Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite
[Brackel, Ferdinande]

Brackel, Ferdinande. Prinzess Ada. Nov. 2. Aufl. 8. (284) Ebda. 1887. 3.-, geb. m. Goldschn. n 4.50

- Vom alten Stamm. Nov. Bachems Nov.-Sammlg. Eine belletristische Haus- u. Familien-Bibliothek. Bd. 38. 8. (220) Ebda. 1889. geb. a n 1.-

[Brahmüller, G.]

Brahmüller, G. Biographie s. Marie Wunderlich.

- An der Weichsel. Erzählg. 12. (236) Danzig 1890, C. Hinstorff. 3.-; geb. in Leinw. 4.-

- Die zwölf Monate. 1882. 3. Aufl. Frankfurt a. M. 1890, Jäger.

- Kinderlied u. Kinderspiel. 1886. 2. Aufl. Ebda. 1894.

[Bramer, Frau Jeannette]

*Bramer, Frau Jeannette, verw. Regierungsrat, Fronhausen, Main-Weser-Bahn, Hessen, ist in Kassel geboren und gehört einer althessischen Juristenfamilie an. In kinderreichem Hause aufgewachsen, lernte sie die Wirkung kennen, welche "Geschichten-Erzählen" auf das Kindergemüt ausübt und bald wurde aus der Zuhörerin eine gern gehörte Erzählerin, erst ihrer jüngeren Geschwister, später ihrer Kinder und Enkel. Die erste Veröffentlichung ihrer Märchen und Geschichten für Kinder brachte "Dies Blatt gehört der Hausfrau", und die Zeitschrift "Hessenland", welcher sie manche Erinnerung in Poesie und Prosa an ihr liebes Heimatland einsandte, nahm sie als ständige Mitarbeiterin auf. Noch manche andere Blätter bringen Erzählungen für die Jugend, Skizzen, Poesien und Humoresken aus ihrer Feder.

[Branco, Dilia Helena]

Branco, Dilia Helena, geb. Rödlich s. Dilia Helena.

[Brand, H.]

Brand, H. (Frau Johanna Elisabeth Wigand). Aus der Geschichte e. deutsch. Volksstammes. Histor. Erzählgn. 1., 2. u. 4.-6. Bd. 8. Berlin, Stuttgart. P. Neff. Verl. a 5.-, geb. a n 6.-

1. Heinrich v. Brabant, d. Kind v. Hessen. Erzählg. a. d. 13. Jahrh. 4. Taus. (461) 1895.

2. Der Lehnsmann v. Liebenstein. Histor. Erzählg. a. d. 16. Jahrh. 4. u. 5. Taus. (518) 1896.

3. Allzeit getreu. Histor. Erzählg. a. d. 17. Jahrh. 4. u. 5. Taus. (476) 1896.

4. Gute Zeit im Lande. Erzählg. a. d. Zeit d. Erbaug. v. Wilhelmshöhe. 3. Taus. (413) 1895.

5. Vor der Fremdherrschaft. Erzählg. a. d. Ende d. 18. Jahrh. 2. Taus. (496) 1895.

6. Unter König Jerome. Erzählg. a. d. Zeit v. d. Freiheitskriegen. 2. Taus. (396) 1895.

- Einst u. Jetzt. Eine Kasseler Weihnachtsgeschichte. 8. (66) Kassel 1883, Ebda. geb. 1.50

[Brand, Frau Silvia]

*Brand, Frau Silvia, Dresden, Dornblüthstrasse 3, ist am 28. Mai 1848 in Gersdorf geboren. Sie war von 1880 bis 1893 Redaktionsmitglied der "Dresdener Nachrichten" für Feuilletons etc., von 1893 an Redaktionsmitglied der Dresdener "Neuesten Nachrichten" Abteilung für Haus und Herd.

- Dresdener Bilderbuch.

- Für unsere Ehre. Drama. 8. (47) Dresden 1882, Warnatz & Lehmann. n 1.80, geb. n 2.60

- Herbstlaub. Dichtungen z. Vortrag. 8. (72 m. Bildnis.) Dresden 1897, A. Beyer. n 1.50, geb. in Leinw. n. 2.-

- König Zeit u. König in Ewigkeit. Ein Märchen f. grosse u. kleine Kinder. 8. (27) Dresden 1887, Weiske. n -.50

- Perlen im Sumpf. Schauspiel in 4 Akten. 8. (55) Dresden 1896, A. Beyer. n 1.50

- Tante Lottchen. Eine humor. Deklamation f. Damen. 16. (14) Dresden 1884, Weiske. n 1.-

[Brackel, Ferdinande]

Brackel, Ferdinande. Prinzess Ada. Nov. 2. Aufl. 8. (284) Ebda. 1887. 3.–, geb. m. Goldschn. n 4.50

‒ Vom alten Stamm. Nov. Bachems Nov.-Sammlg. Eine belletristische Haus- u. Familien-Bibliothek. Bd. 38. 8. (220) Ebda. 1889. geb. à n 1.–

[Brahmüller, G.]

Brahmüller, G. Biographie s. Marie Wunderlich.

‒ An der Weichsel. Erzählg. 12. (236) Danzig 1890, C. Hinstorff. 3.–; geb. in Leinw. 4.–

‒ Die zwölf Monate. 1882. 3. Aufl. Frankfurt a. M. 1890, Jäger.

‒ Kinderlied u. Kinderspiel. 1886. 2. Aufl. Ebda. 1894.

[Bramer, Frau Jeannette]

*Bramer, Frau Jeannette, verw. Regierungsrat, Fronhausen, Main-Weser-Bahn, Hessen, ist in Kassel geboren und gehört einer althessischen Juristenfamilie an. In kinderreichem Hause aufgewachsen, lernte sie die Wirkung kennen, welche »Geschichten-Erzählen« auf das Kindergemüt ausübt und bald wurde aus der Zuhörerin eine gern gehörte Erzählerin, erst ihrer jüngeren Geschwister, später ihrer Kinder und Enkel. Die erste Veröffentlichung ihrer Märchen und Geschichten für Kinder brachte »Dies Blatt gehört der Hausfrau«, und die Zeitschrift »Hessenland«, welcher sie manche Erinnerung in Poesie und Prosa an ihr liebes Heimatland einsandte, nahm sie als ständige Mitarbeiterin auf. Noch manche andere Blätter bringen Erzählungen für die Jugend, Skizzen, Poesien und Humoresken aus ihrer Feder.

[Branco, Dilia Helena]

Branco, Dilia Helena, geb. Rödlich s. Dilia Helena.

[Brand, H.]

Brand, H. (Frau Johanna Elisabeth Wigand). Aus der Geschichte e. deutsch. Volksstammes. Histor. Erzählgn. 1., 2. u. 4.–6. Bd. 8. Berlin, Stuttgart. P. Neff. Verl. à 5.–, geb. à n 6.–

1. Heinrich v. Brabant, d. Kind v. Hessen. Erzählg. a. d. 13. Jahrh. 4. Taus. (461) 1895.

2. Der Lehnsmann v. Liebenstein. Histor. Erzählg. a. d. 16. Jahrh. 4. u. 5. Taus. (518) 1896.

3. Allzeit getreu. Histor. Erzählg. a. d. 17. Jahrh. 4. u. 5. Taus. (476) 1896.

4. Gute Zeit im Lande. Erzählg. a. d. Zeit d. Erbaug. v. Wilhelmshöhe. 3. Taus. (413) 1895.

5. Vor der Fremdherrschaft. Erzählg. a. d. Ende d. 18. Jahrh. 2. Taus. (496) 1895.

6. Unter König Jerome. Erzählg. a. d. Zeit v. d. Freiheitskriegen. 2. Taus. (396) 1895.

‒ Einst u. Jetzt. Eine Kasseler Weihnachtsgeschichte. 8. (66) Kassel 1883, Ebda. geb. 1.50

[Brand, Frau Silvia]

*Brand, Frau Silvia, Dresden, Dornblüthstrasse 3, ist am 28. Mai 1848 in Gersdorf geboren. Sie war von 1880 bis 1893 Redaktionsmitglied der »Dresdener Nachrichten« für Feuilletons etc., von 1893 an Redaktionsmitglied der Dresdener »Neuesten Nachrichten« Abteilung für Haus und Herd.

‒ Dresdener Bilderbuch.

‒ Für unsere Ehre. Drama. 8. (47) Dresden 1882, Warnatz & Lehmann. n 1.80, geb. n 2.60

‒ Herbstlaub. Dichtungen z. Vortrag. 8. (72 m. Bildnis.) Dresden 1897, A. Beyer. n 1.50, geb. in Leinw. n. 2.–

‒ König Zeit u. König in Ewigkeit. Ein Märchen f. grosse u. kleine Kinder. 8. (27) Dresden 1887, Weiske. n –.50

‒ Perlen im Sumpf. Schauspiel in 4 Akten. 8. (55) Dresden 1896, A. Beyer. n 1.50

‒ Tante Lottchen. Eine humor. Deklamation f. Damen. 16. (14) Dresden 1884, Weiske. n 1.–

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0111"/>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Brackel, Ferdinande</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Brackel,</hi> Ferdinande. Prinzess Ada. Nov. 2. Aufl. 8. (284) Ebda. 1887. 3.&#x2013;, geb. m. Goldschn. n 4.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Vom alten Stamm. Nov. Bachems Nov.-Sammlg. Eine belletristische Haus- u. Familien-Bibliothek. Bd. 38. 8. (220) Ebda. 1889. geb. à n 1.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Brahmüller, G.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Brahmüller,</hi> G. <hi rendition="#g">Biographie s. Marie Wunderlich</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; An der Weichsel. Erzählg. 12. (236) Danzig 1890, C. Hinstorff. 3.&#x2013;; geb. in Leinw. 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die zwölf Monate. 1882. 3. Aufl. Frankfurt a. M. 1890, Jäger.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Kinderlied u. Kinderspiel. 1886. 2. Aufl. Ebda. 1894.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Bramer, Frau Jeannette</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Bramer,</hi> Frau Jeannette, verw. Regierungsrat, Fronhausen, Main-Weser-Bahn, Hessen, ist in Kassel geboren und gehört einer althessischen Juristenfamilie an. In kinderreichem Hause aufgewachsen, lernte sie die Wirkung kennen, welche »Geschichten-Erzählen« auf das Kindergemüt ausübt und bald wurde aus der Zuhörerin eine gern gehörte Erzählerin, erst ihrer jüngeren Geschwister, später ihrer Kinder und Enkel. Die erste Veröffentlichung ihrer Märchen und Geschichten für Kinder brachte »Dies Blatt gehört der Hausfrau«, und die Zeitschrift »Hessenland«, welcher sie manche Erinnerung in Poesie und Prosa an ihr liebes Heimatland einsandte, nahm sie als ständige Mitarbeiterin auf. Noch manche andere Blätter bringen Erzählungen für die Jugend, Skizzen, Poesien und Humoresken aus ihrer Feder.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Branco, Dilia Helena</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Branco,</hi><hi rendition="#g">Dilia Helena, geb. Rödlich s. Dilia Helena</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Brand, H.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Brand,</hi> H. (Frau Johanna Elisabeth Wigand). Aus der Geschichte e. deutsch. Volksstammes. Histor. Erzählgn. 1., 2. u. 4.&#x2013;6. Bd. 8. Berlin, Stuttgart. P. Neff. Verl. à 5.&#x2013;, geb. à n 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>1. Heinrich v. Brabant, d. Kind v. Hessen. Erzählg. a. d. 13. Jahrh. 4. Taus. (461) 1895.</p><lb/>
        <p>2. Der Lehnsmann v. Liebenstein. Histor. Erzählg. a. d. 16. Jahrh. 4. u. 5. Taus. (518) 1896.</p><lb/>
        <p>3. Allzeit getreu. Histor. Erzählg. a. d. 17. Jahrh. 4. u. 5. Taus. (476) 1896.</p><lb/>
        <p>4. Gute Zeit im Lande. Erzählg. a. d. Zeit d. Erbaug. v. Wilhelmshöhe. 3. Taus. (413) 1895.</p><lb/>
        <p>5. Vor der Fremdherrschaft. Erzählg. a. d. Ende d. 18. Jahrh. 2. Taus. (496) 1895.</p><lb/>
        <p>6. Unter König Jerome. Erzählg. a. d. Zeit v. d. Freiheitskriegen. 2. Taus. (396) 1895.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Einst u. Jetzt. Eine Kasseler Weihnachtsgeschichte. 8. (66) Kassel 1883, Ebda. geb. 1.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Brand, Frau Silvia</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Brand,</hi> Frau Silvia, Dresden, Dornblüthstrasse 3, ist am 28. Mai 1848 in Gersdorf geboren. Sie war von 1880 bis 1893 Redaktionsmitglied der »Dresdener Nachrichten« für Feuilletons etc., von 1893 an Redaktionsmitglied der Dresdener »Neuesten Nachrichten« Abteilung für Haus und Herd.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dresdener Bilderbuch.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Für unsere Ehre. Drama. 8. (47) Dresden 1882, Warnatz &amp; Lehmann. n 1.80, geb. n 2.60</p><lb/>
        <p>&#x2012; Herbstlaub. Dichtungen z. Vortrag. 8. (72 m. Bildnis.) Dresden 1897, A. Beyer. n 1.50, geb. in Leinw. n. 2.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; König Zeit u. König in Ewigkeit. Ein Märchen f. grosse u. kleine Kinder. 8. (27) Dresden 1887, Weiske. n &#x2013;.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Perlen im Sumpf. Schauspiel in 4 Akten. 8. (55) Dresden 1896, A. Beyer. n 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Tante Lottchen. Eine humor. Deklamation f. Damen. 16. (14) Dresden 1884, Weiske. n 1.&#x2013;  </p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0111] Brackel, Ferdinande Brackel, Ferdinande. Prinzess Ada. Nov. 2. Aufl. 8. (284) Ebda. 1887. 3.–, geb. m. Goldschn. n 4.50 ‒ Vom alten Stamm. Nov. Bachems Nov.-Sammlg. Eine belletristische Haus- u. Familien-Bibliothek. Bd. 38. 8. (220) Ebda. 1889. geb. à n 1.– Brahmüller, G. Brahmüller, G. Biographie s. Marie Wunderlich. ‒ An der Weichsel. Erzählg. 12. (236) Danzig 1890, C. Hinstorff. 3.–; geb. in Leinw. 4.– ‒ Die zwölf Monate. 1882. 3. Aufl. Frankfurt a. M. 1890, Jäger. ‒ Kinderlied u. Kinderspiel. 1886. 2. Aufl. Ebda. 1894. Bramer, Frau Jeannette *Bramer, Frau Jeannette, verw. Regierungsrat, Fronhausen, Main-Weser-Bahn, Hessen, ist in Kassel geboren und gehört einer althessischen Juristenfamilie an. In kinderreichem Hause aufgewachsen, lernte sie die Wirkung kennen, welche »Geschichten-Erzählen« auf das Kindergemüt ausübt und bald wurde aus der Zuhörerin eine gern gehörte Erzählerin, erst ihrer jüngeren Geschwister, später ihrer Kinder und Enkel. Die erste Veröffentlichung ihrer Märchen und Geschichten für Kinder brachte »Dies Blatt gehört der Hausfrau«, und die Zeitschrift »Hessenland«, welcher sie manche Erinnerung in Poesie und Prosa an ihr liebes Heimatland einsandte, nahm sie als ständige Mitarbeiterin auf. Noch manche andere Blätter bringen Erzählungen für die Jugend, Skizzen, Poesien und Humoresken aus ihrer Feder. Branco, Dilia Helena Branco, Dilia Helena, geb. Rödlich s. Dilia Helena. Brand, H. Brand, H. (Frau Johanna Elisabeth Wigand). Aus der Geschichte e. deutsch. Volksstammes. Histor. Erzählgn. 1., 2. u. 4.–6. Bd. 8. Berlin, Stuttgart. P. Neff. Verl. à 5.–, geb. à n 6.– 1. Heinrich v. Brabant, d. Kind v. Hessen. Erzählg. a. d. 13. Jahrh. 4. Taus. (461) 1895. 2. Der Lehnsmann v. Liebenstein. Histor. Erzählg. a. d. 16. Jahrh. 4. u. 5. Taus. (518) 1896. 3. Allzeit getreu. Histor. Erzählg. a. d. 17. Jahrh. 4. u. 5. Taus. (476) 1896. 4. Gute Zeit im Lande. Erzählg. a. d. Zeit d. Erbaug. v. Wilhelmshöhe. 3. Taus. (413) 1895. 5. Vor der Fremdherrschaft. Erzählg. a. d. Ende d. 18. Jahrh. 2. Taus. (496) 1895. 6. Unter König Jerome. Erzählg. a. d. Zeit v. d. Freiheitskriegen. 2. Taus. (396) 1895. ‒ Einst u. Jetzt. Eine Kasseler Weihnachtsgeschichte. 8. (66) Kassel 1883, Ebda. geb. 1.50 Brand, Frau Silvia *Brand, Frau Silvia, Dresden, Dornblüthstrasse 3, ist am 28. Mai 1848 in Gersdorf geboren. Sie war von 1880 bis 1893 Redaktionsmitglied der »Dresdener Nachrichten« für Feuilletons etc., von 1893 an Redaktionsmitglied der Dresdener »Neuesten Nachrichten« Abteilung für Haus und Herd. ‒ Dresdener Bilderbuch. ‒ Für unsere Ehre. Drama. 8. (47) Dresden 1882, Warnatz & Lehmann. n 1.80, geb. n 2.60 ‒ Herbstlaub. Dichtungen z. Vortrag. 8. (72 m. Bildnis.) Dresden 1897, A. Beyer. n 1.50, geb. in Leinw. n. 2.– ‒ König Zeit u. König in Ewigkeit. Ein Märchen f. grosse u. kleine Kinder. 8. (27) Dresden 1887, Weiske. n –.50 ‒ Perlen im Sumpf. Schauspiel in 4 Akten. 8. (55) Dresden 1896, A. Beyer. n 1.50 ‒ Tante Lottchen. Eine humor. Deklamation f. Damen. 16. (14) Dresden 1884, Weiske. n 1.–

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/111
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/111>, abgerufen am 04.07.2020.