Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Pahl, Johann Gottfried]: Die Philosophen aus dem Uranus. Konstantinopel, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite

keine angenehmen Neuigkeiten gefunden zu haben?" - sagte ihm sein Nachbar lächelnd. "Verzeihen Sie - erwiederte er - in Ihrem Lande geht man keinen Schritt für sich, ohne den Fus an eine neue Sotise zu stosen, und das ist für einen Fremden, der Sinn fürs Gute hat, um desto ärgerlicher, da ihr so viel Aufhebens mit der Kultur und Aufklärung eures Zeitalters macht. Die Gäste stuzten nicht wenig, über diese dreiste Aeuserung des Philosophen, und einigen stieg der Schreken, andern die Indigration sichtbar ins Gesicht. Elafu nahm das Blatt wieder auf, und fieng an zu lesen:

"Demnach man höchster Orten in mißliebige Erfahrung gebracht, welcher gestalten eine kleine Drukschrift, betitelt: Träume eines Patrioten, im Lande herumgetragen und verkauft werde, worinn man sich nicht entblödet, verschiedene Verordnungen Serenissimi auf das frechste zu tadeln, und ohne einigen Beruf, allerhand Vorschläge, die dem

keine angenehmen Neuigkeiten gefunden zu haben?“ – sagte ihm sein Nachbar lächelnd. „Verzeihen Sie – erwiederte er – in Ihrem Lande geht man keinen Schritt für sich, ohne den Fus an eine neue Sotise zu stosen, und das ist für einen Fremden, der Sinn fürs Gute hat, um desto ärgerlicher, da ihr so viel Aufhebens mit der Kultur und Aufklärung eures Zeitalters macht. Die Gäste stuzten nicht wenig, über diese dreiste Aeuserung des Philosophen, und einigen stieg der Schreken, andern die Indigration sichtbar ins Gesicht. Elafu nahm das Blatt wieder auf, und fieng an zu lesen:

„Demnach man höchster Orten in mißliebige Erfahrung gebracht, welcher gestalten eine kleine Drukschrift, betitelt: Träume eines Patrioten, im Lande herumgetragen und verkauft werde, worinn man sich nicht entblödet, verschiedene Verordnungen Serenissimi auf das frechste zu tadeln, und ohne einigen Beruf, allerhand Vorschläge, die dem

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0090" n="86"/>
keine angenehmen Neuigkeiten gefunden zu haben?&#x201C; &#x2013; sagte ihm sein Nachbar lächelnd. &#x201E;Verzeihen Sie &#x2013; erwiederte er &#x2013; in Ihrem Lande geht man keinen Schritt für sich, ohne den Fus an eine neue Sotise zu stosen, und das ist für einen Fremden, der Sinn fürs Gute hat, um desto ärgerlicher, da ihr so viel Aufhebens mit der Kultur und Aufklärung eures Zeitalters macht. Die Gäste stuzten nicht wenig, über diese dreiste Aeuserung des Philosophen, und einigen stieg der Schreken, andern die Indigration sichtbar ins Gesicht. <hi rendition="#g">Elafu</hi> nahm das Blatt wieder auf, und fieng an zu lesen:</p>
        <p rendition="#et">&#x201E;Demnach man höchster Orten in mißliebige Erfahrung gebracht, welcher gestalten eine kleine Drukschrift, betitelt: <hi rendition="#g">Träume eines Patrioten</hi>, im Lande herumgetragen und verkauft werde, worinn man sich nicht entblödet, verschiedene Verordnungen <hi rendition="#aq">Serenissimi</hi> auf das frechste zu tadeln, und ohne einigen Beruf, allerhand Vorschläge, die dem
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[86/0090] keine angenehmen Neuigkeiten gefunden zu haben?“ – sagte ihm sein Nachbar lächelnd. „Verzeihen Sie – erwiederte er – in Ihrem Lande geht man keinen Schritt für sich, ohne den Fus an eine neue Sotise zu stosen, und das ist für einen Fremden, der Sinn fürs Gute hat, um desto ärgerlicher, da ihr so viel Aufhebens mit der Kultur und Aufklärung eures Zeitalters macht. Die Gäste stuzten nicht wenig, über diese dreiste Aeuserung des Philosophen, und einigen stieg der Schreken, andern die Indigration sichtbar ins Gesicht. Elafu nahm das Blatt wieder auf, und fieng an zu lesen: „Demnach man höchster Orten in mißliebige Erfahrung gebracht, welcher gestalten eine kleine Drukschrift, betitelt: Träume eines Patrioten, im Lande herumgetragen und verkauft werde, worinn man sich nicht entblödet, verschiedene Verordnungen Serenissimi auf das frechste zu tadeln, und ohne einigen Beruf, allerhand Vorschläge, die dem

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Göttinger Digitalisierungszentrum: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pahl_philosophen_1796
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pahl_philosophen_1796/90
Zitationshilfe: [Pahl, Johann Gottfried]: Die Philosophen aus dem Uranus. Konstantinopel, 1796, S. 86. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pahl_philosophen_1796/90>, abgerufen am 14.07.2020.