Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite
Beylag C.
PRIMA APOLOGE-
TICA RESO-
LUTIO
.

NAch dem die newe verfaßte Policey Ord-
nung/ vnnd Constitution sieben vnderschiedliche
Stuck/ vnd Sanctiones in sich halt/ so entstehen
daher fürnemblichen fünff Fragen/ die zu besserer
Nachrichtung kürtzlich zuresolviren/ vnd zuerklären seind. Ob1
aber wol die drey erste Fragen/ auff die Churfürstliche Pfaltz/ vnd
das Hertzogthumb Würtenberg/ von wegen publicirten Landt-
ordnungen in specie gericht seind/ Jedoch seind derselben/ wie
auch der vbrigen beeden Fragen resolutiones also beschaffen/
daß sie allen hohen Ständen/ vnd Oberkeiten/ ebenmässig zu
sonderer Nachrichtung dienen mögen.

TITULUS PRIMUS.

VNd zwar/ dieweil in der Policey Ordnung/ bey allen sie-2
ben Sanctionibus, der Deputaten Meldung ge-
schicht/ so entstehet daher die erste Frag. Ob dann sol-
che
Deputati, den allbereit angeordneten Churfürst-
lichen Pfältzischen Amptleuten/ vnnd Fürstlichen
Würtenbergischen Rüg vnnd Wäysen Richteren
nicht entgegen/ vnd zuwider seyen?

RESO-
P p 2
Beylag C.
PRIMA APOLOGE-
TICA RESO-
LUTIO
.

NAch dem die newe verfaßte Policey Ord-
nung/ vnnd Conſtitution ſieben vnderſchiedliche
Stuck/ vnd Sanctiones in ſich halt/ ſo entſtehen
daher fuͤrnemblichen fünff Fragen/ die zu beſſerer
Nachrichtung kuͤrtzlich zureſolviren/ vnd zuerklaͤren ſeind. Ob1
aber wol die drey erſte Fragen/ auff die Churfuͤrſtliche Pfaltz/ vnd
das Hertzogthumb Würtenberg/ von wegen publicirten Landt-
ordnungen in ſpecie gericht ſeind/ Jedoch ſeind derſelben/ wie
auch der vbrigen beeden Fragen reſolutiones alſo beſchaffen/
daß ſie allen hohen Staͤnden/ vnd Oberkeiten/ ebenmaͤſſig zu
ſonderer Nachrichtung dienen moͤgen.

TITULUS PRIMUS.

VNd zwar/ dieweil in der Policey Ordnung/ bey allen ſie-2
ben Sanctionibus, der Deputaten Meldung ge-
ſchicht/ ſo entſtehet daher die erſte Frag. Ob dann ſol-
che
Deputati, den allbereit angeordneten Churfuͤrſt-
lichen Pfaͤltziſchen Amptleuten/ vnnd Fuͤrſtlichen
Wuͤrtenbergiſchen Ruͤg vnnd Waͤyſen Richteren
nicht entgegen/ vnd zuwider ſeyen?

RESO-
P p 2
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0313" n="255[235]"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Beylag</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">C.</hi><lb/><hi rendition="#g">PRIMA APOLOGE-<lb/>
TICA RESO-<lb/>
LUTIO</hi>.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">N</hi>Ach dem die newe verfaßte Policey Ord-<lb/>
nung/ vnnd Con&#x017F;titution &#x017F;ieben vnder&#x017F;chiedliche<lb/>
Stuck/ vnd <hi rendition="#aq">Sanctiones</hi> in &#x017F;ich halt/ &#x017F;o ent&#x017F;tehen<lb/>
daher fu&#x0364;rnemblichen fünff Fragen/ die zu be&#x017F;&#x017F;erer<lb/>
Nachrichtung ku&#x0364;rtzlich zure&#x017F;olviren/ vnd zuerkla&#x0364;ren &#x017F;eind. Ob<note place="right">1</note><lb/>
aber wol die drey er&#x017F;te Fragen/ auff die Churfu&#x0364;r&#x017F;tliche Pfaltz/ vnd<lb/>
das Hertzogthumb Würtenberg/ von wegen publicirten Landt-<lb/>
ordnungen <hi rendition="#aq">in &#x017F;pecie</hi> gericht &#x017F;eind/ Jedoch &#x017F;eind der&#x017F;elben/ wie<lb/>
auch der vbrigen beeden Fragen <hi rendition="#aq">re&#x017F;olutiones</hi> al&#x017F;o be&#x017F;chaffen/<lb/>
daß &#x017F;ie allen hohen Sta&#x0364;nden/ vnd Oberkeiten/ ebenma&#x0364;&#x017F;&#x017F;ig zu<lb/>
&#x017F;onderer Nachrichtung dienen mo&#x0364;gen.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">TITULUS PRIMUS</hi>.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">V</hi>Nd zwar/ dieweil in der Policey Ordnung/ bey allen &#x017F;ie-<note place="right">2</note><lb/>
ben <hi rendition="#aq">Sanctionibus,</hi> der <hi rendition="#aq"><hi rendition="#k"><hi rendition="#g">Deputaten</hi></hi></hi> Meldung ge-<lb/>
&#x017F;chicht/ &#x017F;o ent&#x017F;tehet daher die er&#x017F;te Frag. <hi rendition="#fr">Ob dann &#x017F;ol-<lb/>
che</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Deputati,</hi></hi> <hi rendition="#fr">den allbereit angeordneten Churfu&#x0364;r&#x017F;t-<lb/>
lichen Pfa&#x0364;ltzi&#x017F;chen Amptleuten/ vnnd Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen<lb/>
Wu&#x0364;rtenbergi&#x017F;chen Ru&#x0364;g vnnd Wa&#x0364;y&#x017F;en Richteren<lb/>
nicht entgegen/ vnd zuwider &#x017F;eyen?</hi></p><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">P p 2</fw>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">RESO-</hi> </hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[255[235]/0313] Beylag C. PRIMA APOLOGE- TICA RESO- LUTIO. NAch dem die newe verfaßte Policey Ord- nung/ vnnd Conſtitution ſieben vnderſchiedliche Stuck/ vnd Sanctiones in ſich halt/ ſo entſtehen daher fuͤrnemblichen fünff Fragen/ die zu beſſerer Nachrichtung kuͤrtzlich zureſolviren/ vnd zuerklaͤren ſeind. Ob aber wol die drey erſte Fragen/ auff die Churfuͤrſtliche Pfaltz/ vnd das Hertzogthumb Würtenberg/ von wegen publicirten Landt- ordnungen in ſpecie gericht ſeind/ Jedoch ſeind derſelben/ wie auch der vbrigen beeden Fragen reſolutiones alſo beſchaffen/ daß ſie allen hohen Staͤnden/ vnd Oberkeiten/ ebenmaͤſſig zu ſonderer Nachrichtung dienen moͤgen. 1 TITULUS PRIMUS. VNd zwar/ dieweil in der Policey Ordnung/ bey allen ſie- ben Sanctionibus, der Deputaten Meldung ge- ſchicht/ ſo entſtehet daher die erſte Frag. Ob dann ſol- che Deputati, den allbereit angeordneten Churfuͤrſt- lichen Pfaͤltziſchen Amptleuten/ vnnd Fuͤrſtlichen Wuͤrtenbergiſchen Ruͤg vnnd Waͤyſen Richteren nicht entgegen/ vnd zuwider ſeyen? 2 RESO- P p 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/313
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 255[235]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/313>, abgerufen am 20.04.2019.