Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Oken, Lorenz: Abriß des Systems der Biologie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

den der Wissenschaft verbunden wird die
Salze in ihr altes Recht wieder einsezen,
aber vorsichtiger mit Maas und Gewicht
bezeichnet, als in verflossenen Zeiten.


III. Stuffe.
VII. Function.
Reflex des Koralls -- Kreislauf.

Wir kommen nun zu den Organen
der dritten Stuffe, welche eigentlich dem
Korall und der Pflanze entsprechen. Das
System, welches dem ersten nachgebildet
ist, kennen wir schon als Kreislauf, als
den wahren thierischen Galvanismus.

In dem Kreislaufe liegt das Princip
des Lebens für das Thier; das Herz ist
der galvanische Konus, der durch seine
heterogenen Platten als die beiden Herz-
kammern, und durch das Blut in rastloser
Thätigkeit erhalten wird. Die Herzkam-
mern sind sich heterogen, wie die beiden
Metallplatten der voltaischen Säule, und
können daher nie durch denselben Reiz
zur Contraction gebracht werden; venoses
Blut kann nicht für die linke Kammer,

ar-

den der Wiſſenſchaft verbunden wird die
Salze in ihr altes Recht wieder einſezen,
aber vorſichtiger mit Maas und Gewicht
bezeichnet, als in verfloſſenen Zeiten.


III. Stuffe.
VII. Function.
Reflex des Koralls — Kreislauf.

Wir kommen nun zu den Organen
der dritten Stuffe, welche eigentlich dem
Korall und der Pflanze entſprechen. Das
Syſtem, welches dem erſten nachgebildet
ist, kennen wir schon als Kreislauf, als
den wahren thieriſchen Galvanismus.

In dem Kreislaufe liegt das Princip
des Lebens für das Thier; das Herz iſt
der galvaniſche Konus, der durch ſeine
heterogenen Platten als die beiden Herz-
kammern, und durch das Blut in raſtloſer
Thätigkeit erhalten wird. Die Herzkam-
mern sind sich heterogen, wie die beiden
Metallplatten der voltaiſchen Säule, und
können daher nie durch denſelben Reiz
zur Contraction gebracht werden; venoſes
Blut kann nicht für die linke Kammer,

ar-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0107" n="89"/>
den der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaft verbunden wird die<lb/>
Salze in ihr altes Recht wieder ein&#x017F;ezen,<lb/>
aber vor&#x017F;ichtiger mit Maas und Gewicht<lb/>
bezeichnet, als in verflo&#x017F;&#x017F;enen Zeiten.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head>III. <hi rendition="#g">Stuffe</hi>.</head><lb/>
        <div n="2">
          <head>VII. Function.<lb/>
Reflex des Koralls &#x2014; Kreislauf.</head><lb/>
          <p>Wir kommen nun zu den Organen<lb/>
der dritten Stuffe, welche eigentlich dem<lb/>
Korall und der Pflanze ent&#x017F;prechen. Das<lb/>
Sy&#x017F;tem, welches dem er&#x017F;ten nachgebildet<lb/>
ist, kennen wir schon als Kreislauf, als<lb/>
den wahren thieri&#x017F;chen Galvanismus.</p><lb/>
          <p>In dem Kreislaufe liegt das Princip<lb/>
des Lebens für das Thier; das Herz i&#x017F;t<lb/>
der galvani&#x017F;che Konus, der durch &#x017F;eine<lb/>
heterogenen Platten als die beiden Herz-<lb/>
kammern, und durch das Blut in ra&#x017F;tlo&#x017F;er<lb/>
Thätigkeit erhalten wird. Die Herzkam-<lb/>
mern sind sich heterogen, wie die beiden<lb/>
Metallplatten der voltai&#x017F;chen Säule, und<lb/>
können daher nie durch den&#x017F;elben Reiz<lb/>
zur Contraction gebracht werden; veno&#x017F;es<lb/>
Blut kann nicht für die linke Kammer,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ar-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[89/0107] den der Wiſſenſchaft verbunden wird die Salze in ihr altes Recht wieder einſezen, aber vorſichtiger mit Maas und Gewicht bezeichnet, als in verfloſſenen Zeiten. III. Stuffe. VII. Function. Reflex des Koralls — Kreislauf. Wir kommen nun zu den Organen der dritten Stuffe, welche eigentlich dem Korall und der Pflanze entſprechen. Das Syſtem, welches dem erſten nachgebildet ist, kennen wir schon als Kreislauf, als den wahren thieriſchen Galvanismus. In dem Kreislaufe liegt das Princip des Lebens für das Thier; das Herz iſt der galvaniſche Konus, der durch ſeine heterogenen Platten als die beiden Herz- kammern, und durch das Blut in raſtloſer Thätigkeit erhalten wird. Die Herzkam- mern sind sich heterogen, wie die beiden Metallplatten der voltaiſchen Säule, und können daher nie durch denſelben Reiz zur Contraction gebracht werden; venoſes Blut kann nicht für die linke Kammer, ar-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805/107
Zitationshilfe: Oken, Lorenz: Abriß des Systems der Biologie. Göttingen, 1805, S. 89. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805/107>, abgerufen am 20.03.2019.