirfft/ ein Gulden/ vnd fuͤr ein jeden deſſelben
Knaben vnnd Juͤngling/ ein halber Gulden pro Inſcriptioni-
bus, & inſcriptionum Documentis,
vnſeren Deputaten
ſollen gereicht/ vnd entricht werden.

52

Dagegen koͤnnen auß den vmbſtaͤndlichen Inſcriptionibus,
& Inſcriptionum Documentis.
Zum erſten/ die Newe Vn-
53derthanen jhre/ vnd der jhrigen Ehrliche Ankunfft/ Zum ande-
ren aber vnſere Vnderthanen die Zeit/ wann ſie in vnſerem Ge-
biet/ auß einem Orth in das andere ſich begeben/ oder von vnſe-
54rer Jurisdiction ſich eximirt haben/ Vnd zum dritten/ zugleich
jhren Ehrlichen Abſcheid/ kraͤfftig beweiſen/ wie dann die Do-
55cumenta inſcriptionum, dahin gericht ſind/ So dann zum
vierdten/ kan dieſes alles auch jhren Kindern/ Erben/ vnd Nach-
kommenen/ ins kuͤnfftig/ in viel Weg Dienſtlich/ vnd Fuͤrſten-
dig ſeyn.

Von der ſiebenden SANCTION, derſelben
Inſcriptionum precijs, & commodis, wie auch von den
Nutzbarkeiten/ ſo die Vnderthanen von wegen
der. Deputaten zuentpfa-
hen haben.
TITULUS VII.
56

ENdlich bey der ſiebenden Sanction, ſollen die vber-
lebende Elteren/ Witwer/ Witwen/ Erben/ vnd
Nachkommene/ pro Inſcriptionibus, & Inſcri-
ptionum Documentis,
fuͤr ein jede Abgeſtorbene
Perſon/ (die in jhrem Leben eygen Gut verſteurt oder beſeſſen)
deren Verlaſſenſchafft ſie ſich vnderziehen/ auß derſelben einen
Gulden vnſeren Deputaten erlegen.

Jedoch
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0282" n="224[204]"/>
Her&#xA75B;&#x017F;chafft vnderwirfft/ ein Gulden/ vnd fu&#x0364;r ein jeden de&#x017F;&#x017F;elben<lb/>
Knaben vnnd Ju&#x0364;ngling/ ein halber Gulden <hi rendition="#aq">pro In&#x017F;criptioni-<lb/>
bus, &amp; in&#x017F;criptionum Documentis,</hi> vn&#x017F;eren <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Deputaten</hi></hi></hi><lb/>
&#x017F;ollen gereicht/ vnd entricht werden.</p><lb/>
              <note place="left">52</note>
              <p>Dagegen ko&#x0364;nnen auß den vmb&#x017F;ta&#x0364;ndlichen <hi rendition="#aq">In&#x017F;criptionibus,<lb/>
&amp; In&#x017F;criptionum Documentis.</hi> Zum er&#x017F;ten/ die Newe Vn-<lb/><note place="left">53</note>derthanen jhre/ vnd der jhrigen Ehrliche Ankunfft/ Zum ande-<lb/>
ren aber vn&#x017F;ere Vnderthanen die Zeit/ wann &#x017F;ie in vn&#x017F;erem Ge-<lb/>
biet/ auß einem Orth in das andere &#x017F;ich begeben/ oder von vn&#x017F;e-<lb/><note place="left">54</note>rer Jurisdiction &#x017F;ich eximirt haben/ Vnd zum dritten/ zugleich<lb/>
jhren Ehrlichen Ab&#x017F;cheid/ kra&#x0364;fftig bewei&#x017F;en/ wie dann die <hi rendition="#aq">Do-</hi><lb/><note place="left">55</note><hi rendition="#aq">cumenta in&#x017F;criptionum,</hi> dahin gericht &#x017F;ind/ So dann zum<lb/>
vierdten/ kan die&#x017F;es alles auch jhren Kindern/ Erben/ vnd Nach-<lb/>
kommenen/ ins ku&#x0364;nfftig/ in viel Weg Dien&#x017F;tlich/ vnd Fu&#x0364;r&#x017F;ten-<lb/>
dig &#x017F;eyn.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>Von der &#x017F;iebenden <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#i">SANCTION</hi></hi>,</hi> der&#x017F;elben<lb/><hi rendition="#aq">In&#x017F;criptionum precijs, &amp; commodis,</hi> wie auch von den<lb/>
Nutzbarkeiten/ &#x017F;o die Vnderthanen von wegen<lb/>
der. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Deputaten</hi></hi></hi> zuentpfa-<lb/>
hen haben.</head><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">TITULUS VII</hi>.</hi> </head><lb/>
              <note place="left">56</note>
              <p><hi rendition="#in">E</hi>Ndlich bey der &#x017F;iebenden <hi rendition="#aq">Sanction,</hi> &#x017F;ollen die vber-<lb/>
lebende Elteren/ Witwer/ Witwen/ Erben/ vnd<lb/>
Nachkommene/ <hi rendition="#aq">pro In&#x017F;criptionibus, &amp; In&#x017F;cri-<lb/>
ptionum Documentis,</hi> fu&#x0364;r ein jede Abge&#x017F;torbene<lb/>
Per&#x017F;on/ (die in jhrem Leben eygen Gut ver&#x017F;teurt oder be&#x017F;e&#x017F;&#x017F;en)<lb/>
deren Verla&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafft &#x017F;ie &#x017F;ich vnderziehen/ auß der&#x017F;elben einen<lb/>
Gulden vn&#x017F;eren <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Deputaten</hi></hi></hi> erlegen.</p><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">Jedoch</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[224[204]/0282] Herꝛſchafft vnderwirfft/ ein Gulden/ vnd fuͤr ein jeden deſſelben Knaben vnnd Juͤngling/ ein halber Gulden pro Inſcriptioni- bus, & inſcriptionum Documentis, vnſeren Deputaten ſollen gereicht/ vnd entricht werden. Dagegen koͤnnen auß den vmbſtaͤndlichen Inſcriptionibus, & Inſcriptionum Documentis. Zum erſten/ die Newe Vn- derthanen jhre/ vnd der jhrigen Ehrliche Ankunfft/ Zum ande- ren aber vnſere Vnderthanen die Zeit/ wann ſie in vnſerem Ge- biet/ auß einem Orth in das andere ſich begeben/ oder von vnſe- rer Jurisdiction ſich eximirt haben/ Vnd zum dritten/ zugleich jhren Ehrlichen Abſcheid/ kraͤfftig beweiſen/ wie dann die Do- cumenta inſcriptionum, dahin gericht ſind/ So dann zum vierdten/ kan dieſes alles auch jhren Kindern/ Erben/ vnd Nach- kommenen/ ins kuͤnfftig/ in viel Weg Dienſtlich/ vnd Fuͤrſten- dig ſeyn. 53 54 55 Von der ſiebenden SANCTION, derſelben Inſcriptionum precijs, & commodis, wie auch von den Nutzbarkeiten/ ſo die Vnderthanen von wegen der. Deputaten zuentpfa- hen haben. TITULUS VII. ENdlich bey der ſiebenden Sanction, ſollen die vber- lebende Elteren/ Witwer/ Witwen/ Erben/ vnd Nachkommene/ pro Inſcriptionibus, & Inſcri- ptionum Documentis, fuͤr ein jede Abgeſtorbene Perſon/ (die in jhrem Leben eygen Gut verſteurt oder beſeſſen) deren Verlaſſenſchafft ſie ſich vnderziehen/ auß derſelben einen Gulden vnſeren Deputaten erlegen. Jedoch

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/282
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 224[204]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/282>, abgerufen am 25.04.2019.