Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

250300. fl. vnnd schreibe sie dem AErario in künfftiger dritten
Rechnung für ein Einnam zu.

136

Wann dann die 250300. fl. von den 330396. fl. abgezogen wer-
den/ so hat das Aerarium nach völliger Bezahlung bey der
Döchter Liefferung wegen der widerfälligen Güter in residuo
------ 80096. fl.

Von Lieferung der widerfälligen
Güter respectu der Söhn.
TITULUS XI.
137

DEmnach von Bezahlung der wider fälligen Güter respe-
ctu
der Döchter ich gehandelt/ So will ich zum Beschluß
auch kürtzlich deducieren/ wie die Söhn wegen der wider-
138fälligen Güter sollen bezahlt werden. Es ist aber allhie alles zu-
widerholen/ was ich a num. 120. usq; ad num. 133. gesetzt hab:
dieweil dasselbig ebenmässig bey der Söhne Liefferung zuobser-
139viren ist. Vnd erscheint num. 89. genugsam/ daß das Haupt-
gut der widerfälligen Renten seye 625750. fl. welche den Depu-
tatis
in 19. Jaren interesse zu 5. per Cento getragen 475570. fl.
Also daß die Deputati wegen der Söhn in widerfälligen Güte-
140ren in allem eingenommen haben 11. T. G. vnd 1320. fl. Diese
Hauptsumma der 625750. fl. tregt den 3005. Söhnen in 20.
Jahren Zinß zu 6. per Cento ------ 750900. fl.

141

Dieweil aber allein der halbe theil Söhn von dieser Summ
zu zeit der Liefferung in Leben seind num. 109. cum num. 111.
vnd denselben allein die Liefferung zuthun ist/ num. 85. so ist auch
von beiden obgesetzten Summen num. 139. cum seq. so der

gantzen

250300. fl. vnnd ſchreibe ſie dem Ærario in kuͤnfftiger dritten
Rechnung für ein Einnam zu.

136

Wann dann die 250300. fl. von den 330396. fl. abgezogen wer-
den/ ſo hat das Aerarium nach voͤlliger Bezahlung bey der
Doͤchter Liefferung wegen der widerfaͤlligen Guͤter in reſiduo
——— 80096. fl.

Von Lieferung der widerfaͤlligen
Guͤter reſpectu der Soͤhn.
TITULUS XI.
137

DEmnach von Bezahlung der wider faͤlligen Guͤter reſpe-
ctu
der Doͤchter ich gehandelt/ So will ich zum Beſchluß
auch kuͤrtzlich deducieren/ wie die Soͤhn wegen der wider-
138faͤlligen Guͤter ſollen bezahlt werden. Es iſt aber allhie alles zu-
widerholen/ was ich à num. 120. uſq; ad num. 133. geſetzt hab:
dieweil daſſelbig ebenmaͤſſig bey der Soͤhne Liefferung zuobſer-
139viren iſt. Vnd erſcheint num. 89. genugſam/ daß das Haupt-
gut der widerfaͤlligen Renten ſeye 625750. fl. welche den Depu-
tatis
in 19. Jaren intereſſe zu 5. per Cento getragen 475570. fl.
Alſo daß die Deputati wegen der Soͤhn in widerfaͤlligen Guͤte-
140ren in allem eingenommen haben 11. T. G. vnd 1320. fl. Dieſe
Hauptſumma der 625750. fl. tregt den 3005. Soͤhnen in 20.
Jahren Zinß zu 6. per Cento ——— 750900. fl.

141

Dieweil aber allein der halbe theil Soͤhn von dieſer Summ
zu zeit der Liefferung in Leben ſeind num. 109. cum num. 111.
vnd denſelben allein die Liefferung zuthun iſt/ num. 85. ſo iſt auch
von beiden obgeſetzten Summen num. 139. cum ſeq. ſo der

gantzen
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0398" n="340[320]"/>
250300. fl. vnnd &#x017F;chreibe &#x017F;ie dem <hi rendition="#aq">Ærario</hi> in ku&#x0364;nfftiger dritten<lb/>
Rechnung für ein Einnam zu.</p><lb/>
              <note place="left">136</note>
              <p>Wann dann die 250300. fl. von den 330396. fl. abgezogen wer-<lb/>
den/ &#x017F;o hat das <hi rendition="#aq">Aerarium</hi> nach vo&#x0364;lliger Bezahlung bey der<lb/>
Do&#x0364;chter Liefferung wegen der widerfa&#x0364;lligen Gu&#x0364;ter <hi rendition="#aq">in re&#x017F;iduo</hi><lb/>
&#x2014;&#x2014;&#x2014; 80096. fl.</p><lb/>
              <div n="5">
                <head><hi rendition="#b">Von Lieferung der widerfa&#x0364;lligen</hi><lb/>
Gu&#x0364;ter <hi rendition="#aq">re&#x017F;pectu</hi> der So&#x0364;hn.</head><lb/>
                <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">TITULUS XI</hi>.</hi> </head><lb/>
                <note place="left">137</note>
                <p><hi rendition="#in">D</hi>Emnach von Bezahlung der wider fa&#x0364;lligen Gu&#x0364;ter <hi rendition="#aq">re&#x017F;pe-<lb/>
ctu</hi> der Do&#x0364;chter ich gehandelt/ So will ich zum Be&#x017F;chluß<lb/>
auch ku&#x0364;rtzlich deducieren/ wie die So&#x0364;hn wegen der wider-<lb/><note place="left">138</note>fa&#x0364;lligen Gu&#x0364;ter &#x017F;ollen bezahlt werden. Es i&#x017F;t aber allhie alles zu-<lb/>
widerholen/ was ich <hi rendition="#aq">à num. 120. u&#x017F;q; ad num.</hi> 133. ge&#x017F;etzt hab:<lb/>
dieweil da&#x017F;&#x017F;elbig ebenma&#x0364;&#x017F;&#x017F;ig bey der So&#x0364;hne Liefferung zuob&#x017F;er-<lb/><note place="left">139</note>viren i&#x017F;t. Vnd er&#x017F;cheint <hi rendition="#aq">num.</hi> 89. genug&#x017F;am/ daß das Haupt-<lb/>
gut der widerfa&#x0364;lligen Renten &#x017F;eye 625750. fl. welche den <hi rendition="#aq">Depu-<lb/>
tatis</hi> in 19. Jaren <hi rendition="#aq">intere&#x017F;&#x017F;e</hi> zu 5. <hi rendition="#aq">per Cento</hi> getragen 475570. fl.<lb/>
Al&#x017F;o daß die <hi rendition="#aq">Deputati</hi> wegen der So&#x0364;hn in widerfa&#x0364;lligen Gu&#x0364;te-<lb/><note place="left">140</note>ren in allem eingenommen haben 11. T. G. vnd 1320. fl. Die&#x017F;e<lb/>
Haupt&#x017F;umma der 625750. fl. tregt den 3005. So&#x0364;hnen in 20.<lb/>
Jahren Zinß zu 6. <hi rendition="#aq">per Cento</hi> &#x2014;&#x2014;&#x2014; 750900. fl.</p><lb/>
                <note place="left">141</note>
                <p>Dieweil aber allein der halbe theil So&#x0364;hn von die&#x017F;er Summ<lb/>
zu zeit der Liefferung in Leben &#x017F;eind <hi rendition="#aq">num. 109. cum num.</hi> 111.<lb/>
vnd den&#x017F;elben allein die Liefferung zuthun i&#x017F;t/ <hi rendition="#aq">num.</hi> 85. &#x017F;o i&#x017F;t auch<lb/>
von beiden obge&#x017F;etzten Summen <hi rendition="#aq">num. 139. cum &#x017F;eq.</hi> &#x017F;o der<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">gantzen</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[340[320]/0398] 250300. fl. vnnd ſchreibe ſie dem Ærario in kuͤnfftiger dritten Rechnung für ein Einnam zu. Wann dann die 250300. fl. von den 330396. fl. abgezogen wer- den/ ſo hat das Aerarium nach voͤlliger Bezahlung bey der Doͤchter Liefferung wegen der widerfaͤlligen Guͤter in reſiduo ——— 80096. fl. Von Lieferung der widerfaͤlligen Guͤter reſpectu der Soͤhn. TITULUS XI. DEmnach von Bezahlung der wider faͤlligen Guͤter reſpe- ctu der Doͤchter ich gehandelt/ So will ich zum Beſchluß auch kuͤrtzlich deducieren/ wie die Soͤhn wegen der wider- faͤlligen Guͤter ſollen bezahlt werden. Es iſt aber allhie alles zu- widerholen/ was ich à num. 120. uſq; ad num. 133. geſetzt hab: dieweil daſſelbig ebenmaͤſſig bey der Soͤhne Liefferung zuobſer- viren iſt. Vnd erſcheint num. 89. genugſam/ daß das Haupt- gut der widerfaͤlligen Renten ſeye 625750. fl. welche den Depu- tatis in 19. Jaren intereſſe zu 5. per Cento getragen 475570. fl. Alſo daß die Deputati wegen der Soͤhn in widerfaͤlligen Guͤte- ren in allem eingenommen haben 11. T. G. vnd 1320. fl. Dieſe Hauptſumma der 625750. fl. tregt den 3005. Soͤhnen in 20. Jahren Zinß zu 6. per Cento ——— 750900. fl. 138 139 140 Dieweil aber allein der halbe theil Soͤhn von dieſer Summ zu zeit der Liefferung in Leben ſeind num. 109. cum num. 111. vnd denſelben allein die Liefferung zuthun iſt/ num. 85. ſo iſt auch von beiden obgeſetzten Summen num. 139. cum ſeq. ſo der gantzen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/398
Zitationshilfe: Obrecht, Georg: Fünff Vnderschiedliche Secreta Politica. Straßburg, 1617, S. 340[320]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/obrecht_secreta_1617/398>, abgerufen am 23.04.2019.