Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Oken, Lorenz: Abriß des Systems der Biologie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

III. Stuffe.

I. Figur.
Konus -- Galvanismus -- Korall.

Wir befinden uns nun in einer Welt,
in der alle sechs Elementaractionen sich
vereinigen, um ein gemeinschaftliches
Product hervorzubringen, das aber, unge-
achtet dieser Totalität, doch die Functio-
nen der Starrheit am vortrefflichsten in
sich ausgebildet trägt, die Erdigkeit und
Metallität sind daher der Hauptcharakter
dieser Naturaction, aber beide sind doch
nur thätig im Conflicte mit allen übrigen,
deswegen ist diese Function begleitet von
Licht und Wärme, von Electricität, vom
Chymismus und nothwendig auch vom
magnetischen Processe, obgleich noch nicht
bemerkt; sie erstikt, wenn ihr die Luft
entzogen wird, ebenso ohne Wasser --
diese Action nennen wir Galvanismus.

Er

III. Stuffe.

I. Figur.
Konus — Galvanismus — Korall.

Wir befinden uns nun in einer Welt,
in der alle sechs Elementaractionen ſich
vereinigen, um ein gemeinschaftliches
Product hervorzubringen, das aber, unge-
achtet dieser Totalität, doch die Functio-
nen der Starrheit am vortrefflichſten in
ſich ausgebildet trägt, die Erdigkeit und
Metallität ſind daher der Hauptcharakter
dieser Naturaction, aber beide ſind doch
nur thätig im Conflicte mit allen übrigen,
deswegen iſt diese Function begleitet von
Licht und Wärme, von Electricität, vom
Chymismus und nothwendig auch vom
magnetischen Proceſſe, obgleich noch nicht
bemerkt; ſie erſtikt, wenn ihr die Luft
entzogen wird, ebenso ohne Waſſer —
diese Action nennen wir Galvanismus.

Er
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0063" n="45"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head>III. <hi rendition="#g">Stuffe</hi>.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>I. Figur.<lb/>
Konus &#x2014; Galvanismus &#x2014; Korall.</head><lb/>
          <p>Wir <choice><sic>be&#x017F;inden</sic><corr>befinden</corr></choice> uns nun in einer Welt,<lb/>
in der alle sechs Elementaractionen &#x017F;ich<lb/>
vereinigen, um ein gemeinschaftliches<lb/>
Product hervorzubringen, das aber, unge-<lb/>
achtet dieser Totalität<choice><sic>.</sic><corr>,</corr></choice> doch die Functio-<lb/>
nen der Starrheit am vortrefflich&#x017F;ten in<lb/>
&#x017F;ich ausgebildet trägt, die Erdigkeit und<lb/>
Metallität &#x017F;ind daher der Hauptcharakter<lb/>
dieser Naturaction, aber beide &#x017F;ind doch<lb/>
nur thätig im Conflicte mit allen übrigen,<lb/>
deswegen i&#x017F;t diese Function begleitet von<lb/>
Licht und Wärme, von Electricität, vom<lb/>
Chymismus und nothwendig auch vom<lb/>
magnetischen Proce&#x017F;&#x017F;e, obgleich noch nicht<lb/>
bemerkt; &#x017F;ie er&#x017F;tikt, wenn ihr die Luft<lb/>
entzogen wird, ebenso ohne Wa&#x017F;&#x017F;er &#x2014;<lb/>
diese Action nennen wir <hi rendition="#g">Galvanismus</hi>.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Er</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[45/0063] III. Stuffe. I. Figur. Konus — Galvanismus — Korall. Wir befinden uns nun in einer Welt, in der alle sechs Elementaractionen ſich vereinigen, um ein gemeinschaftliches Product hervorzubringen, das aber, unge- achtet dieser Totalität, doch die Functio- nen der Starrheit am vortrefflichſten in ſich ausgebildet trägt, die Erdigkeit und Metallität ſind daher der Hauptcharakter dieser Naturaction, aber beide ſind doch nur thätig im Conflicte mit allen übrigen, deswegen iſt diese Function begleitet von Licht und Wärme, von Electricität, vom Chymismus und nothwendig auch vom magnetischen Proceſſe, obgleich noch nicht bemerkt; ſie erſtikt, wenn ihr die Luft entzogen wird, ebenso ohne Waſſer — diese Action nennen wir Galvanismus. Er

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805/63
Zitationshilfe: Oken, Lorenz: Abriß des Systems der Biologie. Göttingen, 1805, S. 45. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805/63>, abgerufen am 21.03.2019.