Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pachelbel-Gehag, Johann Christoph von: Ausführliche Beschreibung Des Fichtel-Berges, Jn Norgau liegend. Leipzig, 1716.

Bild:
<< vorherige Seite

Beschreibung des Fichtelbergs.
daß sie ihres Zehends/ Erbkux/ und Hütten-Wercks unverhindert
vor männiglich gebrauchen mögen. Er ist erstlich Herr auf Win-
deritz gewesen/ hats aber mit Graf Albrecht umb Ellenbogen
vertauschet/ und Anno 1547. Herr auf Rabenstein und Maschau
worden.

Joachim
Schlick.

Mit seinem ersten Gemahl/ einer von Schönberg/ zeugte er
Graf Joachim/ Römischen Cammer-Praesidenten/ Herrn auf Schla-
ckenwerd und Rabenstein/ teutscher Lehen Hauptmann/ und Käy-
serlicher Majestät vornehmer Rath/ und in vielen Legationibus
gebrauchet/ ist endlich bey dem Herrn von Schwartzenburg A. 1571.
gestorben/ und zu Schlackenwerd begraben. Dessen Söhne sind
1.) Graf Julius, Herr zu Schlackenwerd/ so 1575. gestorben/ und
einen Sohn Graf Joachim Andream/ Herrn auf Zwihan und
Thurnowa/ der 1569. Sept. 9. gebohren/ verlassen. 2.) Graf Hie-
ronymus,
3.) Graf Ferdinand/ Appellations-Rath im Königreich
Böhmen.

Sebastian
Schlick.

Mit dem andern Gemahl/ einer Gräfin von Gleichen/ hat er
Grafen Sebastian, erstlich Herrn auf Rabenstein und Schwan-
berg/ hernacher Anno 1578. Pfand-Herren zu Petschau/ gezeuget/
ist A. 1594. in Hungarn gestorben. Seine Söhne sind Caspar/
so an den Polnischen Grentzen erschlagen worden/ und Hierony-
mus,
Herr auf Winderitz und hohen Frinau.

Heinrich
Schlick IV.

Graf Heinrich der IV. Graf Caspars Sohn/ Herr zu
Schlackenwerd/ ist Anno 1528. als er aus Hungarn kommen/ ge-
storben/ hat zwey Söhne gezeuget/ Caspar und Heinrichen/ die
beede Anno 1547. in Ungnaden gefallen/ doch ausgesöhnet worden.

Die von
Hauenstein.

Graf Caspar/ Herr von Hawenstein/ zeuget 1.) Friedrich/ Herrn
auf Plau/ Gottschau/ und Schönhoff/ so Anno 1611. den 18. Dec.
verschieden. 2.) Heinrich/ so vom Schlag aufm Wagen getroffen/
todt geblieben/ und einen Sohn Graf Caspar/ Herrn auf Ha-
wenstein/ Plau/ und Gottschau verlassen. 3.) Procopium, der in
Niederlanden sein Leben geendet.

Graf Heinrich vertauschet Schlackenwerd mit Graf Joa-
chim umb Herrendorff/ hielte letzlich Petschau/ ist zu Prag ge-
storben/ und zu Petschau begraben worden/ seine Söhne sind 1)

Georg

Beſchreibung des Fichtelbergs.
daß ſie ihres Zehends/ Erbkux/ und Huͤtten-Wercks unverhindert
vor maͤnniglich gebrauchen moͤgen. Er iſt erſtlich Herr auf Win-
deritz geweſen/ hats aber mit Graf Albrecht umb Ellenbogen
vertauſchet/ und Anno 1547. Herr auf Rabenſtein und Maſchau
worden.

Joachim
Schlick.

Mit ſeinem erſten Gemahl/ einer von Schoͤnberg/ zeugte er
Graf Joachim/ Roͤmiſchen Cammer-Præſidenten/ Herrn auf Schla-
ckenwerd und Rabenſtein/ teutſcher Lehen Hauptmann/ und Kaͤy-
ſerlicher Majeſtaͤt vornehmer Rath/ und in vielen Legationibus
gebrauchet/ iſt endlich bey dem Herrn von Schwartzenburg A. 1571.
geſtorben/ und zu Schlackenwerd begraben. Deſſen Soͤhne ſind
1.) Graf Julius, Herr zu Schlackenwerd/ ſo 1575. geſtorben/ und
einen Sohn Graf Joachim Andream/ Herrn auf Zwihan und
Thurnowa/ der 1569. Sept. 9. gebohren/ verlaſſen. 2.) Graf Hie-
ronymus,
3.) Graf Ferdinand/ Appellations-Rath im Koͤnigreich
Boͤhmen.

Sebaſtian
Schlick.

Mit dem andern Gemahl/ einer Graͤfin von Gleichen/ hat er
Grafen Sebaſtian, erſtlich Herrn auf Rabenſtein und Schwan-
berg/ hernacher Anno 1578. Pfand-Herren zu Petſchau/ gezeuget/
iſt A. 1594. in Hungarn geſtorben. Seine Soͤhne ſind Caſpar/
ſo an den Polniſchen Grentzen erſchlagen worden/ und Hierony-
mus,
Herr auf Winderitz und hohen Frinau.

Heinrich
Schlick IV.

Graf Heinrich der IV. Graf Caſpars Sohn/ Herr zu
Schlackenwerd/ iſt Anno 1528. als er aus Hungarn kommen/ ge-
ſtorben/ hat zwey Soͤhne gezeuget/ Caſpar und Heinrichen/ die
beede Anno 1547. in Ungnaden gefallen/ doch ausgeſoͤhnet worden.

Die von
Hauenſtein.

Graf Caſpar/ Herr von Hawenſtein/ zeuget 1.) Friedrich/ Herrn
auf Plau/ Gottſchau/ und Schoͤnhoff/ ſo Anno 1611. den 18. Dec.
verſchieden. 2.) Heinrich/ ſo vom Schlag aufm Wagen getroffen/
todt geblieben/ und einen Sohn Graf Caſpar/ Herrn auf Ha-
wenſtein/ Plau/ und Gottſchau verlaſſen. 3.) Procopium, der in
Niederlanden ſein Leben geendet.

Graf Heinrich vertauſchet Schlackenwerd mit Graf Joa-
chim umb Herrendorff/ hielte letzlich Petſchau/ iſt zu Prag ge-
ſtorben/ und zu Petſchau begraben worden/ ſeine Soͤhne ſind 1)

Georg
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0225" n="190"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Be&#x017F;chreibung des Fichtelbergs.</hi></fw><lb/>
daß &#x017F;ie ihres Zehends/ Erbkux/ und Hu&#x0364;tten-Wercks unverhindert<lb/>
vor ma&#x0364;nniglich gebrauchen mo&#x0364;gen. Er i&#x017F;t er&#x017F;tlich Herr auf Win-<lb/>
deritz gewe&#x017F;en/ hats aber mit Graf Albrecht umb Ellenbogen<lb/>
vertau&#x017F;chet/ und <hi rendition="#aq">Anno</hi> 1547. Herr auf Raben&#x017F;tein und Ma&#x017F;chau<lb/>
worden.</p><lb/>
            <note place="left">Joachim<lb/>
Schlick.</note>
            <p>Mit &#x017F;einem er&#x017F;ten Gemahl/ einer von Scho&#x0364;nberg/ zeugte er<lb/>
Graf Joachim/ Ro&#x0364;mi&#x017F;chen Cammer-<hi rendition="#aq">Præ&#x017F;ident</hi>en/ Herrn auf Schla-<lb/>
ckenwerd und Raben&#x017F;tein/ teut&#x017F;cher Lehen Hauptmann/ und Ka&#x0364;y-<lb/>
&#x017F;erlicher Maje&#x017F;ta&#x0364;t vornehmer Rath/ und in vielen <hi rendition="#aq">Legationibus</hi><lb/>
gebrauchet/ i&#x017F;t endlich bey dem Herrn von Schwartzenburg <hi rendition="#aq">A.</hi> 1571.<lb/>
ge&#x017F;torben/ und zu Schlackenwerd begraben. De&#x017F;&#x017F;en So&#x0364;hne &#x017F;ind<lb/>
1.) Graf <hi rendition="#aq">Julius,</hi> Herr zu Schlackenwerd/ &#x017F;o 1575. ge&#x017F;torben/ und<lb/>
einen Sohn Graf Joachim Andream/ Herrn auf Zwihan und<lb/>
Thurnowa/ der 1569. <hi rendition="#aq">Sept.</hi> 9. gebohren/ verla&#x017F;&#x017F;en. 2.) Graf <hi rendition="#aq">Hie-<lb/>
ronymus,</hi> 3.) Graf Ferdinand/ <hi rendition="#aq">Appellations-</hi>Rath im Ko&#x0364;nigreich<lb/>
Bo&#x0364;hmen.</p><lb/>
            <note place="left">Seba&#x017F;tian<lb/>
Schlick.</note>
            <p>Mit dem andern Gemahl/ einer Gra&#x0364;fin von Gleichen/ hat er<lb/>
Grafen <hi rendition="#aq">Seba&#x017F;tian,</hi> er&#x017F;tlich Herrn auf Raben&#x017F;tein und Schwan-<lb/>
berg/ hernacher <hi rendition="#aq">Anno</hi> 1578. Pfand-Herren zu Pet&#x017F;chau/ gezeuget/<lb/>
i&#x017F;t <hi rendition="#aq">A.</hi> 1594. in Hungarn ge&#x017F;torben. Seine So&#x0364;hne &#x017F;ind Ca&#x017F;par/<lb/>
&#x017F;o an den Polni&#x017F;chen Grentzen er&#x017F;chlagen worden/ und <hi rendition="#aq">Hierony-<lb/>
mus,</hi> Herr auf Winderitz und hohen Frinau.</p><lb/>
            <note place="left">Heinrich<lb/>
Schlick <hi rendition="#aq">IV.</hi></note>
            <p>Graf Heinrich der <hi rendition="#aq">IV.</hi> Graf Ca&#x017F;pars Sohn/ Herr zu<lb/>
Schlackenwerd/ i&#x017F;t <hi rendition="#aq">Anno</hi> 1528. als er aus Hungarn kommen/ ge-<lb/>
&#x017F;torben/ hat zwey So&#x0364;hne gezeuget/ Ca&#x017F;par und Heinrichen/ die<lb/>
beede <hi rendition="#aq">Anno</hi> 1547. in Ungnaden gefallen/ doch ausge&#x017F;o&#x0364;hnet worden.</p><lb/>
            <note place="left">Die von<lb/>
Hauen&#x017F;tein.</note>
            <p>Graf Ca&#x017F;par/ Herr von Hawen&#x017F;tein/ zeuget 1.) Friedrich/ Herrn<lb/>
auf Plau/ Gott&#x017F;chau/ und Scho&#x0364;nhoff/ &#x017F;o <hi rendition="#aq">Anno</hi> 1611. den 18. <hi rendition="#aq">Dec.</hi><lb/>
ver&#x017F;chieden. 2.) Heinrich/ &#x017F;o vom Schlag aufm Wagen getroffen/<lb/>
todt geblieben/ und einen Sohn Graf Ca&#x017F;par/ Herrn auf Ha-<lb/>
wen&#x017F;tein/ Plau/ und Gott&#x017F;chau verla&#x017F;&#x017F;en. 3.) <hi rendition="#aq">Procopium,</hi> der in<lb/>
Niederlanden &#x017F;ein Leben geendet.</p><lb/>
            <p>Graf Heinrich vertau&#x017F;chet Schlackenwerd mit Graf Joa-<lb/>
chim umb Herrendorff/ hielte letzlich Pet&#x017F;chau/ i&#x017F;t zu Prag ge-<lb/>
&#x017F;torben/ und zu Pet&#x017F;chau begraben worden/ &#x017F;eine So&#x0364;hne &#x017F;ind 1)<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Georg</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[190/0225] Beſchreibung des Fichtelbergs. daß ſie ihres Zehends/ Erbkux/ und Huͤtten-Wercks unverhindert vor maͤnniglich gebrauchen moͤgen. Er iſt erſtlich Herr auf Win- deritz geweſen/ hats aber mit Graf Albrecht umb Ellenbogen vertauſchet/ und Anno 1547. Herr auf Rabenſtein und Maſchau worden. Mit ſeinem erſten Gemahl/ einer von Schoͤnberg/ zeugte er Graf Joachim/ Roͤmiſchen Cammer-Præſidenten/ Herrn auf Schla- ckenwerd und Rabenſtein/ teutſcher Lehen Hauptmann/ und Kaͤy- ſerlicher Majeſtaͤt vornehmer Rath/ und in vielen Legationibus gebrauchet/ iſt endlich bey dem Herrn von Schwartzenburg A. 1571. geſtorben/ und zu Schlackenwerd begraben. Deſſen Soͤhne ſind 1.) Graf Julius, Herr zu Schlackenwerd/ ſo 1575. geſtorben/ und einen Sohn Graf Joachim Andream/ Herrn auf Zwihan und Thurnowa/ der 1569. Sept. 9. gebohren/ verlaſſen. 2.) Graf Hie- ronymus, 3.) Graf Ferdinand/ Appellations-Rath im Koͤnigreich Boͤhmen. Mit dem andern Gemahl/ einer Graͤfin von Gleichen/ hat er Grafen Sebaſtian, erſtlich Herrn auf Rabenſtein und Schwan- berg/ hernacher Anno 1578. Pfand-Herren zu Petſchau/ gezeuget/ iſt A. 1594. in Hungarn geſtorben. Seine Soͤhne ſind Caſpar/ ſo an den Polniſchen Grentzen erſchlagen worden/ und Hierony- mus, Herr auf Winderitz und hohen Frinau. Graf Heinrich der IV. Graf Caſpars Sohn/ Herr zu Schlackenwerd/ iſt Anno 1528. als er aus Hungarn kommen/ ge- ſtorben/ hat zwey Soͤhne gezeuget/ Caſpar und Heinrichen/ die beede Anno 1547. in Ungnaden gefallen/ doch ausgeſoͤhnet worden. Graf Caſpar/ Herr von Hawenſtein/ zeuget 1.) Friedrich/ Herrn auf Plau/ Gottſchau/ und Schoͤnhoff/ ſo Anno 1611. den 18. Dec. verſchieden. 2.) Heinrich/ ſo vom Schlag aufm Wagen getroffen/ todt geblieben/ und einen Sohn Graf Caſpar/ Herrn auf Ha- wenſtein/ Plau/ und Gottſchau verlaſſen. 3.) Procopium, der in Niederlanden ſein Leben geendet. Graf Heinrich vertauſchet Schlackenwerd mit Graf Joa- chim umb Herrendorff/ hielte letzlich Petſchau/ iſt zu Prag ge- ſtorben/ und zu Petſchau begraben worden/ ſeine Soͤhne ſind 1) Georg

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pachelbel_fichtelberg_1716
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pachelbel_fichtelberg_1716/225
Zitationshilfe: Pachelbel-Gehag, Johann Christoph von: Ausführliche Beschreibung Des Fichtel-Berges, Jn Norgau liegend. Leipzig, 1716, S. 190. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pachelbel_fichtelberg_1716/225>, abgerufen am 11.08.2020.