Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

inscriptionum Documentis, & Albis, herfliessen/ vnd welche
den Armen so wol/ als den Reichen widerfahren mögen.

Jst derowegen vnser gantz Jntent/ dahin gericht/ daß mit88
Göttlicher Verleihung/ durch oberklärte Policey Ordnung/
vnd Constitution/ so wol vnserer Policey/ derselben Regierung/
vnd der Vnderthanen Nutz/ vnd also auch die Gemeine Wol-
fart/ (welche auß gemelten dreyen Stücken herkompt/) in vil weg
verbessert/ vermehrt/ vnd in glücklichem Standt vnnd Wesen/
mögen erhalten werden/ wie solches auß vielgemeldter Policey
Ordnung/ vnd auß voriger Jnformation vnd Erklärung/ Son-
nenklar zuvernemmen ist.

Dieweil es nun/ mit offtangeregter Policey Ordnung/ die89
zuvor erklärte Gelegenheit/ vnd Beschaffenheit/ in der Warheit
hat/ So haben wir die vnzweiffeliche gnädige Zuversicht/ Es
werden alle vnsere Vnderthanen vnnd Hindersassen/ sich zum
äussersten befleissen vnd bemühen/ daß sie derselbigen/ in allen
sieben Sanctionibus, Gehorsamlich/ Getrewlich/ Danckbar-
lich vnd Vnderthänig nachkommen/ dessen sie selbs/ vnd die jh-
rige fast mehrertheils zugeniessen haben.

Darzu wölle Gott der Allmächtige/ der Allerhöchste Regent90
vnd Schutzherr aller Policeyen/ einem jeden seine Vätterliche
Gnad verleihen/ vnd mittheilen/ Amen.

DEO SOLI LAV S
ET GLORIA.

APPEN-
M m 2

inſcriptionum Documentis, & Albis, herflieſſen/ vnd welche
den Armen ſo wol/ als den Reichen widerfahren moͤgen.

Jſt derowegen vnſer gantz Jntent/ dahin gericht/ daß mit88
Goͤttlicher Verleihung/ durch oberklaͤrte Policey Ordnung/
vnd Conſtitution/ ſo wol vnſerer Policey/ derſelben Regierung/
vnd der Vnderthanen Nutz/ vnd alſo auch die Gemeine Wol-
fart/ (welche auß gemelten dreyen Stuͤcken herkompt/) in vil weg
verbeſſert/ vermehrt/ vnd in gluͤcklichem Standt vnnd Weſen/
moͤgen erhalten werden/ wie ſolches auß vielgemeldter Policey
Ordnung/ vnd auß voriger Jnformation vnd Erklaͤrung/ Son-
nenklar zuvernemmen iſt.

Dieweil es nun/ mit offtangeregter Policey Ordnung/ die89
zuvor erklaͤrte Gelegenheit/ vnd Beſchaffenheit/ in der Warheit
hat/ So haben wir die vnzweiffeliche gnaͤdige Zuverſicht/ Es
werden alle vnſere Vnderthanen vnnd Hinderſaſſen/ ſich zum
aͤuſſerſten befleiſſen vnd bemuͤhen/ daß ſie derſelbigen/ in allen
ſieben Sanctionibus, Gehorſamlich/ Getrewlich/ Danckbar-
lich vnd Vnderthaͤnig nachkommen/ deſſen ſie ſelbs/ vnd die jh-
rige faſt mehrertheils zugenieſſen haben.

Darzu woͤlle Gott der Allmaͤchtige/ der Allerhoͤchſte Regent90
vnd Schutzherꝛ aller Policeyen/ einem jeden ſeine Vaͤtterliche
Gnad verleihen/ vnd mittheilen/ Amen.

DEO SOLI LAV S
ET GLORIA.

APPEN-
M m 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0289" n="231[211]"/><hi rendition="#aq">in&#x017F;criptionum Documentis, &amp; Albis,</hi> herflie&#x017F;&#x017F;en/ vnd welche<lb/>
den Armen &#x017F;o wol/ als den Reichen widerfahren mo&#x0364;gen.</p><lb/>
              <p>J&#x017F;t derowegen vn&#x017F;er gantz Jntent/ dahin gericht/ daß mit<note place="right">88</note><lb/>
Go&#x0364;ttlicher Verleihung/ durch oberkla&#x0364;rte Policey Ordnung/<lb/>
vnd Con&#x017F;titution/ &#x017F;o wol vn&#x017F;erer Policey/ der&#x017F;elben Regierung/<lb/>
vnd der Vnderthanen Nutz/ vnd al&#x017F;o auch die Gemeine Wol-<lb/>
fart/ (welche auß gemelten dreyen Stu&#x0364;cken herkompt/) in vil weg<lb/>
verbe&#x017F;&#x017F;ert/ vermehrt/ vnd in glu&#x0364;cklichem Standt vnnd We&#x017F;en/<lb/>
mo&#x0364;gen erhalten werden/ wie &#x017F;olches auß vielgemeldter Policey<lb/>
Ordnung/ vnd auß voriger Jnformation vnd Erkla&#x0364;rung/ Son-<lb/>
nenklar zuvernemmen i&#x017F;t.</p><lb/>
              <p>Dieweil es nun/ mit offtangeregter Policey Ordnung/ die<note place="right">89</note><lb/>
zuvor erkla&#x0364;rte Gelegenheit/ vnd Be&#x017F;chaffenheit/ in der Warheit<lb/>
hat/ So haben wir die vnzweiffeliche gna&#x0364;dige Zuver&#x017F;icht/ Es<lb/>
werden alle vn&#x017F;ere Vnderthanen vnnd Hinder&#x017F;a&#x017F;&#x017F;en/ &#x017F;ich zum<lb/>
a&#x0364;u&#x017F;&#x017F;er&#x017F;ten beflei&#x017F;&#x017F;en vnd bemu&#x0364;hen/ daß &#x017F;ie der&#x017F;elbigen/ in allen<lb/>
&#x017F;ieben <hi rendition="#aq">Sanctionibus,</hi> Gehor&#x017F;amlich/ Getrewlich/ Danckbar-<lb/>
lich vnd Vndertha&#x0364;nig nachkommen/ de&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie &#x017F;elbs/ vnd die jh-<lb/>
rige fa&#x017F;t mehrertheils zugenie&#x017F;&#x017F;en haben.</p><lb/>
              <p>Darzu wo&#x0364;lle Gott der Allma&#x0364;chtige/ der Allerho&#x0364;ch&#x017F;te Regent<note place="right">90</note><lb/>
vnd Schutzher&#xA75B; aller Policeyen/ einem jeden &#x017F;eine Va&#x0364;tterliche<lb/>
Gnad verleihen/ vnd mittheilen/ Amen.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g"> <hi rendition="#i">DEO SOLI LAV S<lb/>
ET GLORIA.</hi> </hi> </hi> </hi> </p>
            </div>
          </div>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">M m 2</fw>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">APPEN-</hi> </hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[231[211]/0289] inſcriptionum Documentis, & Albis, herflieſſen/ vnd welche den Armen ſo wol/ als den Reichen widerfahren moͤgen. Jſt derowegen vnſer gantz Jntent/ dahin gericht/ daß mit Goͤttlicher Verleihung/ durch oberklaͤrte Policey Ordnung/ vnd Conſtitution/ ſo wol vnſerer Policey/ derſelben Regierung/ vnd der Vnderthanen Nutz/ vnd alſo auch die Gemeine Wol- fart/ (welche auß gemelten dreyen Stuͤcken herkompt/) in vil weg verbeſſert/ vermehrt/ vnd in gluͤcklichem Standt vnnd Weſen/ moͤgen erhalten werden/ wie ſolches auß vielgemeldter Policey Ordnung/ vnd auß voriger Jnformation vnd Erklaͤrung/ Son- nenklar zuvernemmen iſt. 88 Dieweil es nun/ mit offtangeregter Policey Ordnung/ die zuvor erklaͤrte Gelegenheit/ vnd Beſchaffenheit/ in der Warheit hat/ So haben wir die vnzweiffeliche gnaͤdige Zuverſicht/ Es werden alle vnſere Vnderthanen vnnd Hinderſaſſen/ ſich zum aͤuſſerſten befleiſſen vnd bemuͤhen/ daß ſie derſelbigen/ in allen ſieben Sanctionibus, Gehorſamlich/ Getrewlich/ Danckbar- lich vnd Vnderthaͤnig nachkommen/ deſſen ſie ſelbs/ vnd die jh- rige faſt mehrertheils zugenieſſen haben. 89 Darzu woͤlle Gott der Allmaͤchtige/ der Allerhoͤchſte Regent vnd Schutzherꝛ aller Policeyen/ einem jeden ſeine Vaͤtterliche Gnad verleihen/ vnd mittheilen/ Amen. 90 DEO SOLI LAV S ET GLORIA. APPEN- M m 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/289
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 231[211]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/289>, abgerufen am 24.09.2020.