Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite
DOCVMENTA
Septimae Sanctionis.
I.
Documentum
eines abgestorbenen Sohns.

etc. Wir die Verordnete Deputaten, bezeugen mit41
diesem Documento, daß vor Vns erschienen seye/ N. seiner
Handthierung ein Tuchhändler/ vnd vermeldt/ daß jhm den 12.
diß Monats/ nachmittag/ zwischen zweyen vnnd drey Vhren/
sein geliebter Sohn/ Diebolt genant/ in GOtt seliglichen ver-
schieden seye/ welchen er mit N. seiner noch lebenden Hauß-
frawen/ im Ehelichen Stand erzielt habe/ vnd begert/ wir wöl-
len denselben/ nicht allein in dem Kinder Albo notiren, daß er
nicht mehr im Leben/ vnd den 12. dieses Monats Todts verbli-
chen seye/ sondern auch in den Album der abgestorbenen Ehrli-
chen Kinder verzeichnen. Dieweil dann die Sachen vor erzehl-42
ter massen sich verhalten/ So haben wir N. in seinem begeren
will fart/ vnd demselben gemäß alles verrichtet/ auch jhme dessen
zu Vrkund/ gegenwertig Documentum, mit vnserer Subscri-
ption
vnd Ampts Secret verwahrt/ zugestellt/ So geschehen/ etc.

II.
Documentum
einer Abgestorbe-
nen Witwen.

etc. Wir die Verordnete Deputaten, bezeugen mit43
diesem Documento das vor vns erschienen seye/ N. als ver-
ordneter Pfläger Frawen N. weiland N. nachgelassener Wit-
wen/ vnnd vermeldt/ daß sie den 6. Martij verschienen/ auß
diesem Jammerthal abgescheiden seye/ hab zu Erben hinder-
lassen N. N. er Curator hab auch/ in zeit getragener Pflegschafft/

alle
DOCVMENTA
Septimæ Sanctionis.
I.
Documentum
eines abgeſtorbenen Sohns.

ꝛc. Wir die Verordnete Deputaten, bezeugen mit41
dieſem Documento, daß vor Vns erſchienen ſeye/ N. ſeiner
Handthierung ein Tuchhaͤndler/ vnd vermeldt/ daß jhm den 12.
diß Monats/ nachmittag/ zwiſchen zweyen vnnd drey Vhren/
ſein geliebter Sohn/ Diebolt genant/ in GOtt ſeliglichen ver-
ſchieden ſeye/ welchen er mit N. ſeiner noch lebenden Hauß-
frawen/ im Ehelichen Stand erzielt habe/ vnd begert/ wir woͤl-
len denſelben/ nicht allein in dem Kinder Albo notiren, daß er
nicht mehr im Leben/ vnd den 12. dieſes Monats Todts verbli-
chen ſeye/ ſondern auch in den Album der abgeſtorbenen Ehrli-
chen Kinder verzeichnen. Dieweil dann die Sachen vor erzehl-42
ter maſſen ſich verhalten/ So haben wir N. in ſeinem begeren
will fart/ vnd demſelben gemaͤß alles verrichtet/ auch jhme deſſen
zu Vrkund/ gegenwertig Documentum, mit vnſerer Subſcri-
ption
vnd Ampts Secret verwahrt/ zugeſtellt/ So geſchehen/ ꝛc.

II.
Documentum
einer Abgeſtorbe-
nen Witwen.

ꝛc. Wir die Verordnete Deputaten, bezeugen mit43
dieſem Documento das vor vns erſchienen ſeye/ N. als ver-
ordneter Pflaͤger Frawen N. weiland N. nachgelaſſener Wit-
wen/ vnnd vermeldt/ daß ſie den 6. Martij verſchienen/ auß
dieſem Jammerthal abgeſcheiden ſeye/ hab zu Erben hinder-
laſſen N. N. er Curator hab auch/ in zeit getragener Pflegſchafft/

alle
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0301" n="243[223]"/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">DOCVMENTA</hi><lb/>
Septimæ Sanctionis.</hi> </hi> </head><lb/>
              <div n="5">
                <head><hi rendition="#aq">I.<lb/><hi rendition="#i">Documentum</hi></hi> eines abge&#x017F;torbenen Sohns.</head><lb/>
                <p>&#xA75B;c. <hi rendition="#fr">Wir die Verordnete</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Deputaten</hi></hi>,</hi> bezeugen mit<note place="right">41</note><lb/>
die&#x017F;em <hi rendition="#aq">Documento,</hi> daß vor Vns er&#x017F;chienen &#x017F;eye/ N. &#x017F;einer<lb/>
Handthierung ein Tuchha&#x0364;ndler/ vnd vermeldt/ daß jhm den 12.<lb/>
diß Monats/ nachmittag/ zwi&#x017F;chen zweyen vnnd drey Vhren/<lb/>
&#x017F;ein geliebter Sohn/ Diebolt genant/ in GOtt &#x017F;eliglichen ver-<lb/>
&#x017F;chieden &#x017F;eye/ welchen er mit N. &#x017F;einer noch lebenden Hauß-<lb/>
frawen/ im Ehelichen Stand erzielt habe/ vnd begert/ wir wo&#x0364;l-<lb/>
len den&#x017F;elben/ nicht allein in dem Kinder <hi rendition="#aq">Albo notiren,</hi> daß er<lb/>
nicht mehr im Leben/ vnd den 12. die&#x017F;es Monats Todts verbli-<lb/>
chen &#x017F;eye/ &#x017F;ondern auch in den <hi rendition="#aq">Album</hi> der abge&#x017F;torbenen Ehrli-<lb/>
chen Kinder verzeichnen. Dieweil dann die Sachen vor erzehl-<note place="right">42</note><lb/>
ter ma&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich verhalten/ So haben wir N. in &#x017F;einem begeren<lb/>
will fart/ vnd dem&#x017F;elben gema&#x0364;ß alles verrichtet/ auch jhme de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
zu Vrkund/ gegenwertig <hi rendition="#aq">Documentum,</hi> mit vn&#x017F;erer <hi rendition="#aq">Sub&#x017F;cri-<lb/>
ption</hi> vnd Ampts Secret verwahrt/ zuge&#x017F;tellt/ <hi rendition="#fr">So ge&#x017F;chehen</hi>/ &#xA75B;c.</p>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head><hi rendition="#aq">II.<lb/><hi rendition="#i">Documentum</hi></hi> einer Abge&#x017F;torbe-<lb/>
nen Witwen.</head><lb/>
                <p>&#xA75B;c. <hi rendition="#fr">Wir die Verordnete</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Deputaten</hi></hi>,</hi> bezeugen mit<note place="right">43</note><lb/>
die&#x017F;em <hi rendition="#aq">Documento</hi> das vor vns er&#x017F;chienen &#x017F;eye/ N. als ver-<lb/>
ordneter Pfla&#x0364;ger Frawen N. weiland N. nachgela&#x017F;&#x017F;ener Wit-<lb/>
wen/ vnnd vermeldt/ daß &#x017F;ie den 6. Martij ver&#x017F;chienen/ auß<lb/>
die&#x017F;em Jammerthal abge&#x017F;cheiden &#x017F;eye/ hab zu Erben hinder-<lb/>
la&#x017F;&#x017F;en N. N. er <hi rendition="#aq">Curator</hi> hab auch/ in zeit getragener Pfleg&#x017F;chafft/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">alle</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[243[223]/0301] DOCVMENTA Septimæ Sanctionis. I. Documentum eines abgeſtorbenen Sohns. ꝛc. Wir die Verordnete Deputaten, bezeugen mit dieſem Documento, daß vor Vns erſchienen ſeye/ N. ſeiner Handthierung ein Tuchhaͤndler/ vnd vermeldt/ daß jhm den 12. diß Monats/ nachmittag/ zwiſchen zweyen vnnd drey Vhren/ ſein geliebter Sohn/ Diebolt genant/ in GOtt ſeliglichen ver- ſchieden ſeye/ welchen er mit N. ſeiner noch lebenden Hauß- frawen/ im Ehelichen Stand erzielt habe/ vnd begert/ wir woͤl- len denſelben/ nicht allein in dem Kinder Albo notiren, daß er nicht mehr im Leben/ vnd den 12. dieſes Monats Todts verbli- chen ſeye/ ſondern auch in den Album der abgeſtorbenen Ehrli- chen Kinder verzeichnen. Dieweil dann die Sachen vor erzehl- ter maſſen ſich verhalten/ So haben wir N. in ſeinem begeren will fart/ vnd demſelben gemaͤß alles verrichtet/ auch jhme deſſen zu Vrkund/ gegenwertig Documentum, mit vnſerer Subſcri- ption vnd Ampts Secret verwahrt/ zugeſtellt/ So geſchehen/ ꝛc. 41 42 II. Documentum einer Abgeſtorbe- nen Witwen. ꝛc. Wir die Verordnete Deputaten, bezeugen mit dieſem Documento das vor vns erſchienen ſeye/ N. als ver- ordneter Pflaͤger Frawen N. weiland N. nachgelaſſener Wit- wen/ vnnd vermeldt/ daß ſie den 6. Martij verſchienen/ auß dieſem Jammerthal abgeſcheiden ſeye/ hab zu Erben hinder- laſſen N. N. er Curator hab auch/ in zeit getragener Pflegſchafft/ alle 43

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/301
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 243[223]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/301>, abgerufen am 26.04.2019.