Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite
[Boy-Ed, Ida]

Boy-Ed, Ida. "Ich." Rom. 8. (250) Stuttgart 1888, Deutsche Verlags-Anstalt. n 4.-, geb. n 5.-

- Dasselbe. Neue Ausg. 8. (250) Ebda. 1892. 1.50, geb. 1.75

- Lea u. Rahel. Rom. 8. (314) Leipzig 1892, C. Reissner. n 4.-, geb. n 5.-

- Malergeschichten. Psychologische Studien. 8. (315) Ebda. 1891. n 5.-, kart. n 6.-, geb. in Liebhaberbd. n 7.50

- Männer der Zeit. Rom. Ebda. - Vergriffen.

- Masken. Rom. 12 (120) Berlin 1897, Goldschmidt. n -.50

- Nicht im Geleise. Rom. 2 Bde. 8. (392) Leipzig 1890, Reissner. n 6.-, geb. in 1 Bd. n 7.-

- Nichts. Rom. 8. (331) Bielefeld 1897, Velhagen & Klasing. geb. n 5.50

- Seine Schuld. Rom. 8. (278) Leipzig, C. Reissner.

- Sieben Schwerter. Rom. 8 (415) Bielefeld 1894, Velhagen & Klasing. geb. in Leinw. n 6.-

- Sturm. Nov. 8. (269) Breslau 1894, Schles. Verlags-Anstalt, n 4.-, geb. n 5.-

- Werde zum Weib. Rom. 2 Bde. 8. (473) Dresden 1894, C. Reissner. n 7.- in 1 Bd. geb. n 8.-

- X. Rom. 8. (329) Bielefeld 1896, Velhagen & Klasing. geb. in Leinw. n 6.-

- Zuletzt gelacht u. andere Novelletten. 8. (207) Leipzig 1893, Dresden. C. Reissner. n 3.-, geb. n 4.-

[Boy, Johanna]

Boy, Johanna. Das Fenster nach Jerusalem. 2. Aufl. 12. (22) Cöthen 1893, Schriften-Niederlage d. evang. Vereinshauses. nn -.10

- Das Heidekräutchen. Altmärk. Dorfgeschichte. 2. Aufl. 12. (24 m. 1 Bild) Hamburg 1891, Agentur des Rauhen Hauses. nn -.10

- Der Opferstock v. Winfriedsborn. 12. (24) Ebda. 1889. n -.10

- Die Erdbeeren waren schuld daran. 12. (22) Cöthen 1897, Schriftenniederlage d. evang. Vereinshauses. nn -.10

- Die Spiritisten. Schausp. f. d. Volksbühne. 12. (31) Ebda. 1892.-.40

- Doktor Allwissend. Schausp. f. d. Volksbühne. 8. (39) Ebda. -.45

- Ein Friedenskind. Erzählg. 8. (16) Anklam 1889, Schmidts Verl. n -.15

- Ein Schulmeister von Gottes Gnaden. 12. (24) Hamburg 1891, Agentur d. Rauhen Hauses. -.10

- Ein Weihnachtsröslein. 3. Aufl. 12. (23) Cöthen 1895, Schriftenniederlage d. evang. Vereinshauses. bar nn -.10

- Führungen. Vier Erzählgn. f. d. christl. Frauenwelt. 8. (227) Ebda. 1892. geb. in Leinw. 3.50

- Gesegnete Pfingsten. 12. (20) Ebda. 1893. nn -.10

- Pastors Mariechen. 2. Aufl. 12. (24) Hamburg 1889, Agentur d. Rauhen Hauses. n -.10

- Vergieb uns unsere Schuld, wie wir vergeben unsern Schuldigern. (24) Ebda. 1886. n -.10

- 6 Weihnachtsgeschichten. 16. (38) Anklam 1889, Schmidts Verl. n -.15

und Helene Berthold. Maria u. Martha.

[Boye, Alwine]

Boye, Alwine. Anleitg. zum Selbstunterricht in der Tüllstickerei. 8. (17 m. Fig.) Berlin 1885, Steinthal. n 1.-

[Bracht, Frau Franziska]

*Bracht, Frau Franziska, geb. Holder-Egger, Ps. Francis Holger, Charlottenburg, Schlüterstr. 8. Ihre bisherige Thätigkeit umfasste feuilletonistische Artikel, Reiseskizzen u. dergl. Ausser den Novellen: "Eine Waise", "Neues Leben", "Verbotene Wege", schrieb sie auch ein bislang noch nicht aufgeführtes Schauspiel: "Flecken auf der Ehre". Die nächste Novelle beabsichtigt sie unter dem Namen E. Wartenau, den sie auch im Leben führt, zu veröffentlichen.

[Brachvogel, Frau Carry]

*Brachvogel, Frau Carry, München, Wilhelmstr. 9, wurde am 16. Juni 1864 als Tochter eines wohlhabenden Privatmannes Hellmann geboren und genoss die Durchschnittserziehung der Kinder "besserer" Stände. Von frühester Jugend an besass sie Vorliebe für fremde Sprachen und eine fast fanatische Begeisterung für Litteratur und Theater, schon mit dem 11. Jahre las sie die deutschen Klassiker,

[Boy-Ed, Ida]

Boy-Ed, Ida. »Ich.« Rom. 8. (250) Stuttgart 1888, Deutsche Verlags-Anstalt. n 4.–, geb. n 5.–

‒ Dasselbe. Neue Ausg. 8. (250) Ebda. 1892. 1.50, geb. 1.75

‒ Lea u. Rahel. Rom. 8. (314) Leipzig 1892, C. Reissner. n 4.–, geb. n 5.–

‒ Malergeschichten. Psychologische Studien. 8. (315) Ebda. 1891. n 5.–, kart. n 6.–, geb. in Liebhaberbd. n 7.50

‒ Männer der Zeit. Rom. Ebda. – Vergriffen.

‒ Masken. Rom. 12 (120) Berlin 1897, Goldschmidt. n –.50

‒ Nicht im Geleise. Rom. 2 Bde. 8. (392) Leipzig 1890, Reissner. n 6.–, geb. in 1 Bd. n 7.–

‒ Nichts. Rom. 8. (331) Bielefeld 1897, Velhagen & Klasing. geb. n 5.50

‒ Seine Schuld. Rom. 8. (278) Leipzig, C. Reissner.

‒ Sieben Schwerter. Rom. 8 (415) Bielefeld 1894, Velhagen & Klasing. geb. in Leinw. n 6.–

‒ Sturm. Nov. 8. (269) Breslau 1894, Schles. Verlags-Anstalt, n 4.–, geb. n 5.–

‒ Werde zum Weib. Rom. 2 Bde. 8. (473) Dresden 1894, C. Reissner. n 7.– in 1 Bd. geb. n 8.–

‒ X. Rom. 8. (329) Bielefeld 1896, Velhagen & Klasing. geb. in Leinw. n 6.–

‒ Zuletzt gelacht u. andere Novelletten. 8. (207) Leipzig 1893, Dresden. C. Reissner. n 3.–, geb. n 4.–

[Boy, Johanna]

Boy, Johanna. Das Fenster nach Jerusalem. 2. Aufl. 12. (22) Cöthen 1893, Schriften-Niederlage d. evang. Vereinshauses. nn –.10

‒ Das Heidekräutchen. Altmärk. Dorfgeschichte. 2. Aufl. 12. (24 m. 1 Bild) Hamburg 1891, Agentur des Rauhen Hauses. nn –.10

‒ Der Opferstock v. Winfriedsborn. 12. (24) Ebda. 1889. n –.10

‒ Die Erdbeeren waren schuld daran. 12. (22) Cöthen 1897, Schriftenniederlage d. evang. Vereinshauses. nn –.10

‒ Die Spiritisten. Schausp. f. d. Volksbühne. 12. (31) Ebda. 1892.–.40

‒ Doktor Allwissend. Schausp. f. d. Volksbühne. 8. (39) Ebda. –.45

‒ Ein Friedenskind. Erzählg. 8. (16) Anklam 1889, Schmidts Verl. n –.15

‒ Ein Schulmeister von Gottes Gnaden. 12. (24) Hamburg 1891, Agentur d. Rauhen Hauses. –.10

‒ Ein Weihnachtsröslein. 3. Aufl. 12. (23) Cöthen 1895, Schriftenniederlage d. evang. Vereinshauses. bar nn –.10

‒ Führungen. Vier Erzählgn. f. d. christl. Frauenwelt. 8. (227) Ebda. 1892. geb. in Leinw. 3.50

‒ Gesegnete Pfingsten. 12. (20) Ebda. 1893. nn –.10

‒ Pastors Mariechen. 2. Aufl. 12. (24) Hamburg 1889, Agentur d. Rauhen Hauses. n –.10

‒ Vergieb uns unsere Schuld, wie wir vergeben unsern Schuldigern. (24) Ebda. 1886. n –.10

‒ 6 Weihnachtsgeschichten. 16. (38) Anklam 1889, Schmidts Verl. n –.15

und Helene Berthold. Maria u. Martha.

[Boye, Alwine]

Boye, Alwine. Anleitg. zum Selbstunterricht in der Tüllstickerei. 8. (17 m. Fig.) Berlin 1885, Steinthal. n 1.–

[Bracht, Frau Franziska]

*Bracht, Frau Franziska, geb. Holder-Egger, Ps. Francis Holger, Charlottenburg, Schlüterstr. 8. Ihre bisherige Thätigkeit umfasste feuilletonistische Artikel, Reiseskizzen u. dergl. Ausser den Novellen: »Eine Waise«, »Neues Leben«, »Verbotene Wege«, schrieb sie auch ein bislang noch nicht aufgeführtes Schauspiel: »Flecken auf der Ehre«. Die nächste Novelle beabsichtigt sie unter dem Namen E. Wartenau, den sie auch im Leben führt, zu veröffentlichen.

[Brachvogel, Frau Carry]

*Brachvogel, Frau Carry, München, Wilhelmstr. 9, wurde am 16. Juni 1864 als Tochter eines wohlhabenden Privatmannes Hellmann geboren und genoss die Durchschnittserziehung der Kinder »besserer« Stände. Von frühester Jugend an besass sie Vorliebe für fremde Sprachen und eine fast fanatische Begeisterung für Litteratur und Theater, schon mit dem 11. Jahre las sie die deutschen Klassiker,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0109"/>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Boy-Ed, Ida</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Boy-Ed,</hi> Ida. »Ich.« Rom. 8. (250) Stuttgart 1888, Deutsche Verlags-Anstalt. n 4.&#x2013;, geb. n 5.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. Neue Ausg. 8. (250) Ebda. 1892. 1.50, geb. 1.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; Lea u. Rahel. Rom. 8. (314) Leipzig 1892, C. Reissner. n 4.&#x2013;, geb. n 5.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Malergeschichten. Psychologische Studien. 8. (315) Ebda. 1891. n 5.&#x2013;, kart. n 6.&#x2013;, geb. in Liebhaberbd. n 7.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Männer der Zeit. Rom. Ebda. &#x2013; Vergriffen.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Masken. Rom. 12 (120) Berlin 1897, Goldschmidt. n &#x2013;.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Nicht im Geleise. Rom. 2 Bde. 8. (392) Leipzig 1890, Reissner. n 6.&#x2013;, geb. in 1 Bd. n 7.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Nichts. Rom. 8. (331) Bielefeld 1897, Velhagen &amp; Klasing. geb. n 5.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Seine Schuld. Rom. 8. (278) Leipzig, C. Reissner.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Sieben Schwerter. Rom. 8 (415) Bielefeld 1894, Velhagen &amp; Klasing. geb. in Leinw. n 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Sturm. Nov. 8. (269) Breslau 1894, Schles. Verlags-Anstalt, n 4.&#x2013;, geb. n 5.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Werde zum Weib. Rom. 2 Bde. 8. (473) Dresden 1894, C. Reissner. n 7.&#x2013; in 1 Bd. geb. n 8.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; X. Rom. 8. (329) Bielefeld 1896, Velhagen &amp; Klasing. geb. in Leinw. n 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Zuletzt gelacht u. andere Novelletten. 8. (207) Leipzig 1893, Dresden. C. Reissner. n 3.&#x2013;, geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Boy, Johanna</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Boy,</hi> Johanna. Das Fenster nach Jerusalem. 2. Aufl. 12. (22) Cöthen 1893, Schriften-Niederlage d. evang. Vereinshauses. nn &#x2013;.10</p><lb/>
        <p>&#x2012; Das Heidekräutchen. Altmärk. Dorfgeschichte. 2. Aufl. 12. (24 m. 1 Bild) Hamburg 1891, Agentur des Rauhen Hauses. nn &#x2013;.10</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der Opferstock v. Winfriedsborn. 12. (24) Ebda. 1889. n &#x2013;.10</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Erdbeeren waren schuld daran. 12. (22) Cöthen 1897, Schriftenniederlage d. evang. Vereinshauses. nn &#x2013;.10</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Spiritisten. Schausp. f. d. Volksbühne. 12. (31) Ebda. 1892.&#x2013;.40</p><lb/>
        <p>&#x2012; Doktor Allwissend. Schausp. f. d. Volksbühne. 8. (39) Ebda. &#x2013;.45</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ein Friedenskind. Erzählg. 8. (16) Anklam 1889, Schmidts Verl. n &#x2013;.15</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ein Schulmeister von Gottes Gnaden. 12. (24) Hamburg 1891, Agentur d. Rauhen Hauses. &#x2013;.10</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ein Weihnachtsröslein. 3. Aufl. 12. (23) Cöthen 1895, Schriftenniederlage d. evang. Vereinshauses. bar nn &#x2013;.10</p><lb/>
        <p>&#x2012; Führungen. Vier Erzählgn. f. d. christl. Frauenwelt. 8. (227) Ebda. 1892. geb. in Leinw. 3.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gesegnete Pfingsten. 12. (20) Ebda. 1893. nn &#x2013;.10</p><lb/>
        <p>&#x2012; Pastors Mariechen. 2. Aufl. 12. (24) Hamburg 1889, Agentur d. Rauhen Hauses. n &#x2013;.10</p><lb/>
        <p>&#x2012; Vergieb uns unsere Schuld, wie wir vergeben unsern Schuldigern. (24) Ebda. 1886. n &#x2013;.10</p><lb/>
        <p>&#x2012; 6 Weihnachtsgeschichten. 16. (38) Anklam 1889, Schmidts Verl. n &#x2013;.15</p><lb/>
        <p> und Helene Berthold. Maria u. Martha.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Boye, Alwine</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Boye,</hi> Alwine. Anleitg. zum Selbstunterricht in der Tüllstickerei. 8. (17 m. Fig.) Berlin 1885, Steinthal. n 1.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Bracht, Frau Franziska</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Bracht,</hi> Frau Franziska, geb. Holder-Egger, Ps. Francis Holger, Charlottenburg, Schlüterstr. 8. Ihre bisherige Thätigkeit umfasste feuilletonistische Artikel, Reiseskizzen u. dergl. Ausser den Novellen: »Eine Waise«, »Neues Leben«, »Verbotene Wege«, schrieb sie auch ein bislang noch nicht aufgeführtes Schauspiel: »Flecken auf der Ehre«. Die nächste Novelle beabsichtigt sie unter dem Namen E. Wartenau, den sie auch im Leben führt, zu veröffentlichen.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Brachvogel, Frau Carry</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Brachvogel,</hi> Frau Carry, München, Wilhelmstr. 9, wurde am 16. Juni 1864 als Tochter eines wohlhabenden Privatmannes Hellmann geboren und genoss die Durchschnittserziehung der Kinder »besserer« Stände. Von frühester Jugend an besass sie Vorliebe für fremde Sprachen und eine fast fanatische Begeisterung für Litteratur und Theater, schon mit dem 11. Jahre las sie die deutschen Klassiker,
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0109] Boy-Ed, Ida Boy-Ed, Ida. »Ich.« Rom. 8. (250) Stuttgart 1888, Deutsche Verlags-Anstalt. n 4.–, geb. n 5.– ‒ Dasselbe. Neue Ausg. 8. (250) Ebda. 1892. 1.50, geb. 1.75 ‒ Lea u. Rahel. Rom. 8. (314) Leipzig 1892, C. Reissner. n 4.–, geb. n 5.– ‒ Malergeschichten. Psychologische Studien. 8. (315) Ebda. 1891. n 5.–, kart. n 6.–, geb. in Liebhaberbd. n 7.50 ‒ Männer der Zeit. Rom. Ebda. – Vergriffen. ‒ Masken. Rom. 12 (120) Berlin 1897, Goldschmidt. n –.50 ‒ Nicht im Geleise. Rom. 2 Bde. 8. (392) Leipzig 1890, Reissner. n 6.–, geb. in 1 Bd. n 7.– ‒ Nichts. Rom. 8. (331) Bielefeld 1897, Velhagen & Klasing. geb. n 5.50 ‒ Seine Schuld. Rom. 8. (278) Leipzig, C. Reissner. ‒ Sieben Schwerter. Rom. 8 (415) Bielefeld 1894, Velhagen & Klasing. geb. in Leinw. n 6.– ‒ Sturm. Nov. 8. (269) Breslau 1894, Schles. Verlags-Anstalt, n 4.–, geb. n 5.– ‒ Werde zum Weib. Rom. 2 Bde. 8. (473) Dresden 1894, C. Reissner. n 7.– in 1 Bd. geb. n 8.– ‒ X. Rom. 8. (329) Bielefeld 1896, Velhagen & Klasing. geb. in Leinw. n 6.– ‒ Zuletzt gelacht u. andere Novelletten. 8. (207) Leipzig 1893, Dresden. C. Reissner. n 3.–, geb. n 4.– Boy, Johanna Boy, Johanna. Das Fenster nach Jerusalem. 2. Aufl. 12. (22) Cöthen 1893, Schriften-Niederlage d. evang. Vereinshauses. nn –.10 ‒ Das Heidekräutchen. Altmärk. Dorfgeschichte. 2. Aufl. 12. (24 m. 1 Bild) Hamburg 1891, Agentur des Rauhen Hauses. nn –.10 ‒ Der Opferstock v. Winfriedsborn. 12. (24) Ebda. 1889. n –.10 ‒ Die Erdbeeren waren schuld daran. 12. (22) Cöthen 1897, Schriftenniederlage d. evang. Vereinshauses. nn –.10 ‒ Die Spiritisten. Schausp. f. d. Volksbühne. 12. (31) Ebda. 1892.–.40 ‒ Doktor Allwissend. Schausp. f. d. Volksbühne. 8. (39) Ebda. –.45 ‒ Ein Friedenskind. Erzählg. 8. (16) Anklam 1889, Schmidts Verl. n –.15 ‒ Ein Schulmeister von Gottes Gnaden. 12. (24) Hamburg 1891, Agentur d. Rauhen Hauses. –.10 ‒ Ein Weihnachtsröslein. 3. Aufl. 12. (23) Cöthen 1895, Schriftenniederlage d. evang. Vereinshauses. bar nn –.10 ‒ Führungen. Vier Erzählgn. f. d. christl. Frauenwelt. 8. (227) Ebda. 1892. geb. in Leinw. 3.50 ‒ Gesegnete Pfingsten. 12. (20) Ebda. 1893. nn –.10 ‒ Pastors Mariechen. 2. Aufl. 12. (24) Hamburg 1889, Agentur d. Rauhen Hauses. n –.10 ‒ Vergieb uns unsere Schuld, wie wir vergeben unsern Schuldigern. (24) Ebda. 1886. n –.10 ‒ 6 Weihnachtsgeschichten. 16. (38) Anklam 1889, Schmidts Verl. n –.15 und Helene Berthold. Maria u. Martha. Boye, Alwine Boye, Alwine. Anleitg. zum Selbstunterricht in der Tüllstickerei. 8. (17 m. Fig.) Berlin 1885, Steinthal. n 1.– Bracht, Frau Franziska *Bracht, Frau Franziska, geb. Holder-Egger, Ps. Francis Holger, Charlottenburg, Schlüterstr. 8. Ihre bisherige Thätigkeit umfasste feuilletonistische Artikel, Reiseskizzen u. dergl. Ausser den Novellen: »Eine Waise«, »Neues Leben«, »Verbotene Wege«, schrieb sie auch ein bislang noch nicht aufgeführtes Schauspiel: »Flecken auf der Ehre«. Die nächste Novelle beabsichtigt sie unter dem Namen E. Wartenau, den sie auch im Leben führt, zu veröffentlichen. Brachvogel, Frau Carry *Brachvogel, Frau Carry, München, Wilhelmstr. 9, wurde am 16. Juni 1864 als Tochter eines wohlhabenden Privatmannes Hellmann geboren und genoss die Durchschnittserziehung der Kinder »besserer« Stände. Von frühester Jugend an besass sie Vorliebe für fremde Sprachen und eine fast fanatische Begeisterung für Litteratur und Theater, schon mit dem 11. Jahre las sie die deutschen Klassiker,

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/109
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/109>, abgerufen am 04.07.2020.