Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Parthey, Gustav: Alexander von Humboldt[:] Vorlesungen über physikalische Geographie. Novmbr. 1827 bis April,[!] 1828. Nachgeschrieben von G. Partheÿ. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

Malayen. Diese Race hat die grösten Reiche gegründet;
das des Attila, Dgengiskan, Tamerlan, und das jezige chi-
nesische, da nach dem russischen das gröste. Mongolisch und
tatarisch sind identisch, wie man früher annahm, und jezt
wieder nachgewiesen hat, aber in einer Zwischenzeit wurden
von Schlözer und Meiners die beiden Sprachen einander entgegengesezt.
Als die Mongolen im 13ten Jahrh. Rusland und Polen erobert
hatten, und bis Schlesien vordrangen, wurden sie 1241 von
Herzog Heinrich dem Frommen bei Wahlstadt geschlagen.
Damitals schrieb der Heilige Ludwig an seine Mutter und
sagte, wenn man diese Tataren nicht: ad tartareos sedes
zurükjagte, so würde alles verloren sein. Durch dieses
Wortspiel kam der Name: Tartaren auf; - so wie in
Amerika die Kannibalen aus dem Worte Kariba ge-
bildet worden sind, weil einige Stämme das r und n ver-
wechseln: daher spricht der Kardinal Bembo von ihrer:
rabies canina, Menschen zu fressen.

Dgingiskan mit seinen Mongolen hatte auch viele tür-

Malayen. Diese Race hat die grösten Reiche gegründet;
das des Attila, Dgengiskan, Tamerlan, und das jezige chi-
nesische, da nach dem russischen das gröste. Mongolisch und
tatarisch sind identisch, wie man früher annahm, und jezt
wieder nachgewiesen hat, aber in einer Zwischenzeit wurden
von Schlözer und Meiners die beiden Sprachen einander entgegengesezt.
Als die Mongolen im 13ten Jahrh. Rusland und Polen erobert
hatten, und bis Schlesien vordrangen, wurden sie 1241 von
Herzog Heinrich dem Frommen bei Wahlstadt geschlagen.
Damitals schrieb der Heilige Ludwig an seine Mutter und
sagte, wenn man diese Tataren nicht: ad tartareos sedes
zurükjagte, so würde alles verloren sein. Durch dieses
Wortspiel kam der Name: Tartaren auf; – so wie in
Amerika die Kannibalen aus dem Worte Kariba ge-
bildet worden sind, weil einige Stämme das r und n ver-
wechseln: daher spricht der Kardinal Bembo von ihrer:
rabies canina, Menschen zu fressen.

Dgingiskan mit seinen Mongolen hatte auch viele tür-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="session" n="62">
          <p><pb facs="#f0784" n="390v"/>
Malayen. Diese Race hat die grösten Reiche gegründet;<lb/>
das des <persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/118504959">Attila</persName>, <persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/118527576">Dgengiskan</persName>, <persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/118622803">Tamerlan</persName>, und das jezige chi-<lb/>
nesische, <del rendition="#s">da</del> nach dem russischen das gröste. Mongolisch <choice><abbr>u</abbr><expan resp="#CT">und</expan></choice><lb/>
tatarisch sind identisch, wie man früher annahm, und jezt<lb/>
wieder nachgewiesen hat, aber in einer Zwischenzeit wurden<lb/>
von <persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/118608339">Schlözer</persName> und <persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/116863498">Meiners</persName> die beiden Sprachen <metamark/><add place="superlinear"><choice><sic>einandr </sic><corr resp="#CT">einander </corr></choice></add>entgegengesezt<choice><sic/><corr resp="#CT">.</corr></choice><lb/>
Als die Mongolen im 13<choice><abbr><hi rendition="#sup #u">&#xFFFC;</hi></abbr><expan resp="#CT"><hi rendition="#sup #u">ten</hi></expan></choice> Jahrh. Rusland und Polen erobert<lb/>
hatten, und bis Schlesien vordrangen, wurden sie 1241 von<lb/>
Herzog <persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/124379036">Heinrich dem Frommen</persName> bei <choice><sic>Wahtstadt</sic><corr resp="#CT">Wahlstadt</corr></choice> geschlagen.<lb/>
Dam<subst><del rendition="#ow">it</del><add place="across">al</add></subst>s schrieb der <persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/118729411">Heilige Ludwig</persName> an <persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/118663739">seine Mutter</persName> und<lb/>
sagte, wenn man diese Tataren nicht: ad tartareos sedes<lb/>
zurükjagte, so würde alles verloren sein. Durch dieses<lb/>
Wortspiel kam der Name: Tartaren auf; &#x2013; so wie in<lb/>
Amerika die Kannibalen aus dem Worte Kariba ge-<lb/>
bildet worden sind, weil einige Stämme das r <choice><abbr>u</abbr><expan resp="#CT">und</expan></choice> n ver-<lb/>
wechseln: daher spricht der Kardinal <persName resp="#SB" ref="http://d-nb.info/gnd/118658115">Bembo</persName> von ihrer:<lb/>
rabies <hi rendition="#u">canina,</hi> Menschen zu fressen.</p><lb/>
          <p><persName resp="#CT" ref="http://d-nb.info/gnd/118527576">Dgingiskan</persName> mit seinen Mongolen hatte auch viele tür-<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[390v/0784] Malayen. Diese Race hat die grösten Reiche gegründet; das des Attila, Dgengiskan, Tamerlan, und das jezige chi- nesische, nach dem russischen das gröste. Mongolisch u tatarisch sind identisch, wie man früher annahm, und jezt wieder nachgewiesen hat, aber in einer Zwischenzeit wurden von Schlözer und Meiners die beiden Sprachen einander entgegengesezt. Als die Mongolen im 13 Jahrh. Rusland und Polen erobert hatten, und bis Schlesien vordrangen, wurden sie 1241 von Herzog Heinrich dem Frommen bei Wahlstadt geschlagen. Damals schrieb der Heilige Ludwig an seine Mutter und sagte, wenn man diese Tataren nicht: ad tartareos sedes zurükjagte, so würde alles verloren sein. Durch dieses Wortspiel kam der Name: Tartaren auf; – so wie in Amerika die Kannibalen aus dem Worte Kariba ge- bildet worden sind, weil einige Stämme das r u n ver- wechseln: daher spricht der Kardinal Bembo von ihrer: rabies canina, Menschen zu fressen. Dgingiskan mit seinen Mongolen hatte auch viele tür-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Abweichungen von den DTA-Richtlinien:

  • I/J: Lautwert transkribiert



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/parthey_msgermqu1711_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/parthey_msgermqu1711_1828/784
Zitationshilfe: Parthey, Gustav: Alexander von Humboldt[:] Vorlesungen über physikalische Geographie. Novmbr. 1827 bis April,[!] 1828. Nachgeschrieben von G. Partheÿ. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 390v. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/parthey_msgermqu1711_1828/784>, abgerufen am 25.03.2019.