Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

ich vnzweiffelicher Zuversicht/ wann es an der Oberkeit appro-
bation,
vnd Anordnung nicht erwindet/ die auch offtermals sich
vngegründte Vrsachen abwendig machen last/ daß es an dem
felici successu bey den Vnderthanen gewiß nicht ermangeln
werde Et haec de prima objectione, ejusque refutatione.

Die andere Einred/ vnd Beschwerdt.

NAch jetzo erklärten ersten sehr scheinbaren Einred/ vnd Be-30
schwerd/ erzeigt sich auch die andere/ daß nemblich fürgeben
wird/ es werden sich nicht wenig Vnderthanen darab be-
schweren/ daß man Censum & Censuram angestellter massen/
durch gewisse Deputatos, mit jhuen soll exercieren/ mit dem
grundlosen vnd nichtigen fürwenden/ sie werden hiedurch gleich-
sam zu Sclaven gemacht/ vnd in ein Bockshorn getrieben.

REFVTATIO ET DECLARATIO.

WAnn man aber solchen vnerfahrnen/ vnd Alberen Vnder-31
thanen/ vber die ob deducirte Vrsachen/ noch weiters mit
fleiß wird zu Gemüt führen/ I. das Census & Censura solche
Stück seyen/ deren man zu glücklicher Regierung einer wol an-
geordneten Policey nicht entberen kan/ d. pr. Apol. Resol. n.
22. 23. 24. 85. vnd 86. sicut Bodin. lib. 6. de Repub. c. 1. Censuram
(sub qua etiam Censum comprehendit) civitatum guberna-
tricem vere appellat.
Vnd zum II. daß diese bede Stuck jhnen32
den Vnderthanen selbs/ vnd den jrigen zu vielem Nutz gereichen/
d. sup. n. 22. & d. pr. Apol. Resol. n. 47. 48 49. 53. 61. 62.
63. 92. 93. & 94. Sicut idem Bodinus d. c. 1. Censuram etiam
omnium virtutum effectricem, bonorum civium procrea-
tricem, & improborum expultricem recte nominat, quam
veteres Magistram moris, pudotis, & modestiae vocarunt.

Wie auch zum III. daß die jenige für recht frey/ vnd mit nichten33

für
V u

ich vnzweiffelicher Zuverſicht/ wann es an der Oberkeit appro-
bation,
vnd Anordnung nicht erwindet/ die auch offtermals ſich
vngegründte Vrſachen abwendig machen laſt/ daß es an dem
felici ſucceſſu bey den Vnderthanen gewiß nicht ermangeln
werde Et hæc de prima objectione, ejusq́ue refutatione.

Die andere Einred/ vnd Beſchwerdt.

NAch jetzo erklaͤrten erſten ſehr ſcheinbaren Einred/ vnd Be-30
ſchwerd/ erzeigt ſich auch die andere/ daß nemblich fürgeben
wird/ es werden ſich nicht wenig Vnderthanen darab be-
ſchweren/ daß man Cenſum & Cenſuram angeſtellter maſſen/
durch gewiſſe Deputatos, mit jhuen ſoll exercieren/ mit dem
grundloſen vnd nichtigen fürwenden/ ſie werden hiedurch gleich-
ſam zu Sclaven gemacht/ vnd in ein Bockshorn getrieben.

REFVTATIO ET DECLARATIO.

WAnn man aber ſolchen vnerfahrnen/ vnd Alberen Vnder-31
thanen/ vber die ob deducirte Vrſachen/ noch weiters mit
fleiß wird zu Gemuͤt fuͤhren/ I. das Cenſus & Cenſura ſolche
Stuͤck ſeyen/ deren man zu gluͤcklicher Regierung einer wol an-
geordneten Policey nicht entberen kan/ d. pr. Apol. Reſol. n.
22. 23. 24. 85. vnd 86. ſicut Bodin. lib. 6. de Repub. c. 1. Cenſuram
(ſub qua etiam Cenſum comprehendit) civitatum guberna-
tricem verè appellat.
Vnd zum II. daß dieſe bede Stuck jhnen32
den Vnderthanen ſelbs/ vnd den jrigen zu vielem Nutz gereichen/
d. ſup. n. 22. & d. pr. Apol. Reſol. n. 47. 48 49. 53. 61. 62.
63. 92. 93. & 94. Sicut idem Bodinus d. c. 1. Cenſuram etiam
omnium virtutum effectricem, bonorum civium procrea-
tricem, & improborum expultricem rectè nominat, quàm
veteres Magiſtram moris, pudotis, & modeſtiæ vocarunt.

Wie auch zum III. daß die jenige fuͤr recht frey/ vnd mit nichten33

fuͤr
V u
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0351" n="293[273]"/>
ich vnzweiffelicher Zuver&#x017F;icht/ wann es an der Oberkeit <hi rendition="#aq">appro-<lb/>
bation,</hi> vnd Anordnung nicht erwindet/ die auch offtermals &#x017F;ich<lb/>
vngegründte Vr&#x017F;achen abwendig machen la&#x017F;t/ daß es an dem<lb/><hi rendition="#aq">felici &#x017F;ucce&#x017F;&#x017F;u</hi> bey den Vnderthanen gewiß nicht ermangeln<lb/>
werde <hi rendition="#aq">Et hæc de prima objectione, ejusq&#x0301;ue refutatione.</hi></p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die andere Einred/ vnd Be&#x017F;chwerdt.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">N</hi>Ach jetzo erkla&#x0364;rten er&#x017F;ten &#x017F;ehr &#x017F;cheinbaren Einred/ vnd Be-<note place="right">30</note><lb/>
&#x017F;chwerd/ erzeigt &#x017F;ich auch die andere/ daß nemblich fürgeben<lb/>
wird/ es werden &#x017F;ich nicht wenig Vnderthanen darab be-<lb/>
&#x017F;chweren/ daß man <hi rendition="#aq">Cen&#x017F;um &amp; Cen&#x017F;uram</hi> ange&#x017F;tellter ma&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
durch gewi&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Deputatos</hi></hi>,</hi> mit jhuen &#x017F;oll exercieren/ mit dem<lb/>
grundlo&#x017F;en vnd nichtigen fürwenden/ &#x017F;ie werden hiedurch gleich-<lb/>
&#x017F;am zu Sclaven gemacht/ vnd in ein Bockshorn getrieben.</p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">REFVTATIO ET DECLARATIO.</hi> </hi> </head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">W</hi>Ann man aber &#x017F;olchen vnerfahrnen/ vnd Alberen Vnder-<note place="right">31</note><lb/>
thanen/ vber die ob deducirte Vr&#x017F;achen/ noch weiters mit<lb/>
fleiß wird zu Gemu&#x0364;t fu&#x0364;hren/ <hi rendition="#aq">I.</hi> das <hi rendition="#aq">Cen&#x017F;us &amp; Cen&#x017F;ura</hi> &#x017F;olche<lb/>
Stu&#x0364;ck &#x017F;eyen/ deren man zu glu&#x0364;cklicher Regierung einer wol an-<lb/>
geordneten Policey nicht entberen kan/ <hi rendition="#aq">d. pr. Apol. Re&#x017F;ol. n.</hi><lb/>
22. 23. 24. 85. vnd 86. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">&#x017F;icut Bodin. lib. 6. de Repub. c. 1.</hi> Cen&#x017F;uram<lb/>
(&#x017F;ub qua etiam Cen&#x017F;um comprehendit) civitatum guberna-<lb/>
tricem verè appellat.</hi> Vnd zum <hi rendition="#aq">II.</hi> daß die&#x017F;e bede Stuck jhnen<note place="right">32</note><lb/>
den Vnderthanen &#x017F;elbs/ vnd den jrigen zu vielem Nutz gereichen/<lb/><hi rendition="#aq">d. &#x017F;up. n. 22. &amp; d. pr. Apol. Re&#x017F;ol. n. 47. 48 49. 53. 61. 62.<lb/>
63. 92. 93. &amp; 94. Sicut idem Bodinus d. c. 1. Cen&#x017F;uram etiam<lb/>
omnium virtutum effectricem, bonorum civium procrea-<lb/>
tricem, &amp; improborum expultricem rectè nominat, quàm<lb/>
veteres Magi&#x017F;tram moris, pudotis, &amp; mode&#x017F;tiæ vocarunt.</hi><lb/>
Wie auch zum <hi rendition="#aq">III.</hi> daß die jenige fu&#x0364;r recht frey/ vnd mit nichten<note place="right">33</note><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">V u</fw><fw place="bottom" type="catch">fu&#x0364;r</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[293[273]/0351] ich vnzweiffelicher Zuverſicht/ wann es an der Oberkeit appro- bation, vnd Anordnung nicht erwindet/ die auch offtermals ſich vngegründte Vrſachen abwendig machen laſt/ daß es an dem felici ſucceſſu bey den Vnderthanen gewiß nicht ermangeln werde Et hæc de prima objectione, ejusq́ue refutatione. Die andere Einred/ vnd Beſchwerdt. NAch jetzo erklaͤrten erſten ſehr ſcheinbaren Einred/ vnd Be- ſchwerd/ erzeigt ſich auch die andere/ daß nemblich fürgeben wird/ es werden ſich nicht wenig Vnderthanen darab be- ſchweren/ daß man Cenſum & Cenſuram angeſtellter maſſen/ durch gewiſſe Deputatos, mit jhuen ſoll exercieren/ mit dem grundloſen vnd nichtigen fürwenden/ ſie werden hiedurch gleich- ſam zu Sclaven gemacht/ vnd in ein Bockshorn getrieben. 30 REFVTATIO ET DECLARATIO. WAnn man aber ſolchen vnerfahrnen/ vnd Alberen Vnder- thanen/ vber die ob deducirte Vrſachen/ noch weiters mit fleiß wird zu Gemuͤt fuͤhren/ I. das Cenſus & Cenſura ſolche Stuͤck ſeyen/ deren man zu gluͤcklicher Regierung einer wol an- geordneten Policey nicht entberen kan/ d. pr. Apol. Reſol. n. 22. 23. 24. 85. vnd 86. ſicut Bodin. lib. 6. de Repub. c. 1. Cenſuram (ſub qua etiam Cenſum comprehendit) civitatum guberna- tricem verè appellat. Vnd zum II. daß dieſe bede Stuck jhnen den Vnderthanen ſelbs/ vnd den jrigen zu vielem Nutz gereichen/ d. ſup. n. 22. & d. pr. Apol. Reſol. n. 47. 48 49. 53. 61. 62. 63. 92. 93. & 94. Sicut idem Bodinus d. c. 1. Cenſuram etiam omnium virtutum effectricem, bonorum civium procrea- tricem, & improborum expultricem rectè nominat, quàm veteres Magiſtram moris, pudotis, & modeſtiæ vocarunt. Wie auch zum III. daß die jenige fuͤr recht frey/ vnd mit nichten fuͤr 31 32 33 V u

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/351
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 293[273]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/351>, abgerufen am 22.04.2019.