Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

vnd Vnwürde gefallen/ darin sollen stecken bleiben/ sonderen
auch sehr verklei nerlich/ vnd gantz ärgerlich ist/ daß dergleichen
vnehrlich geborne Personen/ in civili societate viel befunden
werden/ daher dann das jus legitimandi, & natalibus resti-
tuendi
seinen Vrsprung genommen/ so disponir ich num. 13.
cum seqq.
wie es mit den legitimirten Personen zuhalten/ vnnd
was jhnen ex singulari gratia zuzulassen seye/ damit sie/ vnd
die jhrigen/ ad abstergendam nativitatis maculam, desto mehr
bewegt/ vnd angereitzt werden.

DE SECVNDA POLITICAE
ordinationis Sanctione.
TITULUS V.
44

VOn den vnbevögtigten Kinderen/ so noch in jhrer Elte-
ren gewalt seind/ schreit ich in secunda Sanctione zu der
bevögtigten Kinderen/ Jungfrawen/ vnd Witwen Jn-
scription/ deren Elteren/ vnd Ehemänner mit todt allbereitab-
45gangen. Vnd werden diese Personen darumb von den De-
putatis
in diversa Alba transferirt,
daß man wissen
möge/ wie sie Geburts halben beschaffen/ wie sie mit Vögten/
vnd Pflägeren versehen/ wie sie aufferzogen/ vnnd wie jhre
Güter administrirt werden.

46

Also in diesen Personen macht die, Inscriptio ad Censum
vnd zu jhrer nothwendigen Fürsehung den anfang num. 34.
aber die distincta inscriptio macht ein Vnderscheid/ vnder den
eingeschricbenen Personen/ tam ratione nativitatis, quam
47aetatis, dict. num. 30. cum seqq. So wirdt auch in dieser
Sanctione Censura angeordnet/ vnnd ad primam Sanctio-

nem

vnd Vnwuͤrde gefallen/ darin ſollen ſtecken bleiben/ ſonderen
auch ſehr verklei nerlich/ vnd gantz aͤrgerlich iſt/ daß dergleichen
vnehrlich geborne Perſonen/ in civili ſocietate viel befunden
werden/ daher dann das jus legitimandi, & natalibus reſti-
tuendi
ſeinen Vrſprung genommen/ ſo diſponir ich num. 13.
cum ſeqq.
wie es mit den legitimirten Perſonen zuhalten/ vnnd
was jhnen ex ſingulari gratia zuzulaſſen ſeye/ damit ſie/ vnd
die jhrigen/ ad abſtergendam nativitatis maculam, deſto mehr
bewegt/ vnd angereitzt werden.

DE SECVNDA POLITICÆ
ordinationis Sanctione.
TITULUS V.
44

VOn den vnbevoͤgtigten Kinderen/ ſo noch in jhrer Elte-
ren gewalt ſeind/ ſchreit ich in ſecunda Sanctione zu der
bevoͤgtigten Kinderen/ Jungfrawen/ vnd Witwen Jn-
ſcription/ deren Elteren/ vnd Ehemaͤnner mit todt allbereitab-
45gangen. Vnd werden dieſe Perſonen darumb von den De-
putatis
in diverſa Alba transferirt,
daß man wiſſen
moͤge/ wie ſie Geburts halben beſchaffen/ wie ſie mit Voͤgten/
vnd Pflaͤgeren verſehen/ wie ſie aufferzogen/ vnnd wie jhre
Guͤter adminiſtrirt werden.

46

Alſo in dieſen Perſonen macht die, Inſcriptio ad Cenſum
vnd zu jhrer nothwendigen Fuͤrſehung den anfang num. 34.
aber die diſtincta inſcriptio macht ein Vnderſcheid/ vnder den
eingeſchricbenen Perſonen/ tàm ratione nativitatis, quàm
47ætatis, dict. num. 30. cum ſeqq. So wirdt auch in dieſer
Sanctione Cenſura angeordnet/ vnnd ad primam Sanctio-

nem
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0322" n="264[244]"/>
vnd Vnwu&#x0364;rde gefallen/ darin &#x017F;ollen &#x017F;tecken bleiben/ &#x017F;onderen<lb/>
auch &#x017F;ehr verklei nerlich/ vnd gantz a&#x0364;rgerlich i&#x017F;t/ daß dergleichen<lb/>
vnehrlich geborne Per&#x017F;onen/ <hi rendition="#aq">in civili &#x017F;ocietate</hi> viel befunden<lb/>
werden/ daher dann das <hi rendition="#aq">jus legitimandi, &amp; natalibus re&#x017F;ti-<lb/>
tuendi</hi> &#x017F;einen Vr&#x017F;prung genommen/ &#x017F;o di&#x017F;ponir ich <hi rendition="#aq">num. 13.<lb/>
cum &#x017F;eqq.</hi> wie es mit den legitimirten Per&#x017F;onen zuhalten/ vnnd<lb/>
was jhnen <hi rendition="#aq">ex &#x017F;ingulari gratia</hi> zuzula&#x017F;&#x017F;en &#x017F;eye/ damit &#x017F;ie/ vnd<lb/>
die jhrigen/ <hi rendition="#aq">ad ab&#x017F;tergendam nativitatis maculam,</hi> de&#x017F;to mehr<lb/>
bewegt/ vnd angereitzt werden.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">DE SECVNDA POLITICÆ<lb/>
ordinationis Sanctione.</hi> </hi> </head><lb/>
            <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">TITULUS V.</hi> </hi> </head><lb/>
            <note place="left">44</note>
            <p><hi rendition="#in">V</hi>On den vnbevo&#x0364;gtigten Kinderen/ &#x017F;o noch in jhrer Elte-<lb/>
ren gewalt &#x017F;eind/ &#x017F;chreit ich <hi rendition="#aq">in &#x017F;ecunda Sanctione</hi> zu der<lb/>
bevo&#x0364;gtigten Kinderen/ Jungfrawen/ vnd Witwen Jn-<lb/>
&#x017F;cription/ deren Elteren/ vnd Ehema&#x0364;nner mit todt allbereitab-<lb/><note place="left">45</note>gangen. Vnd werden die&#x017F;e Per&#x017F;onen darumb von den <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">De-<lb/>
putatis</hi></hi> in diver&#x017F;a Alba transferirt,</hi> daß man wi&#x017F;&#x017F;en<lb/>
mo&#x0364;ge/ wie &#x017F;ie Geburts halben be&#x017F;chaffen/ wie &#x017F;ie mit Vo&#x0364;gten/<lb/>
vnd Pfla&#x0364;geren ver&#x017F;ehen/ wie &#x017F;ie aufferzogen/ vnnd wie jhre<lb/>
Gu&#x0364;ter admini&#x017F;trirt werden.</p><lb/>
            <note place="left">46</note>
            <p>Al&#x017F;o in die&#x017F;en Per&#x017F;onen macht die, <hi rendition="#aq">In&#x017F;criptio ad Cen&#x017F;um</hi><lb/>
vnd zu jhrer nothwendigen Fu&#x0364;r&#x017F;ehung den anfang <hi rendition="#aq">num.</hi> 34.<lb/>
aber die <hi rendition="#aq">di&#x017F;tincta in&#x017F;criptio</hi> macht ein Vnder&#x017F;cheid/ vnder den<lb/>
einge&#x017F;chricbenen Per&#x017F;onen/ <hi rendition="#aq">tàm ratione nativitatis, quàm</hi><lb/><note place="left">47</note><hi rendition="#aq">ætatis, dict. num. 30. cum &#x017F;eqq.</hi> So wirdt auch in die&#x017F;er<lb/><hi rendition="#aq">Sanctione Cen&#x017F;ura</hi> angeordnet/ vnnd <hi rendition="#aq">ad primam Sanctio-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">nem</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[264[244]/0322] vnd Vnwuͤrde gefallen/ darin ſollen ſtecken bleiben/ ſonderen auch ſehr verklei nerlich/ vnd gantz aͤrgerlich iſt/ daß dergleichen vnehrlich geborne Perſonen/ in civili ſocietate viel befunden werden/ daher dann das jus legitimandi, & natalibus reſti- tuendi ſeinen Vrſprung genommen/ ſo diſponir ich num. 13. cum ſeqq. wie es mit den legitimirten Perſonen zuhalten/ vnnd was jhnen ex ſingulari gratia zuzulaſſen ſeye/ damit ſie/ vnd die jhrigen/ ad abſtergendam nativitatis maculam, deſto mehr bewegt/ vnd angereitzt werden. DE SECVNDA POLITICÆ ordinationis Sanctione. TITULUS V. VOn den vnbevoͤgtigten Kinderen/ ſo noch in jhrer Elte- ren gewalt ſeind/ ſchreit ich in ſecunda Sanctione zu der bevoͤgtigten Kinderen/ Jungfrawen/ vnd Witwen Jn- ſcription/ deren Elteren/ vnd Ehemaͤnner mit todt allbereitab- gangen. Vnd werden dieſe Perſonen darumb von den De- putatis in diverſa Alba transferirt, daß man wiſſen moͤge/ wie ſie Geburts halben beſchaffen/ wie ſie mit Voͤgten/ vnd Pflaͤgeren verſehen/ wie ſie aufferzogen/ vnnd wie jhre Guͤter adminiſtrirt werden. 45 Alſo in dieſen Perſonen macht die, Inſcriptio ad Cenſum vnd zu jhrer nothwendigen Fuͤrſehung den anfang num. 34. aber die diſtincta inſcriptio macht ein Vnderſcheid/ vnder den eingeſchricbenen Perſonen/ tàm ratione nativitatis, quàm ætatis, dict. num. 30. cum ſeqq. So wirdt auch in dieſer Sanctione Cenſura angeordnet/ vnnd ad primam Sanctio- nem 47

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/322
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 264[244]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/322>, abgerufen am 23.04.2019.