Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ohm, Georg Simon: Die galvanische Kette. Berlin, 1827.

Bild:
<< vorherige Seite
Vorwort.

Ich übergebe hiermit dem Publikum eine
Theorie der galvanischen Elektrizität, als
einen speziellen Theil der allgemeinen
Elektrizitätslehre, und werde nach und
nach, so wie gerade Zeit und Lust und
Boden es gestatten, mehr solcher Stücke
zu einem Ganzen an einander reihen,
vorausgesetzt, dass der Werth dieser er-
sten Ausbeute einigermassen den Opfern,
die sie mir kostet, die Wage hält. Die
Verhältnisse, in welchen ich bis jetzt
gelebt habe, waren nicht geeignet, we-
der meinen Muth, wenn ihn die Tages-
kälte zu zerstören drohte, aufs Neue

Vorwort.

Ich übergebe hiermit dem Publikum eine
Theorie der galvanischen Elektrizität, als
einen speziellen Theil der allgemeinen
Elektrizitätslehre, und werde nach und
nach, so wie gerade Zeit und Lust und
Boden es gestatten, mehr solcher Stücke
zu einem Ganzen an einander reihen,
vorausgesetzt, dass der Werth dieser er-
sten Ausbeute einigermassen den Opfern,
die sie mir kostet, die Wage hält. Die
Verhältnisse, in welchen ich bis jetzt
gelebt habe, waren nicht geeignet, we-
der meinen Muth, wenn ihn die Tages-
kälte zu zerstören drohte, aufs Neue

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0009" n="[III]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vorwort</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">I</hi>ch übergebe hiermit dem Publikum eine<lb/>
Theorie der galvanischen Elektrizität, als<lb/>
einen speziellen Theil der allgemeinen<lb/>
Elektrizitätslehre, und werde nach und<lb/>
nach, so wie gerade Zeit und Lust und<lb/>
Boden es gestatten, mehr solcher Stücke<lb/>
zu einem Ganzen an einander reihen,<lb/>
vorausgesetzt, dass der Werth dieser er-<lb/>
sten Ausbeute einigermassen den Opfern,<lb/>
die sie mir kostet, die Wage hält. Die<lb/>
Verhältnisse, in welchen ich bis jetzt<lb/>
gelebt habe, waren nicht geeignet, we-<lb/>
der meinen Muth, wenn ihn die Tages-<lb/>
kälte zu zerstören drohte, aufs Neue<lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[III]/0009] Vorwort. Ich übergebe hiermit dem Publikum eine Theorie der galvanischen Elektrizität, als einen speziellen Theil der allgemeinen Elektrizitätslehre, und werde nach und nach, so wie gerade Zeit und Lust und Boden es gestatten, mehr solcher Stücke zu einem Ganzen an einander reihen, vorausgesetzt, dass der Werth dieser er- sten Ausbeute einigermassen den Opfern, die sie mir kostet, die Wage hält. Die Verhältnisse, in welchen ich bis jetzt gelebt habe, waren nicht geeignet, we- der meinen Muth, wenn ihn die Tages- kälte zu zerstören drohte, aufs Neue

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ohm_galvanische_1827
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ohm_galvanische_1827/9
Zitationshilfe: Ohm, Georg Simon: Die galvanische Kette. Berlin, 1827, S. [III]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ohm_galvanische_1827/9>, abgerufen am 24.04.2019.