Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Pahl, Johann Gottfried]: Die Philosophen aus dem Uranus. Konstantinopel, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite

als die Schande, und da kommt man mit dem Stock.

Atabu. Es scheint, daß Naturkunde in Ihrer Schule nicht gelehrt wird?

Schulm. Wozu Naturkunde? Wir lehren blos lesen, schreiben, und Religion. Weltliche Wissenschaften verschließen das Herz den Wirkungen der Gnade. Auch muß man den Bauren nicht zu gescheut machen. Ein kluger Bauer ist für Gott und für die Welt ein verdorbener Mannn.

Elafu. (in der Sprache des Vaterlandes.) Abscheulich!

Atabu. Ich dächte der Bauer könnte ohne Anstand klug und gut zugleich seyn. Zwischen Verstandesbildung und Herzensveredlung läßt ein schwesterlich Band sich knüpfen.

Schulm. Die Herren machen's hier einmal nicht anders. Wir bleiben gern beim Alten.

Ja Ja! - sagte Elafu, indem er nach der Thüre grif - da thut ihr wol daran! Jahet doch der Esel in eures Müllers

als die Schande, und da kommt man mit dem Stock.

Atabu. Es scheint, daß Naturkunde in Ihrer Schule nicht gelehrt wird?

Schulm. Wozu Naturkunde? Wir lehren blos lesen, schreiben, und Religion. Weltliche Wissenschaften verschließen das Herz den Wirkungen der Gnade. Auch muß man den Bauren nicht zu gescheut machen. Ein kluger Bauer ist für Gott und für die Welt ein verdorbener Mannn.

Elafu. (in der Sprache des Vaterlandes.) Abscheulich!

Atabu. Ich dächte der Bauer könnte ohne Anstand klug und gut zugleich seyn. Zwischen Verstandesbildung und Herzensveredlung läßt ein schwesterlich Band sich knüpfen.

Schulm. Die Herren machen’s hier einmal nicht anders. Wir bleiben gern beim Alten.

Ja Ja! – sagte Elafu, indem er nach der Thüre grif – da thut ihr wol daran! Jahet doch der Esel in eures Müllers

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0127" n="123"/>
als die Schande, und da kommt man mit dem Stock.</p>
        <p><hi rendition="#g">Atabu</hi>. Es scheint, daß Naturkunde in Ihrer Schule nicht gelehrt wird?</p>
        <p><hi rendition="#g">Schulm.</hi> Wozu Naturkunde? Wir lehren blos lesen, schreiben, und Religion. Weltliche Wissenschaften verschließen das Herz den Wirkungen der Gnade. Auch muß man den Bauren nicht zu gescheut machen. Ein kluger Bauer ist für Gott und für die Welt ein verdorbener Mannn.</p>
        <p><hi rendition="#g">Elafu</hi>. (in der Sprache des Vaterlandes.) Abscheulich!</p>
        <p><hi rendition="#g">Atabu</hi>. Ich dächte der Bauer könnte ohne Anstand <hi rendition="#g">klug</hi> und <hi rendition="#g">gut</hi> zugleich seyn. Zwischen Verstandesbildung und Herzensveredlung läßt ein schwesterlich Band sich knüpfen.</p>
        <p><hi rendition="#g">Schulm.</hi> Die Herren machen&#x2019;s hier einmal nicht anders. Wir bleiben gern beim Alten.</p>
        <p>Ja Ja! &#x2013; sagte <hi rendition="#g">Elafu</hi>, indem er nach der Thüre grif &#x2013; da thut ihr wol daran! Jahet doch der Esel in eures Müllers
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[123/0127] als die Schande, und da kommt man mit dem Stock. Atabu. Es scheint, daß Naturkunde in Ihrer Schule nicht gelehrt wird? Schulm. Wozu Naturkunde? Wir lehren blos lesen, schreiben, und Religion. Weltliche Wissenschaften verschließen das Herz den Wirkungen der Gnade. Auch muß man den Bauren nicht zu gescheut machen. Ein kluger Bauer ist für Gott und für die Welt ein verdorbener Mannn. Elafu. (in der Sprache des Vaterlandes.) Abscheulich! Atabu. Ich dächte der Bauer könnte ohne Anstand klug und gut zugleich seyn. Zwischen Verstandesbildung und Herzensveredlung läßt ein schwesterlich Band sich knüpfen. Schulm. Die Herren machen’s hier einmal nicht anders. Wir bleiben gern beim Alten. Ja Ja! – sagte Elafu, indem er nach der Thüre grif – da thut ihr wol daran! Jahet doch der Esel in eures Müllers

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Göttinger Digitalisierungszentrum: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pahl_philosophen_1796
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pahl_philosophen_1796/127
Zitationshilfe: [Pahl, Johann Gottfried]: Die Philosophen aus dem Uranus. Konstantinopel, 1796, S. 123. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pahl_philosophen_1796/127>, abgerufen am 29.09.2020.