Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

Veröffentlichung ihres ersten Werkes, der "Natur und Lebensbilder", die Oskar Redwitz duftige Geistesblüten nennt, hat kein Geringerer als Karl Gerock sie ermutigt. In "Drei Monate in England" ist sie selbst die Mary, wie sie auch in "Sibyllas Traum" und in "Schatten und Licht" viel selbsterlebtes schildert. Sie ist Mitglied des Historischen Vereins des Kantons St. Gallen.

- Der Bärgli Hus Vreneli. Erzählg. ans d. Schweizerlande. 8. (88) Berlin 1886, Hertz & S. n 1.80

- Bunte Ranken. Erzählg. 8. (III 218) Berlin 1895, R. Taendler. n 3.-, geb. in Leinw. n 4.-

- Drei Monate in England. 2 Tle. (160) Leipzig 1890, Gust. Körner.

- Drei Novellen (Zwei Frauenseelen. Liebelos gelebt. Das Geständnis.) 8. (123) Berlin 1889, Sallis n 1.-

- Historische Reiseskizzen. U. d. Presse.

- Natur- u. Lebensbilder. 8. (91) Berlin 1885, Issleib. n 1.50; geb. n 2.50

- Sibyllas Traum. Nov. 2 Aufl. 8. (350) Berlin 1887, Ulrich Kracht. n 3.-, geb. n 4.-

- Schatten u. Licht. Nov. 2. Aufl. 8. (143) Ebda. 1888. n 1.50; geb. n 2.50

[Bredow-Görne, A. Gräfin v.]

Bredow-Görne, A. Gräfin v. Der Lauf der Welt. 8. (24) Erfurt 1871, Bartholomäus. -.75

- Diana v. Lavergne. Trauersp. 8. (149) Leipzig 1875, Leiner. n 3.-

- Ein Fenster beim Einzuge. 8. (29) Erfurt 1871, Bartholomäus. -.75

- Ein flüchtiger Traum. 16. (122) Berlin 1858, Paetel. geb. 2.70

- Ein verlorener Sohn. Trauersp. 8 (118) Leipzig 1874, Leiner. n 3.-

- Freie Wahl. Drama. 8. (92) Ebda. 1872. n 2.50

- Gedanken. 3. Aufl. 16. (72) Berlin 1863, Rauh. 1.50

- Gute Freunde. 8. (29) Erfurt 1871, Bartholomäus. -.75

- Hypatia. Trauersp. 8. (111) Leipzig 1878, Leiner. 3.-

[Brehmer, Johanna]

Brehmer, Johanna. Das Blumenjahr. Zwölf Monate m. Sinnsprüchen deutscher Dichter. Nach Aquarellen. Kabinett-Ausg. 4. (12 Chromolith.) Hamburg 1878, Seitz. 3.-

u. R. Hammerling. Das Blumenjahr in Bild u. Lied. Eine Blütenlese neuerer deutsch. Lyrik. 2. Aufl. 8. (247 m. 12 Chromol. u. 12 Photogr.) Frankfurt a. O. 1882, Waldmann. geb. m. Goldschn. n 9.-

Pracht-Ausg. Mit 12 Aquarellen v. J. B. 4. (192) 1882. geb. m. Goldschn. n 30.-

[Breithaupt, Adolphine]

*Breithaupt, Adolphine, Ps. Adolphine und Tante Adolphine, geboren am 24. Juli 1829 in Neuruppin, schrieb zumeist Jugendschriften und wohnte in Charlottenburg. Sie ist 1897 gestorben.

- Das goldene Buch der Frau. Ein Freund u. Berater in allen Verhältnissen des Lebens. 8. (180) Chemnitz 1894, B. Richters Verl. geb. in Leinw. 3.-

- Der deutschen Jugend frohe Stunden. Märchen, Lieder u. Geschichten f. Knaben u. Mädchen. 8. (162 m. e. Farbendr.) Borna, 1890, Leipzig, A. Jahnke geb. 3.-

- Die deutsche Frau in Küche und Keller. Kochbuch. 8. (367) Chemnitz 1892, B. Richter. geb. n 4.-, auch in 10 Lfgn. a -.30

- Die Feldküche nach neuer Reform. Ein Handbuch f. den deutschen Soldaten im Quartier, Bivouac u. Felde, sowie f. Garcons, Touristen u. Jäger. 8 (157) Berlin 1884, Stahn. In Leinw. kart. n 2.-

- Mutterpflicht u. Kindespflege. Weihegeschenk aus Mutterhand f. Deutschlands Frauen u. Bräute. 8. (168) Berlin, Chemnitz 1882, B. Richter, geb. in Leinw. n 3.-

- Wie wird sie ihn finden? Rom. aus der Neuzeit, e. Begebenheit nacherzählt. 8. (252) Chemnitz 1895, Ebda. 3.-, geb. n 4.-

Werke s. auch Tante Adolphine.

[Breitzmann, Agnes]

*Breitzmann, Agnes, Ps. Elisabeth Halden, Bad Nauheim, Parkstr. 382, ist in Templin am 27. Mai 1841, als Tochter eines Arztes geboren. Schon in der Jugend, wenn sie ihren Vater auf die Landpraxis begleitete, belebte ihre rege Phantasie Feld und Wald, und gab ihr Stoff zum Fabulieren. Nach einer glücklichen Kindheit knieten am Sarge der Mutter, nachdem schon der Vater vorausgegangen,

Veröffentlichung ihres ersten Werkes, der »Natur und Lebensbilder«, die Oskar Redwitz duftige Geistesblüten nennt, hat kein Geringerer als Karl Gerock sie ermutigt. In »Drei Monate in England« ist sie selbst die Mary, wie sie auch in »Sibyllas Traum« und in »Schatten und Licht« viel selbsterlebtes schildert. Sie ist Mitglied des Historischen Vereins des Kantons St. Gallen.

‒ Der Bärgli Hus Vreneli. Erzählg. ans d. Schweizerlande. 8. (88) Berlin 1886, Hertz & S. n 1.80

‒ Bunte Ranken. Erzählg. 8. (III 218) Berlin 1895, R. Taendler. n 3.–, geb. in Leinw. n 4.–

‒ Drei Monate in England. 2 Tle. (160) Leipzig 1890, Gust. Körner.

‒ Drei Novellen (Zwei Frauenseelen. Liebelos gelebt. Das Geständnis.) 8. (123) Berlin 1889, Sallis n 1.–

‒ Historische Reiseskizzen. U. d. Presse.

‒ Natur- u. Lebensbilder. 8. (91) Berlin 1885, Issleib. n 1.50; geb. n 2.50

‒ Sibyllas Traum. Nov. 2 Aufl. 8. (350) Berlin 1887, Ulrich Kracht. n 3.–, geb. n 4.–

‒ Schatten u. Licht. Nov. 2. Aufl. 8. (143) Ebda. 1888. n 1.50; geb. n 2.50

[Bredow-Görne, A. Gräfin v.]

Bredow-Görne, A. Gräfin v. Der Lauf der Welt. 8. (24) Erfurt 1871, Bartholomäus. –.75

‒ Diana v. Lavergne. Trauersp. 8. (149) Leipzig 1875, Leiner. n 3.–

‒ Ein Fenster beim Einzuge. 8. (29) Erfurt 1871, Bartholomäus. –.75

‒ Ein flüchtiger Traum. 16. (122) Berlin 1858, Paetel. geb. 2.70

‒ Ein verlorener Sohn. Trauersp. 8 (118) Leipzig 1874, Leiner. n 3.–

‒ Freie Wahl. Drama. 8. (92) Ebda. 1872. n 2.50

‒ Gedanken. 3. Aufl. 16. (72) Berlin 1863, Rauh. 1.50

‒ Gute Freunde. 8. (29) Erfurt 1871, Bartholomäus. –.75

‒ Hypatia. Trauersp. 8. (111) Leipzig 1878, Leiner. 3.–

[Brehmer, Johanna]

Brehmer, Johanna. Das Blumenjahr. Zwölf Monate m. Sinnsprüchen deutscher Dichter. Nach Aquarellen. Kabinett-Ausg. 4. (12 Chromolith.) Hamburg 1878, Seitz. 3.–

u. R. Hammerling. Das Blumenjahr in Bild u. Lied. Eine Blütenlese neuerer deutsch. Lyrik. 2. Aufl. 8. (247 m. 12 Chromol. u. 12 Photogr.) Frankfurt a. O. 1882, Waldmann. geb. m. Goldschn. n 9.–

Pracht-Ausg. Mit 12 Aquarellen v. J. B. 4. (192) 1882. geb. m. Goldschn. n 30.–

[Breithaupt, Adolphine]

*Breithaupt, Adolphine, Ps. Adolphine und Tante Adolphine, geboren am 24. Juli 1829 in Neuruppin, schrieb zumeist Jugendschriften und wohnte in Charlottenburg. Sie ist 1897 gestorben.

‒ Das goldene Buch der Frau. Ein Freund u. Berater in allen Verhältnissen des Lebens. 8. (180) Chemnitz 1894, B. Richters Verl. geb. in Leinw. 3.–

‒ Der deutschen Jugend frohe Stunden. Märchen, Lieder u. Geschichten f. Knaben u. Mädchen. 8. (162 m. e. Farbendr.) Borna, 1890, Leipzig, A. Jahnke geb. 3.–

‒ Die deutsche Frau in Küche und Keller. Kochbuch. 8. (367) Chemnitz 1892, B. Richter. geb. n 4.–, auch in 10 Lfgn. à –.30

‒ Die Feldküche nach neuer Reform. Ein Handbuch f. den deutschen Soldaten im Quartier, Bivouac u. Felde, sowie f. Garçons, Touristen u. Jäger. 8 (157) Berlin 1884, Stahn. In Leinw. kart. n 2.–

‒ Mutterpflicht u. Kindespflege. Weihegeschenk aus Mutterhand f. Deutschlands Frauen u. Bräute. 8. (168) Berlin, Chemnitz 1882, B. Richter, geb. in Leinw. n 3.–

‒ Wie wird sie ihn finden? Rom. aus der Neuzeit, e. Begebenheit nacherzählt. 8. (252) Chemnitz 1895, Ebda. 3.–, geb. n 4.–

Werke s. auch Tante Adolphine.

[Breitzmann, Agnes]

*Breitzmann, Agnes, Ps. Elisabeth Halden, Bad Nauheim, Parkstr. 382, ist in Templin am 27. Mai 1841, als Tochter eines Arztes geboren. Schon in der Jugend, wenn sie ihren Vater auf die Landpraxis begleitete, belebte ihre rege Phantasie Feld und Wald, und gab ihr Stoff zum Fabulieren. Nach einer glücklichen Kindheit knieten am Sarge der Mutter, nachdem schon der Vater vorausgegangen,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="lexiconEntry">
        <p><pb facs="#f0122"/>
Veröffentlichung ihres ersten Werkes, der »Natur und Lebensbilder«, die Oskar Redwitz duftige Geistesblüten nennt, hat kein Geringerer als Karl Gerock sie ermutigt. In »Drei Monate in England« ist sie selbst die Mary, wie sie auch in »Sibyllas Traum« und in »Schatten und Licht« viel selbsterlebtes schildert. Sie ist Mitglied des Historischen Vereins des Kantons St. Gallen.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der Bärgli Hus Vreneli. Erzählg. ans d. Schweizerlande. 8. (88) Berlin 1886, Hertz &amp; S. n 1.80</p><lb/>
        <p>&#x2012; Bunte Ranken. Erzählg. 8. (III 218) Berlin 1895, R. Taendler. n 3.&#x2013;, geb. in Leinw. n 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Drei Monate in England. 2 Tle. (160) Leipzig 1890, Gust. Körner.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Drei Novellen (Zwei Frauenseelen. Liebelos gelebt. Das Geständnis.) 8. (123) Berlin 1889, Sallis n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Historische Reiseskizzen. U. d. Presse.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Natur- u. Lebensbilder. 8. (91) Berlin 1885, Issleib. n 1.50; geb. n 2.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Sibyllas Traum. Nov. 2 Aufl. 8. (350) Berlin 1887, Ulrich Kracht. n 3.&#x2013;, geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Schatten u. Licht. Nov. 2. Aufl. 8. (143) Ebda. 1888. n 1.50; geb. n 2.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Bredow-Görne, A. Gräfin v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Bredow-Görne,</hi> A. Gräfin v. Der Lauf der Welt. 8. (24) Erfurt 1871, Bartholomäus. &#x2013;.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; Diana v. Lavergne. Trauersp. 8. (149) Leipzig 1875, Leiner. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ein Fenster beim Einzuge. 8. (29) Erfurt 1871, Bartholomäus. &#x2013;.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ein flüchtiger Traum. 16. (122) Berlin 1858, Paetel. geb. 2.70</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ein verlorener Sohn. Trauersp. 8 (118) Leipzig 1874, Leiner. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Freie Wahl. Drama. 8. (92) Ebda. 1872. n 2.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gedanken. 3. Aufl. 16. (72) Berlin 1863, Rauh. 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gute Freunde. 8. (29) Erfurt 1871, Bartholomäus. &#x2013;.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; Hypatia. Trauersp. 8. (111) Leipzig 1878, Leiner. 3.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Brehmer, Johanna</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Brehmer,</hi> Johanna. Das Blumenjahr. Zwölf Monate m. Sinnsprüchen deutscher Dichter. Nach Aquarellen. Kabinett-Ausg. 4. (12 Chromolith.) Hamburg 1878, Seitz. 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p> u. R. Hammerling. Das Blumenjahr in Bild u. Lied. Eine Blütenlese neuerer deutsch. Lyrik. 2. Aufl. 8. (247 m. 12 Chromol. u. 12 Photogr.) Frankfurt a. O. 1882, Waldmann. geb. m. Goldschn. n 9.&#x2013;</p><lb/>
        <p>Pracht-Ausg. Mit 12 Aquarellen v. J. B. 4. (192) 1882. geb. m. Goldschn. n 30.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Breithaupt, Adolphine</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Breithaupt,</hi> Adolphine, Ps. Adolphine und Tante Adolphine, geboren am 24. Juli 1829 in Neuruppin, schrieb zumeist Jugendschriften und wohnte in Charlottenburg. Sie ist 1897 gestorben.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Das goldene Buch der Frau. Ein Freund u. Berater in allen Verhältnissen des Lebens. 8. (180) Chemnitz 1894, B. Richters Verl. geb. in Leinw. 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der deutschen Jugend frohe Stunden. Märchen, Lieder u. Geschichten f. Knaben u. Mädchen. 8. (162 m. e. Farbendr.) Borna, 1890, Leipzig, A. Jahnke geb. 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die deutsche Frau in Küche und Keller. Kochbuch. 8. (367) Chemnitz 1892, B. Richter. geb. n 4.&#x2013;, auch in 10 Lfgn. à &#x2013;.30</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Feldküche nach neuer Reform. Ein Handbuch f. den deutschen Soldaten im Quartier, Bivouac u. Felde, sowie f. Garçons, Touristen u. Jäger. 8 (157) Berlin 1884, Stahn. In Leinw. kart. n 2.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Mutterpflicht u. Kindespflege. Weihegeschenk aus Mutterhand f. Deutschlands Frauen u. Bräute. 8. (168) Berlin, Chemnitz 1882, B. Richter, geb. in Leinw. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Wie wird sie ihn finden? Rom. aus der Neuzeit, e. Begebenheit nacherzählt. 8. (252) Chemnitz 1895, Ebda. 3.&#x2013;, geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Werke s. auch Tante Adolphine</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Breitzmann, Agnes</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Breitzmann,</hi> Agnes, Ps. Elisabeth Halden, Bad Nauheim, Parkstr. 382, ist in Templin am 27. Mai 1841, als Tochter eines Arztes geboren. Schon in der Jugend, wenn sie ihren Vater auf die Landpraxis begleitete, belebte ihre rege Phantasie Feld und Wald, und gab ihr Stoff zum Fabulieren. Nach einer glücklichen Kindheit knieten am Sarge der Mutter, nachdem schon der Vater vorausgegangen,
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0122] Veröffentlichung ihres ersten Werkes, der »Natur und Lebensbilder«, die Oskar Redwitz duftige Geistesblüten nennt, hat kein Geringerer als Karl Gerock sie ermutigt. In »Drei Monate in England« ist sie selbst die Mary, wie sie auch in »Sibyllas Traum« und in »Schatten und Licht« viel selbsterlebtes schildert. Sie ist Mitglied des Historischen Vereins des Kantons St. Gallen. ‒ Der Bärgli Hus Vreneli. Erzählg. ans d. Schweizerlande. 8. (88) Berlin 1886, Hertz & S. n 1.80 ‒ Bunte Ranken. Erzählg. 8. (III 218) Berlin 1895, R. Taendler. n 3.–, geb. in Leinw. n 4.– ‒ Drei Monate in England. 2 Tle. (160) Leipzig 1890, Gust. Körner. ‒ Drei Novellen (Zwei Frauenseelen. Liebelos gelebt. Das Geständnis.) 8. (123) Berlin 1889, Sallis n 1.– ‒ Historische Reiseskizzen. U. d. Presse. ‒ Natur- u. Lebensbilder. 8. (91) Berlin 1885, Issleib. n 1.50; geb. n 2.50 ‒ Sibyllas Traum. Nov. 2 Aufl. 8. (350) Berlin 1887, Ulrich Kracht. n 3.–, geb. n 4.– ‒ Schatten u. Licht. Nov. 2. Aufl. 8. (143) Ebda. 1888. n 1.50; geb. n 2.50 Bredow-Görne, A. Gräfin v. Bredow-Görne, A. Gräfin v. Der Lauf der Welt. 8. (24) Erfurt 1871, Bartholomäus. –.75 ‒ Diana v. Lavergne. Trauersp. 8. (149) Leipzig 1875, Leiner. n 3.– ‒ Ein Fenster beim Einzuge. 8. (29) Erfurt 1871, Bartholomäus. –.75 ‒ Ein flüchtiger Traum. 16. (122) Berlin 1858, Paetel. geb. 2.70 ‒ Ein verlorener Sohn. Trauersp. 8 (118) Leipzig 1874, Leiner. n 3.– ‒ Freie Wahl. Drama. 8. (92) Ebda. 1872. n 2.50 ‒ Gedanken. 3. Aufl. 16. (72) Berlin 1863, Rauh. 1.50 ‒ Gute Freunde. 8. (29) Erfurt 1871, Bartholomäus. –.75 ‒ Hypatia. Trauersp. 8. (111) Leipzig 1878, Leiner. 3.– Brehmer, Johanna Brehmer, Johanna. Das Blumenjahr. Zwölf Monate m. Sinnsprüchen deutscher Dichter. Nach Aquarellen. Kabinett-Ausg. 4. (12 Chromolith.) Hamburg 1878, Seitz. 3.– u. R. Hammerling. Das Blumenjahr in Bild u. Lied. Eine Blütenlese neuerer deutsch. Lyrik. 2. Aufl. 8. (247 m. 12 Chromol. u. 12 Photogr.) Frankfurt a. O. 1882, Waldmann. geb. m. Goldschn. n 9.– Pracht-Ausg. Mit 12 Aquarellen v. J. B. 4. (192) 1882. geb. m. Goldschn. n 30.– Breithaupt, Adolphine *Breithaupt, Adolphine, Ps. Adolphine und Tante Adolphine, geboren am 24. Juli 1829 in Neuruppin, schrieb zumeist Jugendschriften und wohnte in Charlottenburg. Sie ist 1897 gestorben. ‒ Das goldene Buch der Frau. Ein Freund u. Berater in allen Verhältnissen des Lebens. 8. (180) Chemnitz 1894, B. Richters Verl. geb. in Leinw. 3.– ‒ Der deutschen Jugend frohe Stunden. Märchen, Lieder u. Geschichten f. Knaben u. Mädchen. 8. (162 m. e. Farbendr.) Borna, 1890, Leipzig, A. Jahnke geb. 3.– ‒ Die deutsche Frau in Küche und Keller. Kochbuch. 8. (367) Chemnitz 1892, B. Richter. geb. n 4.–, auch in 10 Lfgn. à –.30 ‒ Die Feldküche nach neuer Reform. Ein Handbuch f. den deutschen Soldaten im Quartier, Bivouac u. Felde, sowie f. Garçons, Touristen u. Jäger. 8 (157) Berlin 1884, Stahn. In Leinw. kart. n 2.– ‒ Mutterpflicht u. Kindespflege. Weihegeschenk aus Mutterhand f. Deutschlands Frauen u. Bräute. 8. (168) Berlin, Chemnitz 1882, B. Richter, geb. in Leinw. n 3.– ‒ Wie wird sie ihn finden? Rom. aus der Neuzeit, e. Begebenheit nacherzählt. 8. (252) Chemnitz 1895, Ebda. 3.–, geb. n 4.– Werke s. auch Tante Adolphine. Breitzmann, Agnes *Breitzmann, Agnes, Ps. Elisabeth Halden, Bad Nauheim, Parkstr. 382, ist in Templin am 27. Mai 1841, als Tochter eines Arztes geboren. Schon in der Jugend, wenn sie ihren Vater auf die Landpraxis begleitete, belebte ihre rege Phantasie Feld und Wald, und gab ihr Stoff zum Fabulieren. Nach einer glücklichen Kindheit knieten am Sarge der Mutter, nachdem schon der Vater vorausgegangen,

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/122
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/122>, abgerufen am 04.07.2020.